Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 19 mal geteilt 75 Kommentare

OnePlus One mit Wechselcover: Von “leichter Verzögerung” zur Totalaufgabe

Die Geschichte des OnePlus One hört nicht auf. Immer wieder gibt das Unternehmen aus China Lebenszeichen, leider jedoch fast nie erfreuliche. So auch dieses Mal.

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 9957
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4655
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
never sell oneplus
Manche OnePlus-Forenmitglieder sind dafür, den Slogan "Never Settle" zu ändern. / © OnePlus, ANDROIDPIT

Als Tech-Journalist, der über das OnePlus One schreibt, werde ich den Eindruck nicht los, dass sich in etwa so ein Drehbuchautor für “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” fühlen muss, und das kann nichts Gutes sein. Der Zenit des Phänomens ist schon lange überschritten, trotzdem geht die Seifenoper weiter und weiter, und eigentlich darf einen nichts mehr überraschen - außer vielleicht die Tatsache, dass das Ganze tatsächlich noch irgendwen interessiert.

Nachdem vor zwei Wochen die letzte Episode der OPO-Saga geschrieben wurde (die von vielen ersehnte Bambus-Rückseite verzögerte sich aufgrund von Problemen bei der Herstellung mal wieder), folgt nun die Auflösung: Das gesamte Projekt Wechselcover wurde eingestellt. Eines der vielen Versprechen von OnePlus war es gewesen, das Gerät durch das Austauschen der Rückseite personalisieren zu können. Zu diesem Zweck hatten die Chinesen einige äußerst spannende Schalen vorgestellt. Wer nach all den Verzögerungen noch die Hoffnung hatte, irgendwann eine davon auf seinem One sehen zu können (sofern er ein solches überhaupt schon hat), darf diese nun endgültig begraben, denn aus der angekündigten Verzögerung wurde der letzte Versprechensbruch in einer Reihe von nicht gehaltenen Versprechen.

oneplus back
Die verlockenden Wechselcover für das OnePlus, die es nun nicht geben wird. / © OnePlus

Mal wieder sind es Probleme bei der Produktion, die es unmöglich gemacht haben sollen, das hehre Mantra “Never settle” - “Gib Dich nie zufrieden” - einzuhalten. Ein paar Bambusschalen haben es wohl durch die Endkontrolle geschafft, und die wird man auch irgendwie, irgendwo, irgendwann erwerben können. Bevor man etwas verkauft, das nicht das absolut Bestmögliche ist, verkauft man eben lieber gar nichts. Wenn das der Maßstab ist, wird verständlich, warum kaum jemand das OnePlus One bisher zu Gesicht bekommen hat: Das Gerät ist echt gut, aber nicht perfekt (zum Test). Fehlt nur noch die offizielle Ankündigung des Produktionsstopps.

Ach so, bei OnePlus “denkt man derzeit über die Möglichkeit nach”, limitierte Editionen mit Kevlar- und Jeans-Rückseite zu veröffentlichen. Und ja, ein OnePlus 2 wird es geben, das hat Director of OnePlus Gobal Carl Pei bei der Gelegenheit auch gleich bestätigt. Hoffen wir, dass sich die Drehbücher für die Serie dann etwas abwechslungsreicher schreiben.

Quelle: OnePlus

Top-Kommentare der Community

  • xyzcbm 18.09.2014

    So jetzt mal eine Frage von mir ... was soll das??
    Das OPO ist doch ein super Gerät für einen super Preis, den man hier auch durchaus sehen sollte. Andere Hersteller rufen für die gleiche Hardware ein Vielfaches dessen auf was das OPO kostet. Diese Ersparnis kommt doch nicht von ungefähr, diese kommt schlichtweg durch Einsparungen an allen möglichen Stellen und das zahlt sich unterm Strich dennoch für den Endverbraucher aus!
    Es ist ein Unterschied ob ein Hersteller einen extrem geringen Bruchteil der im Laden ausgeschrieben Preise an Produktionskosten hat oder nicht.
    Man überlege, der Kuchen wird aufgeteilt in Produktion, Logistik und natürlich zwei große Stücke für den Hersteller (Gewinn, Gehälter, Werbung etc etc) und den Einzelhandel.
    OnePlus schmälert natürlich jedes dieser Stücke, das Problem ist halt an der Produktion ist nichts mehr groß einzusparen, das haben bereits alle Hersteller optimiert. Klar den Einzelhandel hat man nicht dazwischen, Geld für Werbung spart man sich größtenteils usw. somit muss man halt schauen wo man noch Spart um das bestmögliche Ergebnis für den bestmöglichsten Preis zu erzielen und am eigenen Geldbeutel spart keiner, das braucht mir auch niemand erzählen.
    Was noch erschwerend dazu kommt ist der große Ansturm den es gegeben hat, diesen wollte man wahrscheinlich mit dem Invite-System regulieren, bei welchem man sich wohl ein wenig verkalkuliert hatte. Das ist zwar unschön, aber rechtfertigt es wirklich dass man bei jeder Gelegenheit den Hersteller dermaßen schlecht machen muss?

  •   25
    Tim C. 18.09.2014

    Nur noch lächerlich....

  •   21
    Joolsthebear 18.09.2014

    Hmm, wer schon mal vom OPO das Backcover runtergepult hat, kann sich vorstellen das nen Wechselcover irgendwie problematisch hätte werden können ... denke gerade im Bereich des Sim Slots wäre es wahrscheinlich öfter beim wechseln zu nem Bruch gekommen ... Shit Happens ...

    Die Geräte sind allerdings mittlerweile gut verfügbar (mittlerweile 3 im Bekanntenkreis im Umlauf) , hab auf der IFA weitere 4, 5 Geräte erspähen können ...

    So schwer kanns also nicht mehr sein ans OPO zu kommen ...

    für den Preis immer noch nen sehr gutes Gerät ...

  • Mundi Schuh 18.09.2014

    Schon komisch wie hier das Opo immer schlecht dargestellt wird, ob die Redakteure von den konkurenten wohl gudis bekommen?

    Jeder der das One+ sein eigen nennen darf weis was er an dem gerät hat.

  • Stephan Serowy 18.09.2014

    @Mundi: Auch wir haben eins und es gut bewertet, aber das hat rein gar nichts mit dem zu tun, was OnePlus veranstaltet. Von der Qualität des Telefons wird in diesem Artikel davon abgesehen nicht mit einem Wort gesprochen, sondern einzig und allein von der Firma!

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich muss mich da grade als beständiger "kommt eh nicht" schreiber bestätigt fühlen

  • Ist das jetzt Geschäftsstrategie oder bloß Dummheit? Diese Firma ist ein Kasperltheater.
    Never settle. Ah so...der Slogan sollte besser "Always chaos" heißen.
    Sie wissen nicht, was sie tun/wollen.

    • Meine Gedanken. Ich werde aus den Gags die da gelaufen sind, immer noch nicht schlau. Und es geht so muuuuunter weiter, als sei nichts gewesen.

      Aber warten wir doch ab, wie das Theater lustig weitergeht ....

  • Zum Glück habe ich eine Bambus Schutzhülle gekauft. Sieht super aus damit.

  •   58

    Pruuuuust!

    Am meisten tun mir diejenigen leid, die unter Aufbietung aller nur erdenklichen Lächerlichkeiten eines der handverlesenen China-Spyphones ergattern konnten und es wohl bald mit einem Hersteller zu tun haben werden, der sich komplett aus dem internationalen Geschäft zurückzieht (was der einzig logische nächste Schritt wäre ... aber was ist bei OnePlus schon logisch?)

    •   21

      Am meisten tun mir die Leid, die Ihre Daten bei Samsung und bei Apple sicherer sehen ,... Naja , jedem sein "freies" Touchwiz und IOS ... Zumindest wir bei denen noch "ehrlich" zur Markteinführung vorm Store Campiert ... um die vielversprochenen Phones zu bekommen ...

      •   58

        Und weißt Du, was das verrückteste an den "vielversprochenen Phones" von Samsung und Apple ist? Sie sind in der Regel recht schnell für jedermann problemlos verfügbar.

      •   21

        Dann hätte ich gern nen Iphone 6 Plus für 300 Euro ...

      •   58

        Was ist das denn bitte für ein blödes "Argument"?

        Für mich ist das so, wie sich nur ein Hyundai S-Coupé leisten können, aber meinen, einen Porsche 911er zu fahren...

        Apple dürften bereits jetzt, noch vor der ersten Auslieferung so viele (bezahlte!) Vorbestellungen für das iPhone 6+ vorliegen, dass deren Umsatz und Erlös schon weit über dem liegen, was OnePlus jemals in ihrer (wahrscheinlich doch eher kurzen) Firmengeschichte insgesamt erzielen wird. Wer ein iPhone, ein Note 4 etc. will, würde sich wohl niemals ein OnePLus One kaufen. Und was Du gerne hättest, spielt im Geschäftsleben ganz offensichtlich keine Rolle und kratzt die Großen der Branche nicht einmal einen winzigen Augenblick.

      •   21

        Sag ich ja ... Ramschware für Leute die an Statussymbolen leiden ... :D ...

      • Und wieder nur Provokantes von macdroid...

        Ich erinnere mich noch an meine Kumpel und mich...was haben wir nicht alles über uns ergehen lassen und diese Invites zu bekommen. Ich möchte das gar nicht erwähnen hier, da es mir so peinlich ist...okay..doch..moment. ich verrate es dir :'(...aber nicht lachen!

        WIR HABEN NETT GEFRAGT!

      •   21

        ich hab beim Chinesen einfach auf den kaufen button gedrückt ... und es mir nach Hause liefern lassen ...

  • Hat irgendwer noch einen Invite für ein 64GB One Plus One?
    Würde mich sehr darüber freuen :)

  • Sorry, aber das ist derartig lächerlich, dass es weh tut.

    Bei den ersten Ankündigungen dachte ich noch, dass OPO könnte mein nächstes Telefon werden.
    Das ist aber längst vorbei.
    Marketing und Vertriebspolitik der Firma waren von Anfang an grottig.
    Zunehmend stellen die sich aber auch noch als unzuverlässig und unglaubwürdig heraus.
    Für mich kommt ein Produkt einer solchen Firma grundsätzlich nicht in Frage.
    Da gebe ich dann auch gern mehr aus.

    Ärgerlich ist nur, dass ein Hersteller wie Sony, der zuverlässig für Jedermann zu erwerbende Spitzentelefone anbietet, Minus damit macht.

    • Na ja, SONY macht nur mit dem Unter- und Mittelklasse-Krempel Verluste (das erste Mal, seitdem die an der Börse sind, seit knapp 60 Jahren...) - deswegen satteln sie jetzt auf die Strategie um, ausschließlich exklusive und daher teure Phones zu verkaufen. Wie schon Henry Ford erkannte: "Small car, small profit". Mal schauen, wie das klappt.

  •   21

    Muss ja Welt bewegend sein für manche, das es nun doch keine Wechsel-Covert für das OnePlusOne gibt.

    Eine Pressekonferenz in Neu Delhi von Google zum Android One ist da kein Ton Wert, wahrscheinlich zurecht, da geht's ja auch schliesslich nicht um "Welt bewegende Wechsel-Cover"

    • Nein, da geht's um Geräte, die Du als in Deutschland lebend nie in Händen halten wirst und sollst. Beim OPO solltest Du es zumindest...

      •   21

        Das ist rein spekulativ, das die nie ausserhalb Indiens auftauchen ! Es wird nicht lange dauern bis die ihren Weg nach Europa finden werden !
        Trotz allem, Wechsel-Cover von OnePlusOne scheinen wichtiger zu sein

      • Dann sagst du es ja selber: Dein Artikelvorschlag ist reine Spekulation, OPO ist Fakt. Davon mal abgesehen, hat Google klar gesagt, dass Android One für die neuen Märkte ist. Zu denen Gehört die Technologiewüste Deutschland jedoch nicht, auch wenn man es manchmal nicht glauben mag. Von daher: Ja, Wechselcover von OP sind wichtiger.

      • Stephan: Dazu muss ich aber sagen dass Artikel darüber auch interessant wären. Ihr habt auch schon oft über Geräte geredet die hier nicht erhältlich sein sollen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!