Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
59 mal geteilt 164 Kommentare

OnePlus 3 vs. Samsung Galaxy S7 Edge: Die größte Differenz ist der Preis

OnePlus hat im Jahr 2016 ein Top-Gerät ohne Kompromisse veröffentlicht. Endlich begegnet es etablierten Konkurrenten auf Augenhöhe. Der Direktvergleich OnePlus 3 vs. Samsung Galaxy S7 Edge soll zeigen, wie nah der erheblich preiswertere Außenseiter an den Bestseller heranreicht.

Springt zum Abschnitt

Das OnePlus 3 kostet zum Start nur halb so viel

Das OnePlus 3 ist günstiger als das Galaxy S7 Edge, ist jedoch nicht so leicht verfügbar. Ihr solltet das OnePlus 3 beim Hersteller bestellen. Das Samsung Galaxy S7 Edge hingegen gibt es bei Elektrofachhändlern und bei vielen Providern preiswert als Vertragshandy.

Das OnePlus 3 kostet einmalig 399 Euro. Das Galaxy S7 Edge kostete zur Einführung per UVP 799 Euro, also rund das Doppelte. Im Juli 2016 nähert sich der Preis der 600-Euro-Marke und fällt weiter.

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S7 Edge
612,00
handyschotte.com Lieferzeit: sofort ab Lager

Samsung baut ein schöneres, wasserdichtes Gerät

Sowohl das OnePlus 3 als auch das Samsung Galaxy S7 Edge entsprechen dem Formfaktor 5,5 Zoll. Das Galaxy S7 Edge mutet jedoch durch die Dual-Edge-geschmälerten Kanten kompakter an. Das OnePlus misst 152,7 x 74,7 x 7,35 mm, das Galaxy nur 150,9 x 72,6 x 7,7 mm. Die Geräte wiegen mit 156 beziehungsweise 157 Gramm nahezu gleich viel.

AndroidPIT oneplus 3 vs samsung galaxy s7 edge back
Aluminium oder Glas? / © ANDROIDPIT

Das OnePlus 3 besteht aus einem Metall-Unibody und hat eine Keramik-Homebutton. Ihr könnt es derzeit nur in Graphit-Grau kaufen; Soft-Gold soll folgen. Das Galaxy S7 Edge besteht vorne und hinten aus Glas, hat dazwischen aber ebenfalls ein Aluminium-Chassis. Als Farbvarianten gibt es Schwarz, Weiß, Gold, Silber und Pink. Für beide Geräte gibt es interessante Schutzhüllen; OnePlus vertreibt diese selbst.

AndroidPIT Samsung Galaxy S7 Edge Opinion 2104
Das S7 Edge ist wasserfest. / © ANDROIDPIT

Schlagendes Argument des Galaxy S7 Edge dürfte die IP68-Zertifizierung sein. Lasst Ihr es ins Wasser fallen, geht es davon nicht kaputt. Auch Staub kann nicht ins Gehäuse eindringen.

AndroidPIT oneplus 3 button
Der zusätzliche Lautstärkeschieber schaltet das OnePlus 3 fix stumm. / © ANDROIDPIT

Die Displays unterscheiden sich nur kosmetisch

In Sachen Schärfe und Kontrast schlagen sich beide Kontrahenten auf Augenhöhe. Beim genauen Nachmessen ist das Galaxy-S7-Edge-Display mit 478 Candela pro Quadratmeter heller als das des OnePlus 3 mit seinen 427 cd/m².

AndroidPIT oneplus 3 vs samsung galaxy s7 edge voulme buttons
Das Display des Galaxy S7 Edge ist zehn Prozent heller. / © ANDROIDPIT

Das Super AMOLED-Display des Galaxy S7 Edge löst auf 5,5 in QHD (1.440 x 2.560) oder mit 534 ppi auf. Das OnePlus 3 nutzt ein AMOLED-Panel mit Full-HD-Auflösung (1.080 x 1.920) und kommt auf schwächere 401 ppi. Interessanterweise macht sich dieser Unterschied nicht einmal in den jeweiligen VR-Headmounts bemerkbar, obwohl solche Goggles durch die starke Vergrößerung der Pixel-Zwischenräume Unterschiede in der Auflösung betonen.

AndroidPIT oneplus 3 vs samsung galaxy s7 edge display
Die Edge-Kanten sind ein Feature; wenn gleich ein vernachlässigbares. / © ANDROIDPIT

Das Spannende am Display des Galaxy S7 Edge sind die Dual-Edge-Kanten, die dem Gerät seinen Namen verleihen. Sie bieten Zusatzfeatures, die Euch per Software geboten werden. Lest Benachrichtigungen oder lasst die Ränder aufleuchten, wenn es klingelt.

Noch zu erwähnen ist Samsungs neues Always-on-Display. Während viele von Euch das Feature zur Verlängerung der Akkulaufzeit abschalten werden, erweist es sich gelegentlich als praktisch. So bleiben Kalender, Uhr und Benachrichtigungs-Icons immer sichtbar.

OnePlus lässt Euch Freiheit bei der Software

Samsung und OnePlus statten die Geräte zum Verkauf mit der aktuellen Android-Version 6.0.1 aus. Samsung liefert inzwischen monatliche Sicherheitsupdates und ist erfahrungsgemäß schneller als OnePlus. Beim OnePlus 3 ist es wiederum einfacher, die Software zu modifizieren. Dieser Prozess hat dort sogar kein Erlöschen der Garantie zur Folge.

AndroidPIT FR oneplus 3 vs samsung galaxy s7 edge display settings
Samsungs Software ist bunter; bei OnePlus könnt Ihr sie kurzerhand austauschen. / © ANDROIDPIT

Je nach Provider findet Ihr auf dem Samsung-Smartphone viele vorinstallierte Apps, die Ihr deaktivieren, jedoch nicht restlos deinstallieren könnt. Zusätzlich fügt Samsung etliche eigene Apps hinzu, die sich funktionell mit ebenfalls vorinstallierten Google-Apps decken.

Samsungs Oberfläche TouchWiz ist jedoch spürbar ausgereifter als OnePlus' Oxygen OS. Das OnePlus 3 plagt sich zur Auslieferung noch mit Problemen im Speichermanagement. Auch der Patch von Version 3.1.1 auf 3.2.0 musste wegen Fehlern zurückgezogen werden. Version 3.2.1 soll es richten.

Das OnePlus 3 ist die erste Wahl für Modder. Im offiziellen Forum gibt es einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Entsperren des Bootloaders, ändern der Firmware und Hinzufügen des Root-Zugriffs.

OnePlus 3 vs. Samsung Galaxy S7 Edge - Performance

Das Galaxy S7 Edge und das OnePlus 3 sind in etwa gleich schnell. In Benchmarks punktet das OnePlus 3 etwas besser, doch der Vorteil wird im Alltag durch kleine Mängel in der Software aufgehoben. Beim S7 Edge freuen sich Gamer über den Gaming Mode des Galaxys. Er reduziert Hintergrund-Aktivitäten für ein flüssiges, ungestörtes Spielerlebnis und er bietet nützliche Zusatzfunktionen für Spieler. Der größere Akku des Samsung-Gerätes spielt in diese Disziplin vorteilhaft mit ein und macht es zum Sieger. Denn was nutzt das schnellste Smartphone, wenn es wegen seiner hohen Leistung nur mit Ach und Krach einen Tag durchhält?

Die Galaxy-Kamera ist das Kaufargument des S7 Edge

Smartphone-Kameras haben es weit gebracht. Und die beiden hier gezeigten Modelle stehen exemplarisch dafür, was inzwischen möglich ist. 4K-Videos? Kein Problem. RAW-Fotos? Klar doch. Doch wie schnell lösen die Knipsen aus? Und wie viel Ausschuss entsteht, wenn man häufig schnell aus der Hüfte schießt? Hier hat Samsung die Nase vorn.

Die Kamera im S7 Edge ist eine der besten, die Ihr in 2016er Smartphones findet. Die f/1,7er Blendenöffnung ist bis Juli 2016 unübertroffen. Der 12-Megapixel-Sensor mit Doppelpixel-Technologie fängt mehr Licht ein und fokussiert schneller als die Konkurrenz.

AndroidPIT samsung galaxy s7 edge camera
Die Kamera-App des S7 Edge präsentiert sich zunächst einfach, bietet aber komplexe Einstellungen. / © ANDROIDPIT

Die Kamera des OnePlus 3 hingegen muss noch optimiert werden - wenn das möglich ist. Der optische Bildstabilisator erweist sich als hinderlich und verzögert die Auslösezeit. So entstehen oft vermeidbar verwackelte Aufnahmen, weil das Timing bei Schnappschüssen nicht passt. Das geht beim S7 Edge alles einfacher und schneller.

AndroidPIT oneplus 3 camera
Die Kamera-App des OnePlus 3 exportiert ebenfalls RAW und bietet manuelle Einstellungen. / © ANDROIDPIT

Falls die Kamera ein Kaufkriterium für Euch ist, fällt die Entscheidung klar auf das S7 Edge. Mit dem OnePlus 3 werdet Ihr diesbezüglich keine Freude haben. Vielleicht ändert sich dies mit Software-Updates.

Bei Akku und Laufzeit gewinnt Samsung

Die Laufzeiten beider Smartphones sind großartig. Doch das Galaxy S7 Edge schießt mit zehn Stunden Display-on-Time den Vogel ab. Selbst Heavy User müssen es somit nur alle anderthalb Tage aufladen. Auch das OnePlus 3 kommt locker über den Tag und die Nacht. Beide Geräte bieten proprietäre Schnellladesysteme und sind innerhalb von unter einer Stunde für einen Tag Betrieb aufgeladen.

OnePlus' Schnellladesystem nennt sich Dash, bei Samsung heißt es Adaptive Fast Charge. In beiden Fällen braucht Ihr das Ladegerät des Herstellers, um in den Genuss des vollen Ladetempos zu kommen. Bei OnePlus dauert das knapp über eine Stunde, dafür ist nach 3.000 mAh schon Schluss. Beim S7 Edge dauert der Ladevorgang rund 90 Minuten, füllt jedoch ein 3.600 mAh großes Fass. Außerdem könnt Ihr bei Samsung Qi-Ladegeräte verwenden und das S7 Edge drahtlos aufladen.

AndroidPIT oneplus 3 7934
Der Fette Dash Charger ist der einzige Weg, das OnePlus 3 schnell zu laden. / © ANDROIDPIT

Beide Smartphones sind nicht mit den Schnellladesystemen anderer Hersteller kompatibel. Immerhin: Am Typ-C-Ports lässt sich das OnePlus 3 an USB-genormten Ladegeräten annähernd so schnell laden wie am Dash. Bei Samsung seid Ihr aber auf Hersteller-Zubehör angewiesen, während die Konkurrenz sich im Kundeninteresse auf übergreifende Standards einigt.

AndroidPIT oneplus 3 vs samsung galaxy s7 edge usb
Das OnePlus 3 nutzt den neueren Typ-C-Anschluss. / © ANDROIDPIT

Technische Daten

  Samsung Galaxy S7 Edge OnePlus 3
Modell: G935F OnePlus 3
Hersteller: Samsung OnePlus
Abmessungen: 150,9 x 72,6 x 7,7 mm 152,7 x 74,7 x 7,35 mm
Gewicht: 157 g 158 g
Akkukapazität: 3600 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll 5,5 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (534 ppi) 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel 16 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow 6.0.1 - Marshmallow
Benutzeroberfläche: TouchWiz Oxygen OS
RAM: 4 GB 6 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
64 GB
Wechselspeicher: microSD Nicht vorhanden
Chipsatz: Samsung Exynos 8890 Qualcomm Snapdragon 820
Anzahl Kerne: 8 4
Max. Taktung: 2,3 GHz 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Nicht in der Tabelle: Das Galaxy S7 Edge bietet Wireless Charging nach Qi-Standard, ist wasserbeständig und misst Euren Puls mit einer speziellen LED nah der Kamera. Das OnePlus 3 hat den neuen Typ-C-Anschluss und einen Schieberegler zum schnellen Stummschalten.

AndroidPIT oneplus 3 vs samsung galaxy s7 edge brands
Mit der zusätzlichen Lampe misst das Samsung Galaxy S7 Edge auf Wunsch Euren Puls. / © ANDROIDPIT

Fazit

Das Galaxy S7 Edge schlägt das OnePlus 3 in den Disziplinen Akku, Verarbeitung (dank Wasserschutz) und Kamera. Beim Rest liegen die Geräte gleichauf. Für den Aufpreis von 240 Euro bekommt Ihr zusätzlich das Prestige, das mit einem bekannten Samsung-Top-Gerät einher geht.

Das OnePlus 3 ist erheblich günstiger - für die Preisdifferenz könnte man sich ein weiteres, gutes Smartphone kaufen. Es lässt Euch Freiräume bei der Software, die beim Samsung-Smartphone völlig fehlen. Dieser Vorteil wird jedoch nur von einer Minderheit genutzt. Doch genau diese Minderheit sollte und wird sich für das OnePlus 3 entscheiden.

Top-Kommentare der Community

  • Frk vor 4 Monaten

    "Für den Aufpreis von 240 Euro bekommt Ihr zusätzlich das Prestige, das mit einem bekannten Samsung-Top-Gerät einher geht"

    Diese Aussage stelle ich in Frage. Samsung ist übelstes Mainstream, jeder, der einfach nur einen günstigen Vertrag sucht oder verlängert und sich möglichst wenig mit der Materie befasst, hat in der Regel ein Samsung. Das hat nichts mit der Qualität zu tun, das S7 ist gut, aber Prestige? Nee

  • DiDaDo vor 4 Monaten

    Wie kommt Herr Herrmann wieder auf so einen Titel? Sowohl in Artikeltext als auch der Vergleichstabelle kann man doch deutlich was anderes rauslesen.

  • Tom vor 4 Monaten

    Da muss ich dir recht geben, das s7edge ist verdammt schön aber das edge ist so extrem unpraktisch das nach kurzer zeit das aussehen keine rolle mehr spielt. Beim schreiben usw kommt nach kurzer zeit der frust u macht den ganzen spass mit dem Handy kaputt

    Bin nach ca3 tage wieder zu ios u han mir ein 6s geholt. Das schreiben mit dem edge geht nicht mit einer hand,immer fehler. Das smartphone wurde dür mich in den paar tage zum frust Paket. Es ist gut keine frage aber die sachen die stören die nerven extrem

164 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Phil vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hab lange überlegt ob ich ein S7/S7 edge oder ein OP3 kaufen solle. Habe viel hin und her gelesen. Am Ende hab ich mir heute ein OP3 bestellt. Der Grund hierfür ist in den hohen Kosten von Samsungs Telefonen zu finden. Ich hatte damals sowohl ein Galaxy und das Galaxy s2 aber bin seitdem von Samsung weggekommen da sie mir einfach zu teuer geworden sind. OnePlus ist Mitnichten die Smartphone Killer schmiede die sie gern sein möchte, aber sie bauen ansprechende Telefone und diese zu einem Preis bei dem man ruhig kaufen kann ums auszuprobieren. Hatte das OP One und war wirklich begeistert. Klar war da ausbesserungsbedarf aber das ist seitdem auch geschehen. Ich freu mich in ein paar Tagen mein neues Telefon auszuprobieren.

  • Julian vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Seid ihr eigentlich komplett grenzdebil? Dem Samsung bringt der größere Akku einen scheiß, weil der komplett vom von der höheren Auflösung des Samsungs auf das gleiche Niveau des 3 runtergeschraubt wird. Außerdem hat das 3 6 physische Linsen, was besser für Bilder ist, da man einen optischen und fast keinen elektronischen zoom hat, das s7 mus auf elektronischen zoom zurückgreifen, außerdem ist das Bildrauschen beim 3 geringer bei Dunkelheit. Und bitte gebt mir ein praktisches Beispiel, wobei die hohen Mehrkosten einer wireless charging Station rechtfertigen und es wirklich in einem Fall sinnvoll wäre, sowas zu haben. Sowas brauchen nur seeehr faule Leute, die keinen Lust haben das kabel in den Stecker zu tummeln, dafür ist aber das 3 wieder besser, wegen dem Typ c, bei dem man nicht drauf achten muss, wie rum der Stecker muss. Der einzige Fall, bei dem es Sinn gibt, ist wenn man absolut hoffnungslos betrunken ist und es Nacht 10 Minuten probieren einfach nicht auf die Reihe bekommt den Stecker ins Handy zu stecken. Wobei dabei natürlich auch der Typ die Sache einfacher macht. Außerdem hat man beim wireless system den Nachteil, dass man das Handy schlecht benutzen kann, während es da liegt und lädt. Kabel hat da schon wieder Vorteile. Außerdem ist das 3 schneller in allen Benchmarks und dadurch, dass man eine eigene Rom Flaschen kann ohne garantieverlust, hat man die Möglichkeit das zu tun und noch mehr Leistung rauszuholen, damit wird das s7 weit hinter sich gelassen. Und der Vorteil von wegen wasserdicht ist das einzige wirklich sinnvolle kaufargumwnt für das s7 aber selbst dafür gibt es cases für das 3. Bei der Software will ich noch anmerken, dass man 1. eine herzmesssapp aus dem appstore laden kann und die genauso funktionieren wie die integrierte beim s7 und 2. die Software bein s7 einfach massiv durch bloatware aufgebläht ist, da hat man beim 3 kein Problem. Und nochwas, der Akku des 3 lädt deutlich besser, weil durch die spezielle Dash Charge Funktion das laden viel kühler und somit schonender für den Akku und den port verläuft. Außerdem finde ich persönlich das Metall Uni-body Gehäuse besser, wenn das Handy runterfällt sind nicht beide seiten Schrott, sondern beim 3 nur das display, und mal ehrlich, wie oft fällt einem das Handy runter, wenn man mal kurz nicht vorsichtig ist.

  • C. F. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Der Artikel dient lediglich dazu, wieder einmal in - regelmäßigen Abständen - die angeblichen Vorzüge des Samsung Galaxy S7 Edge hervorzuheben. Das ist verdeckte Werbung, mehr nicht.

  • Frk vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    "Für den Aufpreis von 240 Euro bekommt Ihr zusätzlich das Prestige, das mit einem bekannten Samsung-Top-Gerät einher geht"

    Diese Aussage stelle ich in Frage. Samsung ist übelstes Mainstream, jeder, der einfach nur einen günstigen Vertrag sucht oder verlängert und sich möglichst wenig mit der Materie befasst, hat in der Regel ein Samsung. Das hat nichts mit der Qualität zu tun, das S7 ist gut, aber Prestige? Nee

    • Blowfly vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      was bitte ist "übelstes Mainstream" ???
      das alles so funktioniert wie es soll ?
      Oder braucht der hippe Smartphone-User unbedingt was exotisches, bei dem zwar (wie in diesem Fall) die Kamera nur unvollendetes Beiwerk ist, aber Hauptsache ich hab was exotisches ?

      Die Prestige-Aussage ist natürlich Schwachsinn, für 240 Euro Aufpreis bekomme ich einfach ein durch und durch besseres Smartphone, das ist alles. Das Prestige existiert nur in den Köpfen einiger Markenfestischisten uind Fanboys, der intelligente User sucht sich ein Smartphone was einfach möglichst problemlos funktioniert und technisch alles bietet was derzeit sinnvoll machbar ist. Und da macht man nun mal mit den Galaxies derzeit nichts falsch.

      • True that!

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Würde ich nicht sagen. Das Gesamtpaket muss stimmen, und das tut es bei den Galaxys leider nicht mehr.

      • Thom vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ja aber da gibt es auch noch andere Hersteller, die mittlerweile utopische Preise aufrufen. Der Markt lässt es zu. So einfach ist das ...

      • Blowfly vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Peter
        Aha - 5 Euro ins Phrasenschwein. Immer diese nutzlosen Behauptungen, noch dazu ohne jede Begründung. Was stimmt denn am "Gesamtpaket" bei den Galaxies nicht ? Und bei wem stimmt denn das "Gesamtpaket" ? Sag mir jetzt aber nicht bei diesem seltsamen 1+3 Teil....

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Blowfly, ganz einfach : so wie sie gebaut sind die Galaxys.. das ist Mainstream in der übelsten Form.. Da nutzt es auch nicht die beste Kamera und das beste Display zu haben. Augen auf machen, dann findet man die Begründung selbst auch.

      • Nein bitte, ich denk, ich bin so dumm, erleuchte mich!

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Vatikan?

      • Blowfly vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Peter,
        wir warten immer noch auf die Begründung für "Mainstream". #
        "Ganz einfach...so wie sie gebaut sind" ist wieder nur eine Behauptung. Und "Augen auf" und "Begründung selber suchen" ist dummes Geschwafel von jemand der keine Begründung liefern kann.

        Brauchst auch nicht mehr antworten, dummes Zeug wird auch so schon genug geschrieben, da brauchen wir dich nicht auch noch.

      • Nein im Ernst, das was du sagst ist ja nichts Stichhaltiges. Ein Argument wäre nett.

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Blowfly, genau das hab ich erwartet..Schreiben, ohne denken. Du willst wahrscheinlich auch eine Begründung warum es um 23 Uhr Abends draußen dunkel ist? Hier mal ein Auszug aus Wikipedia zum Thema Mainstream :
        Der Mainstream (englisch fürHauptstrom) bzw. Massengeschmackspiegelt den kulturellen Geschmack einer großen Mehrheit wider, im Gegensatz zuSubkulturen oder dem ästhetischenUnderground. Der Mainstream ist eine Folge einer Kulturdominanz.
        Jetzt zur Erklärung nochmal ganz langsam zum mitschreiben : so wie sie gebaut sind.... ja.. Die galaxys sind optisch, nur optisch sehr ansprechend.. Glas und Aluminium wirkt einfach hochwertig. Hochwertig und schön ladet zum kaufen ein, und jeder will es. =Mainstream.
        Ich persönlich habe nichts gegen Mainstreamprodukte, nur bin ich ein absoluter Gegner so einer Bauweise wie Samsung es seit dem s6 praktiziert. Aber das ist eine andere Geschichte.

      • Du meinst also einzig das Glas auf der Rückseite? Sehe ich das richtig?

        Und technisch gesehen findest du die s7 Reihe schlecht?

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das fest verbaute, verklebte Glas. Technisch ist es auf dem. neusten Stand, aber in einer äußerst schlechten Verpackung.

      • Naja, bis auf das Material an der Rückseite unterscheiden sich die alle wohl nicht großartig. Verklebt sind die doch alle. Haben halt Metall hinten, das wars auch schon. Mir wärs auch lieber, würde es zugänglicher sein, aber es ist halt der Trend der Zeit. Aber nur vom s7 als Mainstream zu reden, ist wohl etwas gewagt.

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Genau diesen Trend kritisiere ich ja sehr. Weiß nicht was die Hersteller sich da denken. Wahrscheinlich das man sich ja schnell das Nachfolgemodell kauft. Mainstream an sich muss ja nichts schlechtes sein. Beim s7 schlägt sich das ja auch in den guten Verkaufszahlen nieder, wenn man der Aussage von Samsung vertrauen kann.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!