Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 29 mal geteilt 45 Kommentare

Lenovo präsentiert Moto E3 und Moto G4 Play für Europa

Update: Technische Daten vollständig bekannt

Lenovo hat in Großbritannien zwei neue Smartphones vorgestellt: Das Moto E3 und das Moto G4 Play. Die neuen Smartphones runden das Lenovo-Line-up nach unten ab. Inzwischen haben wir alle wichtigen technischen Daten von Lenovo erhalten.

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1089
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1730
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Die Info über die beiden Smartphones trudelte per Pressemitteilung bei uns ein. Doch wirklich viele Informationen enthielt der Pressetext zunächst nicht. Dafür gibt es erst einmal ein paar Bilder:

lenovo moto e3 lifestyle
Lenovo Moto E3 / © Lenovo

Vom Moto G4 Play fehlt aussagekräftiges Bildmaterial. Wenigstens gibt es ein Bild, auf dem einige Details zu erkennen sind. Achtet mal auf die Positionierung der Selfie-Cam.

lenovo moto g4 play
Moto G4 Play mit minimalen Unterschied zum Moto E3 / © Lenovo

Technische Daten von Moto G4 Play und Moto E3 im Vergleich

Inzwischen wissen wir alle technischen Details des Moto E3 und auch des Moto G4 Play. Die komplette Ausstattungsliste findet Ihr in der folgenden Tabelle. Alle Angaben basieren auf Informationen von Lenovo Großbritannien.

Moto G4 Play vs. Moto E3: Technische Daten

  Moto G4 Play Moto E3
Abmessungen: 144,4 x 72 x 9,9 mm 143,8 x 71,6 x 8,55 mm
Gewicht: 137 g 141 g
Akkukapazität: 2800 mAh 2800 mAh
Display-Größe: 5 Zoll 5 Zoll
Display-Technologie: LCD Keine Angabe
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (294 ppi) 1280 x 720 Pixel (294 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel 8 Megapixel
Blitz: Keine Angabe LED
Android-Version: 6.0.1 - Marshmallow 6.0.1 - Marshmallow
RAM: 2 GB 1024 MB
Interner Speicher: 16 GB 8 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 410 MediaTek MT
Anzahl Kerne: 4 4
Max. Taktung: 1,2 GHz 1 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1 HSPA, LTE, Bluetooth 4.0

Damit unterscheiden sich die beiden Smartphones vor allem beim Chipsatz. Das Moto E3 kommt mit einem Mediatek MT6735p, während beim Moto G4 Play ein Snapdragon 410 für Rechenleistung sorgt. Bei beiden neu vorgestellten Motos gibt es nur 1 GByte Arbeitsspeicher, was zu wenig ist. Allerdings passt Lenovo gerade die Speicherkonfiguration den jeweiligen Märkten an. Daher könnte es in Deutschland eine andere Speicherausstattung geben.

Das Moto E3 und das Moto G4 Play sind mit einer mit einer Nano-Beschichtung vor Wasserspritzern geschützt ist. Nur beim Moto E3 nennt Lenovo außerdem eine Anti-Fett-Beschichtung, die Fingerabdrücke auf dem Display reduzieren soll.

Zunächst veröffentlichte Lenovo nur wenige technische Daten von den beiden Smartphones. Da lag die Vermutung nahe, dass beim Moto E3 ein schwächerer Prozessor zum Einsatz kommt und eben kein Snapdragon 410 - dies hat sich nunmehr bestätigt.

Moto G4 Play und Moto E3: Release und Preis

Es gibt also einige Unterschiede in Sachen Hardware und auch der Preis ist nicht identisch: Das Moto G4 Play kostet 129 Pfund (154 Euro), während für das Moto E3 99 Pfund (118 Euro) fällig werden. Anfang September bringt Lenovo das Moto E3 in Großbritannien auf dem Markt. Das Moto G4 Play soll hingegen schon Mitte August erscheinen.

Noch unklar ist, wie es mit einem Marktstart in Deutschland aussieht. Wir stehen mit Lenovo Deutschland in Kontakt und geben Euch alle Informationen, sobald wir diese erhalten.


Inzwischen haben wir die technischen Daten herausgefunden und haben die Meldung entsprechend angepasst.

Top-Kommentare der Community

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • MIGELL vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Meine Güte, das Design, falls man überhaupt noch von Design sprechen kann, ist meiner Meinung nach Anno 2011, dicke Bezels, und fette 9,8 mm in der Seite, bei einem Akku von nur 2800 mAh.
    Bei dieser StB hätte locker ein 4000'er Akku reingepasst, dann hätte man wenigstens ein auschlagkräftiges Kaufargument gehabt...
    Und das hier der alte und schlappe 410'er eingebaut wird grenzt schon an "Kundenverarsche".
    Und jetzt bitte komme hier keiner mit ...
    Ja aber aber der Preis...
    Bevor ich mir so ein "Motonix" hole, greife ich liebend gerne zu einem Asiaphone.... :)

  • Eine Frage an den Redakteur: warum steht bei den Tabellen der technischen Daten bei Modell immer "keine Angabe"?
    Dann könnte man den Punkt doch auch weglassen, oder?

  • Luk As vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde trotz allem zum Moto G4 Plus greifen, mein Freund hat es und es ist wirklich ein super Teil für den Preis. Er hat die Version mit 4GB und das Ding läuft immer noch so gut, wie am ersten Tag. Vor allem ist er aber mit der Akku-Laufzeit zufrieden, den Tag übersteht man damit locker.

  • Die China-Kracher sind etwas schwach auf der Brust - aber immerhin preiswert. Oder gar nur "billig"? ...

  • Wie sieht es denn mit Dual-Sim aus, ist da etwas bekannt?

  •   40
    KaiKiste vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Puhh das ist echt schwach, nun haben wir ja die nachgebesserten Daten, 1GB Ram und 1Ghz Prozessor Media Tek ,8GB Rom.... ne Lenovo ,das ist ein gewaltiger Rückschritt !!

    Trotzdem Danke Hans-Georg Kluge für diesen Bericht .

    •   58

      Wieso? Das sind Einsteigermodelle und quasi die Nachfolger der letzten Moto E- bzw. der vorletzten Moto G-Serie. Das passt m.E. schon. - Vor allem, weil das Moto G Play hierzulande 159,- Euro kosten wird.

  • Der Preis interessiert mich.

  • Das Moto X Play besetzte eher die Nische/Lücke zwischen Moto G3 und Moto X Style. Von Billigvariante würde ich da nicht sprechen. Im Hinblick auf den Zusatz "Play" ist das ein echter Rückschritt. Zumal der Preis des Moto X Play schon ordentlich gesunken ist.....

    •   58
      Macdroid vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Weiß ich, habe mir unlängst eines im Moto Maker zusammengestellt. Dank diverser Motorola-Gutscheincodes deutlich günstiger als ein vergleichbares Moto G4 Plus, das zudem lt. Tests einen schlechteren Bildschirm und einen schwächeren Akku aufweist. (Auf den Fingerabdrucksensor kann ich verzichten.)

      Das Moto X Play ist ein tolles Gerät. Einzige kleine Schwachpunkte sind, a) dass die Kamera keinerlei Bildstabilisator aufweist (man also bei nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen schon ein sehr ruhiges Händchen haben muss) und b) das Mikro bei sehr leisen Videoaufnahmen arg übersteuert bzw. leise Geräusche mit starkem Rauschen verstärkt.

      Ein wenig ärgerlich ist ansonsten noch, dass Motorola die (von mir eher selten genutzte) Zeitlupenfunktion auf 540p begrenzt, obwohl Sensor und Grafik-Hardware ganz locker Full HD packen würden. Aber wer hätte sich ansonsten noch ein Moto X Style zugelegt...?

  • Hallo AndroidPit!

    heute wurden ja nicht nur die neuen Motos vorgestellt. BQ hat ausserdem das Aquaris X5 Plus offiziell vorgestellt.
    Golem, Ubergizmo, AreaMobile, Mobiflip, Giga, usw. haben alle heute darüber berichtet.
    Aber was liest man auf AndroidPit dazu? Null, nichts.

    Ich werde erneut den Verdacht nicht los, dass ihr BQ bewusst immer wieder "vergesst". Das scheint System zu haben, und ich finde es traurig. Ihr macht es einem europäischen Hersteller in einem hart umkämpften Markt noch zusätzlich schwierig, gegen die ohnehin schon drückende Konkurrenz aus Asien zu bestehen. Dabei macht BQ einen hervorragenden Job und veröffentlicht ansprechende Geräte zu einem wirklich guten Preis. Das X5 Plus macht einen hervorragenden Eindruck und wird sich hoffentlich gut verkaufen - sofern die Käufer jemals davon mitbekommen...

    •   40
      KaiKiste vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Ich weiss davon ,habe selbst das BQ x5 Cyanogen und hatte es hier auch schon mal angesprochen gehabt .

      •   58

        Größter Nachteil: Cyanogen.

      • Das ist kein Nachteil: Es gibt das X5 sowohl mit Cyanogen OS als auch mit "normalem" (Stock) Android. Du kannst sogar nach dem Kauf jederzeit vom einen auf das andere System wechseln.

        Das Aquaris X5 Plus (welches in diesen Tagen erscheint) wird übrigens nicht mehr mit Cyanogen OS vertrieben (was ich persönlich schade finde).

    • Hans-Georg Kluge
      • Staff
      vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Für mich ist das BQ Aquaris X5 Plus auch eines der spannendsten Smartphones. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn (hoffentlich) in der nächsten Woche das Testgerät bei uns eintreffen wird.

Zeige alle Kommentare
29 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!