Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Ohne Notch oder Loch: Oppo versteckt die Frontkamera hinterm Display
Hardware OPPO 2 Min Lesezeit 19 Kommentare

Ohne Notch oder Loch: Oppo versteckt die Frontkamera hinterm Display

Egal ob Notch, Loch im Display oder ein herausfahrbares Kamera-Modul: Die aktuellen Lösungen für die Frontkamera sind nur vorübergehend, betonten viele Hersteller in der Vergangenheit. Wie die Zukunft mit hinter dem Display sitzender Kamera aussehen könnte, zeigt jetzt Oppo in einem kurzen Video.

Vor nicht allzu langer Zeit kündigte der berühmte Leaker Ben Geskin an, dass die chinesische Marke Oppo sich darauf vorbereitet, das weltweit erste Smartphone mit einer Frontkamera unter dem Display zu zeigen.

Und der chinesische Hersteller ließ nicht lange auf sich warten und veröffentlichte weniger als einen Monat nach der Ankündigung des Leakers ein kurzes Video auf Twitter, das die Technologie in Aktion zeigt. Technische Hintergründe oder gar einen Termin, wann wie diese Technik in einem ersten Smartphone zu Gesicht bekommen, gab der Hersteller nicht bekannt. Allerdings könnte der Satz "prepare to be amazed"  auf eine nicht so weit entfernte Veröffentlichung hindeuten.

Im obigen Video seht Ihr die hinter dem Display sitzende Frontkamera in Aktion. Wird hier in die Kamera-App gegangen, bleibt oberhalb der App-Inhalte ein breiter schwarzer Streifen. Dort ist die Kamera zu finden, die scheinbar aber keinen Einfluss auf die Display-Anzeige hat. Allerdings gibt es bei der Technik auch eine Einschränkung, wie Oppos Vize Brian Shen unter dem gleichen Post auf Weibo erklärt:

In diesem Stadium ist es für die Front-Kamera schwierig, die gleichen Ergebnisse wie die Normalen zu erzielen. Es wird sicherlich zu einem gewissen Verlust an Bildqualität kommen. Aber keine neue Technologie ist sofort perfekt.

Xiaomis Antwort folgt auf dem Fuß

Nachdem Oppo auf Weibo seine Frontkamera-Technik präsentierte, dauerte es nicht lange, bis Xiaomi seine eigene in das Display integrierten Frontkamera zeigte. So hat Xiaomi-Präsident Lin Bin einen Videoclip geteilt, der angeblich schon letzten Monat aufgenommen wurde. Hierbei wurde die In-Screen-Kamera in den Prototyp eines Xiaomi Mi 9 implementiert. 

Auch Xiaomi äußert sich weder zu den technischen Hintergründen oder einen voraussichtlichen Release-Termin für ein passendes Smartphone.

Würdet Ihr die schlechtere Bildqualität in Kauf nehmen, um endlich ein Display nutzen zu können, dass die komplette Front einnimmt - ohne Pop-up-Kamera oder ähnliches?

Via: The Verge Quelle: Weibo

Top-Kommentare der Community

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Eine Kamera, die hinter einem Display verschwindet... Hmmm...
    Mich persönlich würde sogar ein ganz normaler schwarzer Rand dort oben - wie früher - überhaupt nicht stören. Er würde auch nicht das Display mit irgendetwas beeinflussen und könnte sicher auch als schickes Designdetail gestaltet werden.
    Nur weil irgenwann mal jemand randlose Displays einfach für toll erklärt hat, gibt es jetzt so einen merkwürdigen Dauerhype darum. Es gibt für mich deutlich Wichtigeres, was unsere Welt wirklich bräuchte, zumal auch die Randlosigkeit Bedienungstücken hat, wenn man einfach mal ehrlich ist - Touchprobleme am Rand, mit der Hand verdeckte Lautsprecher, ausweichen der Hersteller auf Monosound etc.


  • Endlich tut sich da was. Ich persönlich empfinde sowohl Notch und auch ein Punchhole als Ausschlussgrund es zu kaufen. Da ich komplett im Google-Ökosystem bin, habe ich natürlich auch ein Pixel 3. Als ich gelesen habe, dass das Pixel 4 möglicher Weise ein Punchhole haben wird, habe ich mir nur gedacht, "Nein, Google, bitte nicht aufspringen, bitte nicht!" Aber da ich mir sowieso nicht jedes Jahr ein Smartphone kaufe, kann ich nun hoffen, dass diese (aus meiner Sicht) grottenhäßliche Unsitte von Notch und Punchhole bis zum nächsten Kauf eines Pixels vorrüber ist. Und eines würde mich noch interessieren! Ob man in 5 Jahren zurückblickt und Artikel liest wie "So häßlich waren unsere Smartphones vor den 20er Jahren". :-D


  • Das ist doch mal eine richtig gute Mitteilung- die Frontkamera zu verstecken ist einfach nur genial. Welcher halbwegs ehrliche Mensch hat jemals ein Selfie mit sich selbst auf dem Bild gesehen, das er gut fand. Vielleicht ist das ja eine Frage des Selbstbewusstseins, aber ich habe die Frontkamera bisher immer nur versehentlich ausgelöst 😉.


  • Ich habe in 15 Jahren Smartphones die ich habe die Frontkamera 3 mal benutzt komme ohne klar. Habe keine Freunde denen ich was schicken muß. Wenn ich was interessantes machen sind die sowieso immer dabei.


  • Ich könnte auf die Frontkamera sogar ganz verzichten - Videotelefonie nutze ich nicht und wie ich aussehe, weiß ich auch ohne Selfie...


    • da keine verschleißbare Teile (Ausfahr- und Klappmechanismus) sowie störende Einbuchtung oder gar ein Loch im Display verwendet wird, ist es schlussendlich völlig egal egal, dass eine Frontkamera eingebaut ist. Nutzen muss es ja nicht.


  • Ok, also die Kamera liegt unter dem Diplay das ist gut, ein optisch schöner Weg und das oben das Display "schwarz" bzw. deaktivert wird um ein Bild zu knipsen finde ich okay. Mich würde schon interessieren wie das technisch genau gelöst wurde?


  • Jaja Xiaomi. Deren Folable hat man auch nicht so gesehen wie die anderen Foldables. Und jetzt die Kamera...Langsam nervt es total, dass alles angeblich schon da ist uns aber nur häppchenweise serviert wird. Anstatt mal direkt die eierlegende Wollmilchsau aus dem Stall zu lassen...


    • jaaaa ne eierlegende wollmilchsau, für als butler @ home, dann muss ich mir mirgens nicht mehr selber die zähne putzen, das macht dann das smartphone, einmal kurz und kräftig reinbeißen, zack saubere schäne 😂


  • Da ich die Frontkamera nur in Ausnahmefällen nutze sollte sie zwar nicht total Mies sein muss aber auch keine Top-Kamera sein. Ich würde so ein Smartphone, natürlich in Abhängigkeit vom Preis, auf jeden Fall in Betracht ziehen.


  • Wenn ich Tempomat und 65km/h durch die Stadt fahre und normalerweise whatsappe, mache ich auch ca. alle 2min ein Selfie zwischendurch...ja ne gute Frontkamera ist schon wichtig


  • Persönlich benutze ich die Frontkamera so gut wie nie. Daher würde ich die etwas schlechtere Qualität in Kauf nehmen. Natürlich müsste festgehalten werden von was für einer Qualität hier gesprochen wird.

    Ich würde mir für die neuen Generationen der Smartphones 2020 sowas wünschen - aber vielleicht sehen wir schon auf der diesjährigen IFA Ansätze der großen Hersteller zu diesem Thema.


    • "Persönlich benutze ich die Frontkamera so gut wie nie. Daher würde ich die etwas schlechtere Qualität in Kauf nehmen. Natürlich müsste festgehalten werden von was für einer Qualität hier gesprochen wird."
      Dieser Meinung bin ich auch. Von was für Einschränkungen in der Qualität sprechen wir hier überhaupt?


  • Ich persönlich könnte auf die Frontkamera komplett verzichten.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!