Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Nokia N9 mit Kai OS: Was weiß Google, was wir nicht wissen?

Nokia N9 mit Kai OS: Was weiß Google, was wir nicht wissen?

Unter den verschiedenen Neuigkeiten der CES gibt es eine, die die Nokia-Fans auf der Messe überraschte. Am Google-Stand erschien unter den verschiedenen mit KaiOS ausgestatteten Smartphones ein unerwartetes Gerät. Erinnert Ihr Euch noch an das Nokia N9? Es scheint, dass sein Comeback mit einem erneuerten Betriebssystem und mit Unterstützung für Google-Apps bevor steht.

KaiOS und Google verbünden sich für Entwicklungsmärkte

Zunächst ein kurzer Blick zurück. KaiOS ist ein in Entwicklungsländern sehr beliebtes Betriebssystem und kommt meist in sogenannten Feature-Phones, d.h. "Smartphones" mit kleinem Display ohne Touch, aber mit alphanumerischer physikalischer Tastatur, vor. Ein Beispiel: Das Nokia 8110 4G verwendet dieses Betriebssystem.

Google machte seiner beliebtesten Android-Apps für diese Geräte verfügbar, und auf der CES 2019, die gerade in Las Vegas endete, waren viele dieser Smartphones auf dem Stand des amerikanischen Riesen zu sehen.

Was jedoch die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, sind nicht diese bereits auf dem Markt erhältlichen Geräte, sondern der Beitrag von KaiOS Technologies auf Facebook:

In dem Post dankt das Unternehmen allen Partnern, mit denen es in Kontakt gekommen ist, und Google für die Präsentation der mit diesem Betriebssystem ausgestatteten Geräte. Der Beitrag erwähnt jedoch nicht das Gerät in der Mitte des Fotos. Fans des finnischen Unternehmens Nokia, jetzt unter der Leitung von HMD Global, haben dieses Smartphone sofort erkannt: Nokia N9.

Nokia N9 kommt zum MWC?

Aber was macht so ein veraltetes Gerät auf dem Google-Stand? Offensichtlich haben viele Spekulationen begonnen, darunter eine, die durchaus wahrscheinlich erscheinen könnte: Google hat hier vielleicht eine Vorschau auf das nächste KaiOS-Gerät gezeigt, das von HMD Global möglicherweise auf dem MWC angekündigt wird.

Nach dem Nokia 3310 und 8810 scheint es, dass es für Nokia an der Zeit ist, ein weiteres Gerät ans Tageslicht zu bringen, das von seinen Fans sehr geliebt wird. Android gilt es dabei aber zu vermeiden, anders als bei den neuen Smartphones der Marke. Der MWC in Barcelona könnte die ideale Bühne für die Präsentation des Nokia N9 im neuen Gewand sein. Nokia hat seit seiner Rückkehr im Stil die starke Präsenz der Medien vor Ort gerne genutzt, um mit diesen "Reloaded"-Geräten auf sich aufmerksam zu machen.

Empfohlene Artikel

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Warum nutzt man nicht Symbian als Betriebssystem? War doch echt gut.
    Soll Nokia seine Communicator wieder auf den Markt bringen mit echter Tastatur sowie das 9330i.


  • "Feature-Phones, d.h. "Smartphones" mit kleinem Display ohne Touch, aber mit alphanumerischer physikalischer Tastatur"
    Feature-Phones sind doch keine Smartphones ohne Touchscreen sondern Handys mit denen du z.B. nicht nur telefonieren und SMS- verschicken sondern z.B. auch im Internet surfen und/oder Fotos machen kannst, Aber eben keine Apps installieren? Zumindest wird das so in mehreren Quellen definiert.


    • Ich würde auch Geräte zum Beispiel mit Symbian wie das C 5, auf denen man auch Apps installieren kann, als Feature Phone bezeichnen. Smartphone wäre falsch und diese Geräte liegen auch näher an den alten Handys.


  • Ich habe ein Nokia N9 , ist mein lieblings gerät auch wenn es veraltet ist. Wird immer noch benutzt im Auto als Musikplayer

    - Die beste Gestensteurung m.m.n.
    - AMOLED
    - Always on Display
    - NFC
    - Double Tap to wake
    - Klinkenstecker
    - Überragendes Design

    war 2011 nicht gerade Standard und empfand es seiner Zeit vorraus mit sehr guten Ansätzen und leider kurzer Lebensdauer was Updates anging.
    Bei einer Neuauflage wäre ich der erste der es kauft oder es kommt nochmal ein Update für mein N9 mit Android Unterstützung dann lege ich mein 6T zur Seite 😜


    • Ich habe ein n900 mit maemo und das n9 war ein großer schrit rückwärtz.


      • Du siehst N9 als als Rückschritt?

        lcd Screen Screen vs Amoled
        3,5 Zoll Display vs 3,9 zoll
        1320 mAh Akku vs 1450 mAh
        181g vs 135g
        600mhz vs 1000 mhz

        Slider Tastatur gegen Touch ?

        das könnte ewig so weitergehen, technisch ist das N9 überlegen der Rest ist Geschmackssache


      • Richtig so ganz deiner Meinung. Das n9 war ein tolles Gerät, meiner Meinung nach


      • ich vermute mal Olaf Gutrun gefällt maemo besser als meego

        und "Slider Tastatur gegen Touch" Das ist ein sehr Subjektives Argument, genau wie die Bildschirmgröße.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!