Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 8 Min Lesezeit 100 Kommentare

Nokia 8 Sirocco im Test: Gutes Aussehen reicht nicht

Wir haben dem Nokia 8 Sirocco in unserm Test auf den Zahn gefühlt. Das aktuelle Spitzenmodell von HMD Global ähnelt mit seiner Hardware dem 2017 gezeigten Nokia 8, kommt jedoch in einem moderneren Design daher. Unser finaler Test zeigt, ob das neue Smartphone mit der aktuellen Highend-Konkurrenz mithalten kann.

Bewertung

Pro

  • Tolles Design
  • OLED-Bildschirm
  • Android One

Contra

  • Hoher Preis
  • Recht scharfe Kanten
  • Keine guten Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen

Ein ziemlich teurer Spaß

Nachdem HMD Global das Nokia 8 Sirocco schon im Februar auf dem MWC in Barcelona neben weiteren Modellen vorgestellt hatte, ist es seit Juni auch endlich erhältlich. Die UVP liegt bei gesalzenen 799 Euro. Seit der Einführung hat das Nokia-Spitzenmodell allerdings schon einen satten Preisverlust erlitten, so ist es mittlerweile schon für ca. 600 Euro zu haben. Aber auch dieser günstigere Preis ist angesichts der technischen Ausstattung noch immer recht hoch.

AndroidPIT nokia 8 sirocco box content
Nokia legt dem 8 Sirocco gleich ein passendes Case und einen USB-Typ-C auf 3,5-mm-Klinke-Adapter bei. / © AndroidPIT

Ein elegantes und eigenständiges, aber nicht pefektes Design

Während viele Gerüchte noch von einem Nokia 9 sprachen, stellte HMD Global letztlich doch das Nokia 8 Sirocco vor. Der Name wird Fans der Marke nicht unbekannt sein, da er zum Teil dem Nokia 8800 Sirocco Edition entnommen ist. Der Sirocco ist ein Wüstenwind, der sich aufbaut, wenn eine Masse warmer, trockener Luft auf die kühlere Meeresluft des Mittelmeers trifft.

Das Nokia 8 legte mehr Wert auf die Qualität der Oberflächen als auf das Design des Smartphones. Für das Update hat HMD Global diesen Fehler behoben und bietet ein schönes und gut verarbeitetes Gerät an. Das neue Smartphone von Nokia markiert damit einen Bruch in der Geschichte des Sortiments mit einem auffällig attraktiveren Design. Allerdings folgt das Nokia 8 Sirocco noch nicht den modernen Trends, so kommt nach wie vor ein 16:9-Bildschirm mit sehr dünnen und gekrümmten Bildschirmrändern zum Einsatz.

AndroidPIT nokia 8 sirocco isometric box
Das Nokia 8 Sirocco ist das bisher eleganteste Modell der Marke. / © AndroidPIT

Wie das Galaxy S9 hat das Nokia 8 Sirocco ein Gehäuse, das aus zwei Glasflächen besteht, die durch einen Metallrahmen zusammen gehalten werden. Die beiden Flächen sind leicht gewölbt, so dass der Bildschirm an den Seiten nahtlos in den Rahmen übergeht und stark an das Design der Samsung-Flaggschiffe erinnert.

Den oberen und unteren Rand gestaltet Nokia noch recht breit, was aber für eine sehr angenehme Bedienung sorgt. Die Ergonomie des Smartphones lässt allerdings etwas zu wünschen übrig, denn die Kanten sind etwas zu scharfkantig geraten , was in der Hand nicht gerade angenehm ist.

AndroidPIT nokia 8 sirocco back
Auch bei Nokia steht die Kamera auf der Rückseite ein gutes Stück ab. / © AndroidPIT

Die Konsequenz dieses neuen Designs ist die Veränderung der Position des Fingerabdrucksensors: War er vorher noch auf der Front, befindet er sich nun mittig auf der Rückseite unter der Dual-Kamera. Bevor sich der Sensor unterm Display durchgesetzt hat, ist dies ein Kompromiss den man für besonders schmale Displayränder eingehen muss.

Eine weitere Änderung: Der 3,5-mm-Klinkenanschluss ist verschwunden, ein Adapter liegt im Karton aber bereit. Immerhin erhält das Nokia 8 Sirocco im Gegenzug eine IP68-Zertifizierung, die es vor Staub und Wasser schützt, sowie kabelloses Laden.

AndroidPIT Nokia 8 Sirocco 7055
Das Smartphone besteht zu 95% aus Glas. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Nokia setzt jetzt auf ein OLED-Panel

Das Nokia 8 Sirocco hat einen schönen 5,5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von QHD (2560 x 1440 Pixel). HMD Global hat sich entschieden, seine Display-Technologie für diese neue Version seines Highend-Smartphones zu wechseln. Bye bye IPS, hallo OLED. Das Smartphone bietet somit tendenziell leuchtendere Farben, aber mitunter auch etwas unnatürlicher als ein LCD-Bildschirm. Die Schwarzwerte sind erwartungsgemäß sehr gut.

In der Praxis macht der Bildschirm einen guten Job und die Farben liegen mehr oder weniger auf dem Niveau anderer OLED-Bildschirme, die in anderen Highend-Smartphones zu finden sind. Weiß neigt allerdings leicht ins Bläuliche, und die Farben sind mitunter etwas kalt.

AndroidPIT nokia 8 sirocco selfie camera
Der OLED-Bildschirm weiß zu gefallen. / © AndroidPIT

Schnelle Updates dank Android One

Neben dem guten Bildschirm bringt das Nokia 8 Sirocco aber eine weitere klare Stärke mit: die Software. Das Smartphone ist mit Android 8.1 Oreo in Reinform ausgestattet . Auch der Sicherheitspatch ist vom Juni 2018.

Nokia hatte schon beim MWC bekannt gegeben, dass alle neuen Smartphones, Teil des Android-One-Programms von Google sein werden - mit Ausnahme des Android-Go-Smartphones Nokia 1. Somit erhalten alle Nokia-Smartphones stets die neusten Updates und das für mindestens 2 Jahre.

AndroidPIT Nokia 8 Sirocco 7060
Nokia ist einen wichtigen Schritt gegangen und stattet seine Smartphones mit Android One aus. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Stock-Android ist natürlich immer eine Frage des Geschmacks, manche schwören drauf, andere wiederum favorisieren eine angepasste Hersteller-Oberfläche. Ich persönlich bin ein Fan davon und weiß die schnellen Updates zu schätzen. Das Nokia 8 Sirocco ist auch entsprechend ohne jegliche Bloatware, was zu einer flüssigen Performance beiträgt. Apps öffnen sich sehr schnell und das Smartphone zeigte während meiner Testphase keinerlei Anzeichen von Überhitzung.

Ein Nokia 8 auf Steroiden

Auch wenn das Nokia 8 Sirocco nicht mit dem aktuell schnellsten Prozessor von Qualcomm, dem Snapdragon 845, ausgestattet ist, kann sich das Datenblatt durchaus sehen lassen. Mit der Highend-Konkurrenz kann es aber nicht ganz mithalten . Zum Einsatz kommt Qualcomm's Snapdragon 835, der Ende 2016 präsentiert wurde und seit Februar 2017 in vielen Smartphones zu finden ist. Das Nokia 8 Sirocco hat 6 GByte RAM. Hinzu kommen satte 128 GByte interner Speicher mit UFS 2.1. Eine Erweiterung des Speichers mit einer microSD-Karte ist nicht möglich.

AndroidPIT nokia 8 sirocco box
In Sachen Performance kann es das Nokia 8 Sirocco nicht ganz mit der aktuellen Konkurrenz aufnehmen. / © AndroidPIT

In unseren Tests ist das Nokia 8 Sirocco nicht mit den anderen Flaggschiffen aus dem Jahr 2018 vergleichbar. Aber auch wenn das Smartphone nicht mit den Besten auf dem Markt konkurrieren kann, enttäuscht es auch nicht. Die Performance des Smartphones ist gut. Auch Spiele werden nie zum Problem, auch nicht die anspruchsvollsten unter ihnen. Treibt man das Smartphone an seine Leistungsgrenze, neigt es aber etwas dazu, recht warm zu werden, was auch am Glasdesign liegt.

Nokia 8 Sirocco: Benchmark-Ergebnisse

 
  Nokia 8 Sirocco Samsung Galaxy S9+
3DMark Sling Shot Extreme 3.075 3.304
3DMark Sling Shot Vulkan 2.978 3.021
3DMark Sling Shot ES 4.648 3.966
3DMark Ice Storm Extreme 23. 931 38.701
Geekbench 4 Single / Multi Core 967 / 3.848 3.771 / 8.923
PassMark Memory 6.668 24.164
PassMark Disk 70.707 67.765

Ein kleiner, aber guter Lautsprecher

Wie fast jedes Highend-Smartphone, das 2018 auf den Markt gekommen ist, verzichtet das Nokia 8 Sirocco auf einen Klinkenanschluss. Immerhin legt Nokia gleich einen passenden Adapter bei, der allerdings nur mit Kopfhörern und Headsets wirklich funktioniert, die einen 4-poligen Anschluss haben. Bei herkömmlichen kabelgebunden Kopfhörern ohne Mikrofon mit drei Polen ist die Audioqualität erheblich schlechter. Schade.

Der kleine Lautsprecher an der Unterseite des Smartphones erledigt seine Aufgabe ganz gut . Zwar liefert das Nokia-Smartphone keinen Stereo-Klang, aber die Leistung ist bemerkenswert und der Klang durchaus präzise. Natürlich fehlt dem Lautsprecher der Resonanzkörper, entsprechend dünn ist der Bass, aber das ist bei einem Smartphone nichts besonderes.

AndroidPIT nokia 8 sirocco connector
Kein Klinkenanschluss? Willkommen im Jahr 2018! / © AndroidPIT

Die Kamera entsteht in Zusammenarbeit mit Zeiss

Nein, das Nokia 8 Sirocco bietet noch keine 5 Objektive an, die sich in einem runden Modul befinden, das dem des Nokia 1020 ähnelt. Diese Neuheit sollte aller Wahrscheinlichkeit mit dem Nokia 10 eingeführt werden.

HMD Global hat aber die Partnerschaft mit Zeiss verlängert. Das Nokia 8 Sirocco setzt auf eine Dual-Kamera mit 12 Megapixel-Sensor mit Weitwinkelobjektiv und 13 Megapixel-Sensor mit zweifach Zoom. Die 5-Megapixel-Kamera an der Vorderseite bietet zusätzlich ein Weitwinkelobjektiv mit 84 Grad. Nokia bringt nach wie vor einen ganz speziellen Modus auf seine Smartphones: den sogenannten Bothie-Modus. Hierbei könnt Ihr ein Bild mit der Hauptkamera aufnehmen, und das Bild der Frontkamera einblenden. Auch ein manueller Modus ist vorhanden. Er ist gut ausgestattet und bietet Euch viele verschiedene Möglichkeiten, um alles aus Euren Bildern herauszuholen.

AndroidPIT Nokia 8 Sirocco 7041
Auch bei der Kamera für das 8 Sirocco hat Nokia mit Zeiss zusammengearbeitet. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die Fotos sind bei guten Lichtverhältnissen sehr gut. Das Nokia 8 Sirocco bietet schöne Aufnahmen mit guten Kontrasten und realitätsgetreuen Farben. Rauschen tritt nur auf, wenn es an Helligkeit mangelt. Überraschend: Bei Nacht ist das Nokia 8 Sirocco schlechter als das Nokia 7 Plus. Auch die Frontkamera sticht nicht aus der Masse heraus. Die Fotos sind ganz gut, aber wahrlich nichts besonderes. An die alte Stärke der Nokia-Smartphones kann das 8 Sirocco nicht wirklich anschließen .

Videos kann das Nokia 8 Sirocco in 4K oder Full HD aufnehmen. Leider sind die Aufnahmen nicht ganz wackelfrei wegen der fehlenden OIS-Stabilisierung.

Ihr könnt Euch in unserer Galerie einen eigenen Eindruck der Qualität der Kamera des Nokia 8 Sirocco machen:

Eine vielversprechende Akkulaufzeit

Der Akku des Nokia 8 hatte uns nicht enttäuscht. Das Nokia 8 Sirocco folgt mehr oder weniger dieser Marschroute. Das Smartphone hat einen 3.260 mAh großen Akku unter der Haube. Das lässt auf eine anständige Laufzeit von mindestens einem Tag hoffen.

Nutzt Ihr das Smartphone sehr aktiv und schaut längere Zeit Videos oder spielt aufwendige Spiele, müsst Ihr das Nokia 8 Sirocco auch zwischendurch mal aufladen. Im PCMark-Battery-Benchmark erreichte das Nokia 8 Sirocco eine Laufzeit von 9 Stunden , was so ziemlich der Laufzeit des Vorgängers entspricht.

AndroidPIT nokia 8 sirocco selfie camera
Das Nokia kann schnell und kabellos aufgeladen werden. / © AndroidPIT

Nokia 8 Sirocco: Technische Daten

Abmessungen: 140,93 x 72,97 x 7,5 mm
Akkukapazität: 3260 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: POLED
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 8.0 - Oreo
RAM: 6 GB
Interner Speicher: 128 GB
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 835
Anzahl Kerne: 8
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth

Abschließendes Urteil

2017 markiert das Jahr der Rückkehr der Nokia-Smartphones, im Jahr 2018 bestätigt der Hersteller den guten Start in die Smartphone-Welt. Im Gegensatz zum ersten Modell ist das Nokia 8 Sirocco den Ambitionen von HMD Global würdig. Das neue Flaggschiff des finnischen Herstellers erweist sich mit einem attraktiven Design und guter Performance. Insgesamt hinterlässt es eher einen positiven Eindruck. Sein OLED-Display, Android One und seine Akkulaufzeit wissen zu gefallen. Für den hohen Preis könnte man allerdings noch etwas mehr vom Nokia 8 Sirocco erwarten, beginnend mit einer besseren Kamera, einer etwas moderneren technischen Ausstattung und einer besseren Audioqualität.

So hat das Nokia 8 Sirocco trotz gewisser Qualitäten zu wenige Argumente, um gegen die starke Konkurrenz, bestehend aus OnePlus 6, Samsung Galaxy S9 und Huawei P20 Pro, zu bestehen und wirklich einer der Stars der Smartphone-Welt zu werden.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 9 Monaten

    Toll... Da bringt HMD Global ein an sich richtig schickes Ding auf den Markt, aber NATÜRLICH muss man ja auch dort dann die Klinke weglassen. Es wäre ja auch ein Unding gewesen, ein rundum gutes Paket zu liefern.
    Ganz ehrlich...

    Qi-Charging hat NICHTS mit der Klinke zu tun und die Klinke ist wohl der am leichtesten wasserdicht zu bekommende Anschluss in einem Smartphone...

  • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten

    Keine Klinke und unnötige Edges, nur damits gut aussieht. Ne danke, Nokia. Genau das wollen die Leute NICHT, die an euren Geräten Interesse haben..

  • Tim vor 4 Monaten

    Wieso bitte lasst ihr mittlerweile eigentlich bei allen Tests bei den Kritikpunkten jetzt immer den Punkt Klinke weg? Auch "in 2018" ist das immer noch ein großer Kritikpunkt! Im Gegensatz zu solchen subjektiven Sachen wie "Tolles Design".

  •   35
    Gelöschter Account vor 9 Monaten

    Was ist denn das bitte für ne frage, wir brauchen die klinke um unsere kopfhörer anzuschließen und staub habe ich auch keinen drin. Gleichzeitig handy aufladen und musik hören im Bett oder über aux im auto ist einfach top. Da muss ich mich nicht entscheiden entweder oder

  • Peter vor 4 Monaten

    Der nicht wechselbare Akku ist für mich auch immer noch das was mich in der Woche mehrmals ärgert. Nur weil man es nicht mehr unter jedem ähnlichen Artikel schreibt heißt das nicht das es nicht mehr stört.

100 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich komme aus dem Apfel-Lager (seit iPhone 4s, am Schluss X) und habe mich, nebst ärgelichen Gründen wie Batterielaufzeit beim X und die ewigen Apple-iOS-Updates um Fehler auszubessern, aus nostalgischen Gründen für das Nokia 8 Sirocco entschieden. Ich bin mehr als zufrieden! Geschwindigkeit, Kamera und Grösse sind für mich Top. Die Verarbeitung (auch Lautstärkeregler) und das Display sind absolut der Hammer und im Highend Berreich anzusiedeln. Der Fingerabdrucksensor reagiert hervorragend, auch die Gesichtserkennung (nach Update)! Der Blaustich ist auch bei mir bei Sonnenlicht zu erkennen. Die Qualität der Bilder- und Filme welche ich mit dem Scirocco aufgenommen habe sind für mich mehr als zufriedenstellend. Im Telebereich körnig (welche Smartphonecamera schon nicht). Ansonsten bei Nacht und Tag mit dem Promodus echt toll. Zugegeben, in Sachen Bilder sind andere Geräte ein wenig überlegen. Da in der heutigen Zeit ca. 80% aller Smartphone User Kabellose Kopfhörer benutzen ist das Weglassen der Klinken-Buchse nicht weiter tragisch. Ein Adapter liegt ja bei. Herausragend: Android One! Schnörkellos und erweiterbar! Ich habe in der Schweiz SFR. 656.- für das Gerät bezahlt. 128GB und 6GB sind Standart! Vergleiche mit iPhone X, Samsung der 9-er Serie oder Huawei P20 sind nicht ganz glücklich. Ich finde, die Finnen haben vieles richtig gemacht mit Luft nach oben. Die Spannung auf die nächste Generation ist gross. Ich bin auf jedenfall bei meinen Smartphone-(Handy)- Wurzeln angekommen.


  •   6
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    HMD ist nur im Vordergrund Kundenorientiert,außer monatliche Updates und darauf zu setzen , auf das alte Nokia Flair ist nichts geblieben!Dieses Gerät ist ein Designergerät und wird von kaum einem gekauft werden!HMD (Nokia) ist für mich gelaufen und mit einem Nokia 8 6 Ram mit dem besten IPS Display das ich jemals in einem Smartphone gesehen habe, aber mit einem armen und ahnungslosen Support, absolutes Schweigen im Walde wenn man München oder Stuttgart kontaktiert bei vorinstallierten APK Datei der ganz schlechten Sorte!


  • Was mir im Test fehlt: Der Bildschirm mag gut sein, aber warum werden die Edges zwar erwähnt, nicht aber der Umstand ihrer absoluten Sinnlosigkeit, gepaart mit wunderbaren blauen Streifen, wenn ich drauf blicke?
    Das sieht aus wie gewollt, aber überhaupt nicht gekonnt. Aber schlecht kopiert und mangelndes Handwerkszeug, scheint bei vielen zu reichen, solange nicht Samsung drauf steht.
    Diese Orgasmen, was Nokia angeht, kann ich nicht nachvollziehen. Meiner Ansicht nach sind das ziemliche Blender, die alles zusammenkopieren, was nur irgend geht und dafür auch noch gefeiert werden.
    Die Geräte haben nicht einen einzigen Punkt, der sie herausstechen lässt, oder der etwas eigenes hat...
    Und billig sind sie auch nicht wirklich...


  • Tja, da fehlt mir auch zu viel, SD und Klinke.....
    Aber ich muss zugestehen, dass mir 16:9 bei kompakten Abmessungen sehr gut gefallen.
    Die Minuspunke der erwähnten SD und Klinke, sowie die zu starken Edges machen es für meine Bedürfnisse leider unbrauchbar.


  • nefra vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    ich hab's seit knapp 3 Monaten, erstmal so testhalber gekauft, hatte noch das Honor 8, eimal in der Hand gehabt und gewusst, ich gebs nicht mehr her 😀 klar, es ist teurer, zu teuer eigentlich, nicht das Beste um den Preis, aber android one is ein schweres Argument (für mich)! Das Design, klar Geschmackssache, find's wunderschön und vor allem halbwegs kompakt, hatte auch das H8 immer noch gut, geil, super gefunden, die Update Politik hat mir's jedoch etwas vermiest, das monatelange Oreo ja, nein. Ooh, doch, vielleicht is einfach ..naja


  • ait vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Altbackendes, langweiliges und unnützes Edgedesign


  • Keine Klinke, keine SD, kein Interesse.


  •   25
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Schade, sie schaffen es immer noch nicht eine richtig gute Kamera zu verbauen. Damit ist Nokia für's CH weiterhin leider nichts.


  • Also ich besitze das Sirocco nun seit 3 Monaten und bin eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Smartphone. Der Akku hält gut durch, die schnellen Updates sind mir besonders wichtig, deshalb da auch alles top. Die Kameras finde ich persönlich super. Auch bei schummerigen Licht...Die Kanten sind recht kantig, das stimmt, aber für mich nicht wirklich "unangenehm". Der einzige Negativpunkt, für mich sind die Knöpfe auf der Seite, die sind schwer zu erfühlen, da sie ziemlich eingelassen sind. Ich nutze es ohne Hülle, habe nur hinten und vorne einen Skin drauf... Habe damals 620 Euro bezahlt, war ein Import aus GB...


  • Keine Klinke und unnötige Edges, nur damits gut aussieht. Ne danke, Nokia. Genau das wollen die Leute NICHT, die an euren Geräten Interesse haben..


    • Mit "die Leute" meinst du wohl dich und ein paar andere. Ich weiß natürlich, dass so eine Klinke derzeit noch ein paar Vorteile hat. Nichts desto trotz wird sie mehr und mehr verschwinden, weil Klinken einfach nur Löcher aus früheren Technik-Generationen sind. Zunehmend "kabellos und tastenfrei" gehen wir in die Zukunft und diesen Trend wirst du nicht ändern können. Ich denke, dass es sehr bald eine wirklich gute kabellose Lösung geben wird und kein Hahn wird mehr nach dem Kabelsalat, mit dem man dauernd wo einfädelt, krähen. Ich kann viele von "die Leute" gut verstehen, aber ihr werdet zunehmen Abschied von kabel-gebundenen Accessoires nehmen müssen. Gewöhn dich dran. Genauso wie wir Abschied von den Neandertalern, Tastentelefonen, Micro-Usb, Bluetooth 1.0, Monolinsen, Navigationstasten und wirklich guten Akkulaufzeiten genommen haben.

      Bei den Edges bin ich voll bei dir. Die konnte ich noch nie ausstehen, sehe keinen Sinn darin und haben mir auch nie gefallen. Das war der Grund für mich, mir nach 2 Galaxy Notes und mehreren Galays S, kein Premium-Samsung Gerät mehr zuzulegen.

      C. F.


  • Hatte es in der Hand und es hatte mich sofort in der Hand. :)

    Es ist zwar schon arg dünn an den Seiten, allerdings ist es so etwas von schön, dass ich kurz davor es zu kaufen. Aber ich warte wohl vorerst noch. Irgendwann wenns dann unter 500,-€ gelandet ist. :)


    • C. F.
      • Blogger
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Was??? Du kannst doch nicht so ein teures Smartphone kaufen, bei dem die KLINKE fehlt??? Also laut Gianluca wollen die Leute das nicht. Und Du bekräftigst die Hersteller noch weiter, die Klinke NICHT zu verbauen? Also weißte...stell Dich in die Ecke und schäm Dich. Nachtisch ist heute gestrichen.


      • Haha, auch wenn die Leute es manchmal nicht wahrhaben wollen: Erst war euer Wechselakku Geschichte, dann größtenteils die SD-Karten-Slots und nun ist das nächste Opfer halt die Klinke.

        Und NEEEEIN, die Hersteller werden auch nicht in Zukunft auf eine Randgruppe (das sind wir als technikvisierte Nutzer von Androidpit nun einmal) hören. Die wollen einfach nur den Normalo, der sich alle zwei Jahre ein neues Smartphone kauft und sich halt mit allem abfindet. Und davon gibt es mehr als genug.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Vor allem Leute die sich ein Smartphone genau dann kaufen wenn sie es in der Hand gehabt haben und das Design passt. Im Grunde sind genau das die Opfer der Hersteller zu gunsten ihres Bankkontos, und zum Leidwesen derer denen die Technik und Funktionalität auch wichtig ist.


      •   45
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das Wichtigste zuerst- den Nachtisch vor dem zu-Bett-gehen bekommst Du dann von mir... es gibt also keinen Grund mehr zu weinen und die Barbies durch das Zimmer zu feuern....
        Das Sirocco ist in meinen Augen wunderschön! Die "Scharfkantigkeit" geht selbstverständlich nicht so weit, dass man Tomaten schneiden könnte. Es liegt jedoch damit sicher in der Hand, da es ansonsten recht slippery ist... Die "unmoderne" 16:9 Formgebung ist einer der Gründe, weshalb ich es einem Samsung Lichtschlauch vorziehe.
        Das Ding rennt wie Sau, der Akku hat ein gutes Standing... Angeblich soll hmd das Sirocco nur deshalb mit einem 835iger ausgestattet haben, weil es von Qualcomm für den 845iger und die 8.1 keinen Treiber für die Dualkamera gegeben hat und die 8.0-Alternative zu buggy war... Gute Entscheidung!
        Das Gerät hat einen eigenen Charme und wenn man es mal in der Hand hatte, weiß man erst, wie wenig die Bilder und Videos an die edle Anmutung herankommen...
        128GB Speicher sind für mich ausreichend (obwohl ich Taaaaaausende von -teils selbstgefertigten- 1440x2560 Wallpapern und fette Videos/Musik inside habe).
        Die Klinke vermisse ich nicht mehr, da an meinen Bose InEar-Phones der mitgelieferte Dongle hängt. Der Preis war happig, aber schei... drauf- ich rauche nicht, nehme keine Drogen, kaum Nutten und noch weniger Pferdewetten- das passt schon...bin halt ein early adopter...
        Andere verleasen das Geld in zwei Monaten für einen fetten Q7, mit dem die verwöhnten Blagen zum Kindergarten mit Allradantrieb gefahren werden müssen...
        :-)
        @Diana: gönn´Dir das Teil- es lag schon bei 549,- (neu)... Du wirst es lieben!


      • C. F.
        • Blogger
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        "Das Wichtigste zuerst- den Nachtisch vor dem zu-Bett-gehen bekommst Du dann von mir... "

        Judas.... ;-)


      •   45
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Es scheint nur auf den ersten Blick so... wenn der Nachtisch-vor-dem-zu-Bett-gehen von mir selbstlos und an keine Gegenleistung gegnüpft wäre... aber so bin ich: eine liebe Umarmung von mir würde deutlich selbstloser anmuten, wenn ich meine Hand von ihrem Hintern nehmen würde...
        ;-)

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern