Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 35 Kommentare

Moto Maxx alias Droid Turbo: Kommt der Akku-Champion nun doch nach Europa?

Das Droid Turbo alias Motorola Moto Maxx war eines der vielversprechendsten Smartphones des letzten Jahres. Dann kam die bittere Enttäuschung: Wir kriegen es nicht. Das könnte sich bald ändern.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
6264 Teilnehmer
droid turbo teaser new
Das Droid Turbo alias Moto Maxx von Motorola. / © Motorola

Als das Droid Turbo in den USA exklusiv für Verizon erschien, machte es in unserer deutschen Redaktion die Münder wässrig. Die potente Hardware, das originelle Design und vor allem der monströse 3.900-mAh-Akku weckten Begehrlichkeiten. 

Dann kam die große Überraschung: Als Moto Maxx sollte das heimliche Motorola-Flaggschiff, das Moto X und Co. uralt aussehen ließ, die globalen Märkte erobern. Als es in Brasilien an den Start ging und sich unsere Kollegen von AndroidPIT Brasilien mit Lob überschlugen, schien der Europa-Start zum Greifen nahe. Bis die Ernüchterung folgte: Motorola Frankreich ließ verlauten: Das Moto Maxx kommt nicht nach Europa.

Nun hatten wir vier Monate Zeit, den Schmerz zu überwinden, doch plötzlich gibt es wieder Hoffnung. In Brasilien liest man nun, der Europa-Start könnte in den nächsten Monaten erfolgen, in Italien kann man das Moto Maxx sogar schon bei vereinzelten Händlern gelistet sehen (wenn auch noch als “nicht verfügbar”).

Motorola Moto Maxx: Technische Daten

Motorola Moto Maxx: Technische Daten

Abmessungen: 143,5 x 73,3 x 11,2 mm
Gewicht: 176 g
Akkukapazität: 3900 mAh
Display-Größe: 5,2 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (696 ppi)
Kamera vorne: 2 Megapixel
Kamera hinten: 21 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 4.4.4 - KitKat
Benutzeroberfläche: Stock Android
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 805
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 2,7 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1

Wir haben das Prachtstück seit heute hier in der Redaktion und sofort waren die alten Wunden wieder aufgerissen. Einen ausführlicheren Test werden wir Euch hoffentlich bald nachreichen können, unser erstes Hands-On aus Brasilien findet Ihr dennoch am Artikelanfang.

Könnte dieses einzigartige Schmuckstück aus dem Jahr 2014 Euch heute noch reizen?

Top-Kommentare der Community

  • Frank K. 09.03.2015

    Was soll der monströse Akku denn bringen? Was die Droid Maxx Nutzer nach Wochen und Monaten (ob in richtigen Reviews, Tests, auf Reddit oder im XDA Forum) mit dem Smartphone berichten: Es ist Akkulaufzeit von 5-7 Stunden Screen On Time in Kombination mit circa 30 Stunden Standby zu erreichen. Nichts, was nicht andere Smartphones mit deutlich weniger Kapzität (LG G2, OnePlus One, Xperia Z3 Compact, etc.) ebenfalls schaffen. Also was hat man dann von einer hohen Kapazität, außer dass dadurch das Smartphone schwerer und dicker wird?

  • Ali A. 09.03.2015

    An sich ganz cool, nur sieht es verdammt schlecht aus. Das S6 Edge gefällt mir immer mehr, erstrecht wenn ich mir die Konkurrenz anschaue

  • Stephan Serowy 09.03.2015

    @dave: Frank K. hat schon so einige ausführliche Kommentare zu so ziemlich jedem Thema verfasst. Wir vertrauen da in der Regel auf die Menschen, die sich direkt mit dem Gerät befasst haben, vor allem die im eigenen Büro ;)

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich würde das Moto Maxx Droid turbo sofort gegen mein iPhone 6plus tauschen.Nie wieder iPhone!


    •   20

      Huch, weshalb? Ich mag IOS einfach nicht, aber die Hardware bei meinem 6Plus fand ich doch klasse.


  • Ich hatte bereits das Razr Maxx von Motorola und das war schon richtig gut vom Akku her. Wenn Motorola eins kann, dann Akkus. Ich finde, dass das Turbo auch noch im Jahr 2015 ein gutes Handy ist.


  • hätten sie ein normales HD display wär das Handy perfekt auf 5,2 Zoll wären das ungefähr 300ppi und glaube ab 320ppj sieht das menschliche Auge nix mehr wieso packen die dann ein qhd display rein das ohne Ende Saft zieht ;(


  • serienmäßig gibts kein Smartphone mit so einem guten Akku-Displayverhältniss. Finde ich auf jeden Fall richtig sowas. Der stärkste Prozessor, das schärfste Display und 3 GB RAM und mehr nutzen alles nichts ohne Akku !!


  • die Daten lesen sich echt monströs krasse Hardware würde es gerne mal testen !!!


  • Schade, jetzt da die ganzen 2015er Modelle so langsam aber sicher in den Startlöchern stehen, kommt Motorola mit 'ner Reloaded Aktion rund um's DroidTurbo daher... muss man mal abwarten, wie sich das weiter entwickelt mit einem Europa Release


  •   18

    Na geil wenn es kommt aber leider viel zu spät... wie so häufig bei Motorola. Das ärgert mich wie Sau, hab schon sonstige Wege eingeschlagen, weil man es nicht in Europa bekam/bekommt und nun sowas :D

    Nun ist es aber bald schon wieder eines der älteren Geräte u wird bestimmt nicht mehr so bombastisch einschlagen wie es das noch vor einiger Zeit getan hätte.


  • Ich hab am Note 3 den 10000 mAh Zerolemonakku dran. Das ist für mich der Schritt in die richtige Richtung. Was nützt mir ein Smartphone mit Oberklassehardware und nach 2 Std zocken und bissl Inet und GPS Nutzung ist der Akku leer. Ich komm bei Hardcorenutzung 2 Tage... Andere vermutlich ne Woche. Ich schlepp keine Ladekabel etc mehr rum. Solch eine Sonderausstattung sollte jeder Hersteller anbieten.


  • Das Acer Liquid E 700 hat ein 3.500 mah Akku und das hat 5 Zoll und kostet nur 200€


  • Komisch einen Artikel vorher über das S6 jammern viele wegen den zu kleinen Akku, und jetzt lese ich andauernd warum braucht man so einen großen Akku ???
    Manchen kann man es nie recht machen.


    • Nein, die Frage ist, warum brauch ich einen so großen Akku, wenn das Gerät trotzdem nicht merklich länger durchhält als andere.


  • Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, jedoch halten die anderen Top-Smartphones etwa einen Tag durch, 3 bis 4 Stunden mehr sind nur in Ausnamefällen ein Mehrwert, da man das Gerät für den nächsten Tag sowieso wieder laden muss. Klar kann es mal etwas bringen wenn man länger unterwegs ist, jedoch weiß man das meist vorher und stellt sich drauf ein. Erst bei 2 Tagen vollständige Laufzeit bei Durchschnittsnutzern wäre es ein Kaufkriterium für mich, jedoch komme ich mit meinem G3 Abends nach Hause und habe immer mindestens 40%, es bringt mir nicht mehr, wenn ich mit 50% nach Hause kommen würde.


    • Manchmal habe ich Abends allerdings nurnoch 20%, wenn ich das Handy intensiv nutze. Mir ist so etwas sehr willkommen, wenn man Abends allerdings immer noch viel Akku hat, braucht man es natürlich nicht.


  • Laut Daten, Design und vor allem Stock Android würde ich sofort ja sagen. Dennoch, wie bereits erwähnt, gibt es Geräte mit weitaus weniger Akku Kapazität und gleichen Werten was Laufzeit angeht. Daher abwarten!


  • 5000 mAh sind gruselig!!!


  • ERc 09.03.2015 Link zum Kommentar

    Das genialste Smartphone überhaupt. Materialien und Hardware machen glücklich und Motorola ist der beste Hersteller, was den Support angeht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!