Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 22 Kommentare

Mi Mix 3: Xiaomi schlägt Huawei und Samsung im Rennen um 5G

Das Xiaomi Mi Mix 3 soll das erste Smartphone werden, das 5G unterstützt. Und das ist nicht etwa ein neues Gerücht zu dem spannenden nächsten Xiaomi-Gerät, denn der Hersteller selbst deutet das an. Doch was haben wir davon?

Wie Donovan Sung, Director of Product Management bei Xiaomi, jetzt auf Twitter mit einem Foto andeutet, könnte das nächste Gerät von Xiaomi das erste Smartphone mit 5G-Unterstützung sein. Zwar verrät Sung in seinem Post keine Namen, hält aber das gleiche Smartphone in der Hand, das der Hersteller kürzlich auf Weibo als Mi Mix 3 den Followern schmackhaft machte.

Die Bestätigung kommt bei dem veröffentlichten Bild aber nicht nur durch die den Hintergrund ausfüllenden Test für die mobile Datenverbindung, obwohl die schon deutlich NG5G ausspucken. Es ist der kleine Schriftzug "5G" in der rechten oberen Benachrichtigungszeile des Mi Mix 3.

Somit könnte das Xiaomi-Smartphone das erste Telefon sein, das 5G ohne zusätzliche Hardware unterstützt. Zwar hat schon Motorola versucht sich diesen Titel mit dem Verizon-exklusiven Moto Z3 einzuheimsen, dort wird aber ein zusätzlicher Moto Mod notwendig.

xiaomi mi mix 3 front official xiaomi 01
So sieht das Xiaomi Mi Mix 3 aus / © Xiaomi

Im Mi Mix 3 scheint Xiaomi zusammen mit dem Snapdragon 845 hingegen das notwendige X50-Model unterzubringen, um die schnelle Datenverbindung zu gewährleisten. Der erste Snapdragon-Chip, bei dem das Modem von Haus aus integriert ist, soll hingegen erst der Snapdragon 565 sein. Selbst beim Snapdragon 855 soll nur Möchtegern-5G zu finden sein. 

Und nun?

Und was haben Nutzer von dem Titel, den Xiaomi hier abstauben will? Erst einmal nichts, denn in Smartphones wird das zunächst keinen Mehrwert bieten. Das liegt nicht nur am fehlenden Netz, sondern an dem fehlenden Mehrwert. Hier behaupte ich mal, dass aktuell im Alltag 50 MBit/s locker ausreichen. Seine Gedanken zu dem Thema hat zuletzt auch Hans-Georg sehr zutreffend in seinem Kommentar zusammengefasst.

Was ist Eure Meinung zu 5G? 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Spätestens in 3 Jahren, wenn wieder "Wahlkampf" ist wird man uns wieder was Netzausbau, Digitalisierung, schnelles Internet, Glasfaser usw. usw. das blaue vom Himmel versprechen, wie die letzten Wahlkämpfe auch. Wie war das ? Ein Gigabit bis 2015 dann 2020 und jetzt 2025 ! Irgendwann in ferner ferner Zukunft werden wir es haben. Ich bin jetzt 62 und ich glaube ich werde es nicht mehr erleben, da müsste ich wohl 100 Werden !


  • Ich erinnere mich, 1987 hat der damalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer gesagt, das er die Zukunft Deutschlands in der IT-Branche sieht. Er wurde damals ausgelacht es solle sich doch um seine Umwelt kümmern und nicht um die Wirtschaft. Die die damals gelacht haben sind heute 31 Jahre später immer noch in Regierungsverantwortung. Genau so wird es weiter gehen mit G5 . Das ist leider traurige Realität in Deutschland.


  • Vermutlich sind die Datenraten in Albanien höher als in merry old Germany, und auch die Netztechnik weiter ausgebaut.


  • Naja, lassen wir 5G mal aussen vor, denn das wird keinem in den nächsten Jahren etwas bringen diese Hardware an Board zu haben, schon gar nicht wie hier geschrieben in Merry old Germany.

    Viel mehr sticht mir die hässliche Front des MI Mix 3 ins Auge. Ich weiß nicht jeder konnte sich mit der Kamera unter dem Display anfreunden und keiner will ne Notch, aber die Anmutung dieser Verteilung ist irgendwie nicht mehr das Mi Mix. Davon abgesehen finde ich gar keinen Rand unten haptisch nicht so toll. Optisch konnte das Mi Mix 2(S) da deutlich mehr.


  • Habe mit O2 Netz in Koblenz egal ob 3 oder 4G um die 1,5 bis 2 Mbits von Maximal möglichen 225Mbits beim Download oder so. Köln Flughafen 12Mbits. Wäre schon froh wenn ich die üblichen D-Netz Geschwindigkeiten hätte, 5G ist noch weit weit entfernt für Deutschland ganz besonders für O2.


    • ich hingegen komme im Telefonica-Netz eigentlich so gut wie nie unter 15-20 MBit ^^ Kommt halt drauf an, wo man wohnt. Bei uns ist der Ausbau von Vodafone herausragend schlecht.


    • Ich wohne eigentlich in Köln und hier habe ich immer super netz deshalb konnte ich bis jetzt nicht wirklich diese ganzen Netz Diskussionen verstehen, doch am Wochenende war ich in Berlin und ich bin fast vom glauben abgefallen oft nur EDGE und in der UBahn konnte man nicht mal surfen, hatte ich bis jetzt so noch nie. (Telekom)


    • Hab auch O2 im Raum München bis Bodensee. Was ne Zumutung dafür auch noch 29€/monat zu löhnen, bei maximal überland n E mit 2 stricherln


  • Hat hinten viel Optik des neuen Motorola One 📱


  • Bis bei uns 5G halbwegs Kunden zur Verfügung steht hat Xiaomi schon das Mi Mix 4 auf dem Markt. (obwohl, ich tippe eher auf Mi Mix 5)


  • Ist doch gut wenn sie da was tut. Wird zwar noch eine Weile dauern bis 5G zum Standard wird.


    • Die Betonung liegt bestimmt auch auf dem "aber". Aber nicht überall, aber recht teuer, aber nicht vor 2022...


  • Bis hier, im digitalen dritte--Welt-Land Deutschland, 5g ne relevante Rolle spielt, dürfte das jede Smartwatch unterstützen.


  • Die Kommentare unter dem Tweet gehen ab, als wäre 5G automatisch, sobald es verfügbar ist, der Heilsbringer aller Verbindungsprobleme. 🤦🏻‍♂️


    • Du darfst nicht den Fehler machen und unsere (für ausländische Standards lächerlichen) Netzstruktur als Maßstab nehmen.

      5G wird spannend und eine Bereicherung... Aber ja ich gebe dir soweit Recht, dass bis wir es hier in good old Germany merken, noch viele Monate vergehen werden.

      PS: welchen Platz hatten wir im weltweiten LTE Vergleichstest? Platz 49 von 52 Plätzen?

      pepe


      • Tue ich nicht. Aber auch in den USA ist der Ausbau von 4G weit weg von "gut".
        Deutschland habe ich beim Netzausbau eh längst abgeschrieben


      • Es ist ein Unterschied ob man ein Land wie Deutschland oder ein 26Mal größeres Land wie die USA flächendeckend mit LTE versorgt
        Deutschland ist erbarmenswürdig

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern