Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

14 mal geteilt 89 Kommentare

Marshmallow-Verbreitung: Ich habe kein Lollipop mehr im Einsatz ...

... und Ihr müsst Euch auch nicht mit alten Android-Versionen herumschlagen. Denn obwohl viele Hersteller Android-Updates nur zögerlich ausrollen, sind wir User der Willkür der Hersteller nicht hilflos ausgeliefert.

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
5880 Teilnehmer

Jeder, der hier einige Artikel von mir gelesen hat, weiß wahrscheinlich, dass ich nicht gerade zu den Wenig-Käufern von Smartphones gehöre. Vergangenes Jahr waren bei mir ein LG G3, ein OnePlus X, ein Lumia 630 sowie ein Nexus 5 im Einsatz. Tablet-mäßig ein Samsung Galaxy TabPro 8.4. Obwohl ich 2016 nur geringe Anpassungen vornehmen wollte, habe ich fast meinen gesamten Fuhrpark ausgetauscht. Mein Nexus 5 ist kaputt gegangen und das Lumia 630 erhält kein offizielles Update auf Windows 10 Mobile und ist daher für mich sinnlos geworden. Stattdessen habe ich jetzt ein Galaxy S7 als Daily Driver, sowie als Experimentier-Smartphones ein Moto G (2015) und ein Nexus 5X gekauft. Mein LG G3 dient jetzt als Wecker.

Das vorweg geschickt, komme ich zu einem Punkt, der mir schon lange auf dem Herzen liegt: Aktuelle Versionen von Android verbreiten sich sehr langsam. Erst vor Kurzem berichteten wir, dass Marshmallow gerade einmal 15 Prozent aller Android-Smartphones erreicht hat. Bitter.

Aber es gibt Abhilfe.

Verlasst Euch nicht auf die Hersteller

Bei mir zu Hause hingegen liegt der Marshmallow-Prozentsatz praktisch bei 100 Prozent! Zugegeben: Dank Nexus und dem schon länger veröffentlichten Marshmallow ist es nicht extrem schwer, diese Rate zu erzielen.

Aber zum Beispiel beim TabPro 8.4 gab es kein Android-Update. Das Tablet erschien als Top-Notch-Tablet mit Android 4.4 Kitkat. Wer (wie ich) auf ein Lollipop-Update gehofft hat, musste sich nach Jahren des Wartens mit einer Enttäuschung arrangieren. Ein offizielles Lollipop- oder gar Marshmallow-Update wird es wohl nicht geben. Zunächst hatte ich mich damit abgefunden, aber glücklich war ich damit nicht. Anfang des Jahres habe ich deswegen entschieden, CyanogenMod zu installieren. Gerootet war das Tablet schon, die Installation einer geeigneten Recovery und dann von CyanogenMod war also kein Problem.

Mit diesem Schritt habe ich mir einen echten Gefallen getan. Das TabPro 8.4 läuft (inzwischen mit Marshmallow) besser und zuverlässiger als mit der Original-Firmware.

Opinion by Hans-Georg Kluge
Android-Updates verlängern die Lebensdauer meiner Android-Flotte.
Stimmst du zu?
50
50
818 Teilnehmer

Überlegt ernsthaft, ob Ihr CyanogenMod installieren möchtet

Nach diesem Erweckungserlebnis habe ich CyanogenMod nach und nach auf meinem Moto G (2015) und auf meinem LG G3 installiert. Beide Smartphones haben zwischenzeitlich offiziell ein Marshmallow-Update erhalten, zumindest beim Moto G ging es mit CyanogenMod aber schneller.

androidpit motorola moto g 2015 back
Moto G (2015): Dank CyanogenMod mit langfristigem Software-Support. / © ANDROIDPIT

CyanogenMod zeigt sich auf all meinen Smartphones inzwischen sehr stabil und ich habe keine Probleme damit, über den Play Store Apps und Spiele zu installieren. Auch in Sachen Bloatware gibt es dank CyanogenMod keine Probleme mehr, denn von Haus aus kommen gerade einmal einige wenige Standard-Android-Apps auf Euer Gerät.

Natürlich ist es nicht bei allen Smartphones möglich oder einfach, CyanogenMod zu installieren. Meist finden sich aber im Entwickler-Forum der XDA-Deveopers für Eure Smartphones ausreichend gute Anleitungen, die das Vorgehen beschreiben. Bislang habe ich mit der Installation von CyanogenMod noch kein Smartphone oder Tablet geschrottet.

Um CyanogenMod erfolgreich zu installieren, müsst Ihr diese Schritte gehen:

  • Daten sichern!
  • Smartphone rooten
  • Custom Recovery installieren
  • CyanogenMod herunterladen und installieren (Verfügbare Downloads bei CyanogenMod)
  • Optional, aber empfehlenswert: GApps installieren (Open GApps)
  • Neustarten und Smartphone einrichten

Bevor Ihr loslegt, solltet Ihr Euch die für Euer Smartphone passenden Anweisungen durchlesen und entscheiden, ob Ihr das wirklich machen wollt. Das Risiko besteht natürlich, dass Ihr am Ende kein funktionstüchtiges Android-Smartphone mehr habt. Diese Warnung muss an dieser Stelle sein.

AndroidPIT rom cyanogenmod 1311a
CyanogenMod bringt Euch Updates auch für vom Hersteller vergessene Geräte. / © AndroidPIT

CyanogenMod-Support: Bei der Kaufentscheidung aufpassen

Beim Smartphone-Kauf beachte ich nach Möglichkeit, ob für ein Smartphone oder Tablet CyanogenMod-Support existiert. Ohne diesen hätte ich zum Beispiel das Moto G (2015) nicht gekauft. Und für die Zukunft bin ich wahrscheinlich auch abgesichert, denn auch Android Nougat dürfte für meine ganze Android-Flotte als CyanogenMod-Firmware erscheinen.

Das wird nicht sofort passieren, aber nach drei oder vier Monaten werde ich wohl wieder sagen können: Android Nougat? Läuft auf allen meinen Androids. Und das, obwohl wahrscheinlich weder das LG G3 noch das Moto G (2015) ein offizielles Update auf Nougat erhalten werden - vom TabPro 8.4 ganz zu schweigen.

Zum Schluss darf natürlich ein Wort zu meinem Galaxy S7 nicht fehlen: Denn das wird wohl nie den Sprung auf CyanogenMod schaffen, weil der Exynos-Prozessor der Entwickler-Gemeinde ein großes Rätsel aufgibt. Beim S7 sieht meine Rechnung so aus: Das Nougat-Update wird schnell kommen, auf Android O wird die Wartezeit länger. Dann wiederum steht mein Wahlspruch für 2017 ohnehin fest: Nur kleinere Neuanschaffungen. Wie gut dieses Motto 2016 gehalten hat, habe ich zu Beginn ja schon skizziert.

Wie sieht es bei Euch aus? Sind schnelle Updates oder CyanogenMod-Support ein Kriterium in Eurer Kaufentscheidung? Verwendet Ihr Marshmallow auf allen Euren Androids oder wagt Ihr den Sprung rüber zu CyanogenMod nicht? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare.

14 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Blaubär 14.08.2016

    Danke, sprichst mir aus der Seele. Habe derzeit das Honor 5x mit 5.1.1., läuft wie verrückt. Verzichte auf das Update. Ich schätze 90℅ der Personen, die denken, ohne das 6.0 Update hätte ihr Leben keinen Sinn mehr, haben nicht einmal eine Ahnung, was sich durch 6.0 überhaupt ändert.

  • Tenten 14.08.2016

    Sehe ich auch so, diesem ewigen Gebastel bei Android kann ich immer weniger abgewinnen. Am Anfang experimentiert man noch mit Launchern, anderen Icons, man rootet und flasht, probiert Custom Roms durch und macht und tut. Ihr kennt das alle. Aber ich hab daran immer weniger Spaß. Mir sind andere Dinge inzwischen wichtiger, als ständig irgendwas am Smartphone auszuprobieren oder zu personalisieren. Und irgendwie hat man auch immer eine Baustelle, weil dieses und jenes noch nicht sauber läuft, aber vielleicht ja doch mit dem nächsten Update...? Am PC ging es mir ähnlich, was hab ich da in den Neunzigern noch alles gemacht und probiert und getüftelt. Heute hab ich daran einfach kein Interesse mehr, es langweilt mich und die Kiste muss einfach nur funktionieren. Ich glaube, die Pioniertage, die Anfangstage, von Android sind vorbei. Und damit für mich auch immer mehr die Lust, damit zu experimentieren. Wenn Google es schafft, zusammen mit den anderen Herstellern ein System zu schaffen, das funktioniert und zeitnah Updates bekommt, die nicht ständig auch immer wieder Rückschritte sind, dann bleibe ich gerne bei Android. Ansonsten komme ich aber auch sehr gut mit IOS zurecht.

89 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich leiste Abbitte oder so. Vor zwei Tagen habe ich der Frage oben (Android Updates verlängern die Lebensdauer...) NICHT zugestimmt (und kann das leider nicht mehr ändern). Mein Transformer TF700 war durch Updates fast unbenutzbar. Hat die Anforderungen einfach nicht mehr geschafft und war extrem langsam. Das lag aber scheinbar an schlecht durchdachten Roms. Bei der Suche nach einem Downgrade (lieber älter dafür Flüssig) bin ich tatsächlich über ein Marshmallow Update für dieses alte Tablett gestolpert (KissRom, xda Developer), dass viel Lob hatte. Und tatsächlich, es läuft damit wieder richtig gut (relativ zum Hardware Alter natürlich aber wirklich wieder super nutzbar). Von daher, ja, das richtige Update kann die Lebensdauer prima verlängern. Ein geläuterter Leser :)


  • Wer findet auch, das die Beiträge immer interresanter werden, weil Hans-Georg Kluge gekommen ist?


  • Ich hatte bis jetzt fast nur Smartphones die CyanogenMod unterstützten...
    Hier die Liste :D :
    -Galaxy Xcover 2 (nicht unterstützt)
    -Galaxy S3
    -Galaxy Note 3 (noch nicht geflasht, wegen KNOX)

    Wer hat das selbe Problem mit KNOX? Kennt jemand eine Lösung?


  •   40

    Mein Samsung Tab 4 (erschienen mit Android 4.4 ) hat vor kurzen sogar noch Android 5.1.1 bekommen und bekommt heute auch noch kleinere Updates ,allerdings wohl kein Android 6.0 mehr.

    Ich habe mich dem abgewandt und das mobile Einsatzgerät was eh nur zu Hause bestimmt war,gegen eine Asus Chromebox mit reinem Google Chrome OS getauscht und einem Chrombook ,wenigstens sieht es da besser aus mit Updates .

    Auch wenn man seine Bedürfnisse etwas herunter schrauben muss hierbei ,wenn man allerdings nicht viel damit macht, ist es vollkommen ausreichend .


  • Izzy
    • Blogger
    15.08.2016 Link zum Kommentar

    > * Smartphone rooten
    > * Custom Recovery installieren

    Dazwischen fehlt aber i.d.R. noch ein Schritt: Bootloader entsperren. Deshalb ist der Punkt "Daten sichern" am Anfang auch besonders wichtig (es sei denn, man erledigt Rooten und Entsperren unmittelbar vor der Ersteinrichtung) – das Entsperren des Bootloaders geht nämlich für gewöhnlich mit einem Factory-Reset einher.

    Ohne Entsperrung des Bootloaders lässt sich nun einmal kein Custom Recovery flashen :)


  • Kann mich nur voll und ganz dem Bericht anschließen.
    Habe soeben auf meinem LG G4 CM13 installiert, weil ich das warten auf 6.0.1 so dermaßen satt hatte und endlich mal Bluetooth nutzen wollte, wie es der Hersteller eigentlich vorsieht..


    • Bluetooth funktioniert auf meinem LG g4 (Android 6.0) einwandfrei.


      • Allerdings nicht zu 100% .. gibt in 6.0 einen leidigen Bug, der ein Verbinden mit dem ein oder anderen Gerät verhindert.
        Meine Polar M400 lässt sich zum Beispiel zum Verrecken nicht mit dem Handy pairen.


  •   33

    Für mich ist das ganz einfach:
    Ein Smartphone oder Tablet läuft bei mir immer mit der aktuell Original angebotenen Firmware.
    Eine modifizierte, veränderte oder gar verbastelte Firmware oder was auch immer, kommt niemals auf eines meiner Geräte.
    Früher ( lang ist es her) habe ich das auch alles gemacht.
    Doch seit langem:
    Original ist Original und bleibt Original. So einfach ist es für mich.
    Bislang lief jedes Gerät damit immer am Besten.

    Und da ich meine Geräte häufig wechsel, war es auch noch nie ein Problem.
    Und selbst wenn man nicht ständig aktuelle Geräte kauft, ist selbst eine ältere Firmware immer besser als etwas modifiziertes.


  • Sue H
    • Blogger
    15.08.2016 Link zum Kommentar

    Ich war früher immer auf das Flashen aus, hab die ROMs häufig gewechselt, wollte was neues probieren..
    Mein Note 3 läuft eigentlich richtig gut mit Lollipop, dass ich soweit noch keine Custom ROM installiert habe und das nach einem Jahr Windows Phone, wo man ja gar nicht erst flashen kann. Vielleicht auch gerade deswegen.
    Mein Fazit: Vielleicht, wenn mir ganz langweilig ist, bastel ich am Handy rum. Jetzt erstmal noch nicht.


    • @ Sue H.
      Oder:
      Wenn Dank Google es bei einer Androidversion total verbockt hat...
      Persönlich finde ich LOLLIPOP einer der schlimmsten Stock Android Versionen. --> Wecker klingelt nicht im Lautlosmodus ,
      Man kann KEIN eigenes Sperrbildschirm erstellen,
      On Off Wifi und Internet Widgets funktionieren nicht,
      Die Akkuprozentanzeige gibts nicht mehr
      und die Schreib und Leserechte sind von APP zu APP , sagen wir mal "launisch".....
      Da ist man ja fast " gezwungen" das Smartphone zu rooten...
      (vorausgesetzt das Gerät, bekommt kein Marshmallow mehr)
      :)


      • joe 15.08.2016 Link zum Kommentar

        @MIGELL
        fast alle Punkte die du anführst sind aber nicht dem System geschuldet,
        sondern meist eine Eigenheit des jeweiligen vom Hersteller angepassten
        Android System


      • Naja, vielleicht ist das Stock-Lollipop nicht so toll. Aber viele der fehlenden Features die du aufzählst findet man noch in Hersteller Aufsätzen. So gibt es bei meinem Sony Xperia Z1 einen vernünftigen Lautlos Modus, eine Prozentanzeige, und auch ansonsten gefällt es mir eigentlich. Für die nächste Zeit bin ich noch zufrieden.


      • MIGEEL, was hattest du da für ein Lollipop? Die von dir aufgezählten Mängel gabs bei meinem galaxy s5, Note 4 und LG g4 nicht. Bis auf den Wecker, da kann ich nichts sagen. Den nutze ich nicht am Smartphone.


      • @ Joe
        Sind nicht dem System geschuldet?
        Ich rede hier von Stock Android.
        Wer ausser Google soll es denn dann verbockt haben bitte?
        ;)


      • @ Peter
        Bitte lies meinen Post nochmals....
        Nochmal : Es geht hier nicht um Hersteller-Aufsätze, sondern um reines Stock Android.
        Das diese von mir erwähnten "Nervigkeiten" NICHT in Hersteller Oberflächen auftauchen, sollte jedem klar sein.


      • Sue H
        • Blogger
        15.08.2016 Link zum Kommentar

        Du hast die Antwort ja an mich gerichtet und ich hab die Probleme mit Samsung Stock ja nicht, aber danke für die Information. ^^


      • Also mein Wecker klingelte im Lautlosmodus


  • CM bzw. Customrom Support ist für mich auch eine Kaufentscheidung.
    Mein Tab 3 10.1 war mit kitkat original Samsung FW nicht wirklich zu gebrauchen,hab jetzt CM13 drauf,damit macht das Tab wieder Spaß.


  • Nutze seit vielen Monaten mit Begeisterung CM 13 auf meinem alten S4. In dieser Zeit gab es nur einmal ein Problem, als ich nur noch mit Headset telefonieren konnte. Dachte schon, dass der Telefon-Lautsprecher defekt wäre. Nach dem nächsten Nightly lief alles wieder rund 😉😁


  • Bisher hatte ich auch immer die Verfügbarkeit von Custom-ROMs in meine Kaufentscheidung eingebunden. Mittlerweile ist mir aber ziemlich egal ob ich die aktuellste Version laufen habe oder nicht, Android 5.0.2 mit MIUI 8 reicht im Alltag völlig aus. Einzig auf meinem Nexus 7 (2013) hab ich ne Custom laufen (AOSPA 6.0.1, da mir CM mittlerweile auch nicht mehr so zusagt).


  • Ich habe Lollipop lieber. Marshmallow klebt immer so zwischen den Zähnen...


    • Verzichte lieber auf beides, Zucker ist ziemlich schädlich für die Gesundheit.


      • Zumindest in den Massen, in denen es einem heute ständig untergejubelt wird :) Man findet noch nicht mal ne anständige Wurst, in der nicht Zucker zugefügt ist. Ich achte da seit einiger Zeit beim Einkaufen drauf und stelle alles wieder zurück ins Regal, wo hinten was von Zucker, Sirup, ...-c(t)ose, etc. draufsteht.


      • @ DIDADO
        Da spricht Du mir aus der Seele....
        Ich ernähre mich seit einem Monat nur noch mit Eiweiss, also gar kein Getreide mehr.
        Das gleiche, was Du machst, mache ich auch...
        Du weist gar nicht WO ALLES Getreide, oder zumindest Spuren von Getreide drin ist...
        gerade bei einer "Reinen" Vollmilch Schokolade war ich entsetzt...
        Und stellte die Schoko wieder ins Regal.


      • Man kann Getreide allerdings nicht mit Zucker vergleichen. Getreide in der Schokolade finde ich halb so schlimm, im Gegensatz zu Zucker in Wurst


      • Aber besteht nicht Getreide zum Großteil aus Stärke, die wieder in Zucker umgewandelt wird? Ich bin kein Ökotrophologe, aber ich meine, so wäre das.


      • Zumindest ist es kein industrieller zugefügtere Zucker. Und komplett auf Zucker zu verzichten ist jetzt auch nicht der ideale Weg. Alles in Maßen.


      • C. F.
        • Blogger
        15.08.2016 Link zum Kommentar

        Schokolade ist gut gegen Zähne ;-)


  • Habe CM11 auf einem Amazon Fire Phone laufen. Als Ersatzphone für nur 65,- (neu) erstanden. Für mich, eigentlich iPhone-User, war das Rooten und Aufspielen eines Systems etwas ungewohnt - hat aber problemlos funktioniert.
    CM läuft schnell und stabil. 100% Verbesserung zum Amazon Android. Selbst die Kamera-Hardware-Taste funktioniert dank Snap Camera, als Tastatur ist Swiftkey installiert. Alle paar Wochen gibt's eine neue CM-Version, Update dauert nur ein paar Minuten. Und ich meine, dass der Akku länger durch hält.


  • Sorry , falsche Position


  • Ich finde, CyanogenMod ist nicht mehr wirklich der perfekte Ersatz. Mir hat es noch viel besser gefallen bis CyanogenMod 11, als es noch monatliche Releases gab. Seit CyanogenMod 12 ist CyanogenMod ja aber auch nicht mehr schneller als die Hersteller, wie ich finde. Da kann ich, zumindest während der Garantie-Laufzeit, das halbe Jahr auf's jeweils offizielle Update warten(vor allem, wenn's auch schon angekündigt und bestätigt wurde vom Hersteller)


  • Brauch ich nicht
    Habe Nougat


  • Updates sind mir auch völlig Schnuppe. Ist doch eh alles nur dazu da damit man sich neue Phones kaufen soll meine Ma hat noch ein S2 mit 4.2 läuft alles noch super rund. Ferner kann ich ein Phone egal wie alt es ist immer noch besser verkaufen als wenn ich da CM drauf habe. Zum Thema Sicherheit ist auch nur Panikmache heute gelesen das 90% aller Android Geräte schon ab 4.2 gegen Quadrooter geschützt sind aber immer schön solche Artikel rausbringen und dann kriegt man immer suggeriert, daß Android ja so unsicher ist und Apple so Sicher ist. Alles Blödsinn für mich aber muß ja jeder selber wissen.
    Für mich gibt es also keinen Grund CM zu installieren und ein neues Phone kaufe ich mir nur weil ich es will und nicht wegen der Software.


    •   15

      CM hat einen grossen Vorteil: keine Bloatware und keine Google Apps


      •   40

        Was willst Du bei Android dann mit CM anfangen ,ohne installierte Google Dienste ,mach doch nur wenig Sinn oder ?


        Bloatware mag da ehr sinnvoller klingen .


      •   15

        Für den einen von vorteil, für mich nicht. Ich möchte sehr gerne ein Android-Smartphone ohne Google Apps oder Google - Dienste.

        ich brauche die Google Services und Google Dienste nicht. keine einzige App davon, ausser den Playstore und den Chrome -Browser.

        Chromebrowser lade ich bei chip.de als APK Datei runter.
        Zum Beispiel ein Z5 Premium, würde ich sofort kaufen, falls es eine stabile CM Custom Rom bekommt. Ohne gAPPS. oder ein Samsung A9 Pro (2016)

        Die wichtigsten Apps wie etwa Whatsapp, YouTube, Facebook etc bekommt man bei Chip.de die APK Dateien.


      •   40

        Damit setzt Du dein Gerät aber auch wieder zusätzliche Gefahren aus eigentlich ,wegen den APK Dateien .

        Apk hatte ich damals mal viel genutzt ,aber ganz wohl war mir nie dabei .

        Auch hab ich meist einen Fremd App Store benutzt und den von Google immer seltener .


      • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

        sehe ich ähnlich... außer dem Play Store brauche ich gar keine Google-App...
        Diese ganzen Play-Apps sind sowieso grottig, G+ und Fotos ebenso und auch sonst sind die apps von Google totaler Müll...


      •   15

        Hab auch daran gedacht. Darum würde ich stets diese Dinge befolgen, um die Gefahr zu reduzieren.

        1) nur seriöse Quellen (bei mir immer chip.de)

        2) Apps wenn möglich von der Herstellerseite downloaden(ist meistens möglich)

        3) Kaspersky Antivirus Vollversion

        4) Dritt Apps zulassen, nach installation wieder sperren. Immer!

        da ich sowieso auf meinem Smartphone nur ca. 15 zusätzlich installiert hab, ist die Chance sehr klein, dass ich Malware auf dem Handy habe.
        (Wenn man die Tipps befolgt)

        Kenne Leute, die haben um die 40 zusätzlich installiert...

        (Habe zwar kein Android mehr, aber ich habe es in der Vergangenheit so gemacht.)

        Hatte nie Schadsoftware auf dem Handy.


      •   40

        So habe ich das auch gehalten ,kurz aufgemacht Apps aus fremde Quellen installiert,in dem Fall die heruntergeladene Apk und dann wieder zu gemacht .

        Brauch ich heute aber alles nicht mehr wirklich ,ich habe sogar lange Zeit noch Android 4.2 genutzt.

        Heute ist es meist WM ,oder sogar IOS obwohl mir bei den Lumias, die Kameras besser gefallen ,gerade wenn es von Carl Zeiss kommt ,da macht selbst das 640 xl heute noch eine gute Figur bei ,mit seinen 13 Megapixel.

        IOS schätze ich dagegen sehr ,wegen seinen guten Apps .


      • CHIP und seriös? Das war einmal. Bei CHIP weiss man auch nicht mehr ob man nicht doch unerwünschte Beigaben bekommt.


      •   40

        Wenn dann besser direkt von den Herstellern laden ,sagte er ja auch noch dazu .


      • N Virusscanner hilft da auch nicht.


      • Warum lädst du denn Apps als APK runter, wenn du trotzdem einen Playstore hast?


      •   40

        Weil manche Apps im eigentlichen Google Play Store, veraltet sind zbsp. ??

        Da macht es aber mehr Sinn ,die Apps vom Hersteller direkt zu laden ,anstatt von Fremden Seiten.

        Was für eine Frage ....


      •   40

        Simeon S .

        Wenn man die Apps direkt vom Hersteller bezieht ,denke ich ist ein AV unnötig ,sowieso .


      • @Marco C.
        Yep, da bin ich bei Dir...
        Habe auch nur Droiden ohne Gapps...
        und siehe da es läuft...
        ;)


      •   15

        Lies meinen Kommentar nochmals ;)

        @Simeon S


      •   44

        habe bei chip.de genau eine apk runtergeladen. wurde daraufhin mit werbung zugemüllt.apk wieder gelöscht da war der spuk wieder vorbei.
        und alls ich bei chip.de in einem test zum htc 10 gelesen habe das das htc 10 einen radio hat, glaube ich der bild.de eher als chip.


      • Welche Apps sind denn in Playstore veraltet und gibt es irgendeo anders neuer?


      •   40

        Hast Du dir meinen Kommentar Oben durchgelesen @ Simeon S ?

        Wo ich schrieb,das ich damals noch lange Zeit Android 4.2 genutzt habe !??


      • Schön dass ihr mich alle Zitiert und bittet eure Kommentare nochmals zu lesen. Verstsnden habe ich euch trotzdem noch nicht.


    •   40

      Jörg W

      Apple ist nicht sicherer wie andere auch ,nur werden da die Bugs schneller gefixt, was nicht erst ein halbes Jahr dauert.

      Das ist eben so wegen dem geschlossene System und nur die eine Oberfläche .


  • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

    Also auf meinem Note 3 lief CM 12.1 (aktuelleres gab's zumindest fürs Note 3 nicht, jedenfalls nichts, was stabil lief) und die Akkulaufzeit von dem Ding war absolut grottig. 30min Nutzung haben gern mal 30-40% gezogen...
    Jetzt läuft eine modifizierte Version der Software vom S7 edge drauf und die Laufzeiten sind wieder so top, wie am ersten Tag (btw. das Note 3 läuft bei mir immer noch mit dem ersten Akku, trotz 3-jähriger täglicher Nutzung mit fast täglichem laden)

    Mitterweile laufen auch praktisch alle Geräte gut, jedenfalls alle Geräte, die 2014 oder später vorgestellt wurden... Mit Ausnahme von einigen wenigen natürlich... Sogar Samsung hat's mittlerweile hinbekommen und liefert seit dem S6 mMn mit die beste Software im gesamten Android-Bereich, sowohl was Funktionsumfang, als auch was Geschw. und Smoothness angeht...
    Und Gerade LG-, Samsung- oder Huawei-Nutzer haben von den Updates von Google doch meistens eh nichts, weil das meiste schon längst vorhanden ist ^^
    Das meiste, was Google "mitliefert" ist kompletter Müll, der gar nichts bringt. Wie zum Beispiel der "tolle" Doze Mode, der rein gar nichts verbessert hat, im Gegenteil.


  • Gabs zwar schon in überarbeiteten Android L Versionen wie z.b. die von Huawei aber gut dass man nun einen Berechtigungsmanager in Android M integriert hat sowie das Feature dass SD Karten ebenfalls als interner Speicher genutzt werden können.


    •   15

      Ja das Feature der Micro-SD ist klasse, wenn es denn Samsung, Sony etc zulassen würden. Was bringt ein tolles Feature, wenn es der Hersteller streicht.
      Kommt mir jetzt bitte nicht mit: ja dann wird der Speicher langsamer.
      Meiner Meinung nach, muss das jeder Nutzer für sich entscheiden.

      Der Berechtigungsmanager war längst überfällig :D


      • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

        Bei Samsung ist es Hardware-bediengt einfach so...
        Ob das Gerät langsamer wird, weiß man nicht, annehmen kann man es aber, da die Unterschiede in der Geschw. doch riesig sind...
        Es liegt aber einfach am Controller, der nicht so einfach mit der deutlich langsameren SD-Karte zurecht kommt


      •   15

        Geb ich dir ja Recht, aber auch wenn es langsam ist, könnte man dies in den Entwicklereinstellungen zulassen.

        z. Bsp Sony nutzt noch eMMC Speicher und damit läuft es mit einer schnellen Karte, wunderbar.


      • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

        ja der eMMC-Speicher ist halt aber auch arsch langsam... da macht es keinen Unterschied, ob eine App auf der SD oder dem internen Speicher gespeichert wird... warum solche Hersteller es dann trotzdem nicht unterstützen, wie bspw. auch LG, ist mir unbegreiflich


      •   15

        Arschlangsam... hattest du mal ein Z5 oder Z5 Premium in der Hand? Oder ein iPhone 6S Plus oder SE?

        Die haben alle soweit ich weiss, einen eMMC Speicher aber bei allen 4 Modellen ist die Performance sehr gut.
        Komisch was? Wenn eMMc so langsam ist...

        Das iPhone 6S Plus ist genau so performant wie ein S7 edge. Obwohl das Samsung einen UFS Speicher hat.


  • Ich habe immer noch mein Sony Xperia V mit 4.3, und läuft immer noch. Ich hoffe es verreckt bald. Sieht aber nicht so danach aus. Bootloader ist gesperrt, und kann auch nicht geöffnet werden. Das Sony war mein erstes echtes Smartphone, aber wenns noch 10 Jahre hält soll es halten.


  •   15

    CyanogenMOD ist der Hammer.

    Leider brachte CyanogenMOD für die letzten paar Flagschiffe noch keine OFFIZIELLEN Custom Roms heraus.
    Damit gemeint sind z. Bsp:

    Sony Xperia Z5 Reihe
    Sony Xperia X Reihe
    Samsung S7 Reihe
    samsung S6 Reihe
    LG G5
    etc...

    eigentlich sehr schade, vielleicht kommen diese Roms noch, vielleicht auch nicht. Früher ging dass alles viel schneller.


    • Wie im Artikel erwähnt gibt der Exynos von S6/7 Note5+7 Rätsel auf da keine Dokumentation oder Source Code oder was man auch immer dafür braucht. Aber bei den anderen Geräten kann ich zustimmen


    • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

      das G5 wird doch anscheinend eh von nichts unterstützt :D
      Sogar die YouTube-App scheint das Ding nicht mal richtig zu unterstützen, da man nur 480p auswählen kann... (habe ich aber nur von einigen G5-Nutzern gelesen, keine Ahnung ob es wirklich stimmt)


  • ich hatte auf meinem S3 CM 12 drauf, dann ging das aber hopps und ich bekam ein S5. dieses habe ich bisher stock gelassen, weil es einfach noch keine stable CM mit aktuellem Android gibt. erst wenn es eine stable mit mindestens 6.0 geben wird, wird gerootet und geflasht.


  •   20
    RCH 14.08.2016 Link zum Kommentar

    Nach nun mehr als 6 Jahren Android und einem Ausflug in die Windows Mobile World denke ich gerade etwas mehr in die Zukunft.
    Obwohl ich viel Spaß an neuen Geräten habe ist nun die Zeit gekommen in ruhigere Fahrwasser zu wandern.
    Diese ständigen Updates, diese notwendigen neuen Geräte. Dann kein wirkliches System dahinter. Nö. Da habe ich irgendwie den Spaß daran verloren. Und wenn es kein Update gibt dann rooten. Nene.
    Ich warte nun bis 2017 und sehe mir das Surface Phone an. Begründet dies dann ein Hardware / Software System wie bei Apple bin ich dabei.
    Wenn nicht wird alles auf den Apfel umgestellt.


    • Sehe ich auch so, diesem ewigen Gebastel bei Android kann ich immer weniger abgewinnen. Am Anfang experimentiert man noch mit Launchern, anderen Icons, man rootet und flasht, probiert Custom Roms durch und macht und tut. Ihr kennt das alle. Aber ich hab daran immer weniger Spaß. Mir sind andere Dinge inzwischen wichtiger, als ständig irgendwas am Smartphone auszuprobieren oder zu personalisieren. Und irgendwie hat man auch immer eine Baustelle, weil dieses und jenes noch nicht sauber läuft, aber vielleicht ja doch mit dem nächsten Update...? Am PC ging es mir ähnlich, was hab ich da in den Neunzigern noch alles gemacht und probiert und getüftelt. Heute hab ich daran einfach kein Interesse mehr, es langweilt mich und die Kiste muss einfach nur funktionieren. Ich glaube, die Pioniertage, die Anfangstage, von Android sind vorbei. Und damit für mich auch immer mehr die Lust, damit zu experimentieren. Wenn Google es schafft, zusammen mit den anderen Herstellern ein System zu schaffen, das funktioniert und zeitnah Updates bekommt, die nicht ständig auch immer wieder Rückschritte sind, dann bleibe ich gerne bei Android. Ansonsten komme ich aber auch sehr gut mit IOS zurecht.


      • Hey Hey. Genau die Worte die ich gern von jedem Android User nach einigen Jahren lesen möchte.
        Ein System Out of the Box das funktioniert und direkt supportet wird.
        Genau das erwarte ich von einem Handy.


    • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

      mit dem "Surface-Phone" wird das eh nichts... falls es denn überhaupt kommt, was soll es bitte anders machen, als die Lumias?
      Die Lumias sind praktisch Surface-Geräte, weil es keine Software-Anpassungen etc. anderer Hersteller gibt... und in den Surface-Laptops/-Tablets steckt ja auch keine MS-Hardware, sondern nur die Software. Genauso wie bei den Lumias eben
      So gesehen ist also Lumia = Surface und umgekehrt... Windows 10 Mobile wird nichts mehr, auch wenn es schade ist


      •   20
        RCH 15.08.2016 Link zum Kommentar

        Hallo Tim.
        Das Surface Phone wird kein WinMobile erhalten. Es wird unter dem ganz normalen Windows 10 laufen. Zumindest in der Top/Business Variante.


      • Tim 15.08.2016 Link zum Kommentar

        Windows 10 Mobile ist auch Windows 10...
        Du glaubst doch nicht wirklich, das man auf einem Smartphone ein PC-OS verwenden wird in Sachen Funktion etc. Es muss an den Formfaktor angelasst werden, und das ist schon mit Windows 10 (Mobile) der Fall...


  •   40

    Hab ein iPhone 6s 64GB ,ein Nexus 5x und auch weiterhin ein Lumia 640 XL und 950 im Einsatz .

    Support leistet MS und Apple in sofern hervorragend ,das einzige Manko bei MS sind immer noch ,die teils fehlende Apps .

    Aber sofern es hierfür Whats App ,Facebook und co .gibt, ist selbst das 640 xl noch ein akzeptables Alltagsgerät mit langer Laufzeit.


  • Warum sind Apple iPhones so langlebig ?
    Genau richtig geraten weil Apple ihre Hardware ziehmlich lang Supportet.
    Könnte villeicht auch einer der gründe sein warum iPhones so Wertstabil bleiben im vergleich zu Android.
    Android-Updates verlängern die Lebensdauer meiner Android-Flotte. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein denke ich oder ?
    Wenn ein Samsung Galaxy mal 4 Jahre lang supportet wird dann, erst dann hatt Samsung verdient sein Hardware mit solche absurden preisen zu verkaufen aber auf keinen fall davor.


    • Tim 14.08.2016 Link zum Kommentar

      Solange es Millionen Leute gibt, die die S- und Note-Geräte zur UVP vorbestellen, wird Samsung nichts am Preis ändern und solange haben sie ja auch alles richtig gemacht... ^^
      Google verlangt hier doch mittlerweile ähnliche UVPs und liefern auch keine 4 Jahre Updates, obwohl die Software direkt von denen kommt...


      • Weil 2 Jahre Updates heutzutage normal sind.

        Zumal hab ich auch teilweise gehört, dass die alten iPhones die noch Updates bekommen aber mit dem neuen iOS nicht mehr so gut laufen/ nicht richtig damit klar kommen.


  • Ein Betriebssystem das meine sämtlichen Daten beherbergt hat Support als Pflichtkriterium zu erfüllen. Und das unverzüglich.
    Egal ob es Zwischenfälle gibt oder nicht.

    Sowas gibts nur bei Android. (negativ)


  • C. F.
    • Blogger
    14.08.2016 Link zum Kommentar

    So ganz kann ich den hype auf neue Android-Versionen nicht verstehen, denn der Schritt von L zu M hat mir persönlich keinen wirklich nennenswerten Mehrwert beschert. Eher denke ich darüber nach, bei meinem nächsten Smartphone z.B. mal SailfishOS auszuprobieren.


    • Danke, sprichst mir aus der Seele. Habe derzeit das Honor 5x mit 5.1.1., läuft wie verrückt. Verzichte auf das Update. Ich schätze 90℅ der Personen, die denken, ohne das 6.0 Update hätte ihr Leben keinen Sinn mehr, haben nicht einmal eine Ahnung, was sich durch 6.0 überhaupt ändert.


      • Der Hype ist nur da, weil so armseliger Support herrscht.
        Gibt es Support für jeden, dann gibt es keinen Hype.
        Dazu sind Huawei und Honor mit die schlechtesten Android OS am Markt.
        Völlig abwägig wer da gern Support hätte..

        Es sind immer wieder die gleichen Aussagen die Situation schön zu reden.

        Es geht um Support, nicht um Android 7 zwanghaft zu haben.


      • Wieso bietet Huawei/Honor keinen Support? Mittelklasse Ascend G7 erschien mit 4.4, Update auf 5.1 folgte, 6.0 bestätigt. Beim Honor 5x, eigentlich untere Mittelklasse, folgte nicht lange nach erscheinen 6.0. Was ist denn daran schlechter Support? Samsung schafft das in der Preisklasse nicht! Wäre interessant zu erfahren, was Dir an der Huawei Oberfläche so missfällt


    • Doze und Berechtigungsmanager. Alleine diese beiden Gründe sollten ausreichen.


      • C. F.
        • Blogger
        15.08.2016 Link zum Kommentar

        Aha:

        "Das Android Berechtigungsmodell: Ein perfides Konstrukt"

        https://www.kuketz-blog.de/das-android-berechtigungsmodell-ein-perfides-konstrukt/#more-49804

        Doze ist nicht so gut wie der Stamina-Modus von Sony...


      • Doze ist besser als kein Doze. Von daher interessiert mich Sony nicht.
        Und dein ständiges undifferenziertes Aluhut-Gefasel interessiert mich schon gar nicht. Zumal der Artikel jetzt nirgendwo die Funktionen des Berechtigungsmangers abspricht.


      • C. F.
        • Blogger
        15.08.2016 Link zum Kommentar

        Kaum geschrieben und schon ein update erhalten: der Stamina-Modus ist wieder da.

        @DiDaDo: wo liegt Dein Problem? Weil Du (mal wieder) in Deinen Ausführungen nicht so Recht hast, wie Du es gerne hättest? Na ja, wird wieder Vollmond...


      • wo hab ich denn nicht Recht? Ich sehe an deinem verlinkten Artikel einfach keine wirkliche Kritik am Berechtigungssystem. Es funktioniert da wo es funktionieren soll, ganz einfach.


      • C. F.
        • Blogger
        16.08.2016 Link zum Kommentar

        Weil Du den Artikel gar nicht gelesen hast. Und wenn doch, dann hast Du ihn nicht verstanden:

        "Im vorliegenden Beitrag möchte ich die Schwächen des Android Berechtigungmodells aufzeigen. Dieses fragwürdige Modell hat in vergangenen Jahren entschieden dazu beigetragen, dass Durchschnittsnutzer geradezu entmündigt wurden und nicht annähernd mehr wissen, was sich im Hintergrund auf ihrem Gerät überhaupt noch abspielt. Denn es fehlt die Transparenz, um zu sehen, was eigentlich bei der Smartphonenutzung geschieht."...

        "Ihr habt nach dem Lesen des Beitrags dann die Wahl: Ihr könnt die vorhandenen Probleme weiter ignorieren bzw. ausblenden – oder die eigene Bequemlichkeit überwinden und bspw. »Your phone – your data« umsetzen. Es liegt ganz bei euch."

        Und Du ignorierst einfach. Ob gelesen und/oder verstanden, oder eben nicht. Aber bei Dir gewinnt immer Deine Bequemlichkeit...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu