Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 13 Kommentare

LG V35: Die Kreuzung vom LG V30 und LG G7 in LG-Dokumenten entdeckt

LG hat sich potenziell längeren Release-Zyklen verschrieben, dennoch tauchen nun erste Gerüchte über ein LG V35 ThinQ auf. Dieses könnte die Gerätelinie des LG V30 fortführen und neue Features des LG G7 erhalten.

Noch im Jahr 2018 wird LG das LG V35 ThinQ präsentieren. Dies berichtet AndroidHeadlines unter Berufung auf interne Dokumente von LG. Äußerlich dürfte sich beim V35 gegenüber dem V30 nicht viel ändern, was nicht unbedingt eine schlechte Nachricht ist: Das LG V30 gehört zu den hübscheren Smartphones.

AndroidPIT LG V30 0504
Das LG V30 erhält einen Nachfolger. / © AndroidPIT

LG V35 schnappt sich Kamera-Features

Vom LG G7 schnappt sich das LG V35 ThinQ insbesondere die Kamerasektion. Diese soll im G7 erhebliche Verbesserungen erhalten, sowohl Auflösung als auch Detailqualität sollen sich verbessern. Schon vom LG V30S ist der SuperBright-Mode bekannt, der in extrem dunklen Situationen Lichtinformationen von vier Pixeln zusammensetzt - auf Kosten der Auflösung dann ein deutliches Bild der Szenerie anbieten soll.

Die Kamera des LG G7 lernen wir am 2. Mai kennen, dann wird sich zeigen, ob LG beim G7 eine besseren Kompromiss aus Platzbedarf und gutem Sensor gefunden hat.

Wesentliches Merkmal sollen außerdem AI-Funktionen sein, die in der Kamera sichtbar sein sollen. Darauf weist ja schon der LG-Claim ThinQ hin. Wie im LG V30S erkennt die Kamera-App die Eigenschaften eines Fotomotivs und passt die Bildparameter passend an. Laut dem Bericht werden weitere Teile des Systems mit lernenden Algorithmen versehen, genaue Details nennt das Magazin aber nicht.

Klingt das V35 für Euch nach einem interessanten Projekt?

5 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde unnötig das LG jetzt auch auf diese KI setzten muss. Da muss sich alles von der Konkurrenz abgeschaut werden. Und nun extra nun Geräte zu bringen die nur die KI haben und vlt einen größeren Speicher als das LG V30 finde ich Ressourcenverschwendung... Bringt das Ding doch gleich per Update auf das V30. Ich bin sowieso der Ansicht, dass die Hersteller die Produktion von neuen Smartphones sein lassen sollten, wenn nicht irgendwas weltbewegend neues dort verbaut ist...


  • Peter H vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    LG hatte die letzten zehn Jahre immer neue Ideen vor allen anderen ob diese neuen Ansätze jetzt gut oder schlecht waren sei mal dahin gestellt. Nur was ich dann so schlecht finde ist dann natürlich wenn das zwei Jahre später Samsung oder Apple bringen das ist es auf einmal toll und gut ????


  •   16
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Bei LG bin ich mir zu 100% sicher das sie das Gerät irgendwie wieder total verbocken. Sei es dass sie es nicht schaffen zeitnah in Europpa zu launchen, das sie Features weglassen oder wieder irgendeine Funktion verschlimmbessern.

    Trotz guter Ideen und Designs, G6 und V30 haben mir extrem gut gefallen, waren LG Smartphones in Deutschland zuletzt absolut "unkaufbar". Die miese Updatepolitik kommt dann noch dazu.


  • Solange kein Apfel mit reingekreuzt wird, ist ja alles gut.

    Nicht dass am Ende bei LG eine Birne als Firmenlogo dient ;-)


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn es wirklich so kommt, wie vermutet, dann verbockt LG wieder alles.
    Nachdem man die Kamera beim V30 schon durch die kleineren Sensoren völlig verhunzt hat, soll jetzt der Weitwinkel von 120° auf 107° verkleinert werden...

    Von diesem völlig bescheuerten "ThinQ"-Anhängsel ganz zu schweigen. Nennt die Teile G7 und V35 / V40. PUNKT.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern