Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
28 mal geteilt 53 Kommentare

LG V30 im Hands-on: Mit viel Schick zurück nach Europa

LG hat auf der IFA das LG V30 präsentiert. Es soll das diesjährige Top-Smartphone von LG werden. Das Highend-Smartphone von LG kommt nun auch nach Deutschland. Wir konnten ein Vorserienmodell des V30 vorab sehen und ausprobieren. Im Hands-on zeigen wir Euch die wichtigsten Features.

LG V30: Preis und Verfügbarkeit

Das LG V30 in Deutschland zunächst in den Farben Cloud Silver und Moroccan Blue erhältlich sein. Die zwei anderen Farben, Schwarz und Violett, gibt es zunächst nicht für den deutschen Markt. Preislich rangiert das LG V30 mit 899 Euro immerhin 100 Euro unter dem des direkten Konkurrenten, dem Galaxy Note 8

Neben dem normalen LG V30 gibt es ein V30+, das sich durch 128 GByte Speicher (statt 64 GByte) auszeichnet. Diese Version wird nur in ausgewählten Märkten erhältlich sein. Deutschland zählt leider nicht zu diesen ausgewählten Märkten. 

LG V30: Design und Verarbeitung

Schon beim G6 ging LG einen neuen Weg und setzte vorne wie hinten auf Glas sowie einen deutlich fühlbaren Metallrahmen. Auch die V-Serie erhält nun ein ansprechendes Design: Ähnlich wie beim Galaxy S8 ist der Rand stark abgerundet, allerdings bleibt bei LG erheblich mehr vom Metallrahmen übrig. Damit schützen die Ecken das Display bei Stürzen. Vorder- und Rückseite sind nicht so stark abgerundet wie beim Samsung-Pendant. Mit 158 Gramm ist das V30 sogar etwas leichter als das G6.

lg v30 colorsmix
LG V30 in voller Pracht / © AndroidPIT

Gegenüber dem G6 hat LG die Kanten über- und unterhalb des Displays weiter reduziert und sie auf die gleiche Größe gebracht. Trotz des großen Displays gibt sich das V30 sehr handlich.

Insgesamt macht das LG V30 einen optisch hervorragenden Eindruck und ist sehr gut verarbeitet. Während beim G6 an manchen Stellen Kritik angebracht war - zum Beispiel war beim Übergang vom Glas zum Metallrahmen noch ein Übergang sichtbar -, ist dies beim V30 nicht mehr der Fall. Gegen eindringendes Wasser und Staub ist das LG V30 nach dem IP68-Standard geschützt.

lg v30 frontside
LG V30: Gerundete Ränder für eine gute Haptik / © AndroidPIT

LG V30: Display

Die V-Serie war bislang für ein zweites Display bekannt, das oberhalb des Hauptscreens angebracht war. Dieses hat LG nun gestrichen und setzt stattdessen auf eine Software-Lösung - dazu später mehr.

Bleibt also das Hauptdisplay mit seinen 6 Zoll: Hier verbaut LG erstmals seit einigen Produktgenerationen wieder OLED-Displays. Das besitzt beim V30 ein Seitenverhältnis von 2:1 und löst mit 2.880 x 1.440 Pixel auf. Unserem ersten Eindruck nach ist die Darstellungsqualität sehr gut. Den HDR10-Support konnten wir noch nicht begutachten.

lg v30 frontback
LG V30 mit OLED-Panel. / © AndroidPIT

LG V30: Software

Android ist in Version 7.1.2 vorinstalliert - ein Update auf Oreo wird folgen. Wie gewohnt setzt LG auf seinen eigenen Look der Benutzeroberfläche und so kommt die LG UX in Version 6.0 zum Einsatz. Diese unterscheidet sich in puncto Optik nicht so sehr von ihren Vorgängern, dafür gibt es aber einige interessante Features, die erst auf zweiten Blick auffallen.

Allen voran ist der Verzicht auf das zweite Display zu nennen. Dieses wird nun abgelöst von einer Floating Bar. Diese erlaubt den schnellen Zugriff auf häufig verwendete Funktionen. Diese schwebt als kleiner Pfeil am Displayrand und öffnet sich, indem man auf diesen tippt. In den Einstellungen lässt sich diese Funktion komplett deaktivieren. In unserer ersten kurzen Zeit mit dem V30 machte die Floating Bar eine gute Figur und erschien praktisch, allerdings muss sich diese Funktion erst im Alltag beweisen.

lg v30 colors frontback
LG UX bringt wenig optische Änderungen. / © AndroidPIT

LG V30: Performance

Verwendete LG beim G6 noch einen Prozessor aus dem Vorjahr, so kommt im LG V30 nun ein aktueller Snapdragon 835 zum Einsatz. Dieser hat sich bereits in einigen anderen Smartphones bewährt, sodass die Performance mehr als gut sein sollte. Tatsächlich wirkte die Software flink und flüssig.

In puncto Arbeitsspeicher belässt es LG bei 4 GByte. Einerseits setzt die Konkurrenz mitunter auf mehr, andererseits steht der Nachweis der absoluten Notwendigkeit von 6 oder 8 GByte RAM aus. Multitasking war jedenfalls in unserem Test schnell und App-Wechsel verzögerungsfrei, sodass hier kein Flaschenhals anzunehmen ist.

LG V30: Audio

Keine Überraschung gibt es beim Sound: Hier hatte LG schon vorab mitgeteilt, dass der vom G6 bekannte Quad-DAC zum Einsatz kommen würde - beim V30 werden auch europäische Kunden in den Genuss des besonders rausch- und klirrarmen Digital-Analog-Wandlers kommen. Ein Kopfhöreranschluss findet sich auf der oberen Seite des Smartphones. LG betont nicht nur die hervorragende Wiedergabe, sondern will auch bei der Tonaufnahme für besonders gute Qualität sorgen. Auch in lauten Umgebungen soll das V30 für qualitativ hochwertige Aufnahmen liefern.

Kopfhörer liefert LG von Bang & Olufsen mit - diese gibt es aber nicht in jedem Land als Beigabe.

LG V30: Kamera

Wie gewohnt findet bei LG eine Dual-Kamera-Konstruktion mit Weitwinkel- und Normal-Brennweite Verwendung. Letztere hat eine Linse mit der Blendenzahl f/1.6 erhalten, was Aufnahmen unter schlechten Lichtbedingungen zugute kommen soll. Diese Kamera löst mit 16 Megapixel auf, während die Weitwinkellinse 13-Megapixel-Bilder knipst und eine Blendenzahl von f/1.9 aufweist. LG hat die Verzerrungen der Weitwinkelkamera erheblich reduziert, was im direkten Vergleich sofort auffällt.

lg v30 cameras
LG V30: Das Kameramodul ist kleiner geworden. / © AndroidPIT

Die Abdeckung der Kamera besteht nun aus Crystal Clear Glass, das für stimmigere Farbwerte sorgen soll. Mit an Bord sind optische und elektronische Bildstabilisierung sowie ein Laser-Autofokus.

Noch konnten wir die Kamera des V30 nicht ausgiebig testen, die ersten Testfotos machen aber schon einen guten Eindruck. Die Verbesserungen an der Weitwinkellinse sind sofort ersichtlich, schließlich lässt sich wie gewohnt zwischen den beiden Linsen umschalten.

LG V30: Akku

In einem Hands-on lässt sich zum Akku nicht viel sagen. Im V30 steckt ein 3.300mAh starker, wenngleich nicht wechselbarer, Akku, der im Gespann mit dem großen Display und dem Snapdragon 835 für mittelmäßige Laufzeiten sorgen sollte - mehr als ein Tag wird das V30 wohl nicht durchhalten. Zum Laden gibt es einen USB-C-Port mit Quick-Charge-3.0-Unterstützung und auch an die Freunde des drahtlosen Ladens hat LG gedacht.

Vorläufiges Urteil

Das LG V30 ist ein Smartphone, mit dem LG für Aufsehen sorgt. Es punktet nicht so sehr mit erlesenen, innovativen Features, sondern legt einen insgesamt runden und überzeugenden Auftritt hin. Vorbei sind zudem die Zeiten unterschiedlichster Ausstattungsvarianten in verschiedenen Ländern.

Es gibt zwar nur wenige Überraschungen bei den Features, allerdings einige gute Weiterentwicklungen: Die neue Floating Bar ist hier zu nennen. Sie stellt eine logische Fortführung des Second-Screen-Gedankens dar und dürfte sich im Alltag als recht praktisch erweisen. Auch bei Kamera und Display setzt LG Akzente: Das OLED-Display ist groß, das Smartphone dennoch handlich. Weiterhin bleibt LG den unterschiedlichen Brennweiten bei seiner Dual-Kamera treu, was im Alltag enorm praktisch ist.

Blieb zuletzt bei LG-Smartphones oftmals ein bitterer Nachgeschmack, so lässt sich sagen: Das LG V30 kann im ersten Eindruck absolut überzeugen.

28 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • CaliforniaSun86 vor 3 Wochen

    Geht mir genau so. Aber ich warte auch noch was Apple macht ;-) Aber das LG haut mich gerade etwas um und das S8 ist bei mir nicht mehr unangefochten auf Platz1. Gut gemacht LG !!

  • Peter vor 3 Wochen

    Auch wenn wir 2017 haben und auch wenn kein Hersteller mehr einen wechselbaren Akku anbietet heißt das noch lange nicht das es gut ist. Und genau weil es Müll ist wird auch weiter gejammert. Das V30 fällt deswegen schon weg bei mir.

  • summerriiver vor 3 Wochen

    Wenn ich mir immer neue Handytests durchlese, bin ich sehr froh der Besitzer eines Huawei Mate 9 zu sein. Großes und schönes 6" Display, welches auch gut geschützt ist, da sich oben und unten noch Ränder befinden. Vorallem nicht mit einer ekelhaften 18:9 Auflösung. Ausserdem der angenehm grosse 4000mah Akku, der immer für mindestens einen Tag reicht usw.

  • Tim vor 3 Wochen

    Finde sehr schade, dass es bei 6" nur 3300 mAh bekommt... genauso viel, wie das G6 und das einfach nur, weil es 0.6mm dünner ist..
    Wieso nicht 8.0mm und 4000 mAh? Nein, lieber nur 3300 Mah bei 7.3mm... Zumal man ja wie gesagt beim G6 gezeigt hat, dass der Akku trotz kleinem Gehäuse nicht winzig sein muss

    Aber das die zweite Kamera immerhin noch einr F1.9 Blende hat, finde ich großartig. Nicht solche krassen Abstufungen, wie bei den meisten anderen (bspw. F1.8 und F2.8 oder F1.7 und F2.4...)

    LGs Politik muss man auch mal wieder nicht verstehen.
    Beim G6 gab es in jedem Land andere Hardware, trotzdem hieß es immer "LG G6" und jetzt nennt man eine andere Version "V30+" obwohl es nur mehr Speicher hat?

  • Mr. Android vor 3 Wochen

    Finde das V30 besser gelungen als das Note 8, nur der Akku erneut im Vergleich zum LG X Power 1 und 2 sooo winzig klein...

    Ich will nicht mehrere Hundert Euros ausgeben für tolle Hardware und jeden Tag bei moderater Nutzung an die Steckdose🔋 😪

    Werde bald mal ein V20 ausgiebig in der B&O Edition testen und da war der Akku trotz "High End" wechselbar!

53 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • denke beste handy dieses Jahr .werde ich mir in paar Monaten zulegen.

    pit


  • Es hätte ein echter Contender in Deutschland werden können, aber wenn ich höre..."das wird es in Deutschland nicht" und "128 GB wird nicht Angeboten etc.." dann frage ich mich wie man die über 700€ für dieses Smartphone rechtfertigt...LG soll endlich aus den Fehlern lernen und auch in Europa transparenter werden, ansonsten wir es sich hier nicht durchsetzen; so wie das HTC U11 zum Ladenhüter werden... :(


  • David vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Aus meiner Perspektive ist das LG V30 einer echter Contender. Bereits das LG G6, das ich mir vor Kurzem für lächerliche 400 Euro gekauft habe, ist ein wirklich gutes Smartphone. Ich wünschte nur LG hätte einige der Entscheidungen, welche für das V30 getroffen wurden, bereits für das G6 getroffen. Wie Blende, Speicher, Oled, Wireless Charging usf....


  • "mehr als ein Tag wird das V30 wohl nicht durchhalten"
    Was für ein Blödsinn. Mein G6 hat auch bei häufiger Nutzung nach 24 Stunden noch ca. 50%. Und die Cam wird mit f/1.6 alles bisher da gewesene toppen!! Ich freu mich drauf


    • Das ist ja nur eine Einschätzung. Der Akkuverbrauch ist bei vielen Usern sehr unterschiedlich - ich habe in den vergangenen Jahren kein Highend-Smartphone erlebt, das anderthalb oder gar zwei komplette Tage gehalten hätte.

      Nachtrag: Allerdings hat sich der Akku in den vergangenen beiden Tagen bislang als recht langlebig erwiesen.


  • Dieses Handy hat es mir seit den ersten Leaks echt angetan...😍 Das LG V30 ist meiner Meinung nach das Highlight 2017, was Design, Display, Kamera, etc. angeht...

    Ja der Akku hätte vielleicht etwas üppiger ausfallen können (vielleicht so 3600 mAh) und es wäre mir dafür lieber gewesen daß es ein wenig dicker wäre, also 8 cm... Ja es ist schade das die Highend Geräte keinen wechselbaren Akku mehr haben...

    Was mich nicht stört ist, dass LG diesen Zweitbildschirm durch eine "Floating Bar" ersetzt hat. Hätte für mich keine Nutzung gefunden...

    Was ich mich frage, ob es wie das G6 keine Benachrichtigungs LED hat ? Das wäre mir sehr wichtig...

    Aber warum schaffen es LG und Samsung nicht, wie Sony, direkt Android Oreo bei den jetzt neu vorgestellten Smartphones rauszubringen ?

    H G


  • Falco vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Kann Man bei LG auch die Benutzer Oberfläche von LG UX anpassen? Die Icon gefallen mir nicht.


    • Soweit ich hier sehen kann, versteht LG unter Theme-Änderungen vor allem das Wallpaper. Für andere Icons würde ich alternative Launcher + Icon-Packs empfehlen...


      • Schade. Ich hätte es von den Specs her und rein visuell sehr interessant gefunden aber die Benachrichtigungs-LED fand ich schon noch gut und richtig übel ist bei LG leider die UI Adaption. Sonnst tolles Handy.


  • Hat die Zweite Cam auch einen OIS bekommen?


  • Sean vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Preis: 899€ loooool


    • DiDaDo vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      UVP. Einfach 6 Monate warten, dann hat sich der Preis reguliert.


      • Bist dann ist wieder was interessanteres draussen. Dann geht es Dir wie mir. Ich wollte ursprünglich warten bis der Preis für das S7 fällt. Dann interessierte mich das S8, dann OP 5, dann habe ich auf Nokia 8 gewartet, dann auf das V30, dazwischen war noch ein paar China alternativen. Aaargh..


  • Verfügt die Kamera im V30 auch über manuelle Einstellungen und png=raw wie G4?
    Das wäre mir enorm wichtig.


  • Da der Preis noch nicht feststeht, kann man noch nicht einschätzen, wie es sich z. B. gegen das Note 8 behaupten kann. Schon alleine wegen dem Design und dem S-Pen würde ich das Note 8 nehmen. Mir ist LG irgendwie nicht sympathisch, außerdem gibts bei Samsung viele Funktionen, die bei anderen Herstellern nicht vorhanden sind.

    Insgesamt gefällt mir aber immer noch das S8 am besten. Die Größe in Kombination mit allem anderen ist unschlagbar. Ich mag keine Riesenbrocken in der Hand und Hosentasche...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!