Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 26 Kommentare

LG G7 ThinQ: Berichte von Bootloops wecken böse Erinnerungen

Böse Erinnerungen werden geweckt, schaut man auf aktuelle Beschwerden von Besitzern des LG G7 ThinQ. Denn scheinbar gibt es erneut ein Problem mit Bootloops bei einem wichtigen Flaggschiff-Modell des Herstellers.

Aktuell mehren sich die Meldungen von Besitzern des LG G7 ThinQ, in denen diese von einer plötzlich auftretenen Bootschleife berichten. Dabei handelt es sich um einen sich ständig wiederholenden Neustart des Smartphones. Den Berichten zufolge war aber kein manueller Neustart des Smartphones der Auslöser. Stattdessen habe sich das Telefon von alleine neu gestartet und konnte dann nicht mehr ins Betriebssystem booten.

Eine große Auffälligkeit in den Berichten: Alle betroffenen sind Kunden der Telekom, einer Untermarke des Mobilfunkanbieters wie Congstar oder im entsprechenden Netz unterwegs gewesen. Dabei ist das Problem nicht nur auf Geräte mit Branding beschränkt, sondern trete auch bei im freien Handel erworbenen Modellen auf, wenn eine Telekom-SIM eingelegt ist.

AndroidPIT Nexus 5X 8908
Auch beim Nexus 5X und älteren LG-SMartphones gab es Probleme mit Bootloops. / © AndroidPIT

Einem Statement, dass wir auf Anfrage von LG erhalten haben, heißt es: Die Ursache des Bootloops sei "ein Software-Update, das bei bestimmten Netzwerkkonstellationen in manchen Fällen zu einem fehlerhaften Startverhalten führen kann". Man arbeite bereits an der Lösung des Problems. Dabei ist man sich sicher: "Die Ursache liegt nicht in der Hardware des Telefons, sondern am Zusammenspiel der Telefonsoftware mit der Software des Netzwerk-Betreibers", da sie nur im Zusammenhang mit einem Netzwerk-Betreiber in Deutschland und deutschen Nachbarländern auftrete.

Wie kommt man aus der Bootschleife?

Die Verbreitung des Updates durch LG wurde bereits am Wochenende gestoppt. Laut LG bewegt sich die Zahl der Betroffenen, die sich bereits beim Hersteller gemeldet haben derzeit im niedrigen dreistelligen Bereich. Seid Ihr allerdings bereits betroffen, gibt es derzeit nur wenig Optionen, dem Bootloop zu entkommen.

Die derzeit einzige Möglichkeit, das LG G7 ThinQ wieder zum Laufen zu bringen, scheint ein Werksreset des Smartphones aus dem Recovery-Modus heraus zu sein. Dabei gehen allerdings alle Daten auf dem Gerät verloren. Eine andere Lösung, bei der kurzzeitig eine andere SIM zum Starten eingelegt wird, funktioniert nur kurz. Das Zeitfenster reicht aber möglicherweise immerhin, um einige Daten vom Gerät zu sichern. Danach stürzt das Telefon zumeist wieder ab und landet in der Bootschleife. 

Nicht das erste Problemkind bei LG

Es ist nicht das erste Mal, dass Hersteller LG Probleme mit Bootloops bei einem seiner Smartphone-Modelle hat. Schon beim LG G4, LG G5 und dem LG V10 sowie V20 traten solche Fehler auf. Auch das vom südkoreanischen Hersteller für Google produzierte Nexus 5X wurde von diesen Problemen geplagt. Teils handelte es sich dabei um Hardware-Fehler, die einen Austausch des Geräts zur Folge hatten.

Seid Ihr von dem Bootloop-Problem betroffen? Dann scheibt uns in den Kommentaren!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bin vom LG G7 zum xperia xz3 gewechselt, Schnauze voll 🙄


  • Leider bringt auch ein Hard-Reset nichts. Meine Mutter hat das Handy mit einer Telekom-Sim in betrieb. Gestern habe ich bei ihr den Hard-Reset gemacht und heute ist der Fehler wieder aufgetreten


  • Ich habe mein V20 seit 2 Jahren (seit September mit Oreo). Es macht keine Probleme u. läuft wie am 1. Tag.


  • Einmal LG und dann never ever!


  • Hatte mal ein G4 mit Bootloop und nach der Reparatur wurde es dann an Reseller verkauft... Mein G5 ist derzeit nicht betroffen und es soll mir noch lange erhalten bleiben!

    Das Problem beim G7 scheint dann eher ein Telekom Software-Bug zu sein der zum Bootloop führt 📱⌚

    Denn die anderen Bootloop Probleme von LG waren immer Aufgrund der Hardware, weil sich die SOCs wegen Hitzeentwicklung entlötet haben 😶😑

    Drücke die Daumen für alle Betroffenen und hoffe LG wird dies schnell für User richten und nicht "nochmal" abliefern!!!


    • SoCs sollen sich durch Hitzeentwicklung entlötet haben? Woher hast du das denn?
      Prozessoren werden manchmal heiß ja, aber keine 260 bis 300°C...
      Außerdem würde ein entlöteter Prozessor nicht nur für Bootloops sorgen, sondern das Smartphone wäre schlicht tot.
      Ein Mensch ohne Gehirn oder Herz ist schließlich auch tot und hat nicht nur ein paar kleine Probleme... Und für ein Smartphone ist der Prozessor halt wie für uns das Herz oder Gehirn ^^


      • Ein hirnloser und herzloser Mensch soll tot sein? Davon laufen draußen mehr als genug rum.


      • Ich weiß jetzt nicht, wie es sich tatsächlich bei den LGs verhält, aber in der Elektronik verwendete Lote haben meist einen niedrigeren Schmelzpunkt ab ca 180°C. Immer noch verdammt heißt für 'n SOC und somit unwahrscheinlich.

        Dass sich aber einzelne schlampig gelötete Kontakte bereits bei niedrigeren Temperaturen bspw. unter entstehenden Spannungen lösen, soll schon häufiger vorgekommen sein. Und ein einzelner durchtrennter Nerv kann sehr wohl zu ernsthaften Krankheiten statt dem Tod führen (um mal in deiner Metapher zu bleiben)

        Von daher ist "entlötet" vermutlich heillos übertrieben, aber möglicherweise nicht gänzlich aus der Luft gegriffen.


      • Da geb ich dir recht... abgetrennter oder Geschädigter Nerv kann zum Beispiel Epilepsie verursachen in den meisten Fällen.


      • Im Netz und auf Youtube wurde das Problem beim V10 und G5 so benannt...

        Durch zu viel Hitze sollen sich manche Kontaktflächen gelöst haben... Der Fix ist dann den SOC Bereich zu erhitzen und diesen wieder auf das Mainboard zu drücken 📱

        Korrigiert mich natürlich wenn ich falsch liegen sollte ✌ Mfg


  • Niemals würde ich ein Gerät von LG kaufen! Nicht nur mit solchen Problemen haben sie ständig zu kämpfen, aktuell kann man auch kein Huawei Mate 20 Pro mit LG Display kaufen, da diese durchweg defekt sind. Sry LG, aber da muss erstmal abgeliefert werden.


    • Was ist denn mit den Mate Displays?


      • Grünstich... In den Medien als "Gluegate" bekannt.


      • Ein Grünstich und dieses Gluegate sind aber zwei völlig verschiedene Dinge ^^ Gluegate ist weit mehr, als nur ein einfacher Grünstich.


      • Ähm nein, denn Gluegate ist ein falscher Begriff für diesen Displayfehler. Die Medien haben den Begriff zu oft falsch verwendet, daher findet man das im Netz nur unter diesem Begriff. Der Fehler hat aber nix mit "Kleber" zu tun 😉


      • Soweit ich weiß hängt der Darstellungsfehler sehr wohl mit dem Kleber vom Display zusammen, dementsprechend wäre es auch richtig...


      • Soweit ich gehört habe, eben nicht. Scheinbar gibt es dann 2 Lager, die den Fehler unterschiedlich bewerten?!


    • LG hat damit nichts zu tun, es ist BOE.


      • Sry nein. Die LG Display Reihe ist betroffen, die von BOE sind fehlerfrei. Vielleicht mal genauer informieren?

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern