Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

LG G7: Neuer Name löst keine Probleme

LG G7: Neuer Name löst keine Probleme

Will LG seine G-Reihe beerdigen? Ein Medienbericht aus Korea legt dies nah. Aber wie sinnvoll wäre das? Gibt es gute Alternativen? Und: Wie verbraucht ist die G-Reihe eigentlich? Fragen über Fragen, zu denen wir ein paar Antworten haben.

Ein Bericht des Magazins The Investor besagt, LG plane ein Rebranding seiner G-Serie. Dabei beruft sich das Magazin auf ein koreanisches Tech-Blatt, das wiederum einen nicht genannten LG-Sprecher als Quelle angibt. Demnach plane LG, seine G-Serie umzubenennen, ein LG G7 werde es also auf dem MWC nicht zu sehen geben. Eine konkrete Alternative nennt der Bericht nicht, nebulös ist von zweistelligen Zahlen oder ähnlichem die Rede.

Was ist dran? Eine Anfrage bei LG lief ins Leere, eine offizielle Ankündigung eines solchen Rebrandings steht zur Stunde aus. Letzteres erscheint merkwürdig, zumal LG solche Neuigkeiten gerne offiziell mitteilt.

Ist die G-Serie verbraucht?

Angefangen hat alles im Jahr 2012 mit der Präsentation des LG Optimus G. Beim Nachfolger entfernte LG den Optimus-Schriftzug und beließ es beim einfachen LG G2. Vielleicht stört man sich an dem doppelten G, vor allem wer die englische Aussprache wählt. Doch das G2 erhielt eine Menge positiver Kritiken und brachte mit dem Rear Key eine dieser unterschätzten LG-Innovationen: Ein/Aus- und Lautstärketasten auf der Rückseite statt an den Rändern sorgen für seltenere Fehlbedienungen in der Hosentasche, ab dem LG G5 war sogar noch ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Mit dem LG G3 bin ich immerhin eineinhalb Jahre unterwegs gewesen, störend war vor allem das zu dunkle und nachgeschärfte Display, letzteres ließ sich dank Root und Custom-ROM deaktivieren. Sonst rundum gelungen.

Mit dem Aufkommen der V-Serie gab es aber auch bei den G’s eine Sinnkrise: Wenn das V das echte Flaggschiff ist, was ist dann das G? Zuletzt: Ein Ort für Experimente (G5) und ein zumindest technisch zurückhaltendes Smartphone (G4, G6). Als Mainstream-Flagship tituliert versprühte das G6 natürlich nicht den Charme eines Premium-Phones vom Schlage des Galaxy S8. Sonst aber war das G6 durchaus liebenswürdig: Hübsches Design, funktional überzeugend und inzwischen preislich erschwinglich.

AndroidPIT LG G6 9288
Dreimal LG G6 / © AndroidPIT

Blickt man also auf die verschiedenen G-Smartphones, lässt sich eine gewisse Ziellosigkeit diagnostizieren. Die lässt sich aber nicht durch ein neues Branding beheben.

War das G6 das Letzte seiner Art?

Wie geht nun die Geschichte weiter? Nach dem G6 folgte das V30 und es zeigte viele gute Ansätze. Das Design ist endlich auf der Höhe mit der Konkurrenz, allerdings konnte es den vollmundigen Versprechungen in puncto Video und Kamera nicht gerecht werden - mithin den wichtigsten Verkaufsargumenten. Lösbar ist das allerdings für eventuelle Weiterentwicklungen.

Zum Beispiel bei einem LG G7. Aber sollte das G7 wirklich schlicht als LG 10 erscheinen (um willkürlich eine zweistellige Zahl zu nehmen)? Steht das im Einklang mit einem Markennamen wie LG ThinQ? Und hat eine solche Marke wirklich den Mehrwert, eine etablierte zu ersetzen? Nokia könnte als Vorbild dienen: Die schlichte Bezeichnung als Nokia 8 ist da sinnvoll, schließlich trägt hier Nokia alle sentimentale Bedeutung. Bei LG ist das schwer vorstellbar.

Wenn The Investor schreibt, es sei jedoch noch keine Entscheidung zu einem Rebranding getroffen, so dürfte das am ehesten der Wahrheit entsprechen: Wer braucht ein Rebranding, das keinen Mehrwert liefert? Eine schlichte zweistellige Nummer erscheint als Marke für ein LG-Smartphone geradezu aberwitzig.

Wichtiger für zukünftige LG-Smartphones wären aus meiner Sicht massive Verbesserungen an der Kamera. Und ein neues UI-Design könnte LG seinen Smartphones ohnehin verpassen. Irgendwie sieht die UI vom V30 immer noch so sehr nach dem G3 aus - und das ist jetzt bald vier Jahre alt. Und eine ordentliche Preisgestaltung, von Beginn an. Dann ist es auch egal, ob die Smartphones G7, 23 oder TouchY heißen.

Was haltet Ihr von den Gerüchten? Sollte LG seine G-Reihe verlassen und Neues wagen? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren.

Quelle: The Investor

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim 04.01.2018

    Seit wann ist LG für den Umbruch verantwortlich? ^^ Nur weil LG ein paar wenige Wochen vor den anderen 2:1 verbaut, sind sie nicht für diesen Trend verantwortlich... Und ich wüsste auch nicht, wo das "anfangs verlacht und als nutzlos gescholten" wurde...

    Es war auch nicht wegen der CPU kein Flaggschiff, es war einfach nur kein Gerät, dass die UVP wert war, weil LGs Marketing für die Tonne war... in 2017 ein "Flaggschiff" mit 32GB Speicher, bei uns kein Kabelloses Laden und keinen Quad-DAC. DAS war das Problem, nicht der Prozessor...
    Das einzige "ordentliche" G6 hieß G6 Plus und gab es nur in Korea...

    Und gerade weil es ein Flop war, ist es so extrem im Preis gefallen :D

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich liebe mein G6. Ich habe es für 400 Euronen neu gekauft und es ist jeden Cent mehr als wert.


  • Das ist Wahnsinn! Der name hat nichts mit der Popularität zu tun. Es wäre schön, lieber die richtige Zeit zu finden und die richtige Preis zu machen. Dann wird es viel besser und nicht wie bei V30. In Oktober gezeigt und dann noch im Januar überall verfügbar.


  • Alleine der Name sagt nichts, wenn man an Nokia und Microsoft denkt... Trotz Nokia hat Microsoft sich total verzockt. Und LG wird ein neuer flagship Name auch nichts bringen wenn der Rest bescheiden ist.


  • Mir mangelte es an Qualität (Bootloops vom G4 über Nexus 5X bis V20, sowas ähnliches wie Screen burn in trotz LCD Display und mangelnder Software Support (G4 bekam 1 Android Update und einen Sicherheitspatch Juli 2016) Das Versprechen, daß es Android Nougat bekommt wurde gebrochen.
    Dazu versauen sie es zuletzt immer wieder bei den Kameras durch z.B. zu kleinen Sensoren. (Pixel Pitch V30: 1.0µm, Samsung, HTC, Pixel 1,4µm)

    Wie die Dinger heissen ist mir egal.

    Tim


    • Info zum Nougat, das wurde bereits vor 2 Wochen für mein G4 H815 ausgerollt. Werf mal das LG Bridge an, dann soll es wohl das Update erhalten. Das H818p wird noch nicht mit dem Update versorgt, aber auf xda-developers gibt es das offizielle N als tot File zum selber flashen. LGup besorgen und flashen. Dieses tot File unterstützt sämtliche G4 Modelle.


      • Habe eben LG Bridge angeworfen und nichts, Gerät auf aktueller Software Android 6.1.1 Sicherheitpatch Juli 2016.


      • Dann flashe es selber drauf. Link dazu forum.xda-developers.com/g4/development/h815-nougat-stock-locked-bootloader-t3709119
        Absolut Risikolos. Habe es selbst getestet.


  • Ich kann nicht nachvollziehen warum das LG G6 so ungeliebt ist. Aber mir soll's recht sein. Habe es für wenig Geld bei Kleinanzeigen gekauft weil der Besitzer es auch nicht so recht haben wollte und freue mich jetzt über das Gerät an dem ich so gar nichts auszusetzen habe.


    • Es war viel zu teuer und LG hat es auf allen Märkten beschnitten. In den USA gab es nur Kabelloses Laden, aber nur 32GB und keinen Quad-DAC, das koreanische hatte 64GB und den DAC, aber kein Kabelloses Laden und das europ. hatte nichts von allem. Das ist schnell aufgefallen und hat sich rumgesprochen. Ging sogar schon auf der Messe los.
      Und dann hat es LG nur noch schlimmer gemacht Man hätte Umfragen gemacht, demnach wollten wir Europäer nichts anderes. Sicher.

      Dazu kamen dann vereinzelte Verarbeitungsfehler beim Display usw.

      Und dann kam es trotz älterer Hardware erst nach dem S8 auf den Markt. Man rechtfertigte den QSD821 damit, dass man es früher verkaufen könne....

      LG hat sehr bzw. alles falsch gemacht ^^


    • Naja, ich hatte das G6 auch und habe es nach ein paar Tagen wieder abgestoßen. Es war ganz nett, aber die Kamera war Schrott. Die Bilder waren nicht zu gebrauchen


  • Zitat:
    “Aber sollte das G7 wirklich schlicht als LG 10 erscheinen (um willkürlich eine vierstellige Zahl zu nehmen)?“

    Was für eine vierstellige Zahl?
    Habe ich was in der Schule verpasst?

    “Ziellosigkeit“
    D.h. wenn ein Hersteller mal ein Experiment wagt, nennt man das ziellos, aber wenn einer seit dem S5 Modell nur noch Kosmetik an der Optik betreibt und immer mehr Bloatware installiert ist das Premium?
    Aha, ok...
    Jeder nach seiner Fasson, aber man sollte nicht alles was nicht Samsung heißt schlecht reden.


    •   45
      Gelöschter Account 05.01.2018 Link zum Kommentar

      Also auf meinem S8 war deutlich weniger Bloatware installiert als damalig auf meinem S5/S6. Zumal das von S5 auf S6 nicht nur Kosmetik an der Hardware, sondern ein komplett unterschiedliches Design war.

      Das könnte man nebenbei auch so ziemlich jedem anderen Hersteller unterstellen lediglich nur geringfügige optische Unterschiede von Flaggschiff zu Flaggschiff zu "designen". Guck dir bspw. Sonys Xperia X und das jetzige XZ1 an. Oder Apples iPhone 6, 6s, 7 und 8. Merkste?

      Tim


    • wahrscheinlich weil 10 (zehn) mit 4 Buchstaben geschrieben wird.


  • Habe kürzlich das G6 als Nachfolger meines G4 in Betracht gezogen. Schönes Handy mit USB C und 2:1 Display. Gescheitert ist es am Ende an der Kamera, das geht gar nicht. Derart künstliche Bilder, kein Vergleich zur Top Kamera im G4. Schade LG


    • Genau das meinte ich. So gesehen allein ist die g6 Kamera nicht schlecht. Hat man aber das g4 als Vergleich, dann sind dann schon krasse Unterschiede erkennbar. Könnte man zwar mit einem Softwareupdate beheben, aber soviel ich weiß ist das immer noch nicht passiert. Und das g7 oder wie auch immer es heißt steht schon in den Startlöcher.


    • Das erste G xy von LG, das wieder eine Top Kamera hat ist mir 😃


  •   19
    Gelöschter Account 05.01.2018 Link zum Kommentar

    Als ich vor kurzem mir ein neues Smartphone zulegte, fand ich durchaus das G6 interessant, habe mich am Ende für ein Gerät mit Android One entschieden. Unverbasteltes Android und regelmäßige Updates sind mir wichtiger als Design und den dünnsten Rahmen an einem Gerät.

    H G


  • Neuer Name, neues Glück. Warum nicht? Ich fand LG Geräte immer toll, bis auf das LG5.


    • was war am g5 nicht so toll?


      • Optik, Verarbeitung, Größe (trotz nur 5,3"), ...


      • Die Optik fand ich völlig in Ordnung. Verarbeitung kann ich auch nicht sagen das deshalb das Smartphone schlecht war. Die Größe war für mich höchstens ein Problem das das Display zu klein war, aber konnte ich schon leben damit. Ich hatte das g5 1 Woche im Test und leider haben sich hier nach 5 Tagen schon Symbole ins Display gebrannt. Und der Bootloop soll beim g5 leider auch möglich gewesen sein. Das waren meine Gründe es wieder weg zugeben. Ansonsten wäre das g5 von der Funktionalität ein sehr gutes Smartphone.
        Was dem g5 noch geschadet hat waren die schlechten Mods.


      • Du ja, viele andere nicht. Und die Optik ist nun mal aktuell das Wichtigste. Und LGs Konkurrenz war nun mal auch viel besser... LG stand mal für dünne Display-Ränder, große Akkus usw. Und dann bringt man ein G5, das mit 5.3" Größer ist, als ein s7 edge mit 5.5" und dann auch nicht nur mit 2800 mAh gegen 3600.. Dazu war das S7 noch wasserdicht, hatte eine schon revolutionäre Kamera (erster Sensor in einem Smartphone mit Dual Pixel etc.) und schon hat das G5 auf ganzer Linie verloren

        Bootloop, Einbrennen trotz LCD usw. haben nur ihr übriges getan...

        Und die Verarbeitung... nunja.. Metall als Gehäuse, aber dann eine dicke Plastikschicht darüber klatschen und dazu massive Probleme mit dem Akkuschacht (Ausleierung etc.)


      • Habe mein G5 seit knapp 2 Jahren und kann nicht einen der Kritikpunkte nachvollziehen. Wohl Glück gehabt, oder andere Pech.


  •   27
    Gelöschter Account 05.01.2018 Link zum Kommentar

    ich gab LG mit dem Kauf von 3 verschiedenen Modellen über Jahre hin genug Chancen. Leider wurde ich stets enttäuscht.

    -> beim G3 bekam ich nach 5 Wochen Haarrisse ins Gehäuse. Der Tausch des Gerätes dauerte insgesamt 9 Wochen.
    -> beim G4 begann nach knapp 3 Monaten die Software komplett an zu ruckeln. Einfachste Dinge wie Texte tippen waren unmöglich. Mehrere Resets brachten keine Besserung. Das Gerät wurde 2mal zum Service gebracht und mit dem Vermerk "keine Fehler gefunden, Gerät einwandfrei" an mich retouniert.

    (das G5 ließ ich wegen Desinteresse aus)

    -> das G6 gefiel mir wegen dem Design. Leider brach bei mir 2mal das Kameraglas (Plastik?). Laut Google-Recherche bin ich nicht der einzige betroffene. In diesem Falle erwischte ich aber einen Händler der das Gerät ohne Probleme zurücknahm.

    Egal was Testbewertungen ergeben, LG ist für mich als Smartphone-Hersteller für die nächste Zeit gestorben


    • Wenn das KameraGLAS aus Plastik wäre, dann würde es definitiv nicht brechen (können) ^^
      LG verbaut beim G6 drei verschiedene GG-Generationen - 3, 4 und 5. Und bei der Kamera kommt Version 4 zum Einsatz, soweit ich mich erinnern kann.
      Aber Wenn das Glas mit zu wenig Spiel eingebaut wird und sich dann (bei Wärme) ausdehnt, bricht es. Aus diesem Grund sind in der Vergangenheit bei vielen Sony Xperia-Geräten die Rückseiten "ohne Fremdeinwirkung" gebrochen. Oder auch das Kameraglas beim Nexus 6P etc. ^^


  • Was LG mit dem g6 aufgeführt hat gleicht schon fast einem Absturz. Mainstream verklebte Glasrückseite, schlechtere Kamera als bei den Vorgängern. Sinnloses 18:9 Display, was bei einem so kleinen Smartphone noch schlechter rüber kommt, da zu schmal. Fest verbauter Akku, der nicht allzu groß ist und daraus auch keine sehr guten Laufzeiten werden.
    LG sollte nicht nur den Namen wechseln, sondern sich wieder auf alte Stärken besinnen.

    H G


    • schlechtere Kamera als der Vorgänger? Das wäre mir neu...
      Und da G6 sollte ja ein kleines Smartphone sein bzw. ist ein kleines Smartphone. 2:1 ist da auch nicht sinnloser/sinnvoller, als bei größeren Geräten
      Und für die Größe ist der Akku eigentlich schon sehr groß ^^

      LG sollte sich wieder auf alte Stärke besinnen... dir ist schon klar, dass LG's "alte Stärken" das G2 waren? Das hatte auch einen festverbauten Akku etc...


      • Die Kamera des g6 ist leider wirklich schlechter als die des g4/ g5. Vor allem Frontkamera wird kritisiert.
        Und nein, die eigentliche Stärken von LG fingen ab dem g3 an. Da wurde es richtig interessant. Das g2 war da noch außen vor. 2017 gehört das g6 und noch mehr das V30 definitiv zu den Flops des Jahres.


      • Die Frontkamera ja, aber das mit der Hauptkamera ist mir neu.
        Wobei ich sagen muss, dass die Qualität beim V30 auch weit weg von dem ist, was man für 899€ UVP erwarten würde...
        Die Frontkamera nutze ich nie, dass ist mir persönlich egal, aber die Hauptkamera... Die App ist genial (vor allem der Manuelle Modus), aber die Hardware...
        Die Bilder werden sehr schnell matschig, im Weitwinkel kann man nicht fokussieren (und damit wirklich ausschließlich Landschaften fotografieren...). Da bringt auch die offene Blende nichts, wenn Lg zu kleine Sensoren verbaut. Da hat LG mMn definitiv an der völlig falschen Stelle gespart. Wobei man bei so einer UVP nirgends zu sparen hat...

        Und nein, die Stärken fingen nicht mit dem G3 an ^^ LG Stand ab dem G2 für sehr dünne Rahmen und große Akkus. Das war beim G3 eher schon wieder vorbei.

        Peter


      • Geb ich dir recht. ich hab deshalb auch geschrieben das die Stärken bei LG beim g3 angefangen haben, weil da vor allem auch die Kamera erheblich besser wurde. Das g4 war hier dann bis jetzt der Höhepunkt.


      • würde ich so nicht sagen. LG hat sich seit dem nur kaum noch verbessert. Beim G5 kam quasi die gleiche Kamera wie beim G4 zum Einsatz nur halt noch zusätzlich der Weitwinkel und beim G6 hat sich auch kaum was getan, wohingegen die Konkurrenz stark aufgeholt hat. Vor allem Samsung mit dem Schritt vom S6 zum S7.


      • Die Kamera (Hauptkamera) vom g5 hatte schon leichte Abstriche in der Qualität gegenüber der vom g4. Ob hier der gleiche Sensor verbaut wurde kann ich nicht sagen. Aber die Software wurde leicht verändert. Ich konnte leider keinen direkten Vergleich machen, aber so Kleinigkeiten wie eine geringer shutterspeed beim g5 gegenüber dem g4 sind mir schon aufgefallen. Ist zwar nicht tragisch aber immerhin. Klar die Weitwinkelkamera hat schon zusätzlich einen weiteren Spielraum gelassen. Aber trotzdem hat LG sich seit dem g4 nicht mehr kontinuierlich verbessert in Sachen Kamera.

        Tim


  • Also ich empfand das G6 als ein durchaus gelungenes Phone. LG´s Mut zum 18:9 Display , anfangs verlacht und als nutzlos gescholten, brachte einen Umbruch in der Branche. Die Kamera hat wie immer gute Dienste geleistet.

    Warum war es kein Flagship ? Genau wegen der CPU vom letzten Jahr, aber ich verate Euch ein Geheimnis : Die meisten Nutzer würden den Unterschied kaum wahrnehmen. Dafür gabs aber ein ordentliches Display, Wasserdichtes Gerät, SD Slot, Gute Kamera und an sich solide Verarbeitung.

    Das Gerät war technisch kein Flop und nach dem Preissturz mitte 2017 auf 400 bis 440 Euro ein echt gutes Paket. Ich fänd es schade wenn nach dem ordentlichen G6 die Serie ausliefe.


    • Seit wann ist LG für den Umbruch verantwortlich? ^^ Nur weil LG ein paar wenige Wochen vor den anderen 2:1 verbaut, sind sie nicht für diesen Trend verantwortlich... Und ich wüsste auch nicht, wo das "anfangs verlacht und als nutzlos gescholten" wurde...

      Es war auch nicht wegen der CPU kein Flaggschiff, es war einfach nur kein Gerät, dass die UVP wert war, weil LGs Marketing für die Tonne war... in 2017 ein "Flaggschiff" mit 32GB Speicher, bei uns kein Kabelloses Laden und keinen Quad-DAC. DAS war das Problem, nicht der Prozessor...
      Das einzige "ordentliche" G6 hieß G6 Plus und gab es nur in Korea...

      Und gerade weil es ein Flop war, ist es so extrem im Preis gefallen :D


      • Das Stimmt garnicht als ob die meisten Kunden wissen was ein Quad DAC ist und genau deswegen ein Flop war jetzt sein wir mal erlich ... egal ob es ne Aktuelle CPU drin war oder 1 jahr älter Performance Technisch hätte man so oder so nicht wirklich bemerkt. Ich meine ja klar man hört immer unser Snapdragon kann dies und das . Im grunde ist das ne CPU die dann einfach höher getaktet wurde und mehr nicht egal was ihr gelesen habt oder nutzt ihr wirklich irgenwelche neue funktionen ? Ja Fast Charge das einzige sinnvolle bisher.

        Naja zum Thema zurück: Kein Kunde bzw. 80% der leute achten wie das gerät aussieht und wie stark und gut es mit funktionen geworben wird. Siehe Apple. Deswegen ist das totall schwachsinn zu sagen das G6 wäre ein Flop du kennst keine Verkaufszahlen ich habe da durch meine Arbeitsposition etwas mehr einblick und kann sagen das dieses Gerät genau so oft gekauft wurde wie ein HTC U oder ein Galaxy S8 OB Ihrs glaubt oder nicht. Wieso der Preis so tief ging lag daran das dass Gerät wirklich einige Feature wegfallen gelassen hat aber im grunde hätte man das 0 Bemerkt ausser solchen Typen wie hier oben zu sehen mit Quad DAC und dies dass. Aus sowas achtet OTTO Normal Kunden nicht geschweige den wissen die was das überhaupt ist.

        PS: 32GB modelle werden weiterhin auch immer noch bei High End Geräten eingesetzt das ist auch wieder etwas was garnicht stimmt viele große Hersteller stecken immer noch 32 GB Modelle in ihre Flagships.


      • Ich habe auch nicht gesagt, dass es wegen dem Quad-DAC ein Flop war... Es war ein Flop, weil andere Länder mehr Hardware bekommen haben - zum gleichen Preis.
        Natürlich wissen viele nicht, was das ist. Was aber jeder weiß und versteht ist, wenn ein Hersteller in einem Land den gleichen Preis verlangt, aber weniger Funktonen verbaut.

        Das mit der CPU ist egal, wie ich sagte. Das stört eigentlich niemanden. Das G6 lief genauso gut, wie ein S8... zwischen QSD821 und 835 liegt quasi nichts.

        Und jetzt wird es witzig. Du behauptest, du hättest mehr Einblick und sagst dann, es hätte sich so gut verkauft, wie ein HTC U(11) oder ein S8? Das würde bedeuten, dass sich das HTC U 11 genauso gut verkauft hat, wie das S8 und das ist definitiv NICHT der Fall. Im Leben nicht.
        Der Grund, warum der Preis bei LG so schnell fällt, ist der, dass es niemand gekauft hat. Angebot und Nachfrage. Und auh das G6 ist weit weg davon, Verkaufszahlen auf Niveau eines S8 zu erreichen.
        Das S8 und S8+ haben sich bereits Stand August 2017 19,2 mio. mal verkauft, wohingegen LG einen Monat davor (!)offiziell zugegeben hat(!), dass sich das G6 schlecht verkauft.
        Und vom HTC U11 ist lediglich bekannt, dass es sich besser verkauft, als der Vorgänger. GUT und vo allem auf Niveau eines S8 ist es dennoch bei weitem nicht.
        Also sorry, aber die Aussage, du hättest mehr Einblick, glaube ich dir nicht im Geringsten.

        Dass der Preis so stark gefallen ist, lag auch nicht an "Typen wie uns", denn wir sind quasi eine Minderheit. "Wir" haben auf sowas fast gar keinen Einfluss. LG hat das Marketing völlig verbockt. Daran lag es. Man habe Umfragen gemacht. Wir Europäer wollen kein kabelloses Laden und Quad-DAC. Ja ne, ist klar.

        PS: 32GB werden in High-End-Modellen eingesetzt? Nenn mir eins aus 2017 oder jünger. HTC, Samsung, Huawei, Sony usw. Alle verbauen 64GB oder sogar noch mehr. 32GB verbaute 2017 bei einem Gerät für 700+€ NIEMAND mehr.


      • Tja Premtim, trotz allem wars ein Flop.


      • Primtim Persia, du sagst 80% der Leute achten nicht wie ein Gerät aussieht? Ich würde eher sagen 90%machen genau das. Und welchen Einblick hast du wegen der Verkaufszahlen des g6? Ich bin ständig mit Mitarbeitern von Saturn und Media Markt in Kontakt, und da ist das g6 definitiv ein Flop. Ebenso Sony und HTC läuft auch nicht so gut. Man muss hier immer die gesamten Kunden zusammenfassen, und da hat LG im allgemeinen keinen so guten Ruf. Zum einen wegen der Fehler der letzten Zeit und zum anderen werden sie Marketingtechnisch von Samsung, Apple und Huawei regelrecht an die Wand gedrückt.


      • Ehh @Peter nein ich sagte "80% der leute achten wie das gerät aussieht " und nicht 80% achten darauf nicht wo siehst du bitte das NICHT ? naja egal...

        @Tim Also das mit dem Speicher ist erstens so gemeint weil das LG G6 1 der ersten neuen Flagships (Flagship is nicht ernst gemeint) war die vorgestellt wurde und das war ja ganz Anfang 2017 du kannst jetzt unmöglich ein Gerät was mitte 2017 oder ende 2017 noch mit dem G6 Vergleichen Ich meine die Konkurenz weiß doch was sie bieten deswegen macht man einige Punkte besser sonst hätte man wieder kein Kaufgrund siehe Razer Phone 6 Gb Ram warens oder ? wer braucht die ? genau keiner aber ist es ein Kaufgrund um es zu erwähnen JA TOTAL!

        Zum Thema Schlecht verkauft ja In EU aber nicht auf der ganzen Welt da das meint ich mit es wurde genau so oft verkauft das varriert ja je nach Ort. Es kann sein das ein Gerät in EU sehr schlecht ankommt aber in Asien oder Amerika wird es genau so gut verkauft wie ein S8 und das meint ich mit dem HTC U falls du es nicht verstanden hast natürlich wurde das HTC U nie so gut verkauft wie das S8 aber in einigen Ortteile wurde das S8 beispiel weniger gekauft als das HTC (IS nur ein beispiel) Aber das meint ich damit. Du zählst die Totale anzahl vllt. das ist aber keine Aussage das dass gerät schlecht sei. Schau dir mal den Preis in anderen Orteilen an vom G6 dann sag das dass dort auch nicht gut angekommen ist... EU ist keine Erfolgsgarantie man du kannst dir auch ein G6 einfach aus nem anderen OrtTeil besorgen ist ja nicht so als wäre das nicht bei den XIAOMI geräten nicht anders. Klar Garantie und sowas wird schwer aber wie gesagt nur weil in EU was schlecht verkauft wird muss man nicht gleich denken das es Flop is in EU ja aber ist das wichtig Nope


      • Premtim berisa, ich hab das aus deinem Satz, den du so formuliert hast dies so verstanden :
        Kein Kunde bzw. 80% der leute achten wie das gerät aussieht und wie stark und gut es mit funktionen geworben wird.

        Hab mich auf das KEIN gestützt. Aber wenn du das anders gemeint hast wie du es dann berichtigt hast passt das, und ich kenn mich aus.

        Tim


      • Achso xD ok macht sinn Ja ich wollte was anderes erst schreiben und wurde kurz unterbrochen ok Mein fehler also ich meinte das schon so wie du es meintest sonst ergibt mein nächster satz kein sinn xD

        Peter


      • Premtim berisa
        Das G6 erschien nur einige wenige Wochen vor dem S8 und kam nach diesem auf den Markt. Außerdem hat der "Trend" mit 64GB und mehr schon 2016 angefangen, nicht erst 2017.
        Von RAM habe ich auch nie gesprochen. Finde 6 und 8GB auch sinnlos
        RAM ist aber etwas völlig anderes, als interner Festspeicher. Das Hat nichts miteinander zu tun.

        Und nejn, nicht in EU. WELTWEIT. Das s8 hat sich WELTWEIT 19,2mio. Mal verkauft, das G6 hat sich WELTWEIT schlecht verkauft.
        Du hast außerdem nirgends von Vereinzelten Ländern gesprochen, wobei ich nebenbei selbst das bezweifle. LG verkauft, egal wo, nie im Leben mehr Geräte, als Samsung. HTC ebenfalls.
        Der Preis hat in anderen Ländern relativ wenig Aussagekraft. Wenn das G6 in einigen Ländern umgerechnet teurer ist, heißt das nicht, dass es sich dort besser verkauft.
        Ich habe auch nie nur auf die EU bei den Verkaufszahlen gesehen.
        Ich wüsste schon gern, woher du dir die Aussage nimmst, du hättest beruflich mehr Ahnung davon... Ich kann das nämlich überhaupt nicht nachvollziehen.


      • Wie gesagt das G6 ist gut angekommen nur halt in EU nicht obwohl ich sagen muss nachdem Preisturz haben es viele gekauft. Ich meinte nur das in anderen Länderteilen die weit aus der EU abgrenzen das G6 viel besser angekommen ist und da wurde das G6 öfter verkauft als das S8 das meint ich damit aber egal du beziehst dich wieder auf die komplette verkaufzahl aber egal Ich finde alle Hersteller sind grad ein Flop weil es keiner hinrkiegt mal was neues zu bringen. Sowas wie Wireless Charge nutzt niemand das ist spielzeug und Ich würde schon gern was neues sehen. Die nächste Generation wird auch nicht viel ändern.


      • Wie gesagt: Ist es nicht... Nur weil es sich in einem kleinen Land, das für LG fast völlig irrelevant zu sein scheint, schlecht verkauft, gibt man keine Meldung raus, in der man zugibt, dass sich das Gerät schlecht verkauft... Genau das hat LG aber getan!

        Nach dem Preissturz haben mehr zugegriffen, ja, aber das war nur so, weil es vor allem in den ersten Monaten ein KOMPLETTER Reinfall war.
        Es gibtt KEIN Land, in dem sich das G6 öfter verkauft hat, als das S8... nicht einmal in LGs und Samsungs Heimatland Südkorea ist das G6 besser angekommen und dort hat LG die beste Version des G6 verkauft.

        Und ja, ich beziehe mich auf komplette Verkaufszahlen, weil man das auch tun sollte. Wenn sich das G6 in EINEM von 200 Ländern vielleicht 5% besser verkauft, als das S8, während sich das s8 in 199/200 Ländern 100% besser verkauft, dann ist das G6 immer noch nicht auf Niveau des S8, wie du behauptest.

        Du nutzt kein kabelloses laden und deswegen sollen die Hersteller das nicht verbauen? Hä? Was ist das für eine Logik... Ich nutze selten die Frontkamera, also weg damit. Braucht NIEMAND.
        Ich nutze Kabelloses Laden AUSSCHLIEßLICH. Ich habe meine Smartphones seit fast 2 Jahren nciht mehr via Kabel geladen. Und Kabelloses Laden war das Hauptargument, wieso ich mich bei der Vertragsverlängerung für das LG V30 entschieden habe und nicht für das XZ Premium oder Mate10 Psydo-Pro. Wobei ich letzteres sowieso im Leben nicht genommen hätte.
        Was willst du denn bitte stattdessen neues sehen?


  • Namensänderung, klar, warum nicht, bringt aber wirklich nur was, wenn die LG-eigenen Schwächen endlich in den Griff gebracht werden, das ist klar. Neuer Name, gute Kamera ... aktuelles Design (naja, was halt gerade so gefragt ist) noch besseres Display und nach der Präsentation nicht Monate lang warten bis es auf dem Markt kommt, dann bitte gerne das LG ThinkQ 10 ......


    • Aktuelles Design was gerade so gefragt ist, ist leider zur Zeit die schlechteste Wahl. LG sollte ihre eigene Linie haben und nicht wegwerf-mainstream ala g6.


      • Hersteller, die ihre eigene Linie pflegen, werden leider ständig in den Medien deswegen kritisiert, siehe Artikel und Kommentare zu Sony.

        Frk


  • Super Titel! Frage mich nur, warum AndroitPit dann den Namen wechseln will?


  • 10 ist die erste vierstellige Zahl, die mir einfällt.

    Gelöschter AccountTimFalco


    •   37
      Gelöschter Account 04.01.2018 Link zum Kommentar

      Und ich fürchtete schon, mein Zahlenverständnis sei nun völlig im Ar**h...


  • Das LG Optimus G war mein absolutes liblings Smartphone. Würde es dieses gerät mit aktueller Hardware geben, würde ich es sofort wieder kaufen.


  • Bin auch der Meinung, dass der Name gar nichts ändert... LG muss seine generelle Marketing-Strategie komplett ändern. Das G6 in verschiedenen Versionen zu bringen ist ein NoGo und trotz älterer Hardware kam es erst nach dem S8, das V20 wurde trotz G5-Flop fast nirgends verkauft und das V30 kam VIEL zu spät. DAS muss LG in den Griff kriegen. Der Name ist wirklich das aller kleinste Problem.

    "Irgendwie sieht die UI vom V30 immer noch so sehr nach dem G3 aus - und das ist jetzt bald vier Jahre alt."
    Stock-Android sieht in Version 8.0 auch fast genauso aus, wie Android 5.0 und das ist auch fast vier Jahre alt... Aber gut, Geräte damit laufen ja auch nicht gerade super ^^

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!