Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
10 mal geteilt 34 Kommentare

Galaxy S6 und G Flex 2 im Kameravergleich

Das iPhone 6 galt bisher als ungeschlagener Kamera-Champion, doch dann kam auf dem MWC 2015 das Galaxy S6 und stieß es vom Thron. Doch Samsung hat seine Rechnung ohne das G Flex 2 von LG gemacht, das ich in Barcelona für einen Direktvergleich dabei hatte. Kann es im Kameravergleich G Flex 2 vs. Galaxy S6 bestehen oder gar überraschen?

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 9997
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4679
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
samsung galaxy s6 lg g flex 2
Galaxy S6 (links) vs. G Flex 2: Wer hat die bessere Kamera? / © Samsung, LG, ANDROIDPIT

Das Vorspiel dieses Vergleiches findet Ihr in meinem Kameravergleich von Galaxy S6 und iPhone 6:

Kurz abgerissen: Auf dem MWC in Barcelona hatte Samsung an seinem Stand eine schwarze Box mit kleinen Motiven vorbereitet, in die ich durch ein kleines Loch hineinfotografieren konnte, um die Fähigkeiten der Smartphone-Kamera bei schlechtem Licht zu testen. Das Galaxy S6 schlug sich hier merklich besser als das iPhone 6. Doch ich hatte auch ein G Flex 2 dabei, da dieses die gleiche Hardware nutzt wie die Kamera des LG G3 (nur mit verbesserter Software) und die Ergebnisse, die ich bisher sah, herausragend waren.

Kameravergleich: Galaxy S6 und G Flex 2 bei schlechtem Licht

Als mich die Samsung-Standmitarbeiterin in Barcelona das erste Mal bat, ein Telefon zum Vergleich mit dem Galaxy S6 auszuwählen, griff ich intuitiv zum G Flex 2, meinem primären Smartphone für den MWC. Ich machte ein Foto und konnte keine großen Unterschiede zum Galaxy S6 erkennen. Die Standhüterin stockte und wollte ein weiteres Foto machen. Wieder konnten wir keinen großen Unterschiede auf dem Display erkennen (beachtet, dass das G Flex 2 nur in Full-HD auflöst, das Galaxy S6 in QHD).

Sichtbar erschüttert griff die Samsung-Mitarbeiterin zu einem anderen S6; sie war es offensichtlich gewohnt, der klare Sieger zu sein. Wir machten also ein drittes und letztes Foto und mussten uns dann darauf einigen, dass das LG G Flex 2 ebenfalls eine extrem gute Kamera bei schlechtem Licht hat.

AndroidPIT Galaxy S6 LG G Flex 2 low light camera comparison 1
Hier sehen wir dieselbe Testszene mit dem Galaxy S6 (links) und dem LG G Flex 2 (rechts). / © ANDROIDPIT

Das Galaxy S6 knippste mit 16 MP bei einem Seitenverhältnis von 16:9 (5.312 x 2.988 Pixel) im Automatikmodus ohne HDR oder Filter. Das LG G Flex 2 hielt mit 13 MP (4.128 x 3.096 Pixel) und einem Seitenverhältnis von 4:3 dagegen, ebenfalls im Automatikmodus ohne HDR oder dergleichen. Wie schon im Vergleich mit dem iPhone 6, mussten wir hier beim G Flex 2 etwas stärker zoomen, um beide Testbilder auf dieselbe Größe zu kriegen 

Auf den ersten Blick sind beide Bilder kaum voneinander unterscheidbar. Wenn Ihr Euch die dunklen Bereiche anseht, stellt Ihr fest, dass das Galaxy S6 leicht weniger Bildrauschen aufweist, wenn Ihr das Bild jedoch minimal im Kontrast nachbearbeitet, werden beide Fotos praktisch identisch. Das S6 liegt hier unbearbeitet etwa fünf Prozent vorne, während es meiner Einschätzung nach aber 15-20 Prozent vor dem iPhone 6 liegt.

AndroidPIT Galaxy S6 LG G Flex 2 low light camera comparison 2
Wenn wir stärker zoomen, finden wir noch mehr Bildrauschen beim Foto mit dem G Flex 2 (rechts). / © ANDROIDPIT

Auf einer höheren Zoom-Stufe werden die Unterschiede im Bildrauschen etwas sichtbarer (vergesst dabei aber wieder nicht, dass wir beim G Flex 2 stärker zoomen müssen, um das andere Seitenverhältnis zu kompensieren!), wir stellen aber auch fest, dass das Orange im Bild unterschiedlich ausfällt. Das gleiche Ergebnis finden wir auch in den Bildern mit dem iPhone 6. Spontan könnte ich nicht sagen, welche Farbdarstellung dem Original näher kam, doch wir können festhalten, dass das G Flex 2 ein satteres Orange produziert als das Galaxy S6.

Wenn wir nun noch stärker zoomen, fallen weitere Details auf. Zum beispiel sehen wir an dem Schriftzug, dass das Galaxy S6 etwas besser mit Reflexionen umgehen kann, wenn auch nicht viel besser. Auf der Federung des Motorrads sehen wir, dass das S6 den Schattenverlauf insgesamt weicher zeichnet, wobei das unter anderem daran liegen kann, dass das gesamte Bild weicher oder auch etwas unschärfer zu sein scheint.

AndroidPIT Galaxy S6 LG G Flex 2 low light camera comparison 3
Aus der Nähe fällt es schwer, einen Sieger zu bestimmen, doch meiner Meinung nach gewinnt das Galaxy S6 (links) knapp. / © ANDROIDPIT

Galaxy S6 und G Flex 2 im Kameravergleich: Fazit

Das Samsung Galaxy S6 ist für mich nicht der klare Sieger. Gesiegt hat es aber dennoch. Der Sieger des Herzens bleibt in diesem Fall jedoch LG. Denn anders als Samsung, das während seiner MWC-Präsentation grandiose Versprechen abgab und das iPhone 6 herunterspielte, war von LG nichts dergleichen zu vernehmen. Man sagte lediglich, man habe die Kamera-Software verbessert. Das war wohl ein Understatement. Hier sprechen die beeindruckenden Resultate für sich und attestieren der Kamera des G Flex 2 eine super Leistung bei schlechtem Licht.

Unterm Strich bleibt die Feststellung: Das Samsung Galaxy S6 hat die beste Kamera unter den Android-Herstellern, doch das G Flex 2 liegt nicht weit zurück.

(Der Artikel wurde übersetzt von Stephan Serowy)

Top-Kommentare der Community

  • DiDaDo 15.03.2015

    Flex 2 gefällt mir besser von der Fotoqualität her. Hat die intensiveren Farben. Auch beim letzten Fotos (gezoomt), verstehe ich nicht so ganz warum da das S6 vorne liegen sollte. Viel scharfkantiger beim Bild des Flex2. Dazu noch der schnelle Autofokus mit Infrarot.

  • Stephan Serowy 15.03.2015

    Kris hatte beide Handys selber in der Hand und hat diese und andere Bilder selber gemacht.

  • 2-L 16.03.2015

    Die Katze lässt das Mausen nicht... ;o)

    Ich halte diesen Artikel ebenfalls für ziemlich problematisch, genau wie den zum recht unglücklichen Vergleich mit dem Iphone - weil ihm aus meiner Sicht offensichtlich auch hier wiederum keinerlei Objektivität bzw. Fachlichkeit zu Grunde liegt.

    Ich möchte an dieser Stelle die gleichen Aussagen, die ich schon zu besagtem Vergleich gemacht habe, uneingeschränkt bekrätigen!

    Auch hier ist leider wieder alles nur oberflächlich-subjektiv mit einem weiteren sehr schalen Beigeschmack von - entschuldigen Sie bitte - populistischer Skandalblattdarstellung.

    Und wiederum lässt sich objektives Fachwissen nicht durch nett vorgetragene Subjektivität ersetzen...

    Mal ehrlich - welcher Normaluser vergrößert eigentlich seine Bilder bis fast zur Pixelansicht, um daraus Schlüsse über die Qualität (s)einer Kamera zu ziehen?! Das grenzt für mich an völlig übertriebene Haarspalterei. Wenn ich ein Wandposter ausdrucken will, nehme ich doch keine HANDY(!)kamera... *koppschüttel

    Die allermeisten Menschen die ich kenne, drucken ihre Bilder regelmäßig auf 9 x 13 bzw. 10 x 15 cm o. Ä. (seltenst auch größer) aus. Dafür reichten schon ganz normale 3 (!!!) Megapixel von vor 10 Jahren dicke aus...

    Hier geht es doch nicht um Profifotografenansprüche, sondern um Massen- und Alltagstauglichkeit. Man sollte deshalb schon die Kuh im Dorf lassen!

    Ich bin der festen Überzeugung, dass solche Erbsenzählereien von weit über 95% der Normaluser in einem ganz normalen Fotoausdruck oder beim Anschauen auf Monitor bzw. TV definitiv nicht einmal im Entferntesten bemerkt werden würden, weil solch übertriebene Ansprüche für alltägliche Fotos wirklich völlig unangemessen sind.

    Übrigens - Farben empfindet jeder Mensch subjektiv völlig anders. Das sind biologische und psychologische Erkenntnisse.

    Wenn es z. B. um Vergleiche von Farbtreue, Auflösungen, Bildrauschren etc. geht, benutzen echte Profis genormte Test- und Farbtafeln und keinesfalls subjektiv empfundene Glaskugeldeutungen orangener Crossmotorräder unter Pseudogaslaternen... Da braucht eine Kamera nur um Millimeter anders zu stehen, schon erhält man völlig abweichende und irrelevante Ergebnisse.

    Ein solcher Artikel ist für mich nichtssagend und lässt jegliche Objektivität vermissen.

    PS: Und schon vergessen?! Samsung hat massive Umsatzeinbußen - da muss man die Konkurrenz halt ein bissel dissen... ;o)

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Meiner Meinung nach macht das LG FLEX 2 bei jeden Bildern das bessere. Da ich es viel Schöner Finde wenn die Farben kräftiger sind. Ist zwar Ansichtssache aber ich glaub ich bin da nicht allein :) PS: Bildrauschen macht nicht gleich das Ganze Bild schlecht!

    2-L

  • wow, lg hat es mittlerweile geschafft eine vernünftige Kamera in eines ihrer Geräte zu verbauen.
    fragt sich nur wie viele Generationen "G" bzw. Wieviel Hardwarepower sie noch brauchen um endlich mal ein vernünftig laufendes top smartphone auf den markt zu bringen

  • Es verfechten doch sonst so viele die "lebensechten" Farben, und verspüren den großen Ekel, wenn sie auf ein (S)AMOLED blicken? Und nun plötzlich ist das knallige orange total super? :)

    Schaue ich mir das BWM Logo an: im linken Bild ist das blau darin wirklich blau, im rechten ist es schwarz. Für mich als Fotografie-Laie heißt das erstmal: das linke Bild hat, vor allem wenn man sieht wie stark hereingezoomt wurde, die bessere Farbtreue.

    Erinnert mich alles ein bisschen an das "bla-bla" der sog. "Weinkenner" ;)


    Am Ende aber: sinnloser Vergleich mit einem Bild.

  • furchtbar wie ihr von der Redaktion in diversen (teils lachhaften) vergleichen das Galaxy s6 immer wieder so hochjubelt! mittlerweile kann man es echt nicht mehr hören!!!

  • wann kommt der kamera vegleich von M9 und s6 ?

  • Verstehe nicht das im letzteren Bild das S6 gewinnt. Man sieht doch eindeutig das dass Flex das bessere Bild macht. Lächerlich!

    • sehe ich genau so

    • Andererseits: wäre das rechte Bild nun das vom S6 gewesen, hätten viele vermutlich einfach mal pauschal gesagt:
      "typisch Samsung, wieder mal unecht knallige Farben. Die können es schon beim Display nicht !!11" ;)

      Ansonsten kann ich nur der Mehrheit recht geben: Mit nur einem Bild und ohne Exemplare aus dem Laden braucht man nicht von "Vergleich" zu reden.

  • GSMarena.com hat nen vernünftigen Test rausgebraucht wobei man auch darauf nicht soviel geben sollte weil sie mit den Akkulaufzeiten in der Vergangenheit oft schon falsch lagen (Software nicht final etc.).

  •   32
    Apo 16.03.2015 Link zum Kommentar

    Also bei den Fotos, vorallem beim letzten, gewinnt doch eindeutig das Flex 2? Nicht so matschig und deutlich gesättigter, würde ich sagen.

  • "Das iPhone 6 galt bisher als ungeschlagener Kamera-Champion, doch dann kam auf dem MWC 2015 das Galaxy S6 und stieß es vom Thron. "

    Das habt ihr jetzt nicht wirklich geschrieben ohne das S6 jemals in freier Wildbahn verwendet zu haben...

  • leider ist S6 besser. ..

  • 2-L 16.03.2015 Link zum Kommentar

    Die Katze lässt das Mausen nicht... ;o)

    Ich halte diesen Artikel ebenfalls für ziemlich problematisch, genau wie den zum recht unglücklichen Vergleich mit dem Iphone - weil ihm aus meiner Sicht offensichtlich auch hier wiederum keinerlei Objektivität bzw. Fachlichkeit zu Grunde liegt.

    Ich möchte an dieser Stelle die gleichen Aussagen, die ich schon zu besagtem Vergleich gemacht habe, uneingeschränkt bekrätigen!

    Auch hier ist leider wieder alles nur oberflächlich-subjektiv mit einem weiteren sehr schalen Beigeschmack von - entschuldigen Sie bitte - populistischer Skandalblattdarstellung.

    Und wiederum lässt sich objektives Fachwissen nicht durch nett vorgetragene Subjektivität ersetzen...

    Mal ehrlich - welcher Normaluser vergrößert eigentlich seine Bilder bis fast zur Pixelansicht, um daraus Schlüsse über die Qualität (s)einer Kamera zu ziehen?! Das grenzt für mich an völlig übertriebene Haarspalterei. Wenn ich ein Wandposter ausdrucken will, nehme ich doch keine HANDY(!)kamera... *koppschüttel

    Die allermeisten Menschen die ich kenne, drucken ihre Bilder regelmäßig auf 9 x 13 bzw. 10 x 15 cm o. Ä. (seltenst auch größer) aus. Dafür reichten schon ganz normale 3 (!!!) Megapixel von vor 10 Jahren dicke aus...

    Hier geht es doch nicht um Profifotografenansprüche, sondern um Massen- und Alltagstauglichkeit. Man sollte deshalb schon die Kuh im Dorf lassen!

    Ich bin der festen Überzeugung, dass solche Erbsenzählereien von weit über 95% der Normaluser in einem ganz normalen Fotoausdruck oder beim Anschauen auf Monitor bzw. TV definitiv nicht einmal im Entferntesten bemerkt werden würden, weil solch übertriebene Ansprüche für alltägliche Fotos wirklich völlig unangemessen sind.

    Übrigens - Farben empfindet jeder Mensch subjektiv völlig anders. Das sind biologische und psychologische Erkenntnisse.

    Wenn es z. B. um Vergleiche von Farbtreue, Auflösungen, Bildrauschren etc. geht, benutzen echte Profis genormte Test- und Farbtafeln und keinesfalls subjektiv empfundene Glaskugeldeutungen orangener Crossmotorräder unter Pseudogaslaternen... Da braucht eine Kamera nur um Millimeter anders zu stehen, schon erhält man völlig abweichende und irrelevante Ergebnisse.

    Ein solcher Artikel ist für mich nichtssagend und lässt jegliche Objektivität vermissen.

    PS: Und schon vergessen?! Samsung hat massive Umsatzeinbußen - da muss man die Konkurrenz halt ein bissel dissen... ;o)

  •   22

    wenn bmw "orange" lackiert, dann sollte es auch orange sein, wie beim flex2.
    ausserdem sollte man/frau in der lage sein, sich in etwa an den originalfarbton erinnern zu können, oder nach dem motto: bei familienmitgliedern kann man die aussage verweigern, wenn man diese belasten würde!😈😂

  • Ich bin echt gespannt was LG mit dem G4 auf der Pfanne hat.
    Vor allem das display.

  • Ich finde die Farben beim Flex 2 viel schöner oder besser gesagt gesättigter.

  • Dieser Test ist extrem unseriös, wer weiß welche Tricks Samsing eingebaut hat um bessere Bilder zu erlangen. so einen Test dürfte es erst geben wenn man das Handy selber in der Hand hat

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!