Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 17 mal geteilt 37 Kommentare

Könnte das Galaxy Note 4 Samsungs letztes Note gewesen sein?

In den letzten Tagen machten verehrt Gerüchte die Runde, die mehr und mehr Beobachter fragen lassen: Wird die Galay-Note-Serie mit sofortiger Wirkung eingestampft? Und wird ein größeres S6 Edge seinen Platz einnehmen?

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
1519 Teilnehmer

Angefangen hat alles mit dem Auftauchen der Gerüchte um das Galaxy S6 Plus, einem größeren S6 Edge (zum Test), das mittlerweile bereits auf einem Foto aufgetaucht sein soll, auch wenn wir nicht unabhängig bestätigen können, dass es sich bei dem Gerät auf dem Bild nicht einfach nur um ein S6 Edge handelt. 5,4 oder 5,5 Zoll soll es groß sein und noch im dritten Quartal, möglicherweise sogar vor der IFA 2015, erscheinen.

Unserer Einschätzung nach war an der Geschichte etwas faul, denn dieses Gerät mit dem Timing und den technischen Daten (die Ihr unser oben verlinkten Übersichtsseite zum S6 Plus entnehmt) schien vorne und hinten nicht so recht Sinn ergeben zu wollen.

Nun wurde bekannt, dass Samsung sich den Namen “Galaxy S6 Note” hat sichern lassen. Das muss nichts bedeuten, nicht selten werden Namen angemeldet, die so nie Verwendung finden. Doch dann erfuhr SamMobile von seinen Samsung-Insidern plötzlich, das S6 Plus werde sogar 5,7 Zoll groß, die Größe, die Samsung seit zwei Generationen für die Galaxy-Note-Reihe reserviert hat. Beide Indizien zusammengenommen werfen mindestens eine große Frage auf.

Samsungs Marktüberschwemmungspolitik ist das größte Hindernis zwischen ihm und Apples Position als "aspirational brand"

Das Ende der Note-Reihe?

Eine mittlerweile mehrfach gezogene Schlussfolgerung ist, dass Samsung seine S- und Note-Modellreihen zusammenlegt, es somit also kein Galaxy Note 5 geben wird. Wäre das denkbar? Oberflächlich betrachtet, erscheint es einem wie schierer Wahnsinn, denn die Note-Reihe ist Samsungs größte, äußerst erfolgreiche Innovation (auch wenn es zuletzt geheißen hatte, das Note 4 (zum Test) habe sich wirtschaftlich nicht wirklich gelohnt).

note 4 s6 edge plus
Könnte ein S6 Edge in Galaxy-Note-Größe das Note 5 ersetzen? / © Samsung, ANDROIDPIT

Was spräche dafür?

Eine Reihe von Faktoren:

  1. Samsungs wirtschaftliche Krise ist noch lange nicht überstanden, das heißt, man wird seine Produktpolitik überdenken und Abstriche machen müssen (was Samsung auch angekündigt, bisher aber noch nicht sichtbar umgesetzt hat).
  2. Es ist kein Geheimnis, dass Samsung Apple nacheifert, und eines der größten Hindernisse dabei ist Samsungs Marktüberschwemmungspolitik. Wenn “Galaxy” als Marke mit “iPhone” gleichziehen soll, darf es davon nicht tausend Modelle geben, sondern im Idealfall eines oder zwei. Jeder Mensch auf der Straße muss es sehen und sofort wissen, “das ist ein Galaxy”. Das S6 Edge hat den bisher größten Wiedererkennungswert aller Galaxys, und auch wenn nicht ganz klar ist, ob das S6 tatschlich so ein Verkaufsschlager war, wie Samsungs uns glauben lassen will, scheint unumstritten, dass das S6 Edge in der Nachfrage alle Erwartungen übertroffen hat. Dieses Gerät und seinen Formfaktor zum Premium-Aushängeschild zu machen (auch wenn es teurer in der Produktion ist), wäre nicht das Dümmste. Der Premiumpreis ist aus wirtschaftspsychologischer Sicht einer der Faktoren, die das iPhone so erfolgreich gemacht haben, und früher oder später müsste hier auch Samsung nachziehen. Mit dem S6 Edge hat es das getan.
  3. Ein S6 Plus zu haben, das alleine schon wegen der Größe in direkte Konkurrenz mit einem Note 5 tritt, ist absoluter Wahnsinn. Wobei in Zusammenhang mit dem S6 Plus bisher noch von keinem Stylus die Rede war, doch das könnte sich noch ändern.

Unsere Einschätzung

Sicherlich gibt es noch andere Gründe, warum eine Zusammenlegung von S- und Note-Reihe Sinn ergäbe. Und dennoch fällt es uns noch schwer, dieses Szenario als wahrscheinlich einzustufen. So absurd und markenbildunstechnisch schwachsinnig es sein mag, man muss bei Samsung darauf gefasst sein, dass es mit dem S6 Plus schlicht und ergreifend einen weiteren fragwürdigen (Nischen)ableger produziert, der dann eben für Kunden ist, die sich ein größeres S6 Edge wünschen aber nicht unbedingt einen Stylus benötigen. Wobei es selbst bei Samsung schwer vorstellbar ist, dass man mit einem aufwendigen, teuren Premiumkonzept wie dem S6 Edge Nischenexperimente durchführt.

Haltet Ihr eine Zusammenlegung beider Modellreihen und ein Galaxy S6 Note statt eines Note 5 für sinnvoll?

17 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Samsung soll doch machen was es will.
    Aber wenn sie den Stylus abschaffen würden, wäre das für mich ein ganz bitterer Verlust. Dieses Werkzeug ist ja so unglaublich mächtig, dass S. ziemlich dämlich wäre, es wieder in der Schublade zu begraben.


  • Ich wünsche mir ein Galaxy Note mit recht großem Wechselakku und endlich mal auch nicht nur mit Minimalspeicher (also min. 200GB), zusätzlich natürlich SDXC Unterstützung bis 2TB, Möglichst etwas mehr als nur 3GB RAM, von mir aus auch mit EDGE. Glas kann, muß aber nicht, Alu dito.
    Ein besseres Note 3 währe schon mal ein Anfang!
    Der Name ist mir dann auch ziemlich Wurscht .... von mir aus S10 Note oder so in etwa ......


  • So sehr ich mich auch bemühe.. ich kann hier beileibe keine "Indizien" erkennen.

    Da geht mal wieder mit jemandem die Fantasie durch, ne? ^^


    • Dann schau dich mal in der globalen Presselandschaft um, die Fantasie ist da aber mit erstaunlich vielen durchgegangen ;) Aber davon abgesehen schreibe ich ja, dass wir uns das NICHT so recht vorstellen können. Uns fehlt also genau genommen die Fantasie ;)


  • Was heißt einstampfen, das Gerät würde doch als solches erhalten bleiben. Bloß unter einem andern Namen. Die Artikelüberschrift lässt ja fast erahnen, dass es nie wieder ein übergroßes smartphone von Samsung geben würde.


    • Naja, bisher war die Note-Serie eine völlig eigenständige Serie, die grundlegend anders war als die S-Serie. Wenn sich dies bewahrheiten würde, gäbe es keine eigenständige Note-Serie mehr, sondern nur noch eine größere S-Serie, selbst wenn diese Note hieße. Das ist schon ein ziemlicher Unterschied.


      • Schon, aber wenn ich eine Möhre Kiwi nenne, dann schmeckt sie ja doch noch nach Möhre 😅 Ich kauf mir ja nicht das Handy, weil es Note heißt. Sondern weil mich es anspricht. Da wäre mir persönlich der Name egal. Es geht ja um das, was es ist.


  • Ob der Bildschirm 5 oder 5.5 Zoll gross ist, ist mir nicht wichtig, der Stift muss mit dabei sein. Samsung S6 Plus wäre super. Begrüße ich diese Idee


  •   26

    [ironie on]
    Das ist doch alles nur Vorbereitung für die neue Reihe, die die klaffende Lücke zwischen den S-Modellen und den Notes schließen soll: Samsung Galaxy S6 Note Plus Edition (erhältlich in Metall oder Plastik, mit 32 und 64GB und mit und ohne Stife. Natürlich inklusive Edge-, Active- und Mini-Ableger) xDDD
    [ironoe off]


  • Als ob Samsung das Teil einstampft.... Haha
    Die erfinden ehr noch weitere Modelle...


  • Zumindest hat sich Samsung ein patent gesichert for einen stylus der magnetisch im Gerät gehalten und auch ausgefahren werden kann, also hoffe ich mal weiter das ein neues Note kommt. Aber Wenns genau so nen schrottigen Blech unibody wie das s6 bekommt, können Sie es wahrscheinlich eh behalten.


  • ähm hallo? Was wird mit dem S-Pen?


  • Samsung wird nie mit Apple gleichziehen. Man muss bedenken dass iPhones, auch wenn es Smartphones sind, mit IOS betrieben werden und die einzigen Smartphones mit IOS sind. Somit wird jeder, der ein Smartphone mit IOS will, sich ein iPhone kaufen, und es ist unbestreitbar dass viele sich einfach nur ein iPhone kaufen weil sie kein Android wollen. Samsung produziert aber Android Smartphones, und hier hat ein Käufer eben schon die Auswahl, jährlich bringt jeder Produzent sein Flaggschiff raus und dann kann man sich entscheiden. Das heißt, Samsung muss nicht nur sich selber toppen, sondern auch jedes andere Flaggschiff im selben Preissegment, um sich als Nummer 1 zu etablieren. Und da weiß man nie was passiert, auf einmal hat irgendein Smartphone eine besondere Innovation und schon wäre Samsung vom Thron gestoßen. Genau das hat sie letztendlich ja in die Wirtschaftskrise gestürzt. Die Smartphones können noch so gut sein, jeder Android-Nutzer hat die Auswahl und so muss man jedes Jahr um die 1 kämpfen und selbst dann nicht die Verkaufszahlen von Apple erreichen


  • Hat nicht der Chef höchst persönlich bestätigt, dass kein Note 5 im Juli kommt und somit bestätigt, dass es im September kommt? Hört auf Müll zu schreiben, ist ja unerträglich hier geworden!


  • ich hoffe das die Note Reihe nicht endet weil das meine lieblingsreihe ist und das S6 und das s6 Edge hat mir nicht gefallen weil der Akku nicht weckselbar ist und weil es zu dünn und weil der Deckel ein Fehler enthält bitte samsung hör auf apple nach zu machen und bitte verbessere deine Fehler wenn du deine Kunden nicht verlieren willst mach die beste note Reihe und mach es so das man den Akku wechseln kann so wie das bei Note 4 das war echt gut bei dem Note 4 so solte es auch weiterhin sein das einzige was geändert muss ist der Design und es solte wieder ein dickes Handy sein genau so wie das Note 4 ich liebe echt mein Note 4 im Moment sehe ich kein gutes handy bei samsung wenn samsung so weiter macht mit dem blödsinn werde ich entweder zur Huawei weckseln oder zur LG 😐


  • Ich verstehe gerade euer Problem nicht. Ob das Ding nun im Herbst "Samsung Galaxy Note 5" oder "Samsung Galaxy S6 Note" heißt, ist doch völlig egal. Das Ergebnis ist das gleiche. Das Note war schon immer ein größerer Ableger der S-Reihe mit zusätzlichem Stift und ab dem Note 3, mit anderer Rückseite.

    Es würde sich, bis auf den Namen, nichts ändern! Warum also wieder so ein Aufriss?

    Vielmehr ist es sogar ein erheblicher Vorteil für Samsung, wenn das Note, namenstechnisch mehr an die S-Reihe angebunden wird. 1. Samsung kann dadurch den Leuten viel besser zeigen, dass die S-Reihe nicht nur aus einer Größe besteht. 2. Stellt man dadurch das Note direkt gegen das Plus Modell von Apple auf und zeigt gleichzeitig, dass das größere Modell bei Samsung, dank Stift, noch viel mehr drauf hat. 4. Samsung kann werbetechnisch nochmals etwas die Aufmerksamkeit auf das normale S Gerät lenken, indem sie bei Werbespots die gesamte S-Reihe einblenden.


  • Ist doch total Wurscht. Heißt das Note 5 eben Galaxy S6 Plus. Ob man dem Kind nun einen neuen Namen gibt, ist unerheblich für das Produkt an sich. Zudem würde man einiges an Werbebudget sparen können.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!