Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 33 Kommentare

Keine Updates mehr: Huawei schiebt das P9 aufs Abstellgleis

Android-Updates sind wichtig für ein Smartphone, denn eine aktuelle Software bedeutet mehr Sicherheit und die bestmöglichen Funktionen. Doch nicht jede neue Android-Version ist noch für jede ältere Hardware geeignet, und genau diese Erfahrung machen nun auch Besitzer des Huawei P9 - ihr Smartphone wird kein Android-Update mehr bekommen.

Lange hatte Huawei gezögert, eine definitive Aussage zu treffen, ob das Huawei P9 noch per Update auf Android 8 Oreo gezogen wird oder nicht. Nun sind die Würfel gefallen, und das Huawei P9 wird auf dem betagten Android 7 Nougat sitzenbleiben. Der Grund dafür liegt laut Huawei in der Performance, die mit Android 8 Oreo nicht mehr stimmen würde. Das Statement von Huawei im Wortlaut:

Huawei legt schon immer größten Wert auf ein außergewöhnliches Nutzererlebnis. Um für das Huawei P9 weiterhin eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, wird das Gerät in Europa kein Update auf Android Oreo erhalten, damit die hohe Performance des Gerätes weiterhin gewährleistet werden kann.

Doch große Android-Updates sind nicht alles, mindestens genauso wichtig sind die Sicherheitspatches. Diese wird das P9 noch eine Weile lang bekommen, doch Huawei hat sich noch nicht darüber geäußert, wie lange die Versorgung mit den Sicherheitsupdates genau geplant ist. Wir haben beim Hersteller nachgefragt, wie hier die Pläne aussehen, aber noch keine Antwort erhalten.

Benutzt Ihr noch ein Huawei P9?

Quelle: Netzwelt

35 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Karsten K. vor 2 Wochen

    "Chinakracher" was sich das Huawei leistet. Wahrscheinlich haben sie irgendwelche Probleme mit ihrer eigenen Software und weder Zeit noch Lust es zu richten.

    Solche Vorfälle schrecken wichtige Kunden ab, die die Marke auch transportieren würde. Blamabel für eine Firma, die nach "Premium" möchte.

  • Beton Scheitel vor 2 Wochen

    Üblich sind ja bei den sogenannten Flagships immer 2 neue Android Versionen. Das P9(plus) hat somit nur eine neue bekommen.
    Dabei sollte man auch noch beachten, daß so gut wie alle Geräte außer die von Google mit einer zum Releasezeitpunkt veralteten Android Version auf den Markt kommen. Das erste von den üblichen 2 Updates geht dafür drauf, daß die Flagships mit großer Verspätung die Android Version bekommen, die sie zum Release hätten haben müssen.

  • Thomas Müller vor 2 Wochen

    Es liegt an uns allen solches Verhalten zu bestrafen , kauft einfach keine Modelle dieser Firma mehr. Nur so werden sie es verstehen.

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hallo zusammen, wie sieht es eigentlich mit dem P9 plus aus?
    bekommt das noch das Oreo-update?


  • Ich liebe mein P9 lite wie am ersten Tag!
    Schade, seit langem ein Smartphone das bei mir super zuverlässig gearbeitet hat.
    Ich weiß noch nicht ob mich, im Falle eines Falles ein neues (Huawei) Smartphone zulege..


  • Ob man so Smartphone Hersteller Nr. 1 wird?


  • Huuuaaa...Weiiiiiii... 😵

    Also bei den aktuellen Preisen würde ich mir genau überlegen ob ich Huawei im Thema Updates vertraue oder nicht 🤐


  • Kein Wunder...
    Als Ex-iOS Nutzer habe ich zuerst das Fairphone 2 und dann das Honor 8 genutzt. beides in Punkto Softwareupdates eine Katastrophe. warum sollte Huawei also besser sein im Service? Im Vergleich zu Apple sowieso nicht. Nun habe ich mir vor 3 Monaten das bereits veraltete Nokia 8 gekauft (kam in Oktober 2017 bereits auf den Markt und hat seit einiger Zeit das Nokia 8 Sirocco als Nachfolger). Bereits bei der Einrichtung kam zuerst das OTA-Update auf Android 8.1 und die Sicherheitspatches sind monats-aktuell. Vor einem Monat kam noch ein Kamera-Update, was der App alle Features des aktuellen Flagships von Nokia nachlieferte (Pro-Mode und diverse Bildverarbeitungskorrekturen). Bis jetzt ist Nokia für mich der einzige Android-Anbieter, der seinen Versprechungen kontinuierlich Taten folgen lässt - und das eben auch bei alten Geräten. Fast wie in alten Apple-Zeiten ;).


    • Steffen Herget
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Bei Nokia bzw. HMD Global sieht das zur Zeit sehr gut aus, keine Frage. Aber "alte Geräte" gibts in diesem Sinne noch nicht, die sind ja erst seit anderthalb Jahren überhaupt auf dem Markt.


  • Immer der gleiche Ablauf in der Androidwelt. Erst große Versprechen, dass man Updates in Zukunft ernst nehmen werde oder dass es in Zukunft mit irgendwelchen neuen Konzepten einfacher wäre, Updates zügig zu bringen und dann folgt sofort wieder ein Dämpfer der zeigt, dass alles nur hohle Marketingfloskeln waren. Google selbst ist in der Hinsicht übrigens keinen Deut besser. Armselig.


  • ich habe ein P9 und habe mich lange Zeit gefreut das ich noch ein letztes Android-Update bekomme. das ist eine sehr faule aber dennoch verständliche Entscheidung. Hauptsache die Sicherheitsupdates kommen noch über ein Jahr.


    • "Verständlich"? Das Update fürs P9 war schon längst fertig und wohl als Beta-Firmware verfügbar. Aus nicht näher genannten Gründen hat Huawei dann entschieden es doch nicht zu veröffentlichen. Verständlich würde ich das nicht nennen...


  • Die "Ausrede" hatte Huawei auch schon beim Mate S, als es ums Nougat-Update ging.

    Sicherheitspatches kamen danach praktisch auch nicht mehr (1. April 2017)


  • "Chinakracher" was sich das Huawei leistet. Wahrscheinlich haben sie irgendwelche Probleme mit ihrer eigenen Software und weder Zeit noch Lust es zu richten.

    Solche Vorfälle schrecken wichtige Kunden ab, die die Marke auch transportieren würde. Blamabel für eine Firma, die nach "Premium" möchte.


  • Üblich sind ja bei den sogenannten Flagships immer 2 neue Android Versionen. Das P9(plus) hat somit nur eine neue bekommen.
    Dabei sollte man auch noch beachten, daß so gut wie alle Geräte außer die von Google mit einer zum Releasezeitpunkt veralteten Android Version auf den Markt kommen. Das erste von den üblichen 2 Updates geht dafür drauf, daß die Flagships mit großer Verspätung die Android Version bekommen, die sie zum Release hätten haben müssen.


  • Es liegt an uns allen solches Verhalten zu bestrafen , kauft einfach keine Modelle dieser Firma mehr. Nur so werden sie es verstehen.


  • Mein HTC One (M7) mit Qualcomm S600 mit 4 Kernen bei 1,7 GHz und 2 GB RAM läuft mit Oreo 8.1 flüssiger als mit der Original-ROM auf Basis Android 5.0.2.

    Da sollte ein Gerät mit Kirin 955 mit 4 Kernen bei 2,5 GHz und 3 GB RAM doch auch flüssig laufen.

    Die herstellerspezifischen Apps und Dienste sollten nicht so sehr ausbremsen, und wenn doch, sollten diese überarbeitet werden.

    Aber das Gerät ist von 04/2016, also außerhalb der üblichen zwei Jahre. Ich glaube, das wird bei Android nicht mehr besser.

Zeige alle Kommentare