Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 mal geteilt 23 Kommentare

Huawei P9: Wie viel Leica in der Kamera steckt, ist egal

Das Huawei P9 mit der Doppelkamera von Leica sorgt für große Aufregung. Stein des Anstoßes ist die Meldung, dass das komplette Modul nicht von Leica produziert wird, sondern von Sunny Optical. Heißt das jetzt, dass Huawei Etikettenschwindel betreibt?

Das Warten auf das Galaxy S8 hat sich echt gelohnt.
Stimmst du zu?
50
50
9912 Teilnehmer

Die Frage, wie viel Leica-Know-How in dem Huawei P9 und P9 Plus steckt, ist berechtigt. Besonders vor dem Hintergrund, dass der Hersteller des Kameramoduls nicht Leica ist, sondern Sunny Optical. Was hat also Leica eigentlich für das Huawei P9 entwickelt? Die Software? Die Technik? Oder hat Huawei Leica einfach viel Geld bezahlt, um das Logo auf die Verpackung kleben zu dürfen?

sunny optical huawei leica
Produziert wird die Dual-Kamera des Huawei P9 und P9 Plus bei Sunny Optical und nicht bei Leica. / © Sunny Optical

Huawei hat auf die Vorwürfe im Internet reagiert und bekräftigt, dass das deutsche Traditionsunternehmen Leica am "Optik-Design, der Bildqualität, der Bilddatenverarbeitung, der Optimierung, dem mechanischen Aufbau des Kamera-Moduls und der grafischen Benutzeroberfläche" beteiligt gewesen sei. Zudem gibt Huawei an, dass die Smartphones den höchsten Qualitäts-Standards Leicas entsprechen. 

Betreibt Huawei beim P9 und P9 Plus Etikettenschwindel?
Ergebnisse anzeigen

In einem Interview mit der Berliner Morgenpost vom 20. April 2016 hat Leica-CEO Oliver Kaltner zu der Kooperation gesagt, dass weltweit führende Spezialisten von Leica an der Entwicklung der Kameras des Huawei P9 und P9 Plus beteiligt gewesen seien. 

Zudem sagte Kaltner in dem Interview, dass Leica als deutsches mittelständisches Unternehmen nur zwei Fertigungsstrecken in Deutschland und Portugal besitze, die aber nicht auf Massenproduktion ausgelegt seien. Für die Produktion der Kameramodule des P9 und P9 Plus sei aber eine solche Massenproduktionsanlage notwendig. Diese Kapazitäten habe Sunny Optical. Darum seien die von Huawei und Leica entwickelten Module in der Massenproduktion gefertigt worden.

Oliver Kaltner Leica CEO
Laut Leica-CEO Oliver Kaltner waren an der Entwicklung der Dual-Kameramodule für Huawei Ingenieure des deutschen Traditionsunternehmen beteiligt. / © Leica

Wenn man es ganz genau nimmt, dann betreiben die meisten Smartphone-Hersteller, deren Produkte bei chinesischen Unternehmen wie Foxconn oder TSMC vom Band laufen, Etikettenschwindel. Denn für die Massenproduktion sind nicht Samsung, LG und Apple verantwortlich, sondern diese chinesischen Fabriken.

Aber interessiert uns als Smartphone-Nutzer wirklich, ob da nun Leica auf dem Huawei P9 und P9 Plus draufsteht? Ist nicht eher die Qualität der Bilder und Videos, die man mit der Kamera macht, viel wichtiger, als der Name neben der Linse? Ich für meinen Teil finde, dass die Kooperation zwischen Leica und Huawei eine schöne Marketingaktion ist. Dass dabei auch noch eine, wie unser Test zeigt, tatsächlich hervorragende Kamera herausgekommen ist, finde ich wesentlich wichtiger. Da hätte auch ein anderer Hersteller wie Sunny Optical neben der Kamera stehen können. Die Resultate der Kamera sprechen für sich.

... mir ist es egal, wer die Kamera im Huawei P9 herstellt, Hauptsache die Bildqualität überzeugt.

Was meint Ihr? Ist es für Euch wichtig, was hinten auf dem Smartphone steht? Oder ist für Euch am Ende die Bildqualität wichtiger? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare und stimmt bei der Umfrage ab.


Dieser Text ist ein Kommentar, der die Meinung eines Redakteurs wiedergibt und nicht immer die Gedanken der gesamten Redaktion abbildet. Kommentare können kritische, mahnende oder humorvolle Anmerkungen sein.

Quelle: DPConnect

4 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Hans-Thomas M. 22.04.2016

    Der Markenname Leica hat zumindest in Deutschland hohe Anerkennung, weltweit wohl eher nur bei Experten. So ein Markenname sorgt beim Interessent für eine hohe Erwartung an die Kamera- Funktion, der jedoch nach den bisher veröffentlichten Tests wohl entsprochen wird. Es gibt kein Gesetz, das vorschreibt, das Leica das Modul zur Gänze bauen muss! Wenn hier das Know-how von Leica drinsteckt reicht das, und dann darf das auch draußen dran stehen. Das ist kein Etikettenschwindel.
    Wenn man das weiter treibt, wird man feststellen, das "Leica" auch nicht mehr viel mit den ursprünglichen "Optischen Werken Leitz" zu tun hat, dennoch wird der Markenname aus dieser Zeit weitergeführt. Das wäre dann in diesem Zusammenhang auch "Etikettenschwindel".

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich auch nicht. Sony hat Zeiss dran, Panasonic Leica, warum nicht auch Huawei ? Das ist Globalisierung. Betrug und Plagiat wäre das nur, wenn Leica davon nichts wüßte. So ist aber doch nicht, Leica äußerst sich positiv. Also wo bitte liegt jetzt das Problem ? Ich habe gerade mal meine alte Leica Vlux besehen, die ja eine Panasonic FZ50 mit dem Edel-Label ist. Dort hinten steht drauf "Leica Camera Germany" - also nochmal "Germany" - unten unten drauf nochmal und ganz klein drunter "Made in Japan/Fabrique au Japon", und Leica hat die Kamera sogar mit einem saftigen Aufschlag selbst über seine Internetseite angeboten.

  • Nicht überall wo Leica draufsteht ist auch Leica drinn. 😉

  • Auf dem Objektiv meiner Kamera steht groß Zeiss Vario Sonnar T. Ist es nur designt worden, oder einzelne Komponenten aus Deutschland, oder komplett in Deutschland oder Japan gefertigt ? Keine Ahnung.
    Letztendlich mir egal. Das Produkt ist über jeden Zweifel erhaben in Verbindung mit Sony Premium Produkten.

    Sollte ein Produkt deutlich unter den zu erwartenden Ergebnissen liegen, dann ist es schon eine Form der Verarsche oder Kundenfang mit großen Namen. Dann ist man verärgert. Das P9 Handy scheint seine Erwartung zu erfüllen. Leica hätte seinen Namen sicher nie freigegeben ohne entsprechende Resultate.

    Und wer von großen Firmen nutzt heute nicht die verlängerte Werkbank.
    Korrekt wäre natürlich "designt by Leica"

  • war doch klar das da kein echtes Leica drinnen ist.

    Tim

  • Etikettenschwindel? Ja das ist es!

    Ist es für die Leistung der Kamera wichtig? Nein!

    Unter'm Strich ist für mich die Qualität und das Zusammenspiel von Hard- und Software von Bedeutung und kein unternehmerischer Drahtseilakt

  • Der Markenname Leica hat zumindest in Deutschland hohe Anerkennung, weltweit wohl eher nur bei Experten. So ein Markenname sorgt beim Interessent für eine hohe Erwartung an die Kamera- Funktion, der jedoch nach den bisher veröffentlichten Tests wohl entsprochen wird. Es gibt kein Gesetz, das vorschreibt, das Leica das Modul zur Gänze bauen muss! Wenn hier das Know-how von Leica drinsteckt reicht das, und dann darf das auch draußen dran stehen. Das ist kein Etikettenschwindel.
    Wenn man das weiter treibt, wird man feststellen, das "Leica" auch nicht mehr viel mit den ursprünglichen "Optischen Werken Leitz" zu tun hat, dennoch wird der Markenname aus dieser Zeit weitergeführt. Das wäre dann in diesem Zusammenhang auch "Etikettenschwindel".

  • So eine unnötige Diskussion.

    Ich meine das "Made in [hier Land einfügen] ist auch nicht immer so korrekt. Dort wird such nur das Kand aufgedruckt, welches das noch so kleinste Bauteil angefügt hat.

    Ob es nun von Leica produziert wurde oder nicht, keine Ahnung. Offensichtlich haben sie bei der Entwicklung beigetragen, ich denke nicht, dass sie irgendwie behaupten würden, etwas gebaut zu haben, was sie nicht gebaut haben.

  • Bei Volkswagen, Audi, BMW usw. steht der entsprechende Markenname auf dem Auto... wie heißen nochmal die ganzen Zulieferer? ;-)

  • Ich denke, dass ist einen möglicherweise gelungenen Marketingtrick. Mit einen Markennamen, der gute Qualität verspricht, lässt sich eben der Eine oder Andere Dollar mehr verdienen. Und das wollen schließlich alle Hersteller. Wenn dann auch noch Enwicklerarbeit von Leica geleistet wurde und das Produkt dann auch noch gut geworden ist, sehe ich keinen Schwindel von Huawei.

  • Mir ist es nicht egal, wenn man sich mit fremden Federn schmückt und dem Kunden suggeriert, er hätte hier ein Produkt von Leica in der Hand. Intention dahinter ist höchst wahrscheinlich (und vielleicht nicht beweisbar) und wie im Artikel vermutet, dem Kunden ein Signal höchster Qualität zu geben, für die Leica bekannt ist. Das mag zwar legal sein und vielleicht legitim, aber mir ist so etwas nicht egal. Auf Notebooks kleben üblicherweise auch Logos von Intel, AMD, Microsoft und dergleichen. Vergleichbar wäre ein Windows 10-Logo aufzubringen und dann nachher zu behaupten, das Notebook würde mit Win10 laufen, aber der Kunde müsse es erst kaufen. Oder ein Intel-Logo und dann behaupten, der Prozessor sei doch von einer anderen Firma, die irgendwann einmal mit Intel zusammengearbeitet hat.
    Wenn Huawei so überzeugt von seinem Produkt ist, hätte man den Schriftzug ebenso weglassen können.

    • @ Frank König
      Da bin ich ganz Deiner Meinung.
      Der Hersteller ULEFONE manipuliert auf Ihrer Webseite fast die ganzen Smartphones, und zwar so, das Die Geräte sehr schmale Bezels an der Seite haben und eine dünne Seitliche Bautiefe haben.
      Bestellt man sich ein Ulefone und man hat es dann ausgepackt, ist die Enttäuschung gross... ( viel dicker und fette Bezels).
      Bei Ulefone speziell gilt die oberste Prirorität: Erst in einem Shop anschauen...
      Dann kaufen... ( die Fotos im Shop z.B. bei Efox oder Gearbest, sind Origininale, )
      Deswegen Teile ich auch Deine Meinung.
      Ich habe mir "damals" das Asus Zenfone gekauft, weil ein Intel Soc drinn war, und speziell Asus auch damit geworben hat....
      Man Stelle sich vor es wäre ein anderer Prozessor und Asus hätte damit fett geworben, nur um nachher zu korrigieren weils dann heißen würde...ääähh... co produced and featuring by Intel.... :)

    • Du hast das drin was von Leica entwickelt wurde, das ist was zählt. Intel produziert seine Prozessoren mit Maschinen/Flüssigkeiten von anderen Herstellern, trotzdem ist es noch Intel.

  • Mir ist es relativ egal was da drauf steht, eigentlich. Eigentlich deswegen, weil Leica suggeriert das dort wohl eine sehr gute und ausgereifte Kamera eingebaut ist. Nokia hatte ja früher auch mal Carl Zeiss drauf stehen, was für die gute Optik gesorgt haben soll. Vielleicht hatte Huawei ja einfach nur technische Unterstützung von Leica bei dieser Doppelkamera, und darf im Gegenzug dafür deren Schriftzug verwenden.

  • Und der Sensor ist von Sony!
    Aber ist doch egal Hauptsache das Ding macht gute Photos.

  • Bei diesen Produkten zählt doch vor allem das technische Know-How zu ihrer Entwicklung, und die Qualitätskontrolle der fertigen Produkte. Sie werden zu einem großen Teil automatisch gefertigt, und die dazu notwendigen Maschinen könnten sogar teilweise aus Deutschland kommen. Ob sie nun in Deutschland, den USA, China, Japan oder sonstwo stehen und fertigen, was spielt das für eine Rolle? Leica hat Know-How dazu beigesteuert und die Module entsprechen Qualitätsrichtlinien von Leica, warum sollte man nicht den glanzvollen Namen auf dem Gerät anbringen? Es steht ja nicht "Camera made by Leica" drauf. Etikettenschwindel kann ich da nicht sehen.
    Ob die Kamera dann wirklich überzeugen kann, werden noch die entsprechenden Tests zeigen.
    Immerhin hat Leica an der Kamera mitgewirkt. Einst glanzvolle Namen der deutschen Industriegeschichte zieren heute Produkte, die das Recht haben mögen, diese Namen zu tragen. Mit den längst aufgelösten oder übernommenen Betrieben dieser Hersteller, haben sie aber nur noch selten zu tun.

  • Oh Gott, Leica lässt Fremdfertigen!
    Da gibt's ja noch so eine Bude die heißt Foxconn, für wen fertigen die nochmal ...??

  •   6

    Die meisten Leica-Kameras stammen ja auch nicht von Leica, sondern von Panasonic (und früher von Minolta). Und Sensor-Hersteller gibt es sowieso nur sehr wenige, so werden Sony-Sensoren ja auch in Pentax- und Nikon-Kameras verwendet.

  • Die Optik von "Sunny Optical", die Sensoren von Sony, zertifiziert von Leica.
    Leica hat angeblich gar nicht die entsprechenden Möglichkeiten um Smartphone Kameras herzustellen.

    www.inside-handy.de/news/39840-huawei-p9-kamera-leica-sunny-optical-ettikettenschwindel

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!