Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Huawei P30 Pro vs. Mate 20 Pro: Lohnt sich das Upgrade?

Huawei P30 Pro vs. Mate 20 Pro: Lohnt sich das Upgrade?

Obwohl das Mate 20 Pro bereits sechs Monate alt ist, gehört es immer noch zu den aktuell besten Smartphones auf dem Markt. Andererseits bietet das neue P30 Pro das beeindruckendste Kamera-Setup, das je bei einem Smartphone zu finden war und ermöglicht unglaubliche Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. Aber abgesehen davon, wie unterscheiden sich beide Modelle? Wo lohnt sich der Kauf?

Huawei versucht, mit seinen Smartphones jedes Jahr die Messlatte in Sachen Smartphone-Fotografie etwas höher zu legen. Bereits das Mate 20 Pro ermöglicht großartige Aufnahmen bei verschiedensten und beim P30 Pro sieht das nicht anders aus. Im Gegensatz zur Mate-Serie bietet das P30 Pro den neuen Periskop-Sensor mit 5-fach optischem Zoom, der in Kombination mit dem Hauptsensor auch noch einen 10-fachen Hybrid-Zoom ohne großen Detailverlust verspricht.

Ein ähnliches Design

Wir wollen nicht behaupten, dass die beiden Smartphones identisch sind, auch weil jedes von ihnen einige besondere Eigenschaften aufweist. Huawei hat sich jedoch entschieden, einige Aspekte des Mate 20 Pro (zum Test) auch in der P-Serie zu integrieren - eine Entscheidung, die ich persönlich gut finde und die dem chinesischen Hersteller einen Wiedererkennungswert in der Masse der Smartphones gibt.

Ohnehin ist das in der Smartphone-Industrie nichts Neues: Apple macht das Gleiche seit Jahren mit seinem iPhone und Samsung mit seiner Galaxy S-Serie. Die Geräte sind in der Tat auch auf mehrere Meter Entfernung von jedermann leicht zu identifizieren. Ein Aspekt, der in Bezug auf die Markenpositionierung nicht zu unterschätzen ist.

AndroidPIT Huawei P30 Pro 1
Das P30 Pro ist den brandneuen und schönen Farben. / © AndroidPIT

Was das Display betrifft, so teilen sich beide Huawei-Geräte ein abgerundetes Edge-Design. Der Hauptunterschied besteht darin, dass das OLED-Display des P30 Pro, obwohl es größer ist, eine geringere Auflösung (Full HD+) aufweist. Im Gegensatz dazu bietet der Bildschirm des Mate 20 Pro eine QHD+-Auflösung. Ein zu berücksichtigender Aspekt, auch wenn es eher schwierig ist, den Unterschied mit bloßem Auge zu erkennen.

Das Mate 20 Pro hat auch eine größere Notch, was daran liegt, dass hier die Hardware für die 3D-Gesichtserkennung drin steckt. Eine Funktion, die an Bord des Huawei P30 Pro fehlt. Darüber hinaus verfügt Letzteres über keine Hörmuschel, sondern nutzt die Vibrationen des Display, um beim Telefonieren den Ton zu übertragen. Beim Musikhören muss man aber auf den einzigen Lautsprecher auf der Unterseite zurückgreifen.

huawei mate 20 pro 04
Die Notch des Mate 20 Pro ist größer, enthält aber die für 3D Face Unlock benötigte Hardware. / © AndroidPIT

Beide Gehäuse sind nach IP68 vor dem Eindringen von Wasser und Staub geschützt, sodass Ihr keine Probleme haben dürftet, die Smartphones auch bei widrigen Wetterbedingungen zu nutzen.

Wenig Änderungen unter der Haube

Aus technischer Sicht verfügt das P30 Pro über 8 GByte RAM und damit mehr als das Mate 20 Pro mit maximal 6 GByte Arbeitsspeicher und es ist mit wahlweise 256 GByte und 512 GByte internem Speicher verfügbar. Abgesehen davon ist unter der Haube vieles ähnlich: Der Chip ist der Kirin 980, der 4.200mAh-Akku lädt per Kabel mit 40 Watt und 15 Watt bei drahtlosem Laden. Außerdem gibt es bei beiden die Möglichkeit, andere Geräte drahtlos zu laden.

AndroidPIT Huawei P30 Pro 2
Beide Smartphones können andere Geräte drahtlos aufladen / © AndroidPIT

Beide verwenden einen optischen Fingerabdruckscanner, der in das Display integriert wurde. Aber der wurde beim P30 Pro verbessert, um bei der Erkennung zuverlässiger und schneller zu sein.

Wirkliche Neuerungen gibt es bei der Kamera

Die größten Unterschiede gibt es aber wie schon erwähnt bei der Kamera - sowohl im Bezug auf die Hard-, als auch die Software. Beginnen wir zunächst mit dem völlig neu gestalteten 40-Megapixel-Hauptsensor, der nun eine einzigartige Pixelanordnung, nämlich RYB (Red, Yellow, Blue), statt des traditionellen RGB (Red, Green, Blue) verwendet. Nur so kann eine bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen erreicht werden, ebenso wie natürlich die deutlichen Verbesserungen bei der rechnerischen Verarbeitung der aufgenommenen Bilder. Huawei entschied sich dann noch dazu, den exzellenten Ultra-Weitwinkel-Sensor mit 20-Megapixel beizubehalten. Der soll aber Huawei zufolge weniger Verzerrungen an den Bildrändern verursachen.

AndroidPIT Huawei P30 Pro 9
Mit dem P30 Pro legt Huawei die Messlatte für Smartphone-Fotografie verdammt hoch. / © AndroidPIT

Der Zoom des Huawei P30 Pro wird durch das neue Periskop-Objektiv verbessert, das mit einem Prisma das Licht in einem Winkel von 90 Grad reflektiert. Das Ergebnis ist ein 5-facher optischer Zoom ohne Qualitätsverlust, der auf einem Smartphone so bislang noch nie möglich war. Dieser Sensor ermöglicht, kombiniert mit dem Hauptsensor, darüber hinaus einen 10-fachen Hybrid-Zoom (bis zu 50x digital). Das Mate 20 Pro kann zwar auch die Leistung von zwei Sensoren kombinieren, aber beim P30 Pro kann man eben noch einen Gang höher schalten und das funktioniert wunderbar.

huawei mate 20 pro 07
Das Mate 20 Pro liefert großartige Aufnahmen, ist aber Nachts nicht so gut wie das P30 Pro. / © AndroidPIT

Schließlich ist das P30 Pro auch noch mit einer ToF-Kamera (Time of Flight) ausgestattet. Der Sensor, der auch bei anderen Smartphones wie dem Honor View 20 zum Einsatz kommt, erfasst mehr Informationen über die Tiefenschärfe, was nützlich für den beliebten Bokeh-Effekten ist, aber auch erweiterte Augmented-Reality-Funktionen ermöglicht.

Huawei P30 Pro vs. Huawei Mate 20 Pro: Technische Daten

  Huawei P30 Pro Huawei Mate 20 Pro
Abmessungen: 158 x 73,4 x 8,4 mm 156,9 x 72,4 x 8,6 mm
Gewicht: 192 g 189 g
Akkukapazität: 4200 mAh 4200 mAh
Display-Größe: 6,47 Zoll 6,39 Zoll
Display-Technologie: POLED AMOLED
Bildschirm: 2340 x 1080 Pixel (398 ppi) 3120 x 1440 Pixel (538 ppi)
Kamera vorne: 32 Megapixel 24 Megapixel
Kamera hinten: 40 Megapixel 40 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 9 - Pie 9 - Pie
Benutzeroberfläche: Emotion UI Emotion UI
RAM: 8 GB 6 GB
Interner Speicher: 128 GB
256 GB
512 GB

128 GB
Wechselspeicher: NM Card NM Card
Chipsatz: HiSilicon Kirin 980 HiSilicon Kirin 980
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,6 GHz 2,6 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

P30 Pro oder Mate 20 Pro: Wo lohnt sich der Kauf?

Wie ihre Namen schon andeuten, gehören das Huawei Mate 20 Pro und P30 Pro zu verschiedenen Linien des chinesischen Herstellers und beide verbergen nicht ihre wesentliche Unterschiede. Das Mate 20 Pro verfügt über einen Bildschirm mit höherer Auflösung und bietet mehr Sicherheit bei der Entsperrung mit dem Gesicht, während das P30 Pro auf seiner Seite ein Kamera-Setup zu bieten hat, das wohl alle überrascht hat.

huawei p30 pro vs mate 20 pro 2
Habt Ihr bereits einen Favoriten? / © AndroidPIT

Gerade der letzte Aspekt hat uns während unseres speziellen Tests sehr beeindruckt. Außerdem ist die Kamera immer öfter der Faktor, der den Unterschied beim Kauf eines neuen Smartphones macht. Aber auch der Preis ist in diesem Fall ein sehr wichtiges Element: Das neue P30 Pro kostet knapp 1.000 Euro, während das Mate 20 Pro schon für unter 700 Euro zu haben ist. 

Jetzt liegt es an Euch zu entscheiden: Welches der beiden Smartphones ist Euer Favorit?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 7 Monaten

    Das Mate und P zeigen ihre wesentlichen Unterschiede? Naja, eigentlich nicht...
    Das P30 Pro ist einfach die nächste, 2019er Generation und hat deshalb die bessere Kamera. Das Mate 30 Pro wird die gleiche Kamera besitzen - das ist also kein Unterschied bzw. Vorteil der P-Serie per se...

    Generell finde ich irgendwie witzlos, dass eigentlich niemand anmerkt, dass Huawei eigentlich jetzt den gleichen 6-monatigen Releasezyklus besitzt, welcher bei Sony immer kritisiert wird. Und das nur, weil Huawei die Geräte unterschiedlich nennt... Das P30 Pro ist ehrlich gesagt der Nachfolger des Mate 20 Pro und das Mate 30 Pro wird der Nachfolger des P30 Pro... Denn Unterschiede gibt's keine mehr - außer vielleicht das 3D-Faceunlock-System.
    Bei Samsung gibt's beim Note wenigstens den S Pen, sowas gibt's beim Mate nicht. Ich meine das P30 Pro ist sogar spürbar größer, als das Mate und das obwohl eigentlich diese für riesige Displays stehen sollten und nicht die P-Reihe.

    Und zur Eingangsfrage:
    NEIN, definitiv NICHT. Der Sprung vom Mate zum P ist nocht kleiner, als der vom S9 zum S10 und schon der lohnt sich nicht, auch wenn ihr das behauptet habt. Direkte Generationssprünge lohnen sich quasi nie, vor allem nicht angesichts der Preise.

  • Hubelix vor 7 Monaten

    Was für eine unsinnige Frage. Wie viele wechseln wohl innerhalb von 5 Monaten vom Einen 1000€ Smartphone zum Nächsten? Selten so einen Quatsch gelesen.

67 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!