Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 77 Kommentare

100 Tage mit dem Huawei Mate 10 Pro: Keine Scheidung geplant

Die meisten Smartphones, egal wie gut sie sind, zeigen am Ende Verschleißerscheinungen. Ist das auch beim Huawei Mate 10 Pro so oder wird es mit der Zeit wie ein guter Rotwein immer besser? Ich hab das Gerät 100 Tage lang genutzt und es ist Zeit für mein Fazit. In diesem Artikel zeige ich Euch, wie sich das Smartphone in meinen Langzeittest geschlagen hat.

Kommen wir gleich zur Sache: Bin ich mit dem Huawei Mate 10 Pro auch nach 100 Tagen noch zufrieden? Ja, meine Erfahrungen sind eher positiver Natur, perfekt ist das Smartphone aber natürlich nicht. Im Folgenden werde ich erläutern, was mir gefallen, was mich genervt und was mich einfach überrascht hat.

Eine exzellente Multimedia-Performance bis ins Detail

Es gibt Smartphones für alle Einsätze und den meisten gelingt es auch, recht vielseitig zu sein. Es steht aber außer Frage, dass sich das Mate 10 Pro vor allem an Multimedia-Fans richtet. Sein großer 6-Zoll-Bildschirm im 18:9-Format macht Videowiedergabe und Spieleinsatz besonders angenehm, und obwohl er nicht die höchste Auflösung auf dem Markt bietet, ist das Erlebnis einfach toll. Die eingesetzten Komponenten sind erstklassig, die Performance reicht auch für die herausforderndsten Spiele. In meinem Test kam es in keinem Spiel zu Lags, auch wurde das Mate 10 Pro nicht auffällig warm, trotz vieler Herausforderungen, denen ich es ausgesetzt habe.

Das Highlight bei Videos oder Spielen sind die Stereolautsprecher: Wenn Ihr das Gerät im horizontalen Modus verwendet, wird der zweite Lautsprecher hinzugeschaltet, um einen besseren Sound zu ermöglichen. Das haben leider nicht viele Smartphones auf dem Markt zu bieten, oftmals finden wir nur einen kleinen Lautsprecher am unteren Rand. Ein weiteres Element, das viele Nutzer zufriedenstellen wird: die große Speicherkapazität. Hinzu kommt sogar noch die sogenannte Easy Projection, die das Mate 10 Pro zum PC-Ersatz verwandelt. Alles nicht unbedingt neu, aber so gut wie nie zuvor.

AndroidPIT Huawei Mate 10 Pro Easy Projection 8
Mit der Easy Projection macht Ihr das Smartphone zum PC. / © AndroidPIT

Aber – es muss ja ein “Aber” geben – das Fehlen des Klinkenanschlusses nervt mich mehr, als ich vorher gedacht hätte. Wenn Ihr einen Bluetooth-Kopfhörer Euer Eigen nennt, ist das nicht weiter ein Problem. Bleibt der aber mal zu Hause liegen, wird das Hören von Musik über das Smartphone zum Problem. Vorbei sind die Zeiten, in denen Ihr einfach im Büro irgendwelche Kopfhörer geschnappt habt und sie angeschlossen habt. Es ist ein bisschen wie USB-Typ-C, die Technik entwickelt sich weiter, hat man gerade nicht die passende Hardware griffbereit, nervt es aber. Natürlich ist das auch ein bisschen eine Frage der Gewohnheit.

Kann die künstliche Intelligenz überzeugen?

Huawei legt viel Wert auf die künstliche Intelligenz des Mate 10 Pro. Ein dedizierter Chip, die Neural Processing Unit, wurde entwickelt, um die CPU des Geräts (bis zu 25-mal schneller) und die GPU (bis zu 4-mal schneller) zu unterstützen und gleichzeitig Strom zu sparen. Mit anderen Worten: Euer Smartphone arbeitet schneller. Die NPU soll auch für bessere Ergebnisse bei Fotos und bei der Übersetzungs-App sorgen.

Aber wie sieht das in der Praxis aus? Der NPU-Chip zeigt im Alltag noch relativ wenig Wirkung, die Fotos sind aber sehr gut (auch wenn mich hier das Pixel 2 mehr überzeugt hat). Und ich muss zugeben, ich bin vom Portrait-Modus wirklich begeistert. Die Kamera ist sicherlich nicht die Schwäche des Mate 10 Pro. Wie groß der Einfluss der NPU im Endeffekt wirklich ist, ist ehrlich gesagt schwer zu sagen.

AndroidPIT huawei mate 10 pro review 1836
Die NPU wirkt sich vor allem auf die Kamera aus. / © AndroidPIT

Ansonsten scheint sich die Situation auf ein einziges Wort zu beschränken: Marketing. Ich habe keinen Zweifel daran, dass dieser Chip da ist, oder dass er alles tut, was Huawei behauptet, aber ich glaube nicht, dass er jeden Tag einen Unterschied macht. Ich habe die Gelegenheit gehabt, viele High-End-Geräte zu verwenden, und ich finde nicht, dass das Mate 10 Pro schneller ist, dass Anwendungen zügiger starten oder von meiner Verwendung lernen. Das mag der Fall sein, aber dann ist der Unterschied so gering, dass er nicht einmal wahrnehmbar ist.

Was die Übersetzungsanwendung betrifft, so ist sie bis auf das Design nicht besser als Google Translation. Natürlich wird sie noch weiter verbessert werden, aber nach dem derzeitigen Stand der Dinge ist sie eher enttäuschend. Die Sprachübersetzung lässt noch mehr zu wünschen übrig.

Ja, ich will es, wohl oder übel

Nicht alles ist perfekt. Das Mate 10 Pro hat auch mal für ein oder andere eher witzige Situation gesorgt. In einem Moment spreche ich noch eine WhatsApp-Nachricht ein, im nächsten wird auf einmal der Bildschirm schwarz und zeigt kurz darauf wieder den Sperrbildschirm an. Ein weiteres Problem: Die Suche nach Einstellungen in EMUI funktioniert nicht immer gut. Ich tippe die gesuchte Einstellung ein, das Mate 10 Pro findet sie aber nicht, obwohl sie ganz klar existiert. Das kann durchaus nerven, und man verliert sich in den Einstellungen. Vor allem bei Features, die Huawei nicht komplett übernommen hat, wie z.B. Smart Lock, kann das für einige Verwirrung sorgen.

Aber genug Kritik, das Mate 10 Pro macht ansonsten einen wirklich guten Job. Die Akkulaufzeit ist nach wie vor vorbildlich, die Kamera schießt gute Bilder, und vieles mehr. Die Vorteile dieses Smartphones überwiegen ganz klar seine Nachteile, Käufer werden die Entscheidung nicht bereuen. Aber wie eigentlich immer gilt: Auch dieses Smartphone ist nicht perfekt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Quido vor 6 Monaten

    Bei einer Speicherkapazität von 128GB über einen fehlenden SD-Slot zu jammern, ist meckern auf sehr hohem Niveau.Ich hatte bis dato max.32GB Karten in Gebrauch,die waren nie voll ausgenutzt.Zur fehlenden Klinkenbuchse kann ich nur sagen, sie fehlt mir nicht, 1. liegt dem Gerät ein Adapterkabel bei,mit dem ich einen 3,5mm-Stecker problemlos an die USB-Buchse anschließen kann (was der Artikel hier verschweigt,warum auch immer),2.habe ich es endlich geschafft,mir deswegen BT-Kopfhörer zuzulegen.
    Ich bin mit dem Mate 10 pro mehr als zufrieden.

77 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hab es wieder umgetauscht, da es Probleme beim Abspielen von Musik per Bluetooth gab, Wiedergabe wurde ständig unterbrochen. Problem soll schon lange bekannt sein und wird nicht behoben. Tritt allerdings nicht bei allen auf. Sehr schade


  • eins der für mich der wichtigsten Funkion, was selbst mein Nokia 3310 kann, fehlt dem Handy..


  • Hallo! Ich finde es wirklich schade das man keine SD Card als Erweiterung verwenden kann. Dies war ein Grund dieses schöne Handy nicht zu kaufen. Dafür hat es mein Sohn. Wozu man soviel externen Platz braucht? Apple bietet ja bereits 256GB internen Speicher an. Werden wohl auch Kunden dafür haben. Nun, egal! ICH brauche den Speicherplatz für MP3 in guter Qualität für meine Wandertouren. ICH habe gerne die wichtigsten Familienbilder dabei. Warum? Es gibt doch Internet. Aha, ja, aber nicht ausreichend, nicht überall, oft nicht schnell genug. Bei mir bringt ADSL 0,5 Mbit und meine LTE Dach Antenne schafft über die AVM Box selten 20Mbit, meist eher nur 3-5. Was soll da das Handy liefern? In den Städten geht ja fast überall sehr gut. Doch die meiste Landfläche ist nicht urban. Daher ist für mich eine schnelle SD Card ein MUSS. Ein wenig Unabhängigkeit von der Cloud kann auch nicht schaden. :-) Liebe Grüße mit ein wenig Neid an alle die überall einen guten Handy Empfang haben.


  • Das Mate 10pro ein rundum wunschlos glücklich Gerät! Bitte original Cover drum und die Folie ab - dann auch Traum - Display! Wieso verschwenden so viele Platz im Gerät für dieses induktive Laden! Dann wie beim Mate doch lieber einen ordentlichen Akku in der Hose mit super Energie - Management! Ach ja - die super Funkeigenschaften tragen natürlich auch zur super Laufzeit bei!


  • wow, ihr redet davon das ein handy am ende verschleiss erscheinungen hat und nennt eine zahl von 100 tagen.
    das zeigt schon recht gut wie weit ihr von der wirklichkeit weg seid und wie sehr ihr den wahnsinn sich jählich ein neues smartphone kaufen zu "müssen" unterstützt und fördert!


  • Andy vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Bin selbst stolzer Besitzer dieses Smartphones und muss sagen "Hut ab vor Huawei". Hatte vorher ein Galaxy S8 das ich unbedingt ersetzen wollte da der Akku eine mittelschwere Katastrophe ist und bin mit der Akkulaufzeit meines neuen "Babys" vollkommen Zufrieden. Der Akku hält gefühlt 3x so lange und auch in allen anderen Situationen finde ich das Smartphone in keinem Punkt schlechter als das S8, eher besser. Ich würde es jederzeit wieder kaufen und Weiterempfehlen.


  • Huawei hat ein richtig tolles Handy gemacht.


  • Quido vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Bei einer Speicherkapazität von 128GB über einen fehlenden SD-Slot zu jammern, ist meckern auf sehr hohem Niveau.Ich hatte bis dato max.32GB Karten in Gebrauch,die waren nie voll ausgenutzt.Zur fehlenden Klinkenbuchse kann ich nur sagen, sie fehlt mir nicht, 1. liegt dem Gerät ein Adapterkabel bei,mit dem ich einen 3,5mm-Stecker problemlos an die USB-Buchse anschließen kann (was der Artikel hier verschweigt,warum auch immer),2.habe ich es endlich geschafft,mir deswegen BT-Kopfhörer zuzulegen.
    Ich bin mit dem Mate 10 pro mehr als zufrieden.


    •   16
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Vor allem hauen sich doch dann eh die meisten die billigste SD Karte rein die sie bekommen, lagern Appps auf die SD aus und wundern sich dann das die Performance leidet.

      Aber natürlich ist dann der Hersteller Schuld und nicht der User ;-) Bei 128 GB ist es wirklich quatsch noch auf SD-Karten zu bestehen. Und selbst wenn man beim Handywechsel viele Daten mitnehmen möchte, kann man das Handy mal schnell an den PC hängen und EINMALIG alle Songs, wichtigen Bilder und Videos übertragen.

      Kaj


    • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      128 GB sind erstens nicht voll zur Verfügung. Das System allein braucht hier schon fast 20GB. Zweitens hat eine aktuelle SD Karte bis zu 400 GB, was weit weg ist von 128 GB intern. Und drittens hat eine SD Karte vor allem den Vorteil mal schnell Daten drauf zu sichern wenn man ein Werksreset machen will. Hier bietet sogar Huawei selbst eine Backup Möglichkeit auf die SD Karte an. Das fehlen des Kopfhöreranschlusses ist allgemein ein großes Manko für viele. Natürlich kann man so gut wie alles mit einem Adapter lösen. Warum nicht gleich das Display weglassen, weil mit Adapter und externe Monitore kann man genauso arbeiten. Bluetooth Kopfhörer sind keine Alternative sondern ein zusätzlicher Problemfall.


      •   16
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        SD-Karten und schnell, wer hat dir den Mist verzapft? Auch schön das es 400GB SD-Karten gibt, nur wer braucht sowas? 0,00001% der Smartphone nutzenden Bevölkerung? 99,9% brauchen so viel Speicher gar nicht!

        Wie oft machen User heut zu Tage noch eine Offline Datensicherung? Die man übrigens über den schnellen USB-C 3.1 Port per PC mittlerweile auch recht flott hinbekommt!

        Die meisten Backups werden doch mittlerweile im Hintergrund per App erledigt, entweder direkt in Clouds wie Dropbox, Google Drive, Ondrive oder im Falle von WA (was ja fast jeder nutzt) direkt über den Dienst.

        Cloud Dienste und große, intern verbaute Speicher machen SD-Karten mehr als überflüssig. Außer man hat noch ein iPhone mit 8GB aber da hilft auch keine SD-Karte^^

        Wilkommen im 21. Jahrhundert ;-)

        Quido


      • Cloud ohne Internet nicht zu gebraucht in Deutschland hat man nicht überall Internet, Backups auf der Cloud, kannst du vergessen, 128 GB sind schnell voll. Daher ist eine SD Karte sehrwohl noch zu gebrauchen. Ich weiß garnicht woher du deine Behauptungen hast das es keiner mehr braucht und überflüssig ist. Bai die eier Phone gibt es nicht mal SD Karte, na so ein Pech aber auch. Soviel Ahnung von heutige
        SD Karten hast du auch nicht, die sind mitlerweile so schnell das bekommst du nicht mehr mit, den unterschied.


      •   16
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Also im Netz der Telekom kann man Cloud Dienste ziemlich Flächendeckend nutzen. Bei O2 würde ich daran schon zweifeln ^^ Aber wenn man nicht ständig seine Pornosammlung in 4k überall hin mitschleppen muss, weiß ich nicht wofür man so viel Speicher brauchen soll.

        Ich kenne NIEMANDEN, weder beruflich noch privat, der mit 128GB nicht auskommen würde. Allein schon die iPhone User, davon gibt's ja in jedem Bekanntenkreis genug, haben meistens nicht mal so viel Speicher weil sie die kleineren Versionen kaufen. Und auch sonst bei den Androiden kenne ich so gut wie niemanden der ne zusätzliche SD Karte nutzt weil sie mit 32GB bzw 64GB nicht auskommen würden. Da reichen 128GB dann mehr als locker.

        Bei meinem letzten Smartphone waren es 64 GB und die waren dank Festival Videos, also quasi die Hälfte Müll den ich dann irgendwann gelöscht habe, nur gerade mal halb voll.


      • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Du wirfst hier mit Prozentzahlen herum die nur deiner regen Fantasie entsprechen und absolut haltlos sind. Denkst du wirklich es werden nur für 0,000001 l% der Smartphonenutzer 400GB SD Karte hergestellt und verkauft?
        Wie oft machen User heutzutage offline Datensicherung? Mehr als du denkst!!! Hast du einen PC immer dabei? Was ist wenn das System am Smartphone versagt und die internen Daten weg? Ach ja, das kommt ja nur bei, 0,000001% der Leute alle 100 Jahre 1 mal vor.
        Würde man alles in der Cloud speichern wollen, dann würde es wahrscheinlich immer nur noch Smartphones mit 16 GB Speicher geben. Weil das System braucht ja seinen Platz. Nur weil wir im 21 Jahrhundert sind, heißt das noch lange nicht das wir auf unseren Komfort beim Smartphone verzichten wollen. Wenn du mit einem abgespeckten Mate 10 pro glücklich bist ist das ok so. Ich hab halt andere Ansprüche 😉willkommen 2018.


      • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Wooo, nur weil DU mit weniger Speicher auskommst, heißt das noch lange nicht das dies alle tun. Und nur weil DU keinen kennst der mehr als 128GB braucht heißt auch das nicht das dies andere nicht doch brauchen.
        Ich kenne auch keinen der die 100m unter 10 Sekunden laufen kann. Trotzdem gibt es Menschen die das können.


      • Ich mache oft solche backups.und möchte nicht auf SD Karten verzichten


      •   16
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        @Peter

        Und wie viele schaffen die 100m unter 10s? Aktuell vielleicht 5 von 7Milliarden? Klassisches Eigentor würde ich sagen :D

        Die Masse der User braucht sicherlich nicht so viel Speicher, sonst würden sie dies auch mit ihrer Kaufentscheidung ausdrücken!

        Nur weil du zu einer verschwindend geringen Minderheit zählst, kannst du nicht davon ausgehen das deine Bedürfnisse allgemein Gültigkeit haben.

        Und hör jetzt bitte auf die Lüge vom schlechten Mate 10 weiter verbreiten. Nur weil du sie noch so oft wiederholt wird sie nicht wahrer! Es ist und bleibt eine Lüge!


      • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Wooo, das du das mit den 100m nicht verstanden hast war mir bewußt. Das Eigentor schießt du dir schon die ganze Zeit selbst. Mehrfach. Für dich als Gedächtnisstütze: Warum glaubst du hat Samsung beim galaxy s6 auf die weltweite Kritik der fehlenden SD Karte reagiert? Zum kleinen Teil einer Randgruppe gehörst du, dem man anscheinend fast alles verkaufen kann. Ein typischer Staubsaugerverkäufer hätte die größte Freude mit dir 😉
        Es sind keine Lügen, sondern hab dir die Fakten mehrfach aufgezählt. Und nur weil du dich gegen Fakten noch so oft wehrst bleiben sie trotzdem bestehen.
        Ach ja, es war das Mate 10 pro 😉


      • wooo, das war wohl ein Witz mit der Telekom 😂 ich bin viel unterwegs und das auch mit D1 und habe nicht überall Internet, da ist nichts flächendeckend. vllt bist du ja nicht viel unterwegs und solltest da nicht mitreden können. Ich kenne viele die ohne SD Karte kein Handy kaufen werden, weil die haben ihre MP3 Samsung oben selbst meine hat über 64 GB, ohne SD Karte wäre das bei jeden neuen Handy eine Kopiererei, dazu kommen noch Videos für unterwegs im Zug und so. Also ich komme mit 128 GB nicht aus, schon weil man 128 GB nicht mal voll nutzen kann.

        Sarah

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern