Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Huawei FreeBuds mit ANC: Ruhe vor dem Sturm

Huawei FreeBuds  mit ANC: Ruhe vor dem Sturm

Neben dem Kirin 990 stellt Huawei auf der IFA neue Kopfhörer vor, die FreeBuds 3. Die haben einen neuen Chip und ANC an Bord. Die Apple AirPods sollen gegen diese In-Ears keine Chance haben.

Die neuen Huawei FreeBuds 3 sind In-Ear-Kopfhörer im Stile der AirPods, also mit einem länglichen Fortsatz, der den Akku und das Mikrofon beherbergt. Anders als die Apple-Kopfhörer, denen die FreeBuds 3 optisch sehr nahe kommen, verfügen die In-Ears von Huawei allerdings über ANC, also aktive Geräuschunterdrückung. Damit solle nervige Umgebungsgeräusche draußen bleiben und für himmlische Ruhe oder ungestörten Musikgenuss sorgen.

Im Inneren der Hartplastik-Ohrhörer, die ohne Silikon-Aufsätze kommen, steckt neben dem 14-Millimeter-Treiber und einer kleinen Bassreflexröhre der neue Wearable-Prozessor Kirin A1. Der soll gleich mehrere positive Effekte bringen. Er verfügt über Bluetooth sowie Bluetooth 5.1 LE und ermöglicht eine neue Art der Verbindung zwischen Kopfhörern und Smartphone. Beide Kanäle werden getrennt angesteuert, der linke Ohrhörer bekommt also nur den linken Kanal, der rechte nur den rechten. Das soll für eine geringere Latenz sowie eine stabilere Verbindung mit weniger Aussetzern sorgen.

AndroidPIT huawei freebuds 3 case
Im Case werden die Huawei FreeBuds 3 geladen. / © AndroidPIT

Dynamische Geräuschunterdrückung für Ruhe vor dem Sturm

Die Geräuschunterdrückung reagiert dynamisch und nimmt sowohl Veränderungen im Luft als auch Vibrationen der Schädelknochen wahr. So sollen die Umgebungsgeräusche dynamisch um bis zu 15 dB gesenkt werden. Windgeräusche will Huawei bis zu 20 km/h komplett ausblenden können. Das gelingt durch ein neues Design der Mikrofone an der Unterseite der Kopfhörer, die nun weniger stark den Elementen ausgesetzt sind als zuvor.

Der Akku in den Huawei FreeBuds 3 schafft laut Hersteller vier Stunden Musikwiedergabe mit einer Ladung. Mit dem Lade-Case sind insgesamt 20 Stunden möglich. Geladen wird alles drahtlos in 30 Minuten - das ist doppelt so schnell wie bei den ersten AirPods und 50 Prozent schneller als bei der zweiten Generation von Apples Kopfhörern.

Wann Huawei die FreeBuds 3 in Europa auf den Markt bringt und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt. Die FreeBuds 2 hatte Huawei erst Monate nach der Präsentation und als Lite-Variante nach Deutschland gebracht.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!