Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
HTC gibt Ausblick auf neues VR-Headset mit speziellen Controllern
HTC Vive Hardware Virtual Reality 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

HTC gibt Ausblick auf neues VR-Headset mit speziellen Controllern

In einem neuen Teaser-Video macht HTC jetzt Appetit auf die neuen VR-Controller Vive Cosmos. Sie sollen bedienerfreundlicher sein als die aktuellen Modelle, die im Vergleich zu den Controllern der Oculus Rift eher klobig erschienen. Die Cosmos-Controller sollen sich überdies besser tracken lassen.

Die Vive Cosmos ist ein neues System bestehend aus neuen Controllern und einer neuen VR-Brille. Letztere kann ohne externe Sensoren verwendet werden und funktioniert früheren Teasern zufolge auch mit mobilen Geräten. Das neueste Video zeigt, dass die dazugehörigen Motion Controller "entwickelt wurden, um Euch mehr Kontrolle über Euer VR-Erlebnis zu geben".

Der taiwanische Hersteller sagt auch, dass die Platzierungen der Buttons auf dem Controller jetzt ergonomischer und besser für die vier Finger und den Daumen sind. Die Lichter des Controllers können auch kleine Bewegungen in den Fingern oder das Drehen des Handgelenks besser erkennen. Die neuen Controller funktionieren zudem auch mit den bisherigen Vive-Headmounts.

Interessanterweise befinden sich die Tasten und der Joystick der Vive-Cosmos-Controller innerhalb des beleuchteten Ringes – im Gegensatz zu den Bedienelementen konkurrierende VR-Geräte wie der Oculus Rift oder der Samsung Odyssey+.

Das neue VR-Headset selbst wird nun von einem um den Kopf gelegten Ring aus heruntergeklappt, sodass der Benutzer in Sekundenschnelle zwischen Realität und virtuellen Realität wechseln kann. Das ähnelt dem Konzept der Playstation-VR-Brille. Ihr müsst also nicht gesamte VR-Headset abnehmen, wenn die Türklingel ertönt oder das Telefon klingelt.

made for all new fit
Die Vive Cosmos verfügt über einen Klappmechanismus. / © HTC

Noch ist nicht bekannt, wann die Vive Cosmos erscheint und wie viel sie kosten wird. Der von HTC selbst aufrecht erhaltene Strom von Teasern und Updates deutet aber darauf hin, dass es bereits in naher Zukunft soweit sein wird. HTC sagt, dass das Headset- und Controller-Setup mit breiter und präziser Tracking-Funktion, Gestensteuerung und 6 Freiheitsgraden (DOF) ein "tief greifendes VR-Erlebnis" direkt nach dem Auspacken bieten soll.

Seid Ihr gespannt auf die HTC Vive Cosmos?

Via: Engadget Quelle: HTC VIVE

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Interessant wäre noch die Auflösung der neuen HTC Brille und natürlich auch der voraussichtliche Preis.

    Schade dass Nvidia dieses Jahr die RTX total verbockt hat, so ist eine Mehrleistung für besser aufgelöste Brillen nicht vorhanden 😞

    GPU Stillstand 2 Jahre = auch VR Stillstand! 😎


    • tatsache, die 2080 war echt nicht so nice. Und dann will man RTX auf laptops bringen. Reinste zeit Verschwendung meiner Meinung nach


    • Hi Mr. Android, weitere Infos zu der neuen HTC Vive Cosmos werden in den nächsten Wochen folgen. Wir freuen uns schon tierisch auf die neue Brille! :)

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern