Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 24 mal geteilt 49 Kommentare

HTC am Abgrund: Könnte Huawei der Retter in der Not sein?

HTC steckt in der Krise, das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Das HTC One sollte das ändern, blieb bisher aber erfolglos. Wenn selbst ein viel gefeiertes Smartphone daran nichts ändern kann, bleibt nur noch eine Fusion. So sieht es ein JPMorgan-Analyst und schlägt Huawei als heißesten Kandidaten vor.

huawei htc one
SIeht doch eigentlich gar nicht mal so verkehrt aus... / © Hersteller/AndroidPIT

Es ist ein Phänomen, dem eine gewisse Tragik anhaftet: HTC baut Smartphones, die bei den Kritikern gefeiert werden, von den potentiellen Käufern jedoch nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient hätten. In einer Zeit, in der große Hersteller wie Samsung und Apple bei neuen Geräten lieber auf Nummer sicher gehen, als durch sichtbare Innovation Risiken in Kauf zu nehmen, muss man HTC wirklich loben. 

Das HTC One (hier unser Test) war der deutlichste Design-Sprung vom Vorgänger, den wir seit einer Weile auf dem Markt gesehen haben. Auch Sense 5 war eine radikale Veränderung, sowohl optisch, als auch konzeptionell. Und die Tatsache, dass HTC mit seiner UltraPixel-Technologie dem Megapixel-Wettrüsten eine Absage erteilt hat, war ebenso riskant. Denn 4 Megapixel lesen sich auf einem Datenblatt eben deutlich schlechter als die 8, 13 und bald mehr, die der Käufer heute gewohnt ist.

HTC One X
Der Sprung im Design sowohl des Gehäuses, als auch der Benutzeroberfläche vom HTC One X zum HTC One ist sofort erkennbar. Gerade Samsung traut sich hier deutlich weniger (siehe Galaxy S3 und S4). / © HTC

Innovation alleine reicht nicht

Trotzdem bewegt sich der Marktanteil der Taiwaner laut Marktbeobachter Gartner Inc. bei unter zwei Prozent. Damit war HTC im zweiten Quartal 2013 lediglich auf Platz 13 der größten Smartphone-Hersteller der Welt. Nachdem JPMorgan nun auch die Bewertung der HTC-Aktie herabgesetzt hat und die Verkaufszahlen des HTC One unter den Erwartungen zurückbleiben, wird die Luft langsam knapp. Alvon Kwock, Analyst bei JPMorgan Securities, hat nun der Taipei Times gegenüber laut gedacht: 

Mit einem Hero-Produkt [dem neuen HTC One], das nicht in der Lage ist, die Aussichten von HTC zum Positiven zu wenden, könnte der andere bahnbrechende Impulsgeber eine Fusion sein. (With a hero product [the new HTC One] unable to turn its prospects around, the other game changer could be a merger)

Dabei denkt er vor allem an Huawei. Der chinesische Smartphone-Gigant hat laut Gartner zuletzt einen globalen Marktanteil von fast drei Prozent erreicht, was ihn hinter Samsung (23,6 Prozent), Nokia (14,8), Apple (9), LG (3,7) und ZTE (3,4) zum sechtsgrößten Hersteller der Welt macht. Eine HTC-Huawei-Fusion würde auf einen Schlag eine neue Nummer vier im globalen Ranking der Hersteller erschaffen.

huawei ascend p6 6
Huawei hat gezeigt, dass es gut darin ist, sich von anderen Herstellern (zum Beispiel Apple) inspirieren zu lassen und dennoch etwas Eigenes daraus zu machen. Das einst dünnste Smartphone der Welt: Ascend P6. / © Huawei

Beide Firmen würden profitieren

Das würde HTC-Chef Peter Chou Luft zum Atmen geben, da dieser vor drei Wochen noch wenig glaubhaft Aktionären versprach, man werde den Marktanteil “in Zukunft” verdreifachen. Zwar ging er dabei von einem Anteil von vier Prozent aus (woher auch immer er die hatte), aber bei den zwei Prozent von Gartner wäre dieses Ziel mit einer Fusion schon fast erreicht. Auch Huawei würde profitieren, denn Firmenchef Richard Yu hat angekündigt, er wolle den Konzern bis 2015 als drittstärkste Kraft auf dem Markt sehen. Auch dieses Ziel wäre durch eine Fusion in greifbare Nähe gerückt.

Die Kombination aus Huaweis China-Expertise und einer Marke mit einer überlegenen Produkt- und Konsumentenerfahrung könnte das künftige Wachstum [für HTC] ankurbeln, indem sie sich gegenseitig ergänzende Expertisen zusammenbrächte. (Combining Huawei’s China expertise with a brand that has a superior product and consumer experience could boost future growth for the company by bringing complementary expertise in-house.)

Huawei drängt mit Volldampf auf den westlichen Markt, auf dem ihm bisher der Name fehlt. Das Ascend P6 scheint ein erster Schritt in die richtige Richtung zu sein. Mit einer populären Marke wie HTC wäre diesem Vorhaben weiter Vorschub geleistet. Zuletzt hatte Huawei gar Interesse an Nokia bekundet, daraus wurde bislang allerdings nichts. Das heißt aber, dass die Chinesen tatsächlich daran interessiert sind, sich in den westlichen Markt einzukaufen. Das Kleingeld haben sie auf jeden Fall. Fest steht: Etwas muss passieren, sonst gehen der Innovationswille und die schönen Design-Ideen der Taiwaner der Smartphone-Welt aller Wahrscheinlichkeit nach früher oder später verloren. Und auch wenn HTC stolz darauf ist, dass auf vielen seiner Geräte noch "Made in Taiwan" steht - "Made in China" klingt besser als... nunja, gar nichts.

49 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Der Kd ist nicht akzeptabel.

  • HTC war zu Diamond Zeiten auf dem Smartphoneolymp dann haben sie das getan was auch schon Apple einst fast zu Fall brachte: Man wurde arrogant. Ich teile die Meinung das die Hardware spitze ist aber für mich ist zudem Sense der Alptraum. Aktuell in 5.0 etwas weniger aber mein One X hat leider kein Update bekommen. Wie auch immer, die Marktmacht Samsungs ist sicherlich auch der enormen Werbpräsenz geschuldet. Ins gleiche Horn bläst jetzt ja Apple. Die haben sich auch entschlossen einen "to the crazy ones" Neuaufguss zu bringen - mehr Werbung, mehr Absatz.

    Die Fusion mit Hauwei fände ich tragisch.

  • Ich selbst brauch kein Wechselakku, unter Umständen auch keine SD Erweiterung, aber was mich echt wundert, das HTC nicht auf die massiven Einwände ihrer Kunden hört. Seit ich hier bei AP bin, werden diese Forderungen immer wieder gestellt. Entweder ist hier eine Minderheit oder desinteresse seitens HTC. Die könnten ja wenigstens ab und zu mal ein Phone damit herausbringen.

  • @Franz Bibione

    Ich bin ja auch kein HTC-Fan. Aber Konkurrenz tut gut und ich hoffe dass HTC am Leben bleibt. Hoffe aber dass mal zur Vernunft kommen was SD-Slots und Wechselakku anbelangt.

  •   32

    Samsung hat zum richtigen Zeitpunkt (SGS1) begonnen massiv in Werbung-Marketing zu investieren. Dazu ein solides Gerät und die Sache läuft.

    Das hat HTC massiv verpennt.
    Es ist eigendlich schon zuspät. Jetzt das Ruder drehen dauert lange.
    Hat HTC den langen Atem ?

  • @Yippie Y: Nicht in den Top-6, so viel steht fest ;-)

    @Benjamin: Yupp, genau so sieht es aus. Das geht aus diversen Marktanalysen hervor, ist also gesichert. Allerdings dürfte sich das bald ändern...

  •   7

    Zitat:
    "hinter Samsung (23,6 Prozent), Nokia (14,8), Apple (9), LG (3,7) und ZTE (3,4)"
    ______

    wo steht denn Sony? oO

  • @Marcus
    SD-Slot ist kein entscheidendes Kaufargument bei 32GB. Welcher Normalnutzer braucht schon diesen Speicher. Bei 16GB würde ich Dir aber Recht geben.

    @Benjamin
    In der Schweiz auch, jedoch ist es bei 1-Jahres-Verträgen inzwischen nicht mehr interessant, bei 2-Jahres-Vertrag hat man aber je nach Abo wirklich 0.- Aufpreis selbst bei einem Top-Smartphone.

    @Karsten
    Beim ersten Abschnitt kann ich dir teilweise Recht geben, beim 2. Teil hoffe ich mal dass ich dies nie zu spüren bekomme. Bis jetzt ist mein One wirklich top.

    Ich bin jetzt nicht der absolute Poweruser, aber bei echten 24 Stunden Akkulaufzeit habe ich etwa 5 Stunden Display-ON-Zeit. Mit meinem Galaxy Nexus kam ich auf etwa die Hälfte.
    Design/Qualität Unibody, Lautsprecher, Kamera, Display ist alles erste Sahne.
    Als Gesammtpaket betrachtet können da nicht gerade viele Geräte mithalten.

  • Die lahme Sense-Oberfläche, mangelnde Updates und kein SD-Schacht haben Sympathien gekostet. Hätten sie sich den dämlcihen Blinkfeed gespart und lieber das One preiswerte gemacht. Und bei One gab es ECHTE Produktionsprobleme - das ist immer ein bösen Zeichen!!!

    Auch gab es immer wieder Ärger mit der Qualität bei Bekannten. Ganz im Gegensatz zu Samsung

  • So lange in Deutschland auf jedem zweiten Plakat der Mobilfunkbetreiber irgendein Samsung-Gerät zu Spitzenpreisen oder gar ganz ohne Zuzahlung zu sehen ist, wird sich der Markt bei uns nicht verändern. Wie sieht das eigentlich im Ausland aus? Läuft das Geschäft dort auch noch so stark über die Subventionierung bei Vertragsabschlüssen?

  • HTC sollen den SD-Slot wieder anbieten in den Spitzenmodell en, und schon haben sie wieder mehr Käufer

  • @ Frank K.
    vielen Dank für die Aufklärung. Ich habe mich vermutlich falsch ausgedrückt, mir ist auch schon aufgefallen, dass ich ein smartphone mehrfach benutzen kann. Ich wollte lediglich darstellen, dass der Weg den htc eingeschlagen hat imho der falsche ist. Ich bin der Überzeugung, dass der Nutzer eines hochwertigen akkubetriebenen Gerätes es lieber sieht, wenn man den Akku austauschen kann. Würdest Du eine Kamera kaufen in dem der Akku fest eingebaut ist? Ich sehe auch die Notwendingkeit nicht..

  •   6

    Holla, habe ich einem Fanboy auf die Füsse getreten?

    Naja, du hast ein Desire habe ich gesehen, dann bist du ja gestraft genug :-))

  • @ Franz. hahahahahaha mehr kann ich dazu nicht sagen. einfach peinlich.

  •   6

    Das ist doch alles selbst verschuldet.
    1. sind die Geräte von einigen wenigen Fan und auch einige Teilen der Medien, vollkommen überbewertet.
    2. betrachten wir doch nur mit welcher Selbstherrlichkeit die Update-Politik von HTC betrieben wird.
    3. Was bitte ist denn an Sense 5 so hervorragend, ein Homescreen den man nicht löschen kann wenn man ihn nicht mag?

    Ich finde es gut wenn diese, in meinen Augen, arrogante Firma vom Markt verschwindet.
    Das Beste was HTC jemals herausgebracht hat war das HD2 den Rest kann man in der Pfeife rauchen.
    Und das Desingverständnis des Stephan Serowy mag ich nicht kommentieren.

  • Obs Sinn macht oder nicht kann man so nicht genau sagen. Aber die Mittel und Ideen von den beiden Unternehmen zusammen könnte was werden.

    Sofern ein Produkt mit neuen Namen presentiert und stark beworben wird.

  •   32

    Der normale user - nicht wie wir immer informiert - kauft gern bekannte Namen.
    Und da der normale user weit in der Überzahl ist könnte das durchaus schwer werden.
    Also nicht ganz so einfach.

  • Nee, ist klar.... den drittgrössten Anbieter in China, der fünfte auf der Welt.... kennt keiner...... oh. Mann.

  •   19

    Eine Fusion von beiden Herstellern würde nicht wirklich Sinn machen. Die Kunden haben größtenteils eine schlechte Meinung über HTC, die sie meistens haben, weil sie mal ein Gerät von denen hatten und Huawei kennt keiner und will es deswegen nicht haben, was eine sehr schlechte Kombination an Markennamen wäre und in meinen Augen reine Geldverschwendung!

  • htc hat m.m.n. den fehler gemacht und sich aus dem brasilianischen markt zurück gezogen. brasilien ist im aufschwung bei den smartphones. jeder in brasilien hat mich nach dem desire ausgefragt. es ist also durch aus potenzial da.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!