Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 24 mal geteilt 44 Kommentare

Android TV im Test: Chromecasts großer Bruder ausprobiert

Google bringt mit Chromecast und Android TV sehr ähnliche Konzepte auf den Markt. Wir hatten Android TV als Testgerät in der Redaktion. Schauen wir uns einmal an, was die Ansätze unterschiedet, und was sie verbindet.

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22351 Teilnehmer
android tv 5
Spiele über Spiele: Android TV hat einen starken Gaming-Fokus. / © ANDROIDPIT

Als führendes Android-Magazin gebührt uns ab und zu die Ehre, lange vor Marktstart an die Geräte von morgen zu gelangen. Diese stecken voller Ideen und Visionen, deren Umsetzung noch weit entfernt ist von einem Service, der Kunden heute zufriedenstellen würde.

Diesmal war es die Set-Top-Box Android TV, die ihren Weg in unser Testlabor geschafft hat. Auch wenn die Zahl der funktionierenden Apps noch sehr beschränkt war, wollen wir Euch einen ersten Eindruck und einen Einblick in die Möglichkeiten der Plattform liefern.

Was will Android TV sein?

Mit Android TV will Google (nach dem gescheiterten Google TV) erneut eine Software-Option für Fernseher-Hersteller vorstellen. Im Gegensatz zu Chromecast lässt es sich komplett mit dem mitgelieferten Gamepad oder einer beliebigen USB-Tastatur oder -Maus steuern. Einige Menüs zeigen, dass die Oberfläche sich auch über herkömmliche TV-Fernbedienungen steuern lassen soll. So wurden die Apps im integrierten Play Store anhand ihrer bevorzugten Eingabemethode sortiert. Das System lässt zusätzlich Sprachbefehle zu, die wir aber ebenfalls noch nicht testen konnten.

Auf dem Homescreen erwarten uns künftig unsere App- und Video-Favoriten. Diese können wir über die Sprachsuche, das Gamepad oder (künftig) die TV-Fernbedienung aufrufen. Das herkömmliche Fernsehen wird vermutlich einfach als App-Kachel eingebunden. 

Mehr als Chromecast

android tv 2
Google Cast ist nur eines von vielen Features in Android TV. / © ANDROIDPIT

Während Chromecast ohne verbundenes Smartphone oder Tablet recht aufgeschmissen ist, kann Android TV an sich um einiges mehr. Zumindest ist das der Plan. In unserem Test lief das System auch nach dem Update auf die jüngste Development-Firmware nicht wirklich sauber und Apps stürzten bei den kleinsten Verbindungsproblemen ab. Die Preview-Ausgabe des Play Stores ließ keinen einzigen App-Download zu, sodass man die etlichen bereits verfügbaren Spiele nicht testen konnte. 

Android TV soll Googles App-Ökosystem ins Wohnzimmer bringen und auch Netflix und andere Video-on-Demand-Dienste ins Boot holen. Gelegenheitsspiele wurden ebenfalls zuhauf vorbereitet, auch wenn diese grafisch nicht mit Playstation 4 oder Xbox One mithalten werden.

Übertragung ist nur Nebensache

android tv 11
Die Chromecast-Features sind auch im Android TV enthalten. / © ANDROIDPIT

Das Casting-Feature, das Smartphone-Inhalte auf den Fernseher sendet, ist natürlich in Android TV integriert, soll aber keine zentrale Rolle in dem Projekt einnehmen. Vielmehr geht es darum, dass der Fernseher all die Funktionen bekommt, die Google in den letzten Jahren mit Android-Smartphones perfektioniert hat: Sprachsuche und -Steuerung und das schnelle Durchforsten etlicher Datenbanken und zeitgleich das semantische Verknüpfen der Suchergebnisse: “Okay Google, welchen Schauspieler sehe ich da gerade?” Und dann erscheint eine Liste mit Filmen, natürlich auch mit der Option, sie entgeltlich anzusehen. Doch noch handelt es sich dabei um eine Vision, die stark davon abhängt, dass App-Entwickler auf den Zug aufspringen, den Google ihnen mit der Plattform vorsetzt.

Mit Android L soll dafür die letzte Schranke fallen und einheitliche Schnittstellen machen es möglich, dass praktisch jede für Android L geschriebene App auch auf dem Fernseher bedienbar wird. Zusätzlich wurden mit den Play-Diensten und Play Games Schnittstellen geschaffen, um App-übergreifend zu suchen beziehungsweise Geräte-übergreifend Spiel-Erfolge auszutauschen. Genau diese eignen sich hervorragend für die Integration der TV-Plattform mit dem App-Kosmos des Play Stores, ohne dass Entwickler jede Plattform einzeln berücksichtigen müssen.

Wann ist der Release von Android TV?

android tv 8
10 x 10 x 2 Zentimeter groß und 296 Gramm schwer, soll die Set-Top-Box im Gehäuse kommender Smart-TVs verschwinden. / © ANDROIDPIT

Dass Google eine Set-Top-Box anbieten wird, mit der sich nicht-smarte Fernsehgeräte zu Smart-TVs aufrüsten lassen, ist nicht auszuschließen. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass etliche Fernseher-Hersteller zunächst einige ihrer Geräte mit Googles TV-Betriebssystem ausstatten werden und diese im Falle eines Erfolges verfielfältigen werden. Eine ähnliche Erfolgs-Story hat Android als Smartphone-Betriebssystem schon hinter sich. Sony, Sharp, TPVision, und Philips hatten auf der Google I/O 2014 Fernsehgeräte vorgestellt, die mit Android TV liefen. Diese sollen schon im Sommer 2015 erscheinen, also können wir damit rechnen, dass alle namhaften Hersteller ein solches Gerät innerhalb der nächsten zwölf Monate anbieten werden.

Wieso interessiert mich das?

Im Unterschied zu den vielen proprietären Smart-TV-Lösungen, die Samsung, Philips und Co. derzeit in die Elektrofachgeschäfte gestellt haben, könnte Google aufgrund seiner Erfahrungen im Web- und App-Umfeld erheblich für Schwung im digitalen Wohnzimmer sorgen. Das einheitliche Ökosystem sorgt zudem dafür, dass Geräte miteinander kompatibel werden und die Qualität der Apps dank der etablierten Android-Plattform besser wird, da App-Entwickler sich besser mit ihr auskennen.

Natürlich handelt es sich für Google um eine Win-Win-Situation, da es nach wie vor die Kontrolle über den Play Store hat, den es damit langfristig auf die heimischen Fernsehgeräte bringt (und davon sollte es langfristig weltweit ähnlich so viele wie Smartphones geben) und seine Einkommensquellen vervielfacht.

Warum soll Android TV erfolgreicher werden als Google TV

android tv 3
Android TV hat neben Video on Demand auch einen starken Gaming-Fokus. / © ANDROIDPIT

Dank des Testlaufs mit Chromecast hat Google eine preiswerte Vorschau auf die Möglichkeiten geliefert, die Android TV verfeinern wird. Außerdem hat es mit dem Gamepad, aber auch mit dem USB-Anschluss für Maus oder Tastatur, bei der Wahl der Eingabegeräte einen besseren Geschmack bewiesen als mit den Auswüchsen, die Partner wie Sony für Google TV hervorgebracht hatten. 

Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Erstmals können Entwickler das herkömmliche Android SDK nutzen, um Apps gleichzeitig für Android L Smartphones, als auch für Android TV zu entwickeln; lediglich die Leitlinien für die Steuerung und das Design sind leicht abweichend. Doch der große Software-Unterbau ist derselbe, sodass man nicht mehr den umständlichen Weg über die Widgets gehen muss, den damals mit Google TV fast niemand gegangen war. Zu schade allerdings, dass wir in unserem Test durch reproduzierbare Abstürze des Play Stores nicht in der Lage waren, diese Apps im Android TV zu testen. Insbesondere der Spiele-Fokus sollte in einem erweiterten Test nach Release auf seine Fähigkeiten abgeklopft werden.

Android TV: Technische Daten

Die uns vorliegende Set-Top-Box hatte einen Tegra-K1-Prozessor der ersten Generation, also mit vier Rechenkernen und 192 Shader-Prozessoren der Kepler-Generation. Dies und 16 Gigabyte Flash-Speicher sollten für die ersten Tests genügen. Die Anschlüsse waren HDMI, USB, Ethernet und Mini-USB (für den Strom). Ein einziger Button startete das Bluetooth-Pairing (das zunächst nicht funkionieren wollte) oder setzte das Gerät zurück. Einen Netzschalter gab es nicht.

24 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Martin 23.09.2014

    Schwachsinn ... die Screenshots stammen von einer sehr frühen Preview-Version und werden natürlich noch deutlich weiter an den Endverbrauchen angepasst. Und Android ist bei weitem nicht zu kompliziert für den Verbraucher. Die schiere Anzahl an Smartphones mit Android sollte das unterlegen ...

  • Philipp Kamutzki 23.09.2014

    Ich sehe bereits die ersten Leute alle 2 Jahre ihren Fernseher auf die Straße werfen weil die CPU nicht mehr die neuste ist :D

  •   28
    Daniel H. 23.09.2014

    Ich freu mich schon auf die erste Custom Rom auf'm Fernseher :D

  • Flummi 23.09.2014

    Denkst du jetzt du bist hochbegabt, weil du mit deinem Finger aufm Display rumdrücken kannst? Du bist ja echt..mensch da fehlen mir die Worte.. du Genie du!

  • Dänu 23.09.2014

    Mein Ding :)

44 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • verfielfältigen...vervielfältigen?


  • Ja sehe ich wie Hans. Das sieht genauso aus wie der Spass von Ricomagic. Wobei Hans ich nicht glaube das es von denen geklaut ist. Es ist Android und ich denke Google hat es entsprechend dem Gerätehersteller Ricomagic zur Verfügung gestellt und zieht jetzt selbst nach indem es für Geräte anderer Hersteller die Software freigibt. Naja mal sehen was das so bringt. Da sollten Sie dann auch in ihrem Playstore mal FullHD Inhalte für einen angemessenen Entleih-Preis oder Kaufpreis bringen und nicht so einen HD - Blödsinn zu vollkommen überzogenen Preisen. Sorry da fahre ich dann lieber in die Videothek und hole mir eine Blue-Ray und schaue mir Filme in absolut guter Qualität an. Spiele liebes Google-Team interessieren mich auf einem HDTV nämlich nicht. Ich spare mir schon die Spiele-Konsolen und da muss ich das nicht auf dem TV haben. Also lieber ein Vernünftiges und vor allem aktuelles Film und Musik-Angebot. Dann könnte man über Android auf dem HDTV nachdenken.


  • Das ist ja irgendwie von Ricomagic MK902II geklaut, oder?!
    Die hat zumindest auch von Haus aus ROOT und ich kann ALLES drauf packen was ich will und schon mal gekauft habe (Dropbox Backup), Tatsatur und Maus ist auch möglich und Spielen geht auch.... Sogar externer Speicher (SD-Card) und ne WebCam sind möglich. Ich sehe keinen Sinn mir jetzt noch was von Google zu holen!


  • Ich besitze ein TV mit Android und habe ZWAR noch nicht drauf gespielt aber finde es eine gute Sache... Um emails und Facebook zu checken
    reicht echt nur leider arbeitet er
    mit Android 2.3 Version kam bis jetzt noch kein update raus... Leider ist zumindest besser wie smart TV.. Meiner Meinung nach...


  • Auf dem Nexus 4 MKBHD <3


  • Das System hat meiner Meinung nach nur eine Chance, wenn die TV-Gerätehersteller es integrieren.

    Nur wir Freaks holen uns extra Geräte (wie zuletzt auch ich den chromecast).
    Die Mehrheit kauft auch hier nicht Android, sondern im besten Fall zukünftig einen Samsung-TV, LG-TV etc in dem halt Android läuft.
    Der Knackpunkt zum Durchbruch ist somit, ob die TV-Gerätehersteller sich nochmals wie bei Smartphones auf die Marktmacht Google einlassen.


    • hoffe nicht. lieber externe Lösungen, egal ob Google, Appel oder Amazon. Der eingebaute Dvd Player hat sich auch nie wirklich durchgesetzt ausser bei den kleinen AldiFlats


  • Ich bleibe bei meinem Samsung SmartTV , damit bin ich bisher sehr zufrieden.


    • Die waren mal gut, als Samsung Link noch funktionierte. Außerdem ist die Sendersortierung ne Qual. Und es gibt mittlerweile Probleme mit diversen Videoformaten, ad Samsung es nicht schafft seine Firmware/Software mal zu aktualisieren.


  • adi 23.09.2014 Link zum Kommentar

    Mh...also so langsam...

    Jetzt nur mal so rumgesponnen

    Mit ein bischen Phantasie
    Könnte google ja eigentlich das "skynet" der realen welt werden


    Sollte einen das nicht an einem bestimmten punkt angst machen

    Also noch ist er nicht da der Punkt., deswegen freue ich immer wieder über googles reisen der personen Beschäftigung


    • Mit ein bisschen viel Phantasie vielleicht. Mir ist Google noch viel zu dumm und Jahrzehnte von etwas entfernt was sich KI nennen könnte. Nix gegen Google, ich find die toll, aber intelligent ist kein Produkt von den.


  • Du kannst das Gerät jetzt bereits schon rooten und wunderbar personalisieren :-)


  • Was hat denn nun eigentlich (außer dem Menü) funktioniert?


  • Ich sehe bereits die ersten Leute alle 2 Jahre ihren Fernseher auf die Straße werfen weil die CPU nicht mehr die neuste ist :D


  • Also wenn das dann wirklich mit so nem Controller ausgestattet ist, und es Spiele wie CoD oder GTA dafür gibt, ist es auf jeden fall meins

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!