Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gitarrenakkorde: Die besten Apps für Musiker und angehende Songwriter

Gitarrenakkorde: Die besten Apps für Musiker und angehende Songwriter

Für die meisten Songwriter beginnt das Schreiben von Musik mit Akkorden und Progressionen. Dank einer Fülle von Apps und Online-Tools muss man heutzutage aber kein ausgebildeter Musiker mehr sein, um eine tolle Akkordfolge zu schreiben. Das sind die besten Akkord-Apps für Android, iOS und iPad.

Vor allem Gitarrenakkord-Apps fallen heutzutage in zwei verschiedene Lager. Es gibt Anwendungen zum Entschlüsseln der Akkordfolgen von Lieblingshits, und solche, die angehenden Musikern helfen sollen, originelle Akkordfolgen für ihre Songs zu erstellen. Der Grund dafür, dass ich in dieser Bestenliste auf beide eingehe, ist, dass die Grenze zwischen beiden hier sehr verschwommen ist.

Denn man kann eine Akkordfolge nicht urheberrechtlich schützen. Tatsächlich ist die Welt der populären Musik übersät mit Beispielen von Hits mit genau der gleichen Akkordfolge. Eine Änderung der Tonart, das Spielen der Akkorde in einer anderen Position auf dem Griffbrett oder gar auf einem anderen Instrument können den Klang und das Gefühl eines Satzes von Akkorden dramatisch verändern. Wer neu im Musikschreiben unterwegs ist, kann ideal damit anfangen, etwas Bekanntes nachzuspielen – für eine reine Inspiration ganz ohne Diebstahl.

Die verschiedenen Arten von Akkord-Apps

Der Markt ist voll von verschiedenen Akkord-Apps fürs Smartphone, aber es gibt verschiedene Stile, die populär geworden und für angehende Musiker am nützlichsten sind. Apps, die einfach nur einfache Akkordtabellen anzeigen, können nützlich sein, wenn Ihr nichts über Musiktheorie wisst und zum Beispiel nur die Fingersätze für Gitarrenakkorde wissen wollt. Einige Apps gehen noch einen Schritt weiter und verfügen über eine Bibliothek mit verschiedenen Versionen, die auf dem gesamten Griffbrett gespielt werden können. Ein Akkord besteht im Wesentlichen nur aus drei Noten, daher sind diese Tabellen nicht vollständig, aber einige von ihnen bieten mehr als genug, um Euch zu helfen, interessante Akkordfolgen zu spielen und zu schreiben.

Es gibt auch Anwendungen für das Akkord-Ohr-Training auf der Gitarre, mit denen Ihr trainieren könnt, verschiedene Akkorde zu hören – in der Regel durch Herausgreifen des Grundtons. Diese Fertigkeit ist nicht leicht zu erlernen und kann jahrelange Übung erfordern, um sie zu beherrschen. In der Lage zu sein, Akkorde nach Gehör zu erkennen, ist eine äußerst nützliche Fähigkeit, die man als Musiker haben sollte, aber sie ist keineswegs unerlässlich. Viele berühmte Bands und Künstler haben sich im Laufe der Jahre durchgeschlagen, ohne diese Fähigkeit zu besitzen.

KI kann Akkorde erkennen

In den letzten Jahren sind Anwendungen zur Akkordkennung aufgetaucht, die häufig KI verwenden, um die Akkorde und Akkordfolgen Eurer Lieblingslieder automatisch zu identifizieren. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass ein Computer die harte Arbeit für Euch erledigt, und ist nützlich für Nischentitel oder Lieder, für die Ihr die Akkorde oder Griffe online nicht finden könnt.

Dann gibt es noch die Liederbibliotheken. Dies sind im Wesentlichen Plattformen, auf denen die Benutzer die Akkorde eines Liedes ausarbeiten und transkribieren können, um sie mit der Community zu teilen. Obwohl sie unglaublich nützlich und oft der schnellste Weg sind, ein neues Lied beispielsweise auf der Gitarre zu lernen, verlassen sie sich auf die Genauigkeit und das Können der Leute, die sie benutzen. Es gibt auch keine wirklich wahre Antwort oder Lösung für die Transkription eines Liedes. Selbst die Künstler, die das Lied geschrieben haben, könnten es live in einer anderen Tonart spielen. 

Die besten Akkord-Apps für iPad und iOS

Chord!

Meine Lieblings-Akkord-App für iPhone oder iPad ist ohne Zweifel Chord! von Thomas Grapperon. Das Einzigartige an Chord! ist, dass die App sich nicht auf eine Datenbank mit Charts stützt. Ihr könnt einen Akkord immer noch über den Namen suchen, aber auch die intelligente Tastatur verwenden, um den Akkord einzugeben, indem Ihr den genauen Fingersatz der Noten auf einer Gitarre auswählt. Schließlich ist Musik keine exakte Wissenschaft, und die kreativsten Songwriter brechen die Regeln.

Hundert Stimmungen werden mit der App ausgeliefert, und Ihr könnt auch Eure vorhandenen Lieder in die App importieren, um druckfertige PDFs für Bandkollegen oder Gitarrenschüler zu erstellen. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich, gut strukturiert und intuitiv zu bedienen. Chord! kostet 5,49 Euro im Apple App Store.

Die besten Akkord-Apps für Android

All Chords Guitar

All Chords Guitar ist eine fantastische kostenlose App, die die meisten Eurer Akkordbedürfnisse auf Android abdecken kann. Sie ist zwar nicht so flexibel wie Chords! auf iOS und iPad, aber All Chords Guitar bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, Akkorde aus einer Bibliothek von 5.000 Varianten nachzuschlagen. Ihr könnt entweder nach Akkorden über den Namen suchen oder Lieblingsakkorde nachschlagen, um sich schnell zu merken, wie man sie später spielen kann.

all chords guitar screenshot
Das Finden von Akkordvarianten ist mit All Chords Guitar denkbar einfach. / © AndroidPIT

Ich verwende All Chords Guitar, um interessante Akkordvarianten an verschiedenen Stellen des Gitarrengriffbretts zu finden. Das ist praktisch in Situationen wie dieser: Ich weiß, dass ich zum Beispiel einen C-Dur-Akkord möchte, aber die offene Position klingt zu schwer, also öffne ich die App und suche eine C-Dur-Akkordvariante irgendwo weiter oben auf dem Griffbrett. Wenn ich einen E-Dur-Tonleiterakkord auf dem 8. Bund spiele, habe ich eine schöne helle Version meines C-Dur-Akkords.

All Chords Guitar könnt Ihr kostenlos im google Play Store herunterladen.

Chordify: Gitarren-, Ukulele- und Klavierakkorde

Eine der innovativsten Akkord-Apps der letzten Jahre ist Chordify. Die App eignet sich hervorragend für Akustikspieler und Musiker, die berühmte Lieder covern möchten. Die App verwendet KI, um die Akkorde und die Akkordfolge jedes Liedes zu identifizieren. Gebt einfach den Song oder Künstler ein, den Ihr covern oder mitspielen möchtet, und die App demonstriert die Akkordwechsel in Echtzeit, während Ihr mitspielt.

Die Anwendung verwendet YouTube als Quelle, sodass jedes Lied, das auf der Videoplattform von Google gepostet wird, als 'akkordifiziert' verfügbar ist. Songs, die bereits von anderen Benutzern bearbeitet wurden, sind sofort verfügbar. Der Entwickler sagt, dass Chordify mehr als 16.000.000 Lieder im Katalog anbietet.

Die Verwendung von Chordify ist kostenlos, aber es gibt auch eine Premium-Version, mit der Ihr zum Beispiel Akkorde verändern könnt, wenn Ihr in einer anderen Tonart spielen möchtet oder aber Akkorde als MIDI-Datei zur Audiobearbeitung runterladen könnt.

Hier geht's zum Download von Chordify für Android im Google Play Store und im Apple App Store.

So verwendet Ihr Chordify kostenlos

Die Basisversion von Chordify kann kostenlos verwendet werden. Ihr müsst Euch jedoch ein Konto erstellen, um direkt loslegen zu können. Glücklicherweise sind die animierten Ansichten für Gitarre, Klavier und Ukulele in der kostenlosen Version enthalten und ich habe noch nicht wirklich viel Bedarf für ein Upgrade auf Premium gefunden. Ihr erhaltet auch die plattformübergreifende Bibliotheksintegration auf der kostenlosen Version. Damit könnt Ihr Euch auf dem Desktop oder mobil anmelden und habt überall Zugriff auf Eure Bibliothek. Ich ziehe es vor, Chordify entweder auf meinem Tablet oder auf meinem Laptop zu verwenden, da ich finde, dass das größere Display es einfacher macht, die Akkordfolge zusammen mit dem Stück zu verfolgen.

Einige Akkord-Alternativen

Ultimate Guitar: Akkorde und Tabulaturen

Ultimate Guitar ist mit Abstand die größte Datenbank für Akkorde und Songtexte im Netz. Alles begann als Website und Online-Community, auf der Menschen ihre eigenen Gitarren-Tabs - ein vereinfachtes Verfahren zur Transkription von Musik für Gitarre - für berühmte Lieder einreichen und mit anderen teilen konnten. Für alle Gitarristen, die gerade erst anfangen, ist der beste Weg, Klang und Spielstil zu entwickeln, das Nachspielen bekannter Musik. Ultimate Guitar eignet sich hervorragend, um schnell und einfach Tabs für die beliebtesten und bekanntesten Gitarrentitel aller Zeiten zu finden.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte, die ich gerne hinzufügen möchte. Zuerst müsst Ihr lernen, wie man Tabulatoren liest, um die App benutzen zu können. Zweitens werden Tabs von Benutzern eingereicht und können daher in Bezug auf Genauigkeit und Qualität stark variieren. 20 Versionen eines Liedes zu haben, kann für einen Anfänger, der nur wissen will, wie man ein Lied spielt, einschüchternd sein. Wer bereits fortgeschritten musiziert, kann hier die besten Stücke ermitteln und im eigenen Stil seiner Kreativität freien Lauf lassen. Schließlich gibt es noch eine Premium-Version der App, und die Empfehlung, ein Upgrade durchzuführen, ist manchmal etwas nervig.

Ultimate Guitar könnt Ihr Euch im Google Play Store herunterladen.

Yamaha-Akkordtracker

Eine gute Alternative zu Chordify für iPhone, iPad und iPod Touch der Yamaha Chord Tracker (Direkt zum Download für iOS). Mit einem so großen Namen in Sachen Musikinstrumente im Rücken kann man darauf vertrauen, dass die Japaner hier etwas richtig gemacht haben.

Der Yamaha Chord Tracker funktioniert ähnlich wie Chordify, aber anstatt YouTube als Quelle zu verwenden, kann er die Akkordfolge aus einem Audiotrack extrahieren. Für diejenigen von uns, die noch iTunes-Sammlungen der alten Schule und Gigabyte um Gigabyte an mp3-Dateien haben, ist diese App eine großartige Möglichkeit, die Musik hinter Eurer Bibliothek von Songs zu dekodieren und sie entweder auf Gitarre, Klavier oder Ukelele zu spielen.

Welche Akkord-App oder Tools verwendet Ihr zum Spielen oder Schreiben von Musik? Teilt Eure Empfehlungen gerne mit uns in den Kommentaren.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   77
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ersetzt keinen echten Gitarrenunterricht....


    • Es gibt genügend Beispiele von berühmten Musikern, die sich das Gitarren Spielen selbst beigebracht haben.
      Es soll auch viele Menschen geben, die kein Geld oder keine Lust haben lange Zeit Unterricht zu nehmen.


      • Wenn man in Eigenregie lernt, ist man natürlich mit Apps auch zeitlich unabhängig. Gerade wer mit Familie, Beruf etc. stark eingespannt ist, kann seine Sessions dann flexibel unterbringen.

        Aber hinsichtlich Technik ist es wirklich extrem hilfreich, zumindest sporadisch mal ein paar Stunden zu nehmen.

        Ich kanns nur vom Klavierspielen sagen – da ist mir zumindest noch keine App untergekommen, die über mangelndes Armgewicht oder schlechte Technik bei langen Arpeggios meckert. Aber wer weiß, vielleicht kann das ein KI-trainiertes künstliches Ohr ja bald heraushören ;-)

        Gelöschter Account


    • Akkordbibliotheken sind auch nicht dafuer gedacht, echten Unterricht zu ersetzen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!