Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
23 mal geteilt 60 Kommentare

Gekrümmte Displays: Ein wirkliches Kaufargument?

Warum ist die Banane krumm? Weil sie der Sonne entgegen wächst; das ist bekannt. Doch warum ist ein Smartphone krumm? LG und Samsung beschreiten gewundene Pfade bei der nächsten Display-Generation. Wir haben nachgefragt, was man sich davon erhoffen kann.

Wähle Moto Z oder Motorola Milestone.

VS
  • 462
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z
  • 422
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Milestone

Dass krumme Displays dem Smartphone einen komplett neuen Look verleihen, ist ziemlich offensichtlich. Doch was für Vorteile bieten die neuen Kurven noch? Wir sind der Frage nachgegangen und haben versucht, das Rätsel hinter den Vorzügen eines gekrümmten Smartphone-Displays zu lösen. Ihr werdet vielleicht positiv überrascht sein und anfangen wollen, aufs G Flex 3 zu sparen.

lggflex banana hero
Smartphones krumm wie Bananen machen den Unterschied; aber welchen? / © ANDROIDPIT

Das erste krumme Smartphone war das Galaxy Round von Samsung, dicht gefolgt vom G Flex von LG, das seine Nutzer zugleich begeistert und verwirrt hat. LG und Samsung wären wohl kaum auf eine so wahnsinnige Idee gekommen, wären sie nicht zwei der wichtigsten Display-Hersteller weltweit. Das Galaxy Round verschwand schnell in der Versenkungen, und auch das G Flex war kein Kassenschlager, doch die Idee dahinter hat sich durchsetzen können, und man hat am gebogenen Display festgehalten. G Flex 2, LG G4 und sogar das Mittelklasse-Gerät Magna machen die Biege.

LG hätte wohl kaum damit weitergemacht, hätte man damit in der Öffentlichkeit gar keine Begeisterung hervorgerufen. Und inzwischen gehört die Kurve zur Marke LG fest dazu und sorgt dafür, dass man im Ladenregal Blicke auf sich zieht, die der Konkurrenz entgehen. Der LG-Produkt-Portfoliomanager Raffaele Cinquegrana bestätigt uns das und erklärt: "Das gekrümmte Design ist eine der Säulen, auf denen sich unsere Smartphones von denen der Konkurrenz abheben" und "es basiert auf Studien zu Ergonomie, Stoßresistenz und Aussehen."

androidpit lg g flex 2 vs lg g3
Krumme Displays sehen also nicht nur besser aus, sondern fühlen sich auch besser an. / © ANDROIDPIT

Wer sich für ein gekrümmtes Smartphone entscheidet, spürt gleich beim ersten Anfassen den nächsten Vorteil der Kurve: Es liegt natürlicher in der Hand, was Stürze des teuren Gerätes weniger Wahrscheinlich macht und das Mikrofon und der Lautsprecher sind beim Telefonieren näher an der Stelle, an der sie sein sollen. Das besagen zumindest LGs Studien.

Auch Stöße werden durch die konkave Krümmung der Vorderseite besser abgefedert und geben dem Display zusätzlich einen Sicherheitsabstand zu Oberflächen. Fällt es doch einmal aufs Gesicht, platzt vielleicht eine Ecke ab, aber die berühmte Spider-Man-App, bei der das Display spinnennetzartige Risse bekommt, entfällt in der Regel bei krummen Smartphones.

Ein gekrümmtes Display vereint Ergonomie mit mehr Stoßresistenz

Die Kurven sind aber nicht für alle Smartphones eine sinnvolle Ergänzung. Cinquegrana erklärt, dass sie erst bei Displaygrößen ab fünf Zoll angenommen werden. Und sie alleine sind auch noch kein Kaufargument für das Display. So hat das IPS-Panel des LG G4 gegenüber dem des G3 neben der Biegung auch deutlich an Helligkeit und Kontrast gewonnen, während man seinen Energieverbrauch senken konnte.

Einen anderen, ebenso bemerkenswerten Weg des krummen Displays schlägt Samsung ein, das auf der IFA 2014 das Note Edge vorgestellt hatte. Hier wird der Rand als eigenständiges, technisches Feature verwendet, das dedizierte Software-Features bietet und schnelleren Zugriff auf bestimmte Infos bietet.

androidpit samsung galaxy note edge review 4
Das Galaxy Note Edge hat zum ersten Mal demonstriert, wie man einen krummen Displayrand praktisch nutzt. / © ANDROIDPIT

Das positive Echo hat dafür gesorgt, dass man sich mit dem Galaxy S6 Edge noch weiter aus dem Fenster gelehnt und statt einer gleich beide Seiten gebogen und die Software darauf angepasst hat. Das sorgte für einen Mehrwert, den LG bisher noch nicht angezapft hat.

Was wird dann wohl der nächste Schritt sein? Bei LG steht schon lange ein Falt- und rollbares Display auf dem Spielplan. Damit ließen sich sehr große Displays auf sehr einfache Art in ein kompakteres, transportableres Format bringen, sodass man endlich wieder den Lesekomfort der guten alten Tageszeitung zurückbekommen könnte. Die Technologie will also für deutlich mehr Komfort sorgen und dabei solide Verarbeitung sowie schönes Design nicht aus den Augen verlieren.

android samsung galaxy s6 edge test review image 15
Das Galaxy S6 Edge ist das erste Smartphone mit Dual-Edge-Display. / © ANDROIDPIT

Leider wird es mit diesen schönen, neuen Technologien am Anfang erst mal so sein, dass die Hersteller die Kunden zur Kasse bitten werden, damit sie in den Genuss des neuen Luxus kommen. Und leider sind Features wie Stoßfestigkeit, hochwertig Verarbeitung und so weiter bitter nötige Eigenschaften, die einmal öfter denen vorenthalten werden, die nicht die nötigen Mittel aufbringen können.

Was die gesamte Entwicklung der krummen und faltbaren Displays angeht, eilt der Fortschritt eventuell den Bedürfnissen der Kunden voraus; doch vielleicht ist es nur eine Frage der Zeit, dass sich diese den neuen Möglichkeiten anpassen. Was ist Eure Meinung zu den kurvigen Smartphones? Sind ihre Vorteile für Euch ein Kaufargument? Oder haltet Ihr sie eher für Pseudoinnovationen?


Dieser Artikel stammt aus dem Italienischen und wurde von Eric Herrmann übersetzt.

Top-Kommentare der Community

60 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das sind doch alles nur spielereien wo die hersteöler zeigen was sie können . Bloß man braucht diese spielereien nicht.

  • Sorry, aber meinen Geschmack trifft dieses Bananendisplay design nicht.
    Das G Flex sieht aus, als hätte man es 24 Stunden auf einer Ceran Herdplatte gelassen.
    Einen funktionalen Mehrwert sehe ich auch nicht.

  • Ein "altes" wieder "neues" (wie auch immer) Verkaufsargument wäre ein austauschbarer Akku und SD- Kartenslot !! :D Was will ich mit einem gebogenem Display ?? Sinnlos wie bei einem Familien TV (meine Meinung)

    • 44

      gebogene displays machen allerdings bei einem tv schon sinn,

      wieso kann man nicht halbe daumen geben?

      • Aber nur, wenn man quasi im Mittelpunkt der Krümmung sitzt. Und das werden die meisten sicherlich nicht.

      • Mein home entertainment system ist für mich und da sitze ich auch in der Mitte. Was interessieren mich die anderen? :-)

      • Bei nem 60Zöller sitzen doch alle irgendwie in der Mitte :D

      • Der Sinn ist nur vom Mittelpunkt aus. Aber nehmen mir mal an du hast einen 55 Zoll curved, dein Sofa ist vllt. 3 Meter breit und hast Besuch oder eine Familie. Die Person, die ganz aussen sitzt hat eine "Kante" im Blickfeld. Bei einem normalen TV hat man das nicht. Darum ist es meiner Meinung nach ein Quatsch und bin früher ohne dieses curved ausgekommen und werde es heute noch.

        In der Multimediabranche hatte ich vorher gearbeitet und konnte die curved austesten. Ja ich finde wenn man ganz alleine ist und genau in der Mitte sitzt, ist es ganz witzig aber für einen Filmabend mit mehreren Leuten ein Quatsch. Für mich ist das ganze nur eine neue Verkaufsmasche genau wie das 3D Fernsehen mit 3D Blurays. Alle Kunden haben die Interessen nach ca. zwei 3D Filmen verloren und dannach nie mehr 3D Filme gekauft, geschaut. Ich hab mal ein paar Kunden von uns gefragt.

      • Ohne brille wäre 3d fett, aber mit brille oh mein Gott. Und dann noch die dreisten preise für die 3d filme, voll übertrieben. Ist klar das das keiner kauft.

  • Ein gebogenes Display mag zwar ganz schick sein, abhängig von der Kombination, aber unbedingt nötig ist es nicht. Ist halt wie diese Spielerei beim S4 früher "Air Browse" hieß das Ganze. War zwar ganz nett aber genutzt wurde es kaum. Diese Displays werden erst dann was bringen wenn man sie tatsächlich selber beispielsweise zusammen klappen kann, momentan ist es nur eine Präsentation wie sowas aussieht bzw. aussehen könnte. Zum anderen will man damit auch schauen wie gut solche Display wirklich beim Kunden ankommen.

    Meine Meinung, ja ist nett aber noch nicht soweit dass man es unbedingt haben muss, trotzdem gut zu sehen wie sich sowas entwickeln kann/wird.

  • T.O 27.08.2015 Link zum Kommentar

    Ein vernünftiges Kaufargument wäre ne ausschiebbare Tastatur. Vermisse mein gutes altes Milestone

  • Wenn das handy knackt dann seid manche selber schuld...ich pack mein klingelfon in die innentasche meiner weste und nie in die arschtasche...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!