Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 17 Kommentare

Galaxy S10: Samsung scannt mit Ultraschall

Noch sind es Monate bis zur Vorstellung des Galaxy S10, doch bereits jetzt tauchen immer neue Informationen zu den drei neuen Galaxy-S-Modellen auf. Im Fokus diesmal: die Fingerabdrucksensoren. Die sollen nämlich nun doch bei allen Varianten des Galaxy S10 unter das Display wandern, aber unterschiedlich arbeiten.

Wie The Investor aus Korea meldet, hat Samsung sich nun doch dazu entschieden, alle drei mutmaßlichen Galaxy-S10-Versionen an der Rückseite Sensor-frei zu halten. An allen neuen Samsung-Flaggschiffen werden die Fingerabdrücke nun also direkt im Display gescannt.

Vor allem die zwei teuersten Varianten des Galaxy S10 werden dabei einen technisch interessanten Sensor an Bord haben. Das Modul stammt den Informationen der Zeitung zufolge von Qualcomm und arbeitet mit Ultraschall-Technologie. Das ist einerseits sicherer durch eine dreidimensionale Erkennung und andererseits komfortabler, da die Erkennung hier auch mit feuchten Fingern oder Schmutz zurecht kommen soll.

Die "Billig-Variante" des Galaxy S10 hat wiederum nur einen günstigeren optischen Sensor zu bieten, allerdings ebenfalls unter dem Displayglas, also vergleichbar mit Huawei und Vivo.

AndroidPIT samsung galaxy note 9 9075
Hinten soll der Fingerabdrucksensor nicht mehr zu finden sein. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die Technik war lange das Problem

Samsung versucht sich seit Jahren an den Fingerabdrucksensoren direkt im Display, stolpert dabei aber regelmäßig in der Entwicklung über technische Unzulänglichkeiten bei den Modulen der Zulieferer. Da der Homebutton zugunsten eines größeren Displays aber trotzdem von der Vorderseite der Galaxy-S-Smartphones verschwinden sollte, müssen die Nutzer seither mit fragwürdig platzierten Sensoren auf der Rückseite der Geräte zurecht kommen.

Was erwartet Ihr von Samsung zum zehnjährigen Jubiläum der S-Klasse?


Das Artikelbild zeigt das Galaxy S9.

Quelle: The Investor

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Luka Nogalo vor 3 Monaten

    Als Besitzer eines S9 erwarte Ich einen besseren Akku, der Rest darf so bleiben wie er ist! Wechselakku hab ich ohnehin abgeschrieben...
    Und wehe ihr Deppen legt Hand an die Klinke oder verbaut eine Notch!

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • R.I.P Samsung (Seit dem S5 kam kein gutes Samsung mehr T.T, S7 war noch akzeptabel)


  • Bisher nur Spekulation die nur wenig Bedeutung haben.


  • Also das S10 muss besser werden als das S9... Dies wird auch Samsung ganz klar sein!

    Es wird sicherlich ein 4000er Akku beim S10+ verbaut und der Fingerscanner im Glas ist eine sinnvolle Evolution.

    Vielleicht kommt ein offizieller 3+ Jahre OS Versions Support, um mit Google gleichzuziehen?!

    Dazu noch 128GB ROM Speicher und weiterhin SD-Karten Support 📱


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Samsung bietet längst drei Jahre Update-Support... sie sind längst mit Google gleich gezogen... Samsung liefert Updates genauso lang, die zwei Major-Updates kommen lediglich später.


    • Das glaubst du wohl selber nicht. 1 Jahr update und 1 Jahr halbherzig (wenn ich sehe, dass Samsung plant Geräte im Sommer 2019 auf Oreo zu updaten...), und dann ist auch Schicht im Schacht.

      User


      • H.E. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Oh oh, bitte nicht Tim kritisieren wenn es um Samsung geht, da steht er nicht so drauf.


      • Er hat aber recht


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @H.E.
        Macht dieses dumme Gebrabbel wirklich so viel Spaß oder was soll das? Es nervt langsam. Lass dir zumindest mal neue Sprüche einfallen.

        Es ist mir völlig Schnuppe, ob Samsung an dem Teil dran steht oder Sony, Huawei was auch immer.
        Es geht um den FAKT(!!!!!!), dass Samsung im Android Bereich den so ziemlich längsten Update-Support bietet und das bis runter in die Mittelklasse. Auch ein Galaxy A3 2017 bekommt immer noch monatlich Patches und das teilweise VOR Google selbst. Nenn mir einen Hersteller, der seine 2 Jahre alten 200€-Smartphone SO versorgt. Einen.
        Das S9 wird definitiv noch 2.5 Jahre Patches bekommen und auch definitiv Android 10. Auch das bieten die wenigsten Hersteller. Sony vielleicht. Und Nokia. Bei allen anderen muss man auf sowas hoffen.


      • @Tim, das ist falsch. Xiaomi, HTC, Sony, ja, sogar Huawei, sind was Updates angeht um LÄNGEN besser.

        User


  • Als Besitzer eines S9 erwarte Ich einen besseren Akku, der Rest darf so bleiben wie er ist! Wechselakku hab ich ohnehin abgeschrieben...
    Und wehe ihr Deppen legt Hand an die Klinke oder verbaut eine Notch!


    • ... ansonsten werde ich dann Samsung endgültig den Rücken kehren...


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Das dürfte aber der Masse nicht reichen ^^
      Ich denke, wenn Samsung das Design (und darauf achten nun mal leider die meisten) nicht ändert, dürfte es sehr schwierig werden.

      Eine Notch wird Samsung definitiv nicht verbauen, aber die Klinke... ich hoffe auch, dass Samsung sie behält auch wenn es nur aus Gründen des Marketings (gegen Apple und Co.) ist...


    • oder lasst den SD Kartenslot weg

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern