Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 80 Kommentare

Galaxy Note 8: Die Ausstattung zaubert Fans ein Lächeln ins Gesicht

Die Geheimnisse rund um das Samsung Galaxy Note werden knapp drei Wochen vor dem Launch immer weniger. Die nun veröffentlichten Specs verfestigen das Bild des neuen Galaxy-Smartphones und dürften bei den Fans der Note-Serie für ein Lächeln im Gesicht sorgen.

Der prominente Leaker Evan Blass, auf Twitter als @evleaks bekannt, hat die mutmaßlichen Specs des Samsung Galaxy Note 8 veröffentlicht. Die Ausstattung, so sie denn so ausfallen wird, ordnet das Galaxy Note 8 wie erwartet in die absolute Oberklasse ein, fällt in weiten Teilen aber auch sehr ähnlich zum Galaxy S8 und Galaxy S8+ aus.

Das neue Galaxy Note besitzt ein 6,3 Zoll großes Display im 18,5:9-Format mit einer Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixel, das fast die komplette Front des Gehäuses einnimmt. Angetrieben wird das Galaxy Note 8 je nach Ländervariante von einem Samsung Exynos 8895 oder einem Qualcomm Snapdragon 835. Beim Arbeitsspeicher springt Samsung direkt auf 6 GByte - wobei die Vorteile von mehr als 4 GByte in einem Smartphone derzeit überschaubar sind. Der interne Speicher von 64 GByte ist wie von Samsung gewohnt per microSD erweiterbar.

samsung galaxy note 8 design
Stift, zwei Kameras, viel Display - so wird das Galaxy Note 8 aussehen. / © Venturebeat

An der Rückseite des Galaxy Note 8 sitzt erstmals eine Dual-Kamera. Diese besitzt ein Weitwinkel-Objektiv mit einer großen Blende f/1.7 und eine Tele-Linse mit f/2.4, die einen zweifachen optischen Zoom mitbringt. Hinter beiden Linsen sitzt je ein 12-Megapixel-Sensor. Was nicht jedem Nutzer gefallen wird: Neben der Hauptkamera sitzt wieder der Fingerabdrucksensor. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf, verfügt über einen Autofokus und besitzt ebenfalls eine Blende f/1.7.

Galaxy Note 8 mit S-Pen und neuem Akku

Die Achillesferse des Vorgänger war bekanntlich der Akku. Hier hat das Galaxy Note 8 zum einen ein sehr stark auf Sicherheit getestetes Bauteil an Bord und andererseits eine sehr ordentliche Kapazität von 3.300 mAh zu bieten. Im 8,5 Millimeter dicken Gehäuse des Galaxy Note 8, das nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt ist, hat auch der charakteristische S-Pen Platz.

Die offizielle Präsentation des Samsung Galaxy Note 8 erfolgt am 23. August, im September dürfte das neue Note zu kaufen sein - allerdings wohl zu einem happigen Preis. Vermutlich wird das Galaxy Note 8 satte 1.000 Euro kosten.

Quelle: Venturebeat

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Ole 03.08.2017

    Das Lächeln im Gesicht wird eher ein spöttisches Lachen der Konkurrenz ob des uninspirierten Gesamt-Konzepts des Note 8 sein...
    Der Fingerabdrucksensor ist echt n Witz, der Akku tendenziell knapp bemessen, die Dual Kamera vermutlich auch nicht der Brüller vom Konzept her...

  • Frank Black 03.08.2017

    Ist der Akku nicht etwas knapp bemessen? Jede kleine China-Butze schafft es stärkere Akkus zu verbauen. Gerade bei der Größe des Displays hätte ich mehr erwartet.

  • R.Naubereit 03.08.2017

    Wieso zaubert die Ausstattung ein Lächeln ins Gesicht? Das sind doch heutzutage Standardfeatures. 😳
    Da kann mein 9 Monate altes Mate 9 Pro mithalten.

  • Karl E 03.08.2017

    Ich glaube bei der Überschrift hat der Schreiberling von einem Smartphone geträumt, dass es nicht gibt, er kann auf jeden Fall nicht das kommende Note 8 gemeint haben. Ist ja aber auch verständlich, denn wenn Samsung die gleichen Fehler verschlimmert wie beim Flutschi S8 na dann gute N8. Bixby ist Nixby, 18,5:9 ist kacki, Kleine Displays mit großen Diagonalen, ha veralbern kann ich mich selbst.... ich hoffe jetzt auf jene Marke, die ich eigentlich nie mehr kaufen wollte... wo war jetzt gleich mein Apfel .... werde wohl einen Apfel essen müssen... die Birnen schmecken mir nicht mehr ....

  • Michael B. 03.08.2017

    Eigentlich hatte ich ja geglaubt (gehofft), dass sich an der Kamera-/Fingerabdruck-Sektion noch was ändert, aber das wird nun doch humoristische Realität.

    Die Kritik beim S8 mit dem Sensor neben der Kamera hat ´nen Reiswein weghauenden Chef-Designer wahrscheinlich so motiviert, dass man den Sensor jetzt direkt noch schön in das Optik-/Blitzlichtfeld integriert hat.

    Da wartet man seit dem Note 4 auf ein neues Business-Phone von SAMSUNG und dann kommt DAS daher... ´n S8-Clown (Wort ist beabsichtigt) mit unterdimensionierten Akku (eventuell gleicht der akkusparende 835er in den US-Modellen das ein wenig aus), dem - für mich persönlich - unfassbar unbrauchbaren Edge-Kram und der schon besagten Touch me-Kamerasektion.

    Und das wahrscheinlich für schmale 1.000 Schleifen. Knaller - Hut ab!

    So, dann brauche ich mir ab sofort keine Gedanken mehr machen, ob ich´s dieses Jahr auf der IFA schaffe, von unseren Ständen weg- und in die SAMSUNG-Halle rein zu kommen.

80 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also ich hab das Note 8 jetzt 3 Wochen (schon vor dem 15. vom Samsung Online-Shop erhalten). Der Fingerabdruck-Sensor funktioniert einwandfrei und möchte den nicht mehr missen. Und ich habe kein extra langen Finger. Auch der Akku hält bei mir ohne Probleme den ganzen Tag. Und ich nutze das Note 8 viel, auch mal für grafisch aufwendige Spiele zwischendurch. Hätte das nicht gedacht, nach diesen ganzen negativen Vorberichten zum Sensor und zum Akku. Tja und der Bildschirm ist eine Wucht.


  • Schon wieder nur Edge. Das ist Sinnlos in Kombination mit einem Stift. Erstrecht bei diesem Seitenverhältnis. Vor dem Note 7 konnte man mit dem S-Pen noch jede Ecke des Bildschirms wie Papier nutzen.


    • Also ich hab das Note 8 jetzt 3 Wochen (schon vor dem 15. vom Samsung Online-Shop erhalten). Edge hatte mich nicht interessiert. Jetzt nutze ich es aber viel. Vor allem das ich dort selber Doppel-Apps festlegen kann find ich Super. So starte ich etwa mein Navi-Programm zusammen mit meinem Staumelder. Die öffnen sich dann auf dem geteilten Bildschirm, der durch seine Länge dafür prädestiniert ist. Oder OneFootball zusammen mit der App meines Lieblingsvereins u.s.w. Absolut Cool UND sinnvoll.


  •   3
    Gelöschter Account 06.08.2017 Link zum Kommentar

    Samsung ist einfach nicht mehr samsung! Die Note Serie war immer das Ding und wird jetzt immer mehr zur s Serie. Fehlen samsung die Ideen oder warum lassen Sie sich freiwillig von Apple überholen. Denen würde auch mal eine kleine Pause gut tun! Apple hat letztes Jahr alles richtig gemacht wenn die Prognosen zum ip8 stimmen


  • Ich warte auf das Huawei Mate 10.
    3300 mAh sind ein Witz bei der Displaygröße und Auflösung.
    Für Geschäftsleute, für die das Gerät ja eigentlich sein soll, hat es ja immer mehr Nachteile. Wie soll man denn damit den ganzen Tag Geschäftsfähig bleiben???
    Beim Huawei Mate 9 sind es 4000 mAh die auf ein FullHD Display treffen.
    Damit klappt's!

    Design ist nicht alles !
    Wenn dann noch der S-Pen auch noch im Gerät verstaut werden muss... na dann gute Nacht.


  •   3
    Gelöschter Account 04.08.2017 Link zum Kommentar

    mich würde mal interessieren wo die samsung Marktforscher ihre Infos her hatten. Ich nutze zwar ein iPhone7+ aber die Note Serie war immer mal eine Versuchung wert. Es ist schade das samsung jetzt das 2jahr bei der Note Reihe versagt.


    • Mein Frau hat das iPhone 7plus. Ich seit ca. 3 Wochen das Note 8. Rate mal welches um Klassen besser ist und warum sich meine Frau ärgert. So ist das halt, wenn man keine Ahnung hat, aber meint Vorab urteilen zu müssen.


  • 3.300 mAh zu bieten ist einfach genial, was für eine wunderschöne Idee, so was mögen und wollen so viele Leute! Jemand bei Samsung hört überhaupt, was die Nutzer wollen?


  • 12


  • 3300 mAh? Bei 6,3 Zoll und höchster Auflösung Profis am Werk bei Samsung

    Akkulaufzeit 2stunden?
    Ergo teurer elektroschrott


  • 1000€ für einen Samsung Androiden?
    Ne is klar, und in 4 Monaten dann im Schlussverkauf für 600€


  • Schade. Mein letztes note war das note 2. Trotz stolzen 3 Jahre alt hatte der Akku am Abend noch 30-40%.mit custom Rom. Es war ein super Gerät. Und wenn ich nun diesen designunfall anschaue von n8.... Sinnlose edge, sinnlose dual Kamera fehlplatzierter finger scanner... Schade. Einfach schade. Aber nunja. Samsung kommt mir nicht mehr ins Haus, vielleicht mal als TV dann.


  • Statt ein flaches Display optimiert für die Stift-Nutzung und den extra Platz bezüglich Akku einzubauen wieder Edge. Wer macht eigentlich den Plan für sowas bei Samsung? Bei einem Note 8 hätte ich (ich bin KEIN Samsung-Fan) erwartet: Stereo-Lautsprecher (die vom Samsung M7600 waren damals super!), ein flaches Display (also ohne Edge), einen großen Akku, Speicher satt und gegebenenfalls sowas wie ein extra Case mit eingebautem Ständer um es z.B. für Filme zu nutzen. Damit könnte es seinen Zweck sehr gut erfüllen und hätte ne Daseinsberechtigung, so ist es nur wieder typisch Samsung, die Kuh melken solange die Kunden es zahlen. Traurig!

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern