ENTDECKT! Und Tschüss Whatsapp! Bei mir läuft nun "MessageMe"

  • Antworten:35
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2.159

12.04.2013 15:29:58 via Website

Kann es sein, dass Whatsapp aufgrund der vielen (teilweise sehr guten) Alternativen, die in den Play Store drängen, Handlungsbedarf erkennt?

Deshalb wohl auch der Versuch die Kunden zu binden mit einem Abo Kauf von bis zu 5 Jahren... - leider (meiner Meinung nach) vollkommen Sinnfrei.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 7.355

12.04.2013 23:10:20 via Website

Naja, hat man erst mal ein Abo... ist wie mit Versicherungen... :wacko:

Kann mal einer, der Phone UND Tablet zu Hause hat, testen, ob das stimmt, was manche Kommentare im PS sagen - dass MessageMe geräteübergreifend arbeitet? Also dass der Chatverlauf an beiden Geräten zeitgleich vorhanden ist? Ich kann das leider nicht. Wäre sehr interessant zu wissen.

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

  • Forum-Beiträge: 16

17.04.2013 12:07:03 via Website

wenn es viele nutzen käme es in frage...aber ich denke die userzahlen steigen bei whatsapp und ist kaum noch auzuhalten...
  • Forum-Beiträge: 7.355

17.04.2013 12:25:06 via Website

Da sag ich mal "naaajaaa..."
Ich meine, ich weiß ja nicht, wofür ihr so einen Messenger verwenden wollt - ich ziehe in so einen Messenger ausschließlich Kontakte, mit denen ich regelmäßig chatte, sprich "reale" Freunde, Bekannte und Verwandte, denen ich auch im "wirklichen Leben" regelmäßig über den Weg laufe.

Von daher ist es mir sowas von egal, wieviele "Leute" den gleichen Messenger benutzen, solange MEINE Kontakte über einen speziellen Messenger erreichbar sind. Und meine Kontakte haben alle gewechselt. Aber ok, wir sind auch keine 15 mehr und haben eine andere Einstellung zum Thema Messenger.

Sog. "Freunde", die mit der Aufforderung "schickt mir ein oben-ohne-Bild" oder "bin blond und schlank, added mich" hausieren gehen, darf sich gerne jemand anders antun.

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

  • Forum-Beiträge: 2.187

17.04.2013 13:32:35 via Website

Evelyn C.

Ich meine, ich weiß ja nicht, wofür ihr so einen Messenger verwenden wollt - ich ziehe in so einen Messenger ausschließlich Kontakte, mit denen ich regelmäßig chatte, sprich "reale" Freunde, Bekannte und Verwandte, denen ich auch im "wirklichen Leben" regelmäßig über den Weg laufe.

Jepp genau, ausschließlich dafür.

Evelyn C.

Aber ok, wir sind auch keine 15 mehr und haben eine andere Einstellung zum Thema Messenger.

Das nun schon wieder, also Evelyn, nun mal auf ein Wort ;) :
Ich frage mich, warum Du Dich so sehr auf das Alter der Benutzer versteifst in Deinen Beiträgen (Geisterunterschied, Kiddies, 'reifer' - siehe anderer Post)?

Alle Kontakte in meinem Telefonbuch habe Ihren Platz in irgendeiner Form dort 'verdient' - privat oder geschäftlich. Bei Mobilfunknummern könnte ich jetzt jedem eine SMS schicken, tue ich aber nicht. Gleiches gilt dabei eben für Whatsapp. Wieso haben "reifere Jahrgänge"(Deine Worte) Angst vor Namen ("Hinz & Kunz") in der Kontakt-Liste innerhalb einer Kommunikations-App (sagen mir mal WhatsApp ;) ), die sie sonst auch im Telefonbuch haben? Man muss sie ja nicht nutzen.

Und das added-mich-Argument, widerlegen die PlayStore-Kommentare zu MessageMe ja wohl par excellence - ich hab mindestens 15 Aufforderungen zum Adden mit ID gefunden ;) Bei Whatsapp aber keine einzige Telefonnummer..

Sorry, ich halte mich sonst eigentlich zurück, kann aber das Kiddies-Reif-Gedöns zu dem Thema irgendwie nicht mehr lesen.

Jedem das Kommikationsmittel, welches ihm am besten gefällt und für einen selber am geeignetsten erscheint. Alter hin oder her.
  • Forum-Beiträge: 17

25.04.2013 11:15:45 via Website

Hab mir das auch mal angeschaut, aber kenne leider niemanden, der es auch nutzt.
Ich finde es einfach sehr praktisch, dass wirklich alle meine Leute WhatsApp haben.
Andere Dienste sind vielleicht besser, aber alleine dort herumgurken ist ja leiderauch nicht das wahre..
  • Forum-Beiträge: 9

25.04.2013 11:20:09 via Website

Ich nutze auch noch Whatsapp, ist zwar schon zwei mal je auf einen monat verlängert worden(mal schauen wie lange das noch geht!?)
aber das größte Problem ist ja, dass bei mir im freundeskreis auch kaum einer einen anderen Messanger nutzt:(
Deshalb umsteigen schwierig :(
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.569

25.04.2013 11:29:15 via Website

Genau das ist das Problem. Viele versuchen es erst gar nicht Leute von etwas anderem zu überzeugen ;)

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.246

25.04.2013 16:12:32 via Website

Ich steige definitiv nicht um..... Auf Whatsapp :cold::grin:

Aber ich habe zum Glück auch generell nicht so das Problem zwingend einen messenger haben zu müssen.
Außer "beruflich" eben... -_-
  • Forum-Beiträge: 733

03.05.2013 04:35:23 via App

Man darf aber auch nicht vergessen, das da ein riesen Rattenschwanz hinterher kommt. Es ist ja nicht so, das man einfach nur seine Kontakte überzeugen muss, zu wechseln. Die Kontakte haben wiederum Kontakte, die wechseln müssten, und die wiederum welche etc...
Ich habe viele Kontakte drin, manche trifft man im realen Leben oft, andere weniger und manche gar nicht. Man hat ja auch Familie, Freunde die im Ausland wohnen zb, Kontakte die man mal virtuell (zb über online games) kennengelernt hat und trotzdem weiter im Kontakt bleiben möchte. Und da ist keiner bei, der nur als Leiche drin ist. Da kommt schnell was zusammen... Und ich habe nur die ersten versucht, mal was anderes zu testen, aber fast alle haben sich jetzt ein Abo besorgt und wollen einfach bleiben. Und ich habe erstens keine Lust auf mehrere messenger und zweitens kein Problem mit whats app.
What's app ist einfach zu bekannt und zu beliebt. Da haben es andere nun mal schwer, fuss zu fassen.
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.925

10.05.2013 15:55:49 via Website

Ich will Euch ja nicht den Spaß verderben -- aber mir kommen die verlangten Berechtigungen/Permissions dieser App ein wenig arg seltsam vor. Vor allem, wenn man sie mit der Beschreibung vergleicht:

App-Beschreibung
MessageMe ist die schnellste und unterhaltsamste Art zu chatten. Man braucht nicht mehr SMS zu schreiben. Unterhalte dich alleine oder in Gruppen per Textnachricht mit Freunden oder Familie, weltweit und ohne Zusatzkosten.

Permissions
Ihre Nachrichten
SMS oder MMS lesen
Ermöglicht der App, auf Ihrem Gerät oder Ihrer SIM-Karte gespeicherte SMS zu lesen. Die App kann alle SMS lesen, unabhängig von Inhalt und Vertraulichkeit.
MMS empfangen
Ermöglicht der App, MMS zu empfangen und zu verarbeiten. Das bedeutet, dass die App an Ihr Gerät gesendete MMS überwachen und löschen kann, ohne sie Ihnen anzuzeigen.
SMS empfangen
Ermöglicht der App, SMS zu empfangen und zu verarbeiten. Das bedeutet, dass die App an Ihr Gerät gesendete Nachrichten überwachen und löschen kann, ohne sie Ihnen anzuzeigen.
SMS senden
Ermöglicht der App, SMS zu senden. Dies kann zu unerwarteten Kosten führen. Schädliche Apps können Kosten verursachen, indem sie Nachrichten ohne Ihre Bestätigung senden.
SMS oder MMS bearbeiten
Ermöglicht der App, auf Ihrem Gerät oder Ihrer SIM-Karte gespeicherte SMS zu bearbeiten. Schädliche Apps können Ihre Nachrichten löschen.

Ihre personenbezogenen Daten
Anrufliste lesen
Ermöglicht der App, das Anrufprotokoll Ihres Geräts zu lesen, einschließlich der Daten über ein- und ausgehende Anrufe. Diese Berechtigung ermöglicht Apps, Daten Ihres Anrufprotokolls zu speichern. Schädliche Apps können so Ihr Anrufprotokoll ohne Ihr Wissen teilen.
Kontakte lesen
Ermöglicht der App, Daten zu den auf Ihrem Gerät gespeicherten Kontakten zu lesen, einschließlich der Häufigkeit, mit der Sie bestimmte Kontakte angerufen, diesen E-Mails gesendet oder anderweitig mit ihnen kommuniziert haben. Diese Berechtigung ermöglicht der App, Ihre Kontaktdaten zu speichern. Schädliche Apps können so Kontaktdaten ohne Ihr Wissen teilen.
Meine Kontaktkarten lesen
Ermöglicht der App, auf Ihrem Gerät gespeicherte personenbezogene Profildaten einschließlich Ihres Namens und Ihrer Kontaktdaten zu lesen. Die App kann Sie somit identifizieren und Ihre Profildaten an andere senden.

Telefonanrufe
Telefonnummern direkt anrufen
Ermöglicht der App, ohne Ihr Eingreifen Telefonnummern zu wählen. Dies kann zu unerwarteten Kosten und Anrufen führen. Beachten Sie, dass die App keine Notrufnummern wählen kann. Schädliche Apps verursachen möglicherweise Kosten, indem sie Anrufe ohne Ihre Bestätigung tätigen.
Telefonstatus und Identität abrufen
Ermöglicht der App, auf die Telefonfunktionen des Geräts zuzugreifen. Die Berechtigung erlaubt der App, die Telefonnummer und Geräte-IDs zu erfassen, festzustellen, ob gerade ein Gespräch geführt wird, und die Rufnummer verbundener Anrufer zu lesen.

Das war jetzt nur eine Auswahl der wesentlichsten Widersprüche. Wozu solch eine App Akkudaten auslesen und aktive Apps abrufen soll, ist mir ebenso unklar. Vermutung ist hier ein aggressives Werbe-Netzwerk: Wer die App schon installiert hat, könnte das einmal mit com.lookout.addetector prüfen -- diese App teilt Euch oftmals auch mit, wie das jeweilige Netzwerk mit den Daten umgeht.
Da kann ich nur eines sagen: AUA!

— geändert am 10.05.2013 15:57:30

  • Forum-Beiträge: 679

10.05.2013 16:52:06 via App

Ein Vergleich zu WhatsApp waere interessant: Sind das die Berechtigjngen die von WhatsApp ebenso gefordert werden?
Ich musste WhstsApp letzten Monat kaufen es wurde nicht mehr kostenlos verlängert.
lg

Lg C.

Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.925

10.05.2013 17:05:33 via Website

Bei Whatsapp sieht das anders aus, aber auch nicht unbedingt besser. Lässt sich alles auf der App-Seite im Playstore nachlesen, wenn man auf den Reiter "Berechtigungen" klickt. Kurz und bündig die entsprechenden Whatsapp-Blöcke, ohne Kommentare:

Ihre Nachrichten
SMS empfangen
SMS senden

Ihre personenbezogenen Daten
Kontakte lesen
Meine Kontakte ändern
Meine Kontaktkarten lesen

Telefonanrufe
Telefonstatus und Identität abrufen
Telefonnummern direkt anrufen

Auch Whatsapp interessiert sich übrigens für die Liste gerade laufender Apps. An dieser Stelle gleiche Empfehlung wie zuvor: Installier Dir den Lookout Ad Network Detector, und prüfe, in wie fern evtl. ein Werbe-Netzwerk sich an Deinen Daten gütlich tut.
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.925

10.05.2013 21:09:42 via Website

Das kommt ganz darauf an, wie Ernst Dir das ist. Eine vollständige Erklärung wäre sicher etwas lang -- aber ja, Löschen ist eine Variante. Davon ab bin ich heute gerade über eine App namens Lucky Patcher gelesen (bei SecurityGeeks). Muss ich mir aber erst noch anschauen, bevor ich dazu etwas sagen kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, löscht der die Dalvik-Executables (.dex) der "befallenen App", und erstellt sie neu -- ohne die "Bösewichter". Damit vergreift sich Lucky Patcher nicht am Original (also keine Urheberrechts-Verletzung). Dennoch kann die Verwendung die Grenzen des Legalen überschreiten -- etwa, wenn man die Lizenzprüfung damit aushebelt...

In der aktuellen Version meines AndroidPITiden-Buches ist das Thema "Werbemodule" bereits recht ausführlich behandelt -- bei Interesse einfach reinschauen. Ist nach wie vor kostenlos erhältlich, einfach dem Link in meiner Signatur folgen