Programmieren auf Android

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 10

02.03.2012, 17:41:14 via Website

Hey Leute, ich überlege mir zur Zeit ob ich mir ein Tablet mit Android kaufen könnte, anstatt eines neuen Laptops. Allerdings weis ich nicht genau wie es sich verhält mit Programmieren auf Android. In der Schule arbeiten wir zur Zeit mit C/C++ und mir wäre es wichtig das ich zumindest Source Codes bearbeiten kann, am besten schön übersichtlich und in Fabe wie im Notepad ++ für den PC. Schön wäre es auch wenn ich das Programm dann compilieren könnte und es testen könnte(ob es geht). Weis allerdings selbst nicht ob das funktiniert und wenn ja wie, denn Android nimmt ja keine .exe dateien wie am pc und hat eine andere prozessor struktur?!

Desweiteren wäre es mir auch wichtig das ich einen Editor (wieder ähnlich wie Notepad++) habe, mit dem ich HTML(5), XHTML und CSS Dateien anschauen und bearbeiten kann.. =)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.544

02.03.2012, 18:24:21 via App

Hey,
so etwas ähnliches wurde hier schon einmal besprochen. Musst du mal die Suche benutzten (damals sollte es für die Uni sein).
Das Ergebnis war soweit ich weiß, dass es sich nicht dafür anbietet. Man kann was HTML angeht zwar mit einigen Editoren relativ gut auskommen, allerdings ist schon durch die fehlende Tastatur die Tippgeschwindigkeit ziemlich verlangsamt. Eventuell könnte man hier mit einer externen Tastatur arbeiten, aber spätestens bei der Suche nach einem C-Compiler ist man hier dann am Ende (soweit ich weiß).
Ich würde dir für richtiges Programmieren klar ein Laptop/Netbook empfehlen. Wenn du nur wenig in den Dateien bearbeiten musst, kann man auch mit einem Tablet auskommen, aber umständlich bleibt es dennoch.
Lg Ansgar

— geändert am 02.03.2012, 18:25:39

Antworten
  • Forum-Beiträge: 338

02.03.2012, 19:12:10 via Website

Stell Dir selbst die Frage, warum du dafür ein Tablet nutzen solltest .. du wirst keinen Vorteil finden.

netbooks sind leichter (inkl. tastatur), können weitaus mehr und du kennst dich mit dem system bereits aus. Und du kannst mehrere Fenster gleichzeitig offen haben und schnell zwischen Ihnen wechseln. Das alles kann Android nicht (und soll es auch nicht)

Antworten

Empfohlene Artikel