Probleme beim Mail-Versand mit K9-Mail

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 49

16.08.2011, 13:51:51 via Website

Hallo.
Ich habe ein Problem mit K9 Mail.
Wenn ich mit dem "Betreiber-Netzwerk" (Vodafone) verbunden bin, dann kann ich ohne Probleme Mails verschicken.
Bin ich aber über ein WiFi-Netzwerk online, dann bekomme ich oftmals die Fehlermeldung "java.socket.timeout"
Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann?
Gerad in den letzten Tagen im Urlaub (Finnland) war es nervig, das WiFi im Hotel nicht zum Mails schicken nutzen zu können.
By the way:
Ich nutze die aktuelleste K9-Version und habe meine Mail-Accounts bei GMX.de

Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Schönen Dank schon mal im Voraus.
Oliver

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.08.2011, 15:48:14 via Website

Was heißt "oftmals"? Nur in bestimmten Netzen?
Klappt Mail-Abruf und HTTP immer?
Klappt es in Deinem eigenen WLAN immer?

Welchen Port nutzt Du? SMTP ohne Verschlüsselung (Port 25) oder SMTP over SSL (Port 465). Letzter könnte in öffentlichen Netzwerken gesperrt sein, weil die Admins nicht alle auf der Höhe der Zeit sind.

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

16.08.2011, 16:02:22 via Website

SMTP ohne Verschlüsselung - Port 25
Im WLAN zu Hause keine Probleme.
In den freien WiFis, die ich in den letzten Wochen genutzt habe (in Deutschland und auch in Finnland): Mail-Abruf und Surfen im Internet - kein Problem; nur Mail-Versand hat nicht geklappt.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.08.2011, 18:00:35 via Website

Dann brauchst Du einen Telnet-Client. Es gibt einen Namens Telnet von ClockworkMod im Market für den Du kein root brauchst.

Prüfe mit telnet mail.gmx.net 25 ob Du überhaupt eine Verbindung bekommst (Antwortcode 220)

Die Ausgabe sollte komplett so aussehen:
220 mail.gmx.net GMX Mailservices ESMTP

Steht etwas anderes als 220 dort, ist ein Fehler aufgetreten.

— geändert am 16.08.2011, 18:01:19

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

16.08.2011, 19:11:25 via Website

Sorry... aber jetzt hab ich nur "Bahnhof" verstanden.
Gibt es die Antwort auch in einer Version für jemanden, dessen Kenntnisse sich auf nur wenig mehr als "Handy ein - Handy aus" beschränken? :huh:
Danke...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

16.08.2011, 19:25:00 via Website

So ein ähnliches Problem hatte (habe) ich auch mal (GMX-Account). Bei mir konnte ich zwar neue Mail verschicken, aber nicht auf empfangene antworten. Wenn ich mal wieder in einem fremden WIFI-Netz bin (auch bei mir nur da), dann gehe ich mit dem Browser kurz auf die GMX-Seite, logge mich ein und dann gehts. Ich tippe mal das da etwas mit der Anmeldung der K9-App an GMX nicht 100% passt. Keine schöne Lösung, aber da es bei mir doch recht selten ist, kann ich bisher damit leben.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.08.2011, 19:57:46 via Website

Du kannst alle Internet-Dienste nutzen, die Du möchtest. Nur der Mailversand (Dienst SMTP) funktioniert in einigen fremden WLANs nicht. In Deinem Heim-WLAN funktioniert aber auch das problemlos.

Daher schließe ich, dass die Konfiguration von K9-Mail korrekt ist.

Jetzt ist es jedoch so, dass SMTP für SPAM mißbraucht wurde. Deshalb ist der Port 25 bei einigen öffentlichen WLANs (Hotel, Bahnhof, Internet-Café etc.) gesperrt. Um das auszuprobieren, nimmt man am besten einen Telnet-Client und macht genau das manuell, was der K9-Mail im Hintergrund macht.

Die Zeile "telnet mail.gmx.net 25" baut zum Server mail.gmx.net auf Port 25 eine Verbindung auf. Wird dieser Versuch mit "220..." beantwortet, klappt die Verbindung und es ist eine Fehlerquelle ausgeschlossen. Aber es wird noch keine Mail verschickt. Du hast Dich noch nicht mal mit Deinen Benutzerdaten angemeldet. Muss für diesen Test auch nicht sein. Das wäre in den nächsten Schritten dran.

Bei Android ist leider kein Telnet-Client dabei (Custom-ROMs ausgenommen). Also habe ich Dir eine App genannt, die ein Telnet-Client ist und auf jedem Android-Gerät ohne root-Rechte läuft.

Du kannst auch in K9-Mail SMTP mit SSL versuchen. Manchmal ist der Port 25 dicht, aber der SMTP/SSL-Port 465 offen. Das ist aber das Verfahren Try&Error.

Es gibt auch Provider, die lassen erst einen Mailversand zu, nachdem Mails abgerufen wurden (POP before SMTP). Aber das macht GMX meines Wissens nicht.

— geändert am 16.08.2011, 20:00:56

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

16.08.2011, 20:34:32 via Website

Ralph
Um das auszuprobieren, nimmt man am besten einen Telnet-Client und macht genau das manuell, was der K9-Mail im Hintergrund macht.

Die Zeile "telnet mail.gmx.net 25" baut zum Server mail.gmx.net auf Port 25 eine Verbindung auf. Wird dieser Versuch mit "220..." beantwortet, klappt die Verbindung und es ist eine Fehlerquelle ausgeschlossen.
Es gibt auch Provider, die lassen erst einen Mailversand zu, nachdem Mails abgerufen wurden (POP before SMTP). Aber das macht GMX meines Wissens nicht.

Ok - also ich lade mir diesen Telnet-Client aufs Handy und starte ihn mit dieser Textzeile, wenn es mal wieder nicht klappt Mails zu verschicken.
Jetzt zu Hause, wo es klappt, macht es keinen Sinn, wenn ich das richtig verstanden habe.
Sollte die Antwort "220" sein, liegt es also nicht daran und ich muß weiter nach dem Grund suchen.
Ich hoffe, ich hab das so richtig wiedergegeben. Falls nein, korrigiere mich bitte.

GMX fordert entweder eine Authentifizierung mittels Mail-Adresse und Kennwort oder das vorherige Abrufen der Mails - das kann aber nicht der Fehler sein, da auch nach einem Abrufen kein Versenden möglich ist.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.08.2011, 20:38:07 via Website

Probiere es ruhig zu Hause aus. Dann siehst, wie es richtig geht und lernst die App kennen.

Dort wo "localhost" voreingetragen ist, schreibst Du mail.gmx.net rein.
Dort wo 23 voreingetragen ist, schreibst Du 25 rein.
Dann "Connect to Server" antippen.

Anschließend erscheint ein schwarzes Feld mit den Status-Meldungen.

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

16.08.2011, 20:46:09 via Website

Ok ... zu Hause kommt da als Meldung
"220 mail.gmx.net GMX Mailservices ESMTP {mp058}"

Das heißt, das alles ok ist?!

Was müßte ich denn machen, wenn eine Fehlermeldung kommt?
Gibt es da sowas wie ein Patentrezept? (Wäre ja zu schön, um wahr zu sein).

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.08.2011, 21:04:44 via Website

Genau! Das heißt: Verbindung klappt!

Wenn es nicht klappt (Code ungleich 220), weißt Du, dass auf Port 25 nichts funktionieren wird.

Stelle K9-Mail ruhig dauerhaft auf SMTP über SSL ein (Sicherheitstyp: SSL (immer). Das müsste von zu Hause auch klappen. Und vermutlich auch an öffentlichen WLANs.

Auf Port 465 (das ist der SSL-Port bei SMTP) klappt der Telnet-Test leider nicht wie beschrieben. Aber ich denke, dass Du damit grundsätzlich bessere Chancen an öffentlichen WLANs hast. Außerdem ist SSL auch auch Sicherheitsaspekten dringend ratsam. Schließlich könnte jeder (aber mindestens der Admin) im öffentlichen WLAN ohne SSL Deine Login-Daten mitlesen.

Ich hätte Dich gleich auf SSL führen sollen. Aber ich war im Büro und habe dummerweise nebenbei auf Deine Frage geantwortet.

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

16.08.2011, 21:18:42 via Website

Kein Problem.
So habe ich wenigstens wieder was dazugelernt :)
Habe jetzt die Einstellung, wie von Dir vorgeschlagen, vorgenommen.
Zu hause klappt es jedenfalls... mal sehen, wie es ist, wenn ich in einem anderen WiFi bin. (Wird wohl in zwei Wochen der Fall sein...)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.08.2011, 21:22:03 via Website

Wie rufst Du Mails ab? Per POP oder IMAP?

Auch dafür kannst Du SSL oder TLS als Verschlüsselung einstellen. Wenn GMX das erlaubt, nutze es! Welches von beiden geht, mußt Du probieren.

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten

Empfohlene Artikel