ENTDECKT! Probleme mit den Pfunden? > "Noom Weight Loss" nimmt dich bei der Hand!

  • Antworten:0
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 7.355

06.05.2011, 14:37:36 via Website

So, DAS hab ich mir jetzt allerdings mal installiert und ausprobiert. Zuerst mal das Wichtigste: Die App ist komplett in Englisch. Zwar kann man von Pounds umstellen auf Kilos, aber das war's dann auch schon.


Was ist [app]Noom Weight Loss[/app]? Noom Weight Loss ist eine App, die dir dabei helfen möchte, dein Ziel zur Gewichtsabnahme zu erreichen - vollgepackt mit Features wie Übungs-/Trainings-Tracking (mit/ohne GPS), Kalorien-/Mahlzeiten-Logging, Fortschritte verfolgen und vielem anderen mehr.

Features:
  • Erstellen eines persönlichen Gewichtsabnahmeplans
  • Gewichtsabnahme Grafiken und Fortschrittsanzeige
  • Schnelles Hinzufügen aller Mahlzeiten
  • Kamerafunktion für Fotos deiner Mahlzeiten
  • Tracken aller deiner (sportlichen) Betätigungen mit GPS oder Schrittzähler
  • Wer's braucht: Share via Facebook & Twitter
  • Widgets (nur, wenn die App nicht auf SD-Karte verschoben wird!)
  • Welt-Highscores





Ich muß zugeben, die App ist - so ad hoc vom Start weg - nicht unbedingt sofort 100%ig auf einen Blick zu erfassen, dazu muß man sich schon etwas Zeit nehmen, denn die App ist sehr umfangreich! Übrigens: Grafisch und vom Handling her sehr ansprechend!

Beginnen wirst du, wie ich auch, zuerst einmal mit der Eingabe deines Zieles, also wie viele Kilos du innerhalb welchen Zeitraumes abnehmen möchtest. Hierzu öffnen wir den Reiter mit dem "schau mal, meine Hose ist mir zu groß geworden-Androiden" (Update Weight).

Dort machst du Angaben zu Geschlecht, Alter und aktuellem Gewicht. Ebenfalls wird hier eingetragen, wieviel wir innerhalb welchen Zeitraumes abnehmen wollen. Bereits während der Eingabe zeigt dir eine Grafik, ob dein Ziel eventuell nicht viel zu hoch gesteckt ist. Das ist auch abhängig von den sportlichen Aktivitäten, die du in der App anwählst - aber dazu unten mehr.

Soweit, so gut. Bis dahin ging das Ganze ja noch relativ zügig vonstatten.

Aber jetzt:
Nun sind die sportlichen Aktivitäten dran! Wir klicken auf den Reiter mit rennenden Androiden (Today's Log). Hier kannst du einen Tagesplan vorgeben, in den du eintragen (anklicken) kannst, was und wie lange du jeden Tag machen wirst/willst. Mit Terminerinnerung. Geht von Spazierengehen über Schwimmen bis hin zu irgendwelchen Extremsportarten.

Nachdem wir hier nun unsere total abitionierten sportlichen Betätigungen eingegeben haben (jeden Tag 30 Minuten spazieren gehen - öhem...), wird uns angezeigt, wieviele Kalorien wir höchstens täglich zu uns nehmen dürfen, um unsere ganz zu Anfang festgelegte Gewichtsabnahme auch zu erreichen. In meinem Fall waren das "satte" 1190 Kalorien... ähem... muß mich also wohl ein paar Wochen lang nur von Kaffee und Wasser ernähren. Du erkennst also hier sofort, ob dein gestecktes Ziel nicht vielleicht doch etwas ZU ehrgeizig war und kannst nochmal zurückgehen, um das Ganze etwas realistischer zu gestalten - wir wollen doch nicht, dass du verhungerst, oder?

So, jetzt haben wir also unsere Trainingseinheiten festgelegt. Und was nun? Jetzt können wir eigentlich schon loslegen. Fangen wir doch gleich mal damit an, das, was wir heute bereits gegessen haben, in unseren täglichen Kalorienfahrplan einzutragen. Dazu öffnen wir den Reiter mit dem kleinen Messer & Gabel-Androiden (Today's Log). Was hatten wir den heute zum Frühstück? Ach ja! Waffeln mit Butter und Sirup und 2 Tassen Kaffee. Also machen wir uns auf die Suche. Ohoh! Leider findet sich mein Frühstück größtenteils in der Kategorie "Bad", naja, war ja klar, Weizenmehl, Butter und Sirup... Aber der Kaffee! Der geht als "Great" durch! Na also, geht doch!



Die Kalorienabteilung ist erst mal etwas einarbeitungsbedürftig. Und das nicht nur, weil alle Speisen in Englisch enthalten sind.
Aber wenn man mal raus hat, was man wo in welcher Menge anklicken muß, um auf seine diversen Mahlzeiten zu kommen, flutscht die Sache. Es ist alles vorgegeben, du mußt nur noch alles zusammenklicken.

Übrigens: in der Statusbar deines Handys kannst du dir deine täglichen Kalorien"verbrennungs"werte anzeigen lassen! Nettes Gimmick!

Hab ich noch was vergessen? Ach ja! Die Sache mit dem Training! Ohne Fleiß kein Preis!
Mal angenommen, du hast vor, jetzt rauszugehen und 4 Kilometer zu laufen. Dann startest du unter dem rennenden Androiden unter dem Punkt "Start Workout" die Aufzeichnung deines Laufes - mit oder ohne GPS. Das habe ich in der Kürze der Zeit allerdings nicht ausprobiert, sieht aber gut aus, was da angezeigt wird. Wenn du fertig bist, wird diese sportliche Betätigung in deine Ergebnisse übernommen.

Ich habe jetzt sicherlich nicht alle Features dieser App erwähnt, da stecken noch mehr drin, aber ihr habt zumindest mal einen groben Überblick, was euch diese App anbietet.

Ich mußte die App inzwischen wieder deinstallieren, denn meine paar MB interner Speicher, die mir gegenwärtig noch zur Verfügung stehen, haben diese App nicht mehr zugelassen...
:mad:
Wenn ich mich recht erinnere, hat sie sich mit über 13 MB installiert - in den internen Speicher! Auch nach dem Verschieben auf die Karte waren noch über 3 MB Rest im Speicher. Zuviel für mein kleines, schwachbrüstiges Desire. Und Verschieben macht keinen Sinn, wenn man die Widgets nutzen möchte... Die konnte ich mir leider nicht anschauen, denn ich mußte die App zum Ausprobieren auf die Karte verschieben.

Übrigens bekommst du in der App (in den Settings) einen Code zugewiesen, mit dem du dich auf der Webseite von Cardiotrainer einloggen kannst, um dir dort alle deine gerannten, gelaufenen oder gefahrenen Routen nochmal in aller Ruhe und "in groß" anzuschauen. Und wenn ich mich nicht sehr täusche, kannst du deine Ergebnisse auch zu Google hochladen, aber das habe ich nicht angetestet.

Am besten, ihr installiert euch die App mal selbst. Schaut sie euch mal direkt im Markt an, da gibt es auch noch mehr Screenshots dazu.

Und sobald ihr die ersten 5 Kilos runter habt, dürft ihr hier gerne euer Feedback posten! ;-))

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Antworten

Empfohlene Artikel