Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 42 mal geteilt 24 Kommentare

Kein Facebook-Phone: Samsung lässt Mark Zuckerberg abblitzen

Viel Aufwand für nichts: Facebook-Mitbegründer Mark Zuckerberg ist nach Seoul gereist, um Samsung vor Ort davon zu überzeugen, ein eigenes Facebook-Phone rauszubringen. Doch die Koreaner zeigen ihm angeblich die kalte Schulter. Aus gutem Grund.

Eine zweimal 12 Megapixel Dual-Kamera ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 135
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 258
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
mark worried samsung
Von seiner Reise ins Samsung-Hauptquartier hatte sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg vermutlich mehr erhofft. / © Facebook/DailyFinance/AndroidPIT

Facebook Home ist ein Flop. Darauf deutet zumindest immer mehr hin. Die Download-Zahlen bleiben weit hinter den Erwartungen zurück, die Nutzerbewertungen im Google Play Store sind bedenklich negativ und das erste “Facebook-Phone”, das HTC First, ist mehr Ladenhüter als Kassenschlager.

Das wissen auch die Verantwortlichen bei Facebook, weshalb Mark Zuckerberg großes Interesse daran hat, Home mit Hilfe starker Partner zu pushen. Jetzt könnte man bösartig behaupten, dass er bei HTC damit an der falschen Adresse war. Die Taiwaner rennen bislang erfolglos der Konkurrenz aus Südkorea hinterher, auch wenn das HTC One bei den Kritikern riesige Erfolge feiert. Gerade deswegen wird man bei HTC sicher das gleiche Kalkül gehabt haben: Von einem starken Partner profitieren. Denn trotz aller Berichte über eine langsam eintretende Facebook-Müdigkeit bleibt das soziale Netzwerk der Global-Player Nummer eins und erfreut sich nach wie vor konkurrenzloser Nutzerzahlen.

facebook home google play 2
Schwache Download-Zahlen und miese Bewertungen für Facebook Home im deutschen Play Store. / © Google

Wer nicht will, der hat schon

Aber an HTC selbst mag die Erfolglosigkeit des First gar nicht mal so sehr liegen. Facebook Home ist einfach ein schwieriges Konzept, das bisher nicht greift. Bei aller Liebe: Wer will wirklich seine gesamte mobile Aktivität hinter Facebook anstellen? Denn Home legt sich über den Homescreen und rückt alles andere, auch die Apps, in den Hintergrund. Um das toll zu finden, muss man schon ein wirklich obsessiver Facebooker sein.

Und nun zu Samsung: Erstens kann den Verantwortlichen dort nicht entgangen sein, wie schlecht sich das First, das lediglich einen Monat nach Marktstart bereits beim amerikanischen Anbieter AT&T deutlich im Preis gesenkt wurde, verkauft. Zweitens ist auch ihnen bekannt, wie schlecht Facebook Home bisher ankommt. Und drittens ist Samsung einfach nicht HTC. Die Koreaner reiten seit längerem auf einer stetig wachsenden Erfolgswelle und sind unangefochtene Marktführer. Salopp formuliert haben sie es einfach nicht nötig, sich derart zu verkaufen.

facebook home teaser
Zu viel Facebook, selbst für Liebhaber: Home kleidet euer gesamtes Smartphone ins Facebook-Gewand und macht Android völlig unsichtbar. / © Facebook

Wer hoch fliegt, kann tief fallen

Das könnte sich freilich noch ändern, denn der grenzenlose Erfolg erhält langsam einen Dämpfer. Analysten, die zunächst von sage und schreibe 80 Millionen verkauften Galaxy S4 im Jahr 2013 ausgingen, singen mittlerweile ein anderes Lied, nämlich eines von abfallender Nachfgrage. Nicht zuletzt, nachdem Samsung kürzlich über Nacht massiv an Börsenwert verloren hatte, was unseren Chefredakteur dazu bewog, über das Ende des Höhenflugs bei Samsung zu sinnieren

Wie ETNews berichtet, hat Samsung sogar seine Bestellungen von Komponenten für das S4 für den Juli im Vergleich zum Mai um etwa 50 Prozent nach unten korrigiert. Android Authority geht davon aus, dass Samsung gar darüber nachdenkt, sein nächstes Flaggschiff, das Note 3, nicht wie den Vorgänger auf der IFA im September vorzustellen, sondern bereits im Juli oder August, um die schwindende S4-Nachfrage zu kompensieren. 

galaxy note 3 prototype leak 2
Vom Design haben Samsung-Kenner sicherlich ohnehin nicht viel Neues erwartet. Dennoch fällt auf, wie eckig der vermeintliche Note-3-Prototysp ist. / © SamMobile/TechTastic

Klar ist: Irgendwann hat jeder Höhenflug ein Ende, wie beispielsweise Apple und teilweise eben auch Facebook derzeit zu spüren bekommen. Aber wer weiß, wenn Zuckerberg und Co. ein paar bessere Ideen als Facebook Home aus dem Ärmel schütteln und die etwaige Samsung-Müdigkeit erst zu einem ernsthaften Problem geworden ist, vielleicht klopft Samsung-Mobile-Chef J.K. Shin ja dann demnächst mal im kalifornischen Menlo Park an - hoffentlich hat Mark Zuckerberg dann nicht das beste Gedächtnis.

Sind "Facebook-Phones" eine sinnvolle Idee?
Ergebnisse anzeigen

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ein Facebook Phone wird NIE in meiner Tasche landen sowas brauche ich nicht. Mark zuckerberg hat genug Kohle wieso will er noch phones verkaufen?

  •   32

    Da ich kein Facebook habe und will ist es mir völlig latte was der Zuckerberg treibt.
    Wichtig ist für mich nur das in den Phones die ich kaufe weder Facebook noch anderer Hersteller Müll fest intgriert ist.

  •   14

    Genau richtig. Punkt 4 fehlt. Fratzenbuch?? WTF ist Fratzenbuch??

  • es fehlt die Auswahlmöglichkeit: Facebook geht mir am Arsch vorbei...

  • @Peter, vom Untergang steht kein Wort, lies erst mal richtig. Und noch eins, meine Platten such ich mir selbst aus, lasse sie mir vom keinem vorschreiben. Schließlich muss ich deine ja auch hören und die sind nicht auch immer nach meinem Geschmack.Diese von Dir auch nicht. Vor allem der Stile und noch schlimmer, das du meinst das der Wert verfall, in so einem kurzem Zeitraum, normal wäre.Ist es nicht. Wie und wohin sich Samsung und im übrigen alle anderen auch, sich entwickeln werden, kann ich eine Meinung haben, Wissen kann es weder ich, noch Du. Meine kennst du ja.

  • Das Problem könnte werden, das sich dann die Kette Facebook-Smartphone -> Samsung-Smartphone -> also alle Samsung-Smartphones sind Facebook-Smartphones in den Köpfen der Leute festsetzt. So wie jedes Papiertaschentusch ja ein Tempo ist ...

    Und bei dem zunehmend schlechten Ruf von Facebook würde sich das dann auf alle Samsung-Smartphones auswirken. Denn der "gemeine Käufer" dürfte da kaum nach Modell differenzieren ...

  • Samsung soll die Finger von Zuckerberg und seinem Fratzenbuch lassen. Wenn er ein FB-Phone will, soll er selbst eins konstruieren.

  • @Jeremy Merkel: Peiiinlich... Und ich habe beim Schreiben noch genau darüber nachgedacht und es dann verworfen :D Dank Dir!

  • @matapace
    Du singst mal wieder das Lied vom Untergang von Samsung? Kannst du mal ne neue Platte einlegen? Und das der Preis von Smartphones schnell sinkt dürfte bekannt sein. Das ist beim S2 Mini nicht anders gewesen als beim S3 Mini. Kein Indiz dafür dass du deine Untergangsparty veranstalllten kannst. Gerade dass der Preis des S3 Mini gesunken ist, zeigt doch das die meisten Leute gemerkt haben dass es eben nicht das S3 in klein ist. Und sich nachher verarscht fühlen weil man einen überhöhten Preis gezahlt hat? Da hat man sich selbst verarscht. Preis-Leistungs-mäßig lohnt es sich immer das Vorgänger-Modell zu holen. Das S3 ist nicht viel schlechter als das S4 aber weit billiger.

    Schon lustig das ausgerechnet die HTC-Fans (HTC ist wirklich am abkratzen) von Absturz Samsungs reden.. Hahaha...

  • Samsung und Facebook sind ideale Partner: geile Hardware und schrottiige Software zu einen attraktiven Gesamtpaket geschnürt.

    Dies ist doch sowieso Samsungs Geschäftsstrategie, falls sie nichts von Apple kopieren können.

  • Warum gibt es eigentlich keine Antwortmöglichkeit 4:

    "Totaler Quatsch wer braucht überhaupt das Fratzenbuch"

    ... oder hab ich die Gesetzesänderung mit Fratzenbuchpflicht für Bundesbürger nicht mitgekriegt ???

  • HTC konnte nicht viel verlieren, bin mir auch nicht ganz sicher das die allgemeine negative Grundstimmung gegen Facebook hier in Deutschland, für den Rest der Welt, auch so massiv zutrifft. Nur für den globalen Erfolg, sind die Phones zu teuer. Bei Samsung kann ich kaum glauben wie ein so großer Globel Player, solche Fehler , Fehleinschätzungen treffen kann. Nicht nur die 50 % an weniger Material für den S4, auch die vorgezogene Einstellung des S3, der massive Preisverfall des S3 Mini, sind Anzeichen von einer nicht schwer zu erkennenen Markt Sättigung. Trotzdem knallt Samsung ein Teil nach dem anderen auf dem Markt. Jedes Überangebot führt zum Preisverfall, zum Preis~Kampf. Die Käufer von Samsung Produkte müssen sich doch. mittlerweile total verarscht fühlen, bei mir wäre es so. Wenn ich vor zwei Monate für 400€ das Mini gekauft hätte und sehen müsste, das es heute für 179, 00€. zu bekommen ist. Das ist pure Geld Vernichtung und geht weit über dem üblichen Wert verfall eines Produkt hinaus. So kann und sollte niemand mit seiner Kundschaft umgehen. Es kommen ja nun noch ein paar S4. Der Mini, Activ? keine Ahnung wie sich der nennt.... bin gespannt wie die sich verkaufen lassen.

  •   42

    der hat genug kohle der brauch nicht noch irgendwelche handys oder sonstwas zu machen .
    brauch kein mensch den scheiss

  • Der totale Schrott. Installiert, getestet, für schlecht befunden und gelöscht. Die Facebook App langt voll und ganz.

  • " [...] was unseren Chefredakteur dazu bewegte, über das Ende des Höhenflugs bei Samsung zu sinnieren."
    es muss "[...] dazu beWOG [...]" heißen ;)

  • Super, endlich erkennen Menschen was sie nicht brauchen!

  • Das mit Facebook wird echt immer schlimmer! Fühle mich fast schon sozial ausgegrenzt ohne den Kram! Sollte man nicht noch pushen diese Datenkrake

  • Jeder Höhenflug hat irgendwann mal ein Ende. Ist jetzt zwar eher auf die Verkaufsprognosen des S4 bezogen, als auf die Ablehnung eines FB-Smartphones, aber Samsung soll sich bloß nicht einlullen lassen. Die brauchen FB nicht.

  • oli 20.06.2013 Link zum Kommentar

    ich habe facebook home auf meinem nexus 4 getestet und habe es sofort wieder deinstalliert. Man sieht ja nur noch facebook. Das leben besteht nicht nur aus facebook.

    Übrigens: unter dem letzten Bild ist ein Tippfehler.

  •   18

    Facebook Phone in der Tasche sollte man wirklich nicht haben. Am Ende misst es noch die Körpertemperatur und postet sie auf Facebook.

Zeige alle Kommentare
42 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!