Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 25 mal geteilt 4 Kommentare

Das waren die Highlights des Android-Spiele-Jahres 2015

Ein Android-Spiele-Jahr 2015 ist zu Ende und was war das für eine aufregende Zeit! Wütende Vögel wollten es nochmal wissen, Die Macher von Super Mario haben plötzlich große Mobile-Pläne und ein einstiger Nokia-Hit wurde frisch aufgelegt. Es gab viele Highlights und leider auch zahlreiche Enttäuschungen. In unserem großen Jahresrückblick wollen wir Euch sowohl die größten Tops als auch Flops vorstellen, den Anfang macht das Positive aus dem Android-Gaming-Jahr 2015.

Haut Dich das neue Galaxy S8 auch vom Hocker?
Stimmst du zu?
50
50
10955 Teilnehmer

Activision, Nintendo & Co. - Jeder will was vom Mobile-Kuchen abhaben

Es hat sich mittlerweile auch in den hintersten Winkeln der Chefetagen großer Videospiel-Publisher herumgesprochen, dass sich mit Mobile-Games viel Geld verdienen lässt. Das hätte den Damen und Herren von Activision Blizzard und Nintendo zwar schon vor Jahren auffallen können, aber besser spät als nie.

Ob es jedoch ein sinnvoller Schritt von Activision Blizzard war, die Entwickler von Candy Crush für 5,9 Milliarden US-Dollar zu kaufen und sich als Nintendo eng an DeNA zu binden, muss sich erst noch zeigen. Es ist aber zumindest ein starkes Signal an die gesamte Branche, durch den die oft belächelten Mobile-Games mehr Aufmerksamkeit bekommen.

MiitomoAndroid
Mit Miitomo wurde bereits das erste mobile-Spiel von Nintendo und DeNA vorgestellt. / © Nintendo

Mehr hochwertige Spiele

Allen Unkenrufen zum Trotz, gibt es auch für Android zahlreiche Spiele, die echte Spaßgranaten sind oder sie durch innovative Ideen überzeugen. Im Google Play Store befinden sich zugegebenermaßen viele “Spiele-Gurken” und zahlreiche Klone erfolgreicher Games, insgesamt ist die Anzahl an hochwertigen und einfach guten Android-Spielen dieses Jahr aber deutlich gestiegen. Dass diese Top-Spiele in Sachen Grafik und Gameplay nicht mit Titeln für PS4 oder PC mithalten können, ist nicht weiter schlimm. So hat das atmosphärische Text-Adventure Lifeline (Test) eindrucksvoll bewiesen, dass ein Android-Spiel auch ohne krachende Explosionen auskommen kann und es dennoch viel Spaß macht.

LifelineSceenshot1
Muss sich nicht hinter der Konkurrenz verstecken: Lifeline für Android. / © 3 Minute Games, ANDROIDPIT

Verschmelzung von Videospiel und Spielzeug

Im Jahr 2015 lässt sich das Smartphone mit vielem verbinden. So füllt man den Kühlschrank per App-Anweisung auf oder das Licht kann per Dimm-Funktion über das Tablet geregelt werden. Auch Brettspielklassiker wie Monopoly bekommen eine App-Unterstützung, und bekannte Spielkonzepte wie die Carrera-Bahn werden per App-Anbindung “aufgepeppt”. Besonders gut hat das bei Anki Overdrive (Test) funktioniert, aber auch die App-Einbindung im Weltraumabenteuer Space Hawk (Test) ist hervorragend gelungen. Wir sind schon jetzt gespannt, was da in diesem Jahr noch für tolle Spielideen auf uns zukommen.

25 mal geteilt

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!