Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 12 mal geteilt 19 Kommentare

Tops 2015: Das waren die Highlights der AndroidPIT-Redaktion

Wieder einmal neigt sich ein Jahr dem Ende zu und somit Zeit für uns das vergangene Jahr 2015 Revue passieren zu lassen. Zahlreiche Produkthighlights und Apps sind durch unsere Redaktionshände geflossen und in diesem Artikel zeigen wir Euch die Highlights 2015 der AndroidPIT-Redaktion.

2015 war, wenn wir ehrlich sind, aus der Sicht des Android-Nutzers kein wirklich innovatives und revolutionäres Jahr. Zwar gingen durch unsere Redaktionshände zahlreiche neue Smartphones, Tablets, Gadgets, Apps und auch Android 6.0 Marshmallow, aber keines sorgte bei uns in der Redaktion für einen bleibenden Aha- und Wow-Effekt. Die überwältigende Mehrheit der Apps und Hardware waren mehr als Updates und Produktpflege ausgelegt, die zum Teil so gar in die Hose gingen, wie Ihr in unseren Flops 2015 nachlesen könnt. 

Galaxy S6: Mut für den radikalen Designwechsel 

Auch wenn es keine echten Highlights 2015 gibt, so gibt es doch Firmen und Produkte, die zumindest uns in der Redaktion überrascht haben. Während HTC, LG und Co das Jahr 2015 mehr dazu genutzt haben, dem eigenen Produktportfolio einen Facelift zu verpassen, hat Samsung einen großen Schritt gewagt. Mit der Einführung des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge bewies der südkoreanische Hersteller Mut und Risikobereitschaft in Sachen Design, Materialauswahl und Verarbeitung.

Samsung galaxy s5 vs Samsung galaxy s6 1
Mit dem für Samsung radikalen Designschnitt wurden leider auch der austauschbare Akku und der MicroSd-Kartenslot abgeschafft. / © ANDROIDPIT

Vorbei sind die Zeiten bei Samsung, wo die Flaggschiff-Smartphones in hochwertiges Polycarbonat gehüllt worden. Die 2015er Flaggschiffe kommen im edlen Material-Mix aus Glas und Metall daher, das man eigentlich von Samsung bis dato nicht gewohnt war. Zusätzlich ging Samsung mit der Vorstellung des Galaxy S6 Edge ein Experiment ein, dass sich im Nachgang als Erfolg erwies. Das Smartphone mit dem doppelt gebogenen Display übertraf in den Verkaufszahlen die des konventionellen Galaxy S6, so dass das S6 Edge kurz nach seiner Vorstellung eine Zeit lang komplett ausverkauft war. Samsung musste daraufhin die Produktionsschwerpunkt umstellen.

s6edge
Das Galaxy S6 Edge glänzt nicht nur mit hervorragender Verarbeitung, sondern auch mit einem Dual-Edge-Display. / © ANDROIDPIT

Leider war aber nicht alles positiv bei Samsung. Durch den gewagten Designschnitt fielen der austauschbare Akku und der MicroSD-Kartenslot bei der Galaxy S6-Reihe weg. Alteingesessene Samsung-Nutzer verweigerten daraufhin dem Hersteller die Treue, indem sie entweder das Update auf das S6 ausließen oder zur Konkurrenz übergelaufen sind.

Die Chinesen kommen

Rückblickend betrachtet, war 2015 auch das Jahr der chinesischen Hersteller. Huawei ließ erstmals auf dem MWC 2015 mit der ersten eigenen Smartwatch aufhorchen und präsentierte mit dem Mate S inklusive Force Touch das erste Android-Smartphone mit drucksensitivem Display zur IFA 2015. Letzteres ist zwar immer noch nicht als finale Version käuflich erwerblich, aber Huawei war mit der Präsentation eines Smartphones mit Force Touch sogar Apple und seinem iPhone 6s einem Schritt voraus. Für 2016 rechnen wir damit, dass dieser Trend zu drucksensitiven Displays in Smartphones fortgesetzt wird. 

Aber nicht nur mit Innovationen konnten die chinesischen Hersteller überzeugen. Die Smartphone-Hersteller aus dem Reich der Mitte präsentierten auch günstige Smartphones, die Qualitativ nichts mehr mit den billigen Smartphones vergangener Jahre gemeinsam hatten. Allen voran das Honor 7. Dieses Smartphone nutzt nahezu fast die gleiche interne Hardware wie das Mate S, steckt nur in einem kleineren Metallgehäuse und nutzt ein IPS-Display statt Super AMOLED. Diese kleinen Unterschiede und weitere Änderung in den Komponenten, wie der Kamera, führen dazu, dass das Honor 7 günstiger angeboten werden kann. Kein Wunder, dass das Honor 7 bei uns als das Preis-Leistungs-Wunder 2015 gilt.

Die Reihe der überraschenden Smartphones aus China kann man noch weiter fortsetzen. So hat Meizu mit dem Pro 5 das derzeit schnellste Smartphone auf die Beine gestellt und OnePlus zeigte mit dem kleinen OnePlus X, dass ein hochwertig verarbeitetes Android-Smartphone nicht mehr als 300 Euro kosten muss. Ebenfalls überrascht hat uns das ZUK Z1 von Lenovo. Ausgestattet mit einem großen Akku und Cyanogen OS, bewies man, dass Smartphones von chinesischen Herstellern durchaus eine Alternative zu Samsung, Sony, LG und Co. sind.

Überzeugende Smartwatch kommt ohne Android Wear aus

Die Smartwatch wartet immer noch auf den Durchbruch. Mittlerweile versuchen alle Smartwatch-Hersteller die intelligenten Uhren als modisches Accessoire zu verkaufen, um es aus dem Geek- und Nerd-Status herauszuholen. Den Beweis könnt Ihr in zahlreichen Modemagazinen sehen, wo Android Wear Smartwatches in 2015 verstärkt zu sehen sind. In der Basis hat sich aber bei den Smartwatches aus dem Jahre 2015 nichts getan. Es wird gewischt und getappt und Android Wear verwirrt weiterhin die technisch nicht so versierten Nutzer.

Einzig die Gear S2 von Samsung beweist, dass man bei der Bedienung einer Smartwatch neue Wege beschreiten kann. Mit der Drehlünette und dem passenden Betriebssystem auf Basis von Tizien zeigt Samsung allen Konkurrenten, darunter auch Apple, wie ein Drehring um das Display die Bedienung einer Smartwatch vereinfachen kann. Einzig die Vielfalt an Apps muss noch verbessert werden, dann könnte Samsung mit der Gear S2 tatsächlich dem Erzfeind Apple in Sachen Smartwatches den Rang ablaufen. Die passende iOS Companion App ist schon in Arbeit...

Was waren Eure Highlights 2015? Welche Smartphones, Tablets, Apps oder Gadgets haben bei Euch für Gänsehaut gesorgt oder habt Ihr Euch sofort angeschafft? Lasst uns an Euren Erfahrungen teilhaben und schreibt uns Eure Highlights 2015 in die Kommentare. 

12 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Samsung reizt mich schon seit ewigen Zeiten Zeiten nicht mehr. Mein letztes Gerät von Samsung war ein SGH X660.^^ Mich nervt genauso wie bei Apple der Hype rund um die neuen Geräte von Samsung irgendwie. Egal wo man hinschaut wird überwiegend von Samsung berichtet. Kommt mir zumindest so vor.^^


  • Ein gesundes neues. Ich werde das Gefühl nicht los, dass Samsung der Sponsor von Androidpit ist.


  • Prost Neujahr!


  • ...und wieder ist Volkan nicht dabei. :)


  • Mein Favorit? Nun ja. Einer, der hier bei Android-PIT völlig übersehen wurde!
    Keiner aus dem fernen Asien. Keiner mit echten und puren China-Wurzeln.

    Wer das ist? Ein Spanier! BQ ist der eigentliche Überraschungs-Gast auf so manchem Gabentisch gewesen!
    Grundsolide im Service und zuverlässig in den Updates. Zukunftssicher, weil Updates auf MM kommen.
    WIKO kommt ein wenig leiser daher. Dafür sind die Geräte preiswert und der Service kann gegenüber China-Krachern gut mit halten. Einiges muss bei WIKO noch besser werden. Aber auch hier gilt: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!
    Android-PIT darf mal Ausnahmsweise zu den netten Nachbarn rüber schielen.
    WIKO und BQ kann man doch nicht übersehen, oder?

    In Spanien trägt jeder 2te BQ. In Frankreich kommt man mit WIKO gut über den Tag.

    Spektaktuläres findet sich zwar nicht. Jedoch gibt es das "Gewisse Etwas" bei beiden Herstellern.
    Es ist halt nicht immer Zeit und Geld für die Revolution in Sachen Technik vorhanden.
    Man kann aber damit rechnen, dass beide Firmen die deutschen Herzen erreichen werden oder es bereits getan haben.

    Nun war die Frage aber, was hier bei Android-PIT das Highlight war!

    Gute Frage! Die technischen Neuerungen von Samsung waren es schon.... Die Preispolitik und die Designfehler eher weniger. Noch immer sind Dual-SIM + SD-Karte und Wechsel-Akku bei mir ganz vorne im Fokus.
    Wechsel-Akku nicht mehr zwingend, seit es sparsame SoC nebst mobiler Akku-Packs gibt.

    Aber nichts kann Dual-SIM und zusätzlich die SD-Karte aus meinen Gedanken verdrängen.....
    Gerade da kommt weder von Sony, HTC, Samsung und vielen anderen etablierten Herstellern auch nur annähernd Neues und für mich Brauchbares.


    • Gehört Wiko nicht auch den Chinesen? Ich meine, da war mal was.


      • Ja und doch nicht so wirklich. WIKO ist in Frankreich beheimatet. Die Geräte werden durch französische Vorliebe für bestimmte Extras schon über China gefertigt. Der Vorteil gegenüber reinen China-Importen sind sowohl die bessere Service-Situation als auch die gesetzliche EU-Gewährleistung.
        Und Ja.... Die Geräte von WIKO sind den China-Geräten sehr Nahe. Aber das ist im Anbetracht der gelieferten Details kein Nachteil.

        Auch gehört eine China-Firma namens Tinno zu den Aktionären. Aber die weltweite Verquickung innerhalb der Börsennotierten Firmen ist ja nie zu vermeiden oder besser gesagt nicht immer zum Schaden. Welcher deutsche Automobilhersteller ist es wohl, der zu einem Gutteil mit Geld aus Saudi-Arabien gehandelt wird?


    • Sony Xperia Z5 dual sim.. Kann ich sehr empfehlen


    • Wiko ist eine meiner größten Enttäuschungen. Habe so viele liebe den kennengelernt die den Kauf eines Wiko bitter bereut haben und danach mit einem huawei oder Samsung glücklich wurden, weil da Hard-und Software einfach besser zusammen funktionieren.


      • Dafür passt bei Samsung Hardware und Hardware nicht optimal zusammen 😉😏


      • Das begründest du womit? Damit das der exynos von Samsung selbst für die eigenen Modellreihen entwickelt und produziert wird? Die Verkaufszahlen verdammt gut sind?


      • Was passt nicht zusammen?
        Bullshit...
        Ich halte TW Android für das mit abstand beste Android.


      • @Arian ach es wurde so lange gegen das s6 gewettert... Fakt ist mal das der Samsung aktienkurs so hoch wie noch nie ist und 2015 absolutes Rekordjahr ist.

        Nur im Quartal3 wurden über 80 Millionen Smartphones ab gesetzt. Samsung steht so gut da wie seit 2009 nicht mehr.

        Da soll noch mal einer sagen wechselakku ud sd die fehlen waren ein Fehler...
        Für Samsung ganz bestimmt nicht ^^

        Ein fehler wäre es gewesen die s reihe so Weiter zu führen wie früher, damit wäre Samsung richtig ab geschmiert.


      • Ich würde es damit begründen, dass das SGS 5 "trotz" Qualcomm Snapdragon 800 von Stiftung Warentest zum besten Smartphone gekürt worden ist...


      • Hardware und Hardware passt deswegen nicht optimal zusammen, weil Akku klein, fest verbaut, nicht wechselbar und fest verklebt.... Dazu soll die fast charging Funktion die Lebensdauer des Akkus auch recht arg verkürzen... Nicht nur Software kann sich untereinander im Weg sein wenns nicht optimal gelöst ist, auch bei der Hardware sollte alles zusammen passen.


      • Man liest aber an anderen Stellen etwas andere Verkaufszahlen.. so soll das s5 immer noch Samsungs erfolgreichstes Modell sein, und auch andere sparten wie Platinen Chips und Displays tragen zum Erfolg von 2015 bei. Mich würde nicht wundern wenn Samsung ihre Bilanz etwas "verschönert". Bei den Benchmarkwerten haben sie ja auch schon mal nachgeholfen.


      • TW bei Samsung finde ich auch sehr gut. Da kann man echt nichts dagegen sagen.


  • Tim 31.12.2015 Link zum Kommentar

    Seit wann übertrafen die Verkaufszahlen des s6 edge die des normalen s6?
    Samsung hatte anfangs mit einer Verkaufsverhältnis von 4:1 Geräten, also vier verkaufte S6 auf ein S6 edge und dieses Verhältnis wurde übertroffen, das aber das S6 edge öfter verkauft wurde als das normale ist gar nicht bekannt bzw. nicht richtig


    • @Tim doch doch. Die wurden im Verhältniss 50/50 verkauft aber anfangs 4 zu 1 her gestellt.

      Was meinste warum das s6 so schnell stark rabatiert wurde das edge aber nicht, einfach weil die viel zu viel normale s6 gebaut hatten und die Nachfrage nach dem normalen s6 niedriger ist b.z.w nur über den günstigeren preis verkauft werden konnten.

      Samsung verkaufte mehr s geräte als 2014, der rein gewinn sank aber wegen den starken Rabatt beim normalen s6.

      Im ganzen hat Samsung 2015 ein rekordjahr hin gelegt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!