Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Apple iPhone: Erster Jailbreak für aktuelles iOS seit Jahren

Apple iPhone: Erster Jailbreak für aktuelles iOS seit Jahren

Ein Hacker hat den ersten Jailbreak für eine aktuelle iOS-Version seit Jahren veröffentlicht. Möglich wurde dies, weil Apple eine schon geschlossene Sicherheitslücke wieder geöffnet hat.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Die aktuelle iOS-Version 12.4 enthält offenbar eine bekannte Sicherheitslücke, die Apple ursprünglich bereits in iOS 12.3 geschlossen hatte. Da Exploit-Code für diese existiert, hat der Hacker Pwn20wnd sein Jailbreak-Tool Unc0ver angepasst und online auf Github veröffentlicht.

Damit steht zum ersten Mal seit Jahren wieder ein Jailbreak für eine aktuelle iOS-Version frei zur Verfügung. Mittlerweile hat Pwn20wnd auch eine erste Unterstützung für aktuelle iOS-Geräte mit A12- und A12X-Prozessor integriert. Von einer kompletten Unterstützung dieser Geräte, also etwa dem iPhone XS, sei man jedoch noch ein ganzes Stück entfernt, schreibt der Hacker auf Twitter. Einige Benutzer berichten auf Twitter, dass sie ihr iPhone erfolgreich geknackt haben.

Bekannte Sicherheitslücke bedeutet auch Gefahr

Während sich die einen freuen, warnen die anderen allerdings. Wie der auf iOS spezialisierte Sicherheitsexperte Jonathan Levin dem Magazin Motherboard sagte, handle es sich bei der Sicherheitslücke um ein seit mehr als 100 Tagen bekanntes Problem. Die Geräte, bei denen sich nun ein Jailbreak durchführen lasse, seien also prinzipiell auch für Angriffe über diese Sicherheitslücke anfällig. Der Sicherheitsexperte Stefan Esser warnt auf Twitter ebenfalls vor der Gefahr, die von dieser wieder geöffneten Sicherheitslücke ausgeht.

Gerade da derzeit wohl auch noch eine andere Sicherheitslücke in der von iOS verwendeten Webkit-HTML-Rendering-Engine steckt, seien iOS-Nutzer derzeit generell gefährdet. Esser sieht auch deshalb eine Gefahr, da zuvor der Quelltext für Jailbreaks in der Regel nicht verfügbar war. Theoretisch könnten so auch weniger erfahrene Entwickler eine App mit Schadcode präparieren. Apple wird die Sicherheitslücke voraussichtlich in iOS 12.4.1 wieder schließen, womit der Jailbreak wieder unmöglich wird.

Die Jailbreak-Praxis begann unter anderem, um SIM-Locks von iOS-Geräten zu entfernen. Aber auch, um die Restriktionen des Apple-Systems zu umgehen und etwa Apps aus alternativen App-Stores installieren zu können. Der erste Jailbreak tauchte schon Tage nach der Vorstellung des ersten iPhones auf. In der jüngsten Vergangenheit waren Jailbreaks jedoch nur für ältere iOS-Versionen verfügbar.

Quelle: Motherboard

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Black Mac vor 4 Wochen

    Wer will denn heute noch einen Jailbreak für iOS? Mir fallen nur Leute ein, die keinen Euro für ein App ausgeben wollen und dafür bereit sind, alle Sicherheitsfunktionen des Systems auszuhebeln.

    Sehr dumme Leute also …

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Auf iPhones wird auch immer noch der gesamte Bildschirm mit dem eingehenden Anruf geblockt und nervt mich. Unter Android gibts längst eine kleine dezente Meldung, soweit ich weiß (ich benutze es nicht). Das finde ich 2019 schon sehr nervig, immer sind Anrufe auf Smartphones längst nicht mehr deren Hauptfunktion. Dafür gab es zum Beispiel Tweaks. Ja, mir wäre das die Mühe und den Sicherheitsverlust auch nicht wert, aber iOS hat nun mal leider recht eingeschränkte Konfigurationsmöglichkeiten. So muss ich den Schlummermodus nutzen, wenn ich an meinem Telefon nicht gestört werden will. Das geht zwar auch, aber ich will eigentlich spontan entscheiden können, ob es wichtig ist oder nicht.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Kommt auf den Hersteller an. Auch bei Android wird oftmals immer noch der gesamte Screen eingenommen - wirklich anders ist das da meistens nicht.


      • Es gab unter Android (das ist schon viele Jahre her), zumindest Apps, die soweit ins System eingreifen können, dass man das verändern kann. Das ist für mich schon eine zentrale Funktion. Während ich Dir antworte, könnte ich jederzeit von einem Anruf gestört werden und das ist für mich nicht mehr zeitgemäß. Apple wird das wahrscheinlich auch so schnell nicht mal optional einführen.


  • Würde mich über eine Neuauflage des iPhone 5c freuen.


  • Wer will denn heute noch einen Jailbreak für iOS? Mir fallen nur Leute ein, die keinen Euro für ein App ausgeben wollen und dafür bereit sind, alle Sicherheitsfunktionen des Systems auszuhebeln.

    Sehr dumme Leute also …


    • achso und da werden gleich mal die tweaks und nützlichen dinge ausser acht gelassen,dass ist sehr dumm,

      für gehackte sachen benötigt man schon lange keinen jb mehr aber naja


      • Zum Beispiel?


      • ich werde kein input für gecrackte sachen geben


      • C. F.
        • Blogger
        vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Hätte ich jetzt auch gesagt. Schick Tenten doch einfach eine PM 😉

        Tim


      • warum ?
        ist doch alles im netz zu finden und somit haltbarer als die aussage,dass jb benutzer diesen nur brauchen um nichts zahlen zu müssen


      • Also nur heiße Luft? Ich will keine Links, mich interessiert nur, wofür der Jailbreak denn so wichtig sein soll. Haltbar ist deine Aussage damit auch nicht.


      • dann schreib das doch gleich und nicht nur 'zum beispiel' !
        heisse luft lassen hier ganz andere ab aber wem sag ich das,
        wichtig wären z.bsp. iFile (vollständiger dateimanager) und openssh zur wlan übertagung von dateien,dann noch Barrel um die icons zu ordnen wie man möchte usw.
        aber ich bin mir fast sicher,dass hättest du in 5min per google auch rausbekommen,
        im übrigen musste man in cydia für vernünftige tweaks auch zahlen aber wenn man seine infos nur vom hörensagen kennt,weiss man so etwas nat. nicht


      • Na siehst du, es geht doch ;)

        Ja, Google hätte das sicher auch ergeben, aber ganz ehrlich? Das wäre mir die Mühe echt nicht wert gewesen. Icons anordnen? Ernsthaft??


      • das eigentliche traurige ist,dass da oben eine sinnfreie behauptung aufgestellt wurde und ich mich nach meinem widerspruch rechtfertigen und beweise erbringen soll,
        vielleicht mal die eigene denkweise hinterfragen,

        aber ja,sicherlich ist der tweak nicht soo lebenswichtig aber leider kann man bei ios die icons immernoch nicht anordnen wie man möchte,
        auch die anderen spielereien bei barrel sind nice to have aber das kennt man als android nutzer schon ewig

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!