Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 20 Kommentare

Letzte Beta: Android P steht in den Startlöchern

Ab sofort steht die vierte Beta von Android P zum Download bereit. Es ist der letzte Meilenstein vor dem finalen Release der neuen Android-Version und bringt noch einmal kleine Änderungen mit sich.

Die letzte Beta von Android P ist verfügbar und bringt als sogenannter "Release Candidate Build" alle Neuerungen mit sich, die auch in der finalen Version zu erwarten sind und läuft bereits sehr stabil. Große Änderungen an vorhandenen Funktionen oder dem Design wird es nicht mehr geben. In der Nacht wurde die Firmware für Googles Pixel-Smartphones und das Essential Phone verteilt. Einen Überblick über weitere Geräte, die an der Beta teilnehmen können, findet Ihr hier.

Android P Beta 4: Das ist neu

Mit der neuen Beta-Version nimmt Google noch einmal leichte Änderungen an der Android-Oberfläche vor. So hat der Button zum (De-)Aktivieren der automatischen Drehung von Bildschirminhalten ein neues Icon bekommen. Es ähnelt dem Retweet-Button bei Twitter. Ebenfalls angepasst wurde das Logo, das in der Navigationsleiste zu sehen ist, wenn das Smartphone im Querformat gehalten wird, aber die automatische Drehung deaktiviert ist.

Android p beta 4 screenshot androidpit 01
Die vierte Beta von Android P bringt nur kleine Veränderungen. / © Screenshot: AndroidPIT

Darüber hinaus hat Google das kleine Mikrofon-Logo in der Suchleiste entfernt, über das Nutzer direkt die Spracheingabe für die Suche starten konnten. Dabei wurde leider auch gleich der Abstand zwischen Navigationsleiste, Icon-Dock und Suchleiste vergrößert, womit es dort nun mehr ungenutzten Freiraum gibt. Immerhin lässt sich so der Home-Button leichter treffen. 

Wann kommt Android P?

Nun ist allerdings auch klar, dass einige eher unschöne Änderungen kommen werden. So wird es wohl auch in der finalen Version nicht mehr möglich sein, sich über die Quick-Settings mit einem bestimmten WLAN oder Bluetooth-Gerät zu verbinden. Hier muss durch Gedrückthalten des Icons in die Einstellungen gewechselt werden. Auch den Energiesparmodus für den Standort wird es nicht mehr geben.

Der finale Release von Android P ist für den August zu erwarten. Bis dahin haben Entwickler noch die Möglichkeit, Bugs in der letzten Beta zu melden und ihre Apps auf die neue Android-Version anzupassen. Da die aktuelle Beta bereits sehr stabil läuft, lohnt sich bereits jetzt das Reinschauen. Hier könnt Ihr euch dafür anmelden.

Seid Ihr schon gespannt auf Android P oder habt sogar die Beta auf euer Smartphone aufgespielt?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsungfans müssen sich noch bis Sommer 2019 gedulden.iphone X,8,7,6,5s sowie ipad Nutzer dürfen sich demnächst schon freuen auf iOS 12.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Mich würde dann mal der prozentuale Vergleich der Installationen auf allen Geräten von Android P und iOS 12 nach einem Jahr interessieren. Der "Gewinner" steht jetzt schon fest.


    • Wie viele unterschiedliche Gerätetypen gibt es, auf denen ioS läuft und wie viele, auf denen Android läuft? Der "Gewinner" steht jetzt schon fest.

      Ein recht sinnfreier Vergleich wie ich finde. Wenn du korrekterweise die iPhones ausschließlich mit den Pixel Geräten vergleichen würdest, wäre das Rennen unentschieden. Alle anderen Geräte, auf denen Android läuft, sind ja nur Drittableger.

      Bekanntlicher Weise nützt du ja hier jede Möglichkeit, einen ganz bestimmten Gerätehersteller anzupreisen und die anderen anzupissen. Dieses tendenziös-trollige Verhalten ist schon ziemlich abgelutscht, finde ich - aber ich bewundere wirklich deine tägliche und schier endlose Energie. - Respekt!! Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere zum angeblich besseren Glauben bekehren. Gepriesen seist du, Steve Jobs, bis in alle Ewigkeit...Amen :-)

      Achja um Irrtümern vorzubeugen: Ich selber besitze das iPhone 7


    • Und was kann iOS12 was nicht schon Android 7 konnte?


      • Pünktlich und überall für alle gleich verfügbar und macht ältere Geräte wieder etwas aktueller.


      • Du meinst langsamer.
        Und, dass es überall gleichzeitig auf allen Geräten ankommt, ist kein Feature des Systems. Das hab ich bei den Pixelphones übrigens auch.
        Die Frage war ne andere.


      • Langsamer spüre ich nicht unbedingt.


      • Ich an meinem iPad 3 seit iOS7 hingegen schon.


      • Na gut iPad 3 hat einen A5 Prozessor und der ist nicht vergleichbar mit dem A8 vom iPhone 6.wenn das iPad 3 noch läuft ist alles gut.ob iOS 12 noch erscheint mit dem Leistungsschub muss man abwarten.für iPad mini 3 auf jeden fall


  • Freue mich hauptsächlich auf die neue Recent-Apps-Ansicht und gut animierte Gestennavigation.
    Momentan finde ich die Gestennavigation von Xiaomi mit Abstand am besten. Die von OnePlus sind auch nicht schlecht aber die Animationen sind nicht stimmig.

    vlovy


  • Eigentlich interessiert mich nur die neue Navigation. Alles andere sind für mich Kleinigkeiten, eine nette Zugabe mehr aber auch nicht

    vlovy


  •   40
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Nur mal so am Rande:
    Auf gerade mal 12,1 % der Geräte läuft derzeit Android Oreo. Was das für die Verbreitung von "P" in absehbarer Zeit bedeutet, kann sich wohl jeder selbst ausrechnen 👎🏼


    • In der Redaktion gibts sicher einige, die ein für 'P' bereits zugängliches Smartphone haben (Pixel, OnePlus etc.) damit sie frühzeitig darüber berichten können. Das ist der Auftrag, das ist das Geschäft.
      Aber auch ich habe ein Pixel und ein iPhone - beide laufen mit den aktuellen Betas (P bzw. iOS 12) und ich finde es gut, wenn A-Pit die Änderungen, Verbesserungen etc. im Artikeln erklärt. Sooo oft kommt das ja nun auch nicht vor.


    • Da Google in 2017 verboten hat neue Geräte mit alter Software auf den Markt zu bringen...

      Wird Android "P" durchaus die gleiche Verteilung haben wie Oreo, also sehr gering 😯😵


    • Ja und?

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern