Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 1 Kommentar

Android P Developer Preview veröffentlicht: Hier gibt's die Downloads

Google hat die Developer Preview für Android P veröffentlicht. Wer ein Pixel-Smartphone sein Eigen nennt, kann die neue Android-Version schon einmal ausprobieren, sollte aber einige Dinge beachten.

Schon in den vergangenen Jahren hatte Google stets sehr frühzeitig eine Developer Preview auf die nächste Android-Version präsentiert.  Am gestrigen Abend war es nun für Android P so weit. Interessierte können sich seither Firmware-Images herunterladen. 

Die nötigen Downloads gibt es für die vier aktuellen Pixel-Smartphones Pixel, Pixel XL, Pixel 2 und Pixel 2 XL. 

Bevor Ihr loslegt, mehrere Warnungen: Die Installation eines System-Images löscht unweigerlich Eure Daten. Außerdem erhaltet Ihr keine Updates auf neuere Releases der Developer Preview. Ihr müsst also manuell weiterflashen. Für den Alltag ist die Preview außerdem nicht gedacht.

Nexus-Smartphones werden die Developer-Preview nicht erhalten und vermutlich wird auch das offizielle Update auf Android P für sie nicht erscheinen. Dann heißt es hoffen auf Lineage OS & Co.

Welche neuen Features hat Android P?

Schon im Vorfeld gab es einige Informationen über die neuen Features von Android P und Google hat nun offiziell erste Informationen geteilt.

Tatsächlich unterstützt Android P nun softwareseitig die Notch einiger neuer Smartphones. Der integrierte VP9-Codec für Videos unterstützt nun HDR. Und HEIF-komprimierte Bilder sind jetzt auf Systemebene implementiert.

Google stärkt auch einige Sicherheits- und Datenschutzfeatures. Künftig sollen Datenverbindungen von Apps nur noch über TLS-verschlüsselte Verbindungen laufen. Apps im Hintergrund dürfen nicht mehr auf Mikrofon oder Kamera zugreifen. Systemoptimierungen sollen für eine höhere Performance und eine längere Akkulaufzeit sorgen.

Wir haben ein Pixel 2 mit der Developer Preview versehen. Einen ersten Überblick über die neuen Funktionen und die Änderungen beim Design seht Ihr im folgenden Video.

Wie geht es weiter?

Die Preview ist eine instabile Vorschau auf kommende Android-Features. Google plant im Verlauf der nächsten Monate, die Preview zu aktualisieren und sie schließlich über das Android-Beta-Programm zu verteilen. Wann Android P final erscheint, ist noch nicht abzusehen. Zuletzt veröffentlichte Google neue Android-Versionen im August, darauf könnte es auch in diesem Jahr hinauslaufen.

Werdet Ihr die Developer Preview ausprobieren? Welche Features habt Ihr schon entdeckt?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Kein Zugriff mehr auf Kamera und Mikrofon im Hintergrund? Wirkt für mich eher nach einem Rückschritt. Klar, erstmal denkt man an den erhöhten Datenschutz, aber vielleicht möchte man ja gerne mit ausgeschaltetem Display Ton Aufnehmen? Einen smarten Assistent nutzen der nicht von Google ist und auf ein Hotword hört?

    Man kann es ja gerne mit einer Berechtigung verbinden damit das nicht heimlich geschieht, aber Apps sollten mit Nutzer Zustimmung auch sowas dürfen um Innovative Funktionen anbieten zu können.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern