Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

video 5 Min Lesezeit 25 Kommentare

Android O: Erste Eindrücke mit der Preview

Wir haben die Android-O-Preview auf dem Nexus 5X und dem Pixel C installiert und ausprobiert. Hier sind die ersten Eindrücke mit dem neuen System. Nur wenige Neuigkeiten zeigen sich gleich an der Oberfläche. Dennoch können wir schon jetzt ein paar interessante Detailverbesserungen beobachten.

Von Android-Updates erhoffen sich Anwender weniger Fehler, flüssigeres Arbeiten und mehr Übersicht in der Benutzeroberfläche. Smartphone-Hersteller erhoffen sich bessere Anpassungsfähigkeit, leichtere Wartbarkeit und die Möglichkeit, alle Features der Geräte-Hardware problemlos zu nutzen.

Das letzte große Update der Android-Benutzeroberfläche erfolgte 2014 mit dem Update von Android 4.4 KitKat auf Android 5.0 Lollipop. Der Android-Erfinder Andy Rubin wurde von Hiroshi Lockheimer abgelöst. Letzterer ist noch immer in dieser Position tätig und er hält an dem mit Lollipop eingeführten Material Design fest. Android O sieht also für viele von Euch "aus wie immer".

android n vs android o comparison status bar
Android O (rechts) zeigt mehr Info in der Statusleiste (oben). / © AndroidPIT

Auf den zweiten Blick erkennt man Detailverbesserungen gegenüber Android Nougat. Hierzu zählt die Statusleiste am oberen Rand, die den Ladestand oder den Verbindungsstatus auch dann noch anzeigt, wenn Ihr die Benachrichtigungen nach unten zieht. Bei Nougat waren diese Daten nur implizit über die Schnelleinstellungen zu sehen.

Neue Einstellungen

Ein gewisses hin und her gibt es bei den Einstellungen. Mit Nougat führte Google ein, dass man in den Einstellugnen stets das Hauptmenü vom linken Bildschirmrand herbeiziehen kann; egal in welcher Ebene in den Einstellungen man sich befindet. Diese Option ist jetzt verschwunden; Ihr müsst wieder den Zurück-Button betätigen.

android n vs android o comparison nougat settings
Sagt dem Chaos in den Android-Einstellungen Adieu! / © AndroidPIT
android n vs android o comparison oreo settings 1
Die Oreo-Einstellungen sind klarer strukturiert. / © AndroidPIT

Dafür fällt auf, dass die Hierarchie der Elemente komplett neu strukturiert wurde. Das war auch bitter nötig, da die Android-Einstellungen trotz Suchfunktion immer komplizierter zu überblicken waren. Den Überblick bekommt Ihr jetzt dank einer kurzen Übersicht der Einträge, die sich unter jedem Haupteintrag befinden. Die Ordnung erscheint recht logisch:

Unter "Netzwerk & Internet" findet Ihr Optionen zum Datenverbrauch oder zum Hotspot. Nutzer & Konten wurden jetzt zusammengeführt und beinhalten sowohl die Einstellungen für die Nutzung des Tablets oder Smartphones unter verschiebenen Benutzernamen (Multi-User-Betrieb) als auch die Konten für Facebook, Google, Twitter und andere Dienste für den angemeldeten Nutzer.

Manuelle Installation von Apps

Eine Änderung gab es beim Handling von "Apps aus unbekannten Quellen" wie F-Droid oder Amazon App Shop. Die Option wandert von ihrem bisherigen Standort in den Sicherheitseinstellungen zu Apps & Benachrichtigungen > Spezieller Zugriff > Installation anderer Apps. Ihr könnt also jede einzelne App künftig als vertrauenswürdige App kennzeichnen, statt wie vorher pauschal die Installation von APKs zu erlauben.

android n vs android o comparison unknown sources
Der "unknown sources"-Teil (links) verschwindet in Andorid O und weicht dem App-spezifischen Freigabe-System. / © AndroidPIT

Der Gedanke dahinter ist nett gemeint: Erklärt Ihr Chrome als vertrauenswürdige Quelle für APK-Dateien, heißt das nicht mehr automatisch, dass APKs von E-Mail-Anhängen installiert werden können. Die Pauschalfreigabe zur Installation aus unbekannten Quellen gehört also der Vergangenheit an, die unter Experten als Einfallstor für Malware bekannt war. Eine zusätzliche Frage vor jeder Installation gibt es trotzdem: F-Droid darf also weiterhin nicht ohne Euer Zutun Apps im Hintergrund aktualisieren, wie es der Play Store darf.

SMS-Backup

Endlich speichert Android auch Eure SMS im Google Drive. Seit Android Marshmallow legt Android ab Werk eine Sicherung Eurer App-Daten und -Einstellungen im Online-Speicher ab. Jedoch waren SMS kein Teil des Backups. Dieses Manko wurde offenbar beseitigt. Noch konnten wir das Feature aber nicht ausprobieren.

android n vs android o comparison sms backup
Links das alte "Irgendwie Backup", Mitte und rechts ein konkreter Hinweis auf den Inhalt des Backups. / © AndroidPIT

Datei-Explorer

Der schon in Android Marshmallow eingeführte Datei-Explorer kommt nun endlich in den Vordergrund. Musste man den Explorer bisher via Einstellungen > Speicher > Erkunden aufsuchen, geht das jetzt direkt über ein neues App-Symbol. Die zuvor nur Downloads genannte App wurde endlich in Files oder Dateien umbenannt und zeigt ab Werk den internen sowie eventuell eingelegte externe Speicher Eures Telefons an. Damit könnt Ihr Verzeichnisse durchsuchen und Dateien kopieren/verschieben/löschen.

android n vs android o comparison file explorer
Links der alte Weg, rechts der neue: Dateiverwaltung rückt in den Vordergrund. / © AndroidPIT

Benachrichtigungen verwalten

Erneut bringt Google Veränderungen an den Benachrichtigungen. Mit Android O führt Google nun Notification Channels, zu Deutsch Kategorien ein. Diese werden von einzelnen Apps definiert und geben Usern eine feinere Kontrolle über Benachrichtigungen. Richtig eingesetzt könnte ein User zum Beispiel bestimmen, über eingehende E-Mails mit dem Label Wichtig benachrichtigt zu werden, über andere E-Mails hingegen nicht. Vorausgesetzt natürlich, die App hat einen entsprechenden Support für die neuen Channels. Außerdem hat Google an der Darstellung Feinheiten verbessert. Derzeit mutet das neue System jedoch einfach nur komplizierter an.

android n vs android o comparison notifications
Aus zwei macht drei: Das Benachrichtigungssystem wird mit Android Oreo wieder komplizierter. / © AndroidPIT

Lohnt sich das O?

Selten war ein Android-Update aus Nutzersicht so kleinteilig. Wir werden die Developer Preview weiter verfolgen. Noch ist Android O nicht Feature-vollständig und bis zum dritten Quartal hat Google noch Zeit, weitere Verbesserungen einzuarbeiten. Bis dahin warten wir auf das Killer-Feature. Ich persönlich wäre diesmal nicht traurig, würde mein Smartphone das Update nicht bekommen und stattdessen lediglich mit Sicherheitsupdates für Android Nougat beliefert werden.

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wir sind gespannt wie die Akkulaufzeit bei den Smartphones mit Android "O" wird ✌☝

    Ist ein schöner Bericht Eric und ein gutes informatives Video 👍😎


  • Das O in Android O wird sich in OMG wandeln 😂 wir werden sehen was daraus wird.


  • Die SMS Backup Funktion oder die Backup Funktion allgemein ist bereits in Android 7.1.2 so enthalten, also kein neues Feature von Android O, sondern von 7.1.2...


  • Interessant der Artikel.
    hmmm... liebe Terrorkomm, könnt schonmal anfangen mit basteln. Vielleicht wir es dann 2020 fertig für eure premium Kunden! Wir warten immer noch auf Nougat-Update für S7 edge.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      23.03.2017 Link zum Kommentar

      Ich besitze ebenfalls ein S7 (Edge) mit Telekom Branding und bin auch etwas frustriert. Versuche mich aber damit aufzumuntern, dass viele über das Update beim S7 klagen und damit nicht zufrieden sind. Es war mein erster Versuch seit langem mit einem Branding-Gerät und es war sicher mein letzter. ^^


      • Ich habe gestern das Android Update installiert und muss mich erst daran gewöhnen, weil einpaar Funktionen umständlicher zu erreichen sind, wie z.B. die Displayhelligkeit und Einstellungen. Will lieber mein altes Android zurück ಠ_ಠ


      • @Sophia Neun

        Du brauchst kein Update... ;-) Du siehst ja selber das sehr viele User gerne ihr altes System wiederhaben möchten.


      • @Kenji Vortex

        Ein Tipp, geh in ein Service-Center und lass Dir die alte Version aufspielen. Daten vorher natürlich sichern. Kostet zwar ein paar €uros aber Du bist dann wieder glücklich.


      • Wenn er es hinbekommen hat sich die Preview von O zu installieren, wird er es wohl auch selbst hinbekommen wieder auf die letzte Release zurück zu flashen.


  • Bisher in jedem Update "Battery wird länger halten". Müsste mittlerweile mindestens 2 Wochen halten. Rofl.


  • @eric:
    Und was hat sich "unter der Haube" getan?
    Bei MacOS gab es mal ein ähnliches Update, das auf 10.6 Snow Leopard. Das hatte nach außen kaum Änderungen, aber Systemdienste usw. wurden optimiert. Wenn sich nicht technische Standards geändert hätten und es wenigstens Sicherheits-Updates geben würde, wäre 10.6 immer noch mein Arbeits-System der Wahl…


  •   35
    Gelöschter Account 23.03.2017 Link zum Kommentar

    Immerhin wird mit O LDAC salonfähig. Muy bien


  • Das ist die erste Vorschau Version, also schön entspannt zurück lehnen und das Leben genießen und sich nicht von solchen Nebensächlichkeiten den Tag verderben lasse.


  • Na endlich werden SMS im Jahr 2017 gesichert ^^


  • Also die Batterie und Verbindungsanzeige in der Stausanzeige sehe ich bei Samsung schon mit Marshmallow und der Goodlock Erweiterung. Einen Datei Explorer gibt es auch schon seit Lollipop oder früher als eigene App das Backup von sms kann man auf das Samsung Konto auch jetzt schon. Das einzig neue ist die Einstellungsveränderung bei der manuellen Installation. Da lohnt sich in meinen Augen eine Angepasste android Version einzelner Hersteller wie z.B. in meinem Fall von Samsung doch mehr.


    • Alles was Du gerade aufgezählt hast finde ich in meinem Android 4.4.2 Gerät von LG wieder. Was daran neu ist, ist mir schleierhaft. Hoffentlich kommt beim 2. Preview was spannenderes. Das Positive ist jedoch, dass das Update den meisten egal sein wird. Umso mehr Zeit für die Hersteller, Android 7.1.X auszuliefern.


      • Ja, LG und Samsung machen viele Funktionen Jahre zuvor und Google verkauft es als Innovation 2017 beim Pixel 2 😂😅

        Ich hoffe nur Android "O" macht weniger Probleme bei der Portierung und wird schneller verteilt als Nougat...

        Aber ich denke dies bleibt lediglich ein Traumgedanke 😕😶


    • @Falco,

      das sehe ich genauso. Dann hoffe ich mal dass es nicht wieder eine "Verschlimmbesserung" wird. Denn das Android 7 ist ja bis jetzt immer noch mit zahlreichen Mängeln behaftet. Auch wenn einige Fehler an den Usern liegt.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel