Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Android: Alle Infos zu Googles monatlichen Sicherheits-Updates

Update: Alles neu
Android: Alle Infos zu Googles monatlichen Sicherheits-Updates

Seit 2015 veröffentlicht Google für Android monatliche Sicherheitsupdates. Mit der Zeit haben sich immer mehr Hersteller dazu verpflichtet, diese Updates zeitnah an die Kunden weiterzureichen - aus gutem Grund. Die monatlichen Android-Updates helfen nicht nur den Kunden, sondern auch den Herstellern selbst.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Regelmäßige Betriebssystem-Updates waren lange Zeit ein großes Problem bei Android-Smartphones: Samsung, HTC, LG und quasi alle Hersteller lieferten die Updates erst sehr spät aus. Manche Provider verzögern den Release mit ihrer Zusatz-Software, die über dem eigentlichen Android liegt und weit in das Google-System hinein wirkt, noch weiter hinaus. Seit Ende 2015 übernimmt Google mehr Verantwortung und liefert monatliche Sicherheits-Updates, die quasi alle Hersteller direkt an ihre Kunden verteilen können. Viele Smartphone-Hersteller leiten Googles Arbeit am Android-Quellcode an ihre Kunden weiter und liefern entsprechend zeitnah Patches.

Warum sind Sicherheits-Updates wichtig?

Über unsere Smartphones können Angreifer einen sehr intimen Einblick in unser Leben bekommen. Sie können ein Bewegungsprofil von uns erstellen und uns auf Schritt und Tritt verfolgen. Mit dem Smartphone fotografieren wir unser Leben, bezahlen unsere Rechnungen, steuern unser Zuhause und mieten uns ein Auto, einen E-Scooter oder einen Roller. Ein Blick auf das Google-Dashboard verrät Euch, was Google über Euch weiß. Kein unbefugter Dritter sollte dieselben Daten über Euch sammeln können.

Sicherheitslücken, die von Angreifern ausgenutzt werden, tauchen daher immer wieder auf. Die bekannteste Android-Sicherheitslücke der vergangenen Jahre hieß Stagefright. Dank ihr konnten Hacker Euch eine MMS schicken und Euer Smartphone in ein Abhörgerät verwandeln. Mit Sicherheitspatches und Updates werden diese Lücken geschlossen. Wenn Ihr also keine Updates installiert, seid Ihr in dieser Hinsicht stark gefährdet.

AndroidPIT huawei p30 pro vs samsung galaxy s10 plus back
Huawei und Samsung pflegen zumindest die wichtigen Flaggschiffe gut. / © AndroidPIT

Wer bietet monatliche Updates an?

Google stellt seine monatlichen Sicherheits-Updates in seinem Blog vor. Darin listet Google auch Hersteller, die in Sachen Android-Updates aktiv sind, namentlich Huawei, LG, Motorola, Nokia und Samsung. Im Prinzip haben alle Anbieter, die zertifizierte Google-Smartphones verkaufen, die Möglichkeit, die monatlichen Patches zeitnah weiterzuleiten. In der Regel kommt ein Sicherheits-Update am Ende des Monats oder am Anfang des Folgemonats an. In den Systemeinstellungen Eures Smartphones seht Ihr jederzeit genau, auf welchem Stand der Patch ist. Vor allem Huawei und Nokia sind in den vergangenen Monaten mit einer schnellen Update-Versorgung positiv aufgefallen. Wer ein Pixel-Smartphone besitzt und so die Updates direkt von Google bekommt, ist natürlich fein raus.

Was hat der Hersteller davon?

Für Samsung und Co. ist es aus mehreren Gesichtspunkten sinnvoll, die Monats-Updates für Android auszuliefern. Erstens macht es die Smartphones der Kunden sicherer und die Käufer damit zufriedener - bessere Absatzzahlen, weniger Gemecker und geringere Zahl an Reklamationen sind die Folge. Vor allem für die Geschäfte wichtig ist jedoch auch Googles Programm namens Android Enterprise Recommended. Dort landen Smartphones, die Google speziell für den lukrativen Business-Markt empfiehlt - hier werden Geräte auch mal im Paket in fünfstelliger Anzahl verkauft. Das ist eine Goldgrube für Hersteller. Um ein Smartphone in diese Liste zu kriegen, müssen allerdings regelmäßige Sicherheits-Updates über einen Zeitraum von zwei Jahren zugesichert werden. Diese Garantie für Business-Kunden hilft dann auch den Privatnutzern.

Mein Gerät ist nicht sicher, was nun?

Falls Euer Smartphone älter als zwei Jahre ist, werden Euch der Hersteller und der Händler den Service wahrscheinlich verweigern. Eine Sicherheitslücke kann man prinzipiell betrachten wie einen Schaden am Gerät, den Ihr nicht verursacht habt. Damit wäre sie eigentlich ein Fall für die Gewährleistung. Da der Gewährleistungszeitraum in den meisten Fällen 24 Monate nach dem Kauf endet, beenden die meisten Hersteller in diesem Zusammenhang auch die Pflege der Software für entsprechende Modelle. Dann müsst Ihr entweder auf eine alternative Firmware oder auf ein neues Gerät ausweichen, um wieder sicher zu arbeiten. Also solltet Ihr Euren Hersteller und gegebenenfalls den Provider zu Updates befragen, da die Sicherheitsrisiken durch offene Lücken nicht zu unterschätzen sind.


Der Artikel wurde grundlegend überarbeitet. Kommentare sind zum Teil nicht mehr aktuell.

Empfohlene Artikel

185 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Der Hersteller, der nach Google selbst wohl am zuverlässigsten und schnellsten ist, fehlt aber leider überall: Sony.


  • In der Auflistung der regelmäßig Patch-liefernden Hersteller vermisse ich Sony: Absolut regelmäßig erhalte ich die Sicherheitsupdates in den ersten zwei Wochen eines jeden Monats genau für den laufenden Monat. Das finde ich absolut vorbildlich!


  • Timbo vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich dachte immer, dass Sony auch gut mit dem Patchen dabei ist, oder irre ich mich?


  • Oneplus 6t: Sicherheitsupdate 01.06.19
    Finde ich in Ordnung.

    Kommentare von 2016!! hier?! Wie geht das denn?


    • Zitat "Kommentare von 2016!! hier?! Wie geht das denn?"

      Ganz einfach : Alter Artikel hervorgeholt, geändert und wieder vorne dran geschoben !


  • Monatliche Sicherheitsupdates? Da hat LG keine Interesse daran weil beim V30 das letzte am 10.Mai gekommen ist und jetzt ist Juli. Darum bin ich von LG weg und habe Samsung genommen.


  • Da sieht man mal wieder welche riesigen Vorteile die "unverbastelten" Google Pixel Smartphones haben:
    Google garantiert drei Jahre lang neue Android-Versionen und vier Jahre Sicherheitskorrekturen.
    Das garantiert sonst keine Firma!


    • Gut das hat man beim Kauf eines Pixel Gerätes ja auch fürstlich bezahlt, das sollte man dabei nicht vergessen.
      Sehr schön ist es, das es auch auf Android One gut klappt. Sowohl beim Nokia 7Plus meiner Tochter als auch bei den beiden Xiaomi Mi A2 von mir und meiner Frau kommen die Updates jeden Monat so um die dritte Woche herum.

      Vielleicht mögen die Xiaomi´s bei den großen Updates auf die nächste Android Version den Pixels etwas nachlaufen, aber das kratzt dabei eher weniger, sie kommen, halt nur ein paar Wochen später ( und nicht ein Jahr, wie bei Samsung gerne mal ).


  • Grosses Beispiel für Updateservice ist Nintendo. Mein 2DS und New 2DS sind so sicher, daß die Geräte die ganze Menschheit überleben werden. Chuck Norris hat sein Nokia 5110i verkauft und benutzt nun ein Nintendo 2DS zum Telefonieren.


  • Huawei positv aufgefallen? woher nehmt ihr diese Info? Bei Huawei wird in Wellen ausgerollt. Im ungünstigsten Fall dauert es drei Monate bis man das Update bekommt.
    Mein Mate 20 Pro ist immernoch bei April.
    Ich frage mich immer wieder wie man Huawei Spionage unterstellen kann, die es nicht einmal schaffen ihre Geräte gleichmäßig zu versorgen.


    • Manche wie Nutzer von Wiko bekommen überhaupt nichts.


    • Sarah vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Da ist irgendwas schief gelaufen, ein Update ist nicht angekommen und deshalb kommen nun auch die nachfolgenden nicht. Denn das Mate 20 Pro bekommt jeden Monat sein Update. Das kann zwar theoretisch auch mal länger dauern aber die Flaggschiffe bekommen die Patches meist noch im selben Monat.

      Falls du einen Windows-PC/Laptop hast, installiere dir mal Huawei HiSuite und verbinde dein Smartphone über USB-Kabel mit dem PC, dann kannst du auch damit nach Updates suchen.
      Wenn auch das nicht klappt, musst du dich mal an den Service wenden.

      In meinem Umfeld hat es vor etwa 3 Wochen EMUI 9.1 + Juni Patch bekommen.


    • Mein Mate 20 Pro steht auch noch auf 1. April und heute ist der 9. Juli, das geht gar nicht. Ich habe mir vor einer Woche deshalb ein Galaxy S10 Plus gekauft und hatte dann auch gleich nach dem Einrichten den Juni Patch als update.


  • Also MONATLICH sind die Sicherheitsupdates bei Samsung nicht. Beim Galaxy S7 (G930FXXU1BPH6, G930FDBT1BPH2) ist der Stand immer noch 1. August, obwohl wir schon September- und Oktober-Sicherheitsupdates haben…!?

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!