Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 4 Min Lesezeit 39 Kommentare

48 Stunden mit Android 9 Pie: Nur mit Pixel ein Meisterwerk

Kaum eines der vergangenen Android-Updates hat mich so richtig vom Hocker gehauen. Nicht, dass Nougat oder Oreo miese Android-Versionen waren. Aber es gab kein Futter für Entdeckungsreisen. Das hat sich mit Android 9 Pie geändert. Ich will Euch an meinem Kuchen teilhaben lassen, den ich in den vergangenen 48 Stunden erst gebacken und dann langsam genossen habe.

Los geht unsere kulinarische Kuchentour vor einigen Wochen. Mein Pixel 2 XL mit Oreo begann, merkwürdige Marotten zu entwickeln. Apps starteten manchmal nicht, Google Maps blieb unversehens hängen und rührte sich nicht mehr. Ein sicheres Zeichen, mal wieder die Reset-Option zu nutzen. Ich hab’s mir verkniffen.

Stattdessen habe ich einfach auf die finale Android-9-Version gewartet und sie natürlich sofort installiert. Das Resultat ist erstaunlich. Apps starten merklich schneller, Abstürze habe ich nicht wieder erlebt. Android Pie hat die gefühlte Performance meines Pixel 2 XL jedenfalls spürbar gesteigert.

Das liegt auch an manchem Detail. Zum Beispiel hat Google die Animation beim App-Start verändert. App-Icons fliegen jetzt von ihrem Platz auf dem Display in Richtung Mitte und poppen dabei die App auf die maximale Größe auf. Es sind solche kleinen Änderungen, die einen echten Unterschied machen.

Gestensteuerung: Der Kirschkern im Kuchen

Nach knapp zwei Tagen mit Android Pie habe ich mich an die Gestensteuerung gewöhnt. Perfekt ist sie bestimmt nicht. Aber ich ertappe mich dabei, ständig durch die ganzen offenen Apps zu swipen. Ganz zielgerichtet kann ich aber noch nicht in eine andere App wechseln. Da muss ich noch weiter üben. Ich werde die Gestensteuerung trotzdem weiter verwenden.

Bitter ist dabei allerdings, dass die Gestensteuerung mit alternativen Launchern noch nicht so recht will. Zuletzt hatte ich stets den Evie-Launcher verwendet, der aber kommt nicht mit den Wischgesten klar und zeigt den App-Drawer nicht an, wenn ich in der Multi-Tasking-Ansicht nach oben wische.

android p beta 01
Die Gestensteuerung ist noch nicht perfekt, aber besser als die herkömmliche Navigation. / © AndroidPIT / Stella Dauer

Eigentlich wollte ich mich gar nicht mit Digital Wellbeing beschäftigen, am Ende habe ich die App dann doch installiert. Naja, der große Knaller ist das nicht. Es ist schon interessant zu sehen, welche Apps ich häufig verwende. Für mich hat das aber keinen echten Mehrwert. Sperren werde ich mir wohl nicht einrichten und Benachrichtigungen über Mails und Eilmeldungen werde ich auch nicht einschränken. Vielleicht brauche ich aber auch noch etwas mehr Zeit, um den Sinn davon tatsächlich zu erfassen.

Besserer Akku: Jedes Update verspricht, Pie liefert

Überhaupt mehr Zeit: Wir wissen, dass Akku und Nutzungszeit beim Smartphone eng aneinander gekoppelt sind. Kann das Pie-Update mehr Laufzeit herausholen, wie es Google versprochen hat? Ja, das ist tatsächlich kein leeres Versprechen. Gleich am ersten Tag hatte ich bestimmt zehn Prozentpunkte mehr im Akku, als ich das Büro verlassen hatte. Auch am zweiten Tag wirkt es so, als hätte das Pixel 2 XL einen längeren Atem.

Obwohl schon fast jedes Feature von Android Pie dank der Preview-Versionen bekannt ist, sehen wir erst mit der finalen Version die wahren Qualitäten von Pie: Akkulaufzeit und Performance lassen sich bei Vorschauversionen nicht seriös bemessen. Jetzt ist klar: Hier hat Google geliefert.

Wow, was ist bei Android 9 Pie alles passiert! Kaum eine Android-Version der vergangenen Jahre hat so fühlbare Verbesserungen gebracht. Mit Android Pie ist Google ein Meisterstück gelungen.

Epilog

Daran muss ich ein deutliches “ABER” setzen. Denn es ist völlig unklar, was davon bei den Usern ankommen wird. Denn mit den Pixel-Smartphones, Android One und AOSP-Android hat Google drei unterschiedliche Ausführungen von Android etabliert. Die Pixel-Smartphones erhalten absoluten Vorrang bei der Android-Entwicklung, das spüre ich bei meinem Pixel 2 XL ganz deutlich.

Viele der Verbesserungen - vor allem die adaptive Akkuoptimierung - dürften auch auf Android-One-Smartphones kommen. Aber wie sieht es bei Herstellern aus, die auf AOSP-Android setzen? Mehr denn je ist ein Google-nahes Android ein schlagendes Kaufargument.

Habt Ihr Android Pie schon auf einem Smartphone ausprobiert? Was sind Eure Impressionen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten

    "Nur mit Pixel ein Meisterwerk"

    Vielleicht hab ich was übersehen aber ihr habt es doch nur mit einem Pixel getestet. Wie kann man dann so eine Behauptung aufstellen?

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Androidnutzer die vernarrt sind regelmäßig pünktlich ihre Updates zu bekommen und rummeckern es nicht zu erhalten oder erst später,genauso wie Sicherheitsupdates,das kommt mir vor wie der Handel mit Rauschgift und man stürzt sich in Schulden.Du wirst gezwungen dir ein neues Handy zu kaufen..zumindest in der Billigklasse.Nicht jeder hat das Geld für teurer Smartphones aber das neuste Update haben wollen und dann noch schön Werbung machen wie toll und besser das neuste ist.smartphones ist die Droge der aktuellen Zeit,eine Seuche die uns Menschheit krank gemacht hat.Fast jeder bekommt entzugserscheinungen und es gibt keine Heilung.Es gibt aber schon Therapiezentren die Smartphonesucht behandeln.Mir ist es mittlerweile Wurst mit der aktuellen Androidversion.selbst 8.0 ist übermorgen noch aktuell und 2019 auch.


  • Kann ich so nur unterzeichnen.
    Akkulaufzeit und Performance sind spürbar gestiegen und auch die neuen Animationen gefallen mir sehr gut.
    Nicht nur beim starten einer neuen App hat man diese Animation, die man so vom mac kennt, sondern auch beim eingehen von neuen Benachrichtigungen.

    Die Gestensteuerung finde ich nicht ganz so schick wie beim iPhone X, aber insgesamt auf jeden Fall nutzbar. Ich wische lediglich von der Mitte nach rechts um zwischen den Apps zu springen. Das Aufrufen des eigentlichen App-Switchers (mit einer Wischbewegung nach oben) kann man sich komplett sparen.


  • IOS 12 ....diese neuen Features müsst ihr gesehen haben...!


  • Funktioniert top auf meinem Xiaomi Redmi Note 5 !


  • aXeL vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    also das eine Gestensteuerung besser als tasten ist, kann ich mir nicht vorstellen...

    natürlich nutze ich auch einzelne gesten mit meinem nova launcher...

    aber platz der sowieso da ist und genutzt wird... wozu soll man den denn streichen... die navigationsleiste nimmt immer gleich viel platz weg, sei es mit einem, drei oder gar 5 icons...


    • Völlig richtig, ausser man kann statt der On Screen Buttons mit dem Fingerprintsensor navigieren, so wie z.B. bei Motorola oder Huawei mit Sensor auf der Front.
      Habe ich beim Moto X4 gern genutzt um den Screen frei von Buttons zu haben.
      Bei Displays um die 5" macht das durchaus Sinn.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Gerade das mit dem Platzverbrauch wird völlig ignoriert... Die Navbar nimmt exakt den gleichen Platz weg, wie vorher... bei Apple hat man (außer bei bspw der Tastatur) wenigstens noch ein Stück Extra-Screen für Text usw...


    • Also ich benutze seit mehreren Wochen auf meinem Mate 10 Pro die Gestennavigation von XDA und zusammen mit dem Nova Launcher macht das, mir jedenfalls, richtig Spaß.


  • Seit dem Update kriege ich für Netflix kein Bild in Bild mehr hin weil der entsprechende Button ja weg ist. Von wo muss ich denn wie Rum wohin streichen damit das klappt?


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Einfach wenn das Video in Netflix läuft kurz auf den Homebutton tippen. Anschließend läuft das Video in klein als Overlay weiter.


      • Eben das tut es nicht. Drücke ich den Home Button bin ich auf dem Startbildschirm ohne Fenster 🤔


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Hast du in den Einstellungen (nicht die App-Einstellungen) aktiviert, das Netfix Bild-in-Bild nutzen darf? Eigentlich ist das normalerweise automatisch aktiv, aber vielleicht ist es bei dir ja aus irgendeinem Grund deaktiviert
        Einfach mal in den Einstellungen nach Bild in Bild suchen


      • Ist aktiviert, auch neu installieren hat nicht geholfen.


  • Hoffe die bessere Performance und Akkulaufzeit merkt man auch auf anderen Devices


  •   21
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Komisch ich hatte mit meinem Pixel 2 xl keine solcher Fehler gehabt mit Oreo hab ich da was falsch gemacht 🤣


  • "Nur mit Pixel ein Meisterwerk"

    Vielleicht hab ich was übersehen aber ihr habt es doch nur mit einem Pixel getestet. Wie kann man dann so eine Behauptung aufstellen?


    • Weil man leicht sehen kann, dass einige wichtige Funktionen nicht auf andere Phones kommen werden. Samsung? Huawei? Da wird einiges auf der Strecke bleiben...


      • Wird man sehen. Bei Huawei wird vermutlich so gut wie alles sehen, Samsung bringt da schon eher was. Vermutlich wird da eh ne Alternative zu kommen damit die sagen können man hätte was tolles neues entwickelt.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Du meinst die Gestensteuerung? Die würde ich aber nicht als wichtig, sondern höchstens als optional einstufen. Wenn bei anderen Phones auch Akkulaufzeit und Performance besser wird, dann ist es doch ein Meisterwerk.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern