Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 16 mal geteilt 29 Kommentare

So richtet Ihr Always-on auf fast jedem Smartphone ein

Die sogenannte Always-on-Funktion findet sich unter anderem beim Samsung Galaxy S7 (Test), S7 Edge (Test) sowie beim neuen LG G5 (Vorabtest). Aber was macht diese Funktion eigentlich? Diese und weitere wichtige Fragen beantworten wir Euch hier. Außerdem zeigen wir Euch, wie man ganz leicht eine Always-on-Funktion auf seinem Smartphone installiert.

Always-on: Was ist das eigentlich?

Always-on ist insgesamt eine sehr gute Funktion, da sie im Grunde mehr aus dem Smartphone herausholt. Denn statt im Standby-Modus einfach nur einen schwarzen Bildschirm anzuzeigen, wird auf dem Display unter anderem die Uhrzeit, ein Hinweis über eine eingehende Nachricht oder das aktuelle Wetter dargestellt.

Diese Funktion bieten ab Werk unter anderem das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge, sowie das LG V10 (Test). Weitere Smartphones wie das LG G5 folgen und in den kommenden Jahren werden wohl weitere Smartphones mit Always-on ausgestattet sein. Jedoch nur, wenn auch das passende Display zur Verfügung steht, denn nicht auf jedem Bildschirm kann Always-on angezeigt werden.

LG G5 Always On
Auch das LG G5 ist mit einer Always-on-Funktion ausgestattet. © Android Authority/LG

Always-on: Das Display macht den Unterschied

Schaut man sich die Smartphones an, die Always-on unterstützen, dann fällt auf, dass es sich im Falle der S7-Smartphones um ein Super-AMOLED-Display handelt, das mit  2.560 x 1.440 Bildpunkten auflöst. Beim LG V10 ist ein P-OLED-Display eingebaut, das mit  2.560 x 1.440 Punkten auflöst.

Eine hohe Auflösung ist also eine der Voraussetzungen, damit Always-on bei Smartphones funktioniert. Wie in diesem Artikel ausführlich erklärt, ist aber auch die Pixeldichte entscheidend, um im Falle von Always-on auf einem schwarzen Display Informationen wie die Uhrzeit darzustellen. Denn genau darum geht es - also auf einem schwarzen Standby-Bildschirm zusätzliche Informationen anzuzeigen.

Jedoch ist nicht jedes Smartphone mit einem so starken Display ausgestattet, um Always-on darzustellen. Mit Hilfe von zwei Apps ist es aber möglich, nahezu jedes Android-Gerät mit der Always-on-Funktion auszustatten.

super amoled vs tft lcd
Damit Always-on ab Werk funktioniert, muss der passende Bildschirm bereitstehen. © Samsung

Always-on: Einfach per App auf jedem Smartphone einrichten

Zukünftige Smartphones werden mit großer Wahrscheinlichkeit mit Always-on ausgestattet. Wer nicht solange warten will und sein Smartphone mit dieser Funktion schon jetzt nutzen will, greift entweder zur App Glance (Glance Plus) oder zur App AcDisplay.

Diese Apps funktionieren im Grunde nach dem gleichen Prinzip: Nach der Installation geht Ihr in die Menüs der Apps und könnt dort auswählen, welche Funktionen beim Standby-Modus angezeigt werden sollen. Also ebenfalls die Uhrzeit oder eingehende Nachrichten.

Glance Plus
Mit Glance Plus holt Ihr per App Always-on auf Euren Bildschirm. / © ANDROIDPIT

Das funktioniert bei den hier vorgestellten Apps sehr gut, denn es gibt viele Auswahl- und Einstellungsmöglichkeiten. Im Gegensatz zur Always-on-Funktion beim Samsung Galaxy S7/S7 Edge oder dem LG V10 verbrauchen die Apps mehr Akku, da sie ständig eingeschaltet sind.

Aber keine Angst, die Apps nehmen zwar Akku in Anspruch, im Vergleich zu anderen Apps, die auch ständig eingeschaltet sind, verbrauchen sie aber nicht mehr Akku-Leistung.

Glance Install on Google Play Glance Plus Install on Google Play AcDisplay Install on Google Play

Top-Kommentare der Community

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!