Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 52 Kommentare

Welches Spiel spielt Apple da? Apple veräußert wichtige Patente an den Patent-Troll Digitude

 

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 12250
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 5908
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Da braut sich etwas zusammen. Mit Folgen für uns Verbraucher, die wir wahrscheinlich noch gar nicht absehen können. Und noch eins wird klar: Bei den vielen aktuell schwelenden Patentstreitigkeiten geht es keineswegs nur darum geistiges Eigentum zu wahren. Dieser Kampf ist ein Krieg, der mit knallharten Bandagen gekämpft wird, um möglichst viele Schachfiguren vom Brett zu fegen.

Einer der großen Kriegstreiber - ohne dass das wertend klingen soll - ist Apple. Immerhin gingen vom US-Konzern, dessen Markenzeichen ein angebissener Apfel ist, mehrere Rechtsstreitigkeiten aus. Zuletzt verlor man vergangenen Freitag eine wichtige Schlacht vor dem Mannheimer Landgericht gegen den Konkurrenten Motorola (Story: Motorola gewinnt gegen Apple vor Gericht). 

Vor lauter Aufregung über dieses Urteil ist uns in der Redaktion wohl die andere Nachricht des Tages in diesem Zusammenhang wohl entgangen. Apple hat wichtige Patente an den Patent-Troll Digitude übertragen. Ebendieses Unternehmen führt wiederum aktuell Streitigkeiten gegen Unternehmen wie RIM, HTC, LG, Motorola, Samsung, Sony, amazon und Nokia. Dem aufmerksamen Leser entgeht sicherlich gleich eines nicht: Apple taucht auf dieser Liste nicht auf. Und ja, es handelt sich dabei um Hersteller anderer Betriebssysteme als iOS. 

Das Unternehmen Digitude Innovations wurde erst 2010 gegründet und hat dabei $50 Millionen Kapital von einer Venture Capital Firma eingesammelt, um so "Schlüsseltechnologien /-innovationen im Bereich der Consumer Electronics, sowie verwandten Bereichen für ein Patent-Konsortium zu akquirieren, aggregieren und lizenzieren". Digitude sammelt also so viel Patente um sich herum an, um auf diese Weise dann Erlöse von Lizenznehmern zu erzielen. Diese "Erlöse" werden in der Regel vor Gericht erzielt, indem man Unternehmen verklagt, von denen man ausgeht, dass diese ein Patent verletzen. Eigene Innovationen: Fehlanzeige!

Ein Patent-Troll eben.

Techcrunch zitiert in seinem Artikel das Forbes Magazine, das im Juni diesen Jahres über Digitude schrieb:

Digitude ist eine neue Art in Patente zu investieren, da man auch gezielt nach strategischen Partnern suche, die in Digitude nicht nur mit Geld investieren, sondern auch selber Patente einbringen. Auf diese Weise würden alle [Anteilseigner des Konsortiums] eine Lizenz für alle Digitude-Patente erhalten.

Dieses Zitat stammt von Robert Kramer, Chairman von Digitude. Wer übrigens hinter diesem Konsortium steckt, ist nicht bekannt. Es gibt aber, neben Apple, wohl eine ganze Reihe von Unternehmen, die sich bereits an Digitude beteiligt haben - und sich so ordentlich Munition für einen harten Patentkampf besorgen können. 

Die Patente um die es geht, heißen unter anderem USPTO #6208879 und USPTO #6456841

Leider gibt es keine Aussagen von Apple darüber, warum man diese Patente zunächst in eine Mantelgesellschaft namen Cliff Island LLC übertragen hat, die dann später wiederum diese Rechte an Digitude übergibt. Und natürlich erfährt man auch nicht, was die wahren Hintergründe für einen solchen Schritt sind. 

Man kann nur spekulieren. Wenn man sich aber das bisherige Vorgehen von Apple bei Patentstreitigkeiten ansieht, kann man durchaus davon ausgehen, dass man gute Gründe dafür hatte. 

Irgendwie erinnert dieser Fall auch an HTC vs. IPCom. Der taiwanesische Hersteller wird aktuell ebenfalls von einem Patent-Troll, der deutschen Gesellschaft IPCom, wegen angeblichen Patentsrechtsverletzungen in die Mangel genommen. Der Patentwahnsinn in der Smartphone-Industrie geht also weiter. Das Nachsehen haben wir, die Verbraucher.

 

Quelle: Techcrunch

52 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Google...:D

  • Nur so ein Gedanke: Wer steckt denn hinter dieser Firma??

  • Dann mal viel Spaß mit euren zukünftigen Windows-Phones. Wäre mir zu langweilig, wenn ich den ganzen Tag diese Kacheln anschauen darf. Aber immer hin dürft ihr die Farben und die Anordnung der Kacheln selbst bestimmen. Wer braucht schon die ganzen Widgets, wenn er Kacheln hat :-D

    Zu den Patentstreitigkeiten:
    Samsung und Motorola scheinen doch ganz gute Patente zu besitzen, mit denen sie auch Apple schaden können. Wenn dem wirklich so ist, wird es doch irgendwann auf eine Einigung hinauslaufen.
    Obwohl... von Apple höre ich immer nur was von Patenten, die das Design oder Funktionen von Bildergalerien und Lockscreens betreffen. Kann man als Konkurrent schnell ändern. Patente auf wirklich grundlegende technische Dinge weniger. Vielleicht sollte Apple dann doch bald mal wieder ein Stück zurückrudern.

  • so ein Windofs Phone könnte auch mein nächstes Handy sein...

    ich habe es erst 3 Minuten getestet und finde es besser als Android oder iOS...

    allerdings muss man sowas vorher testen. schließlich kommt das Os von Microsoft...

  • was hat Google gemacht? Hitchcock ein paar patente zugesteckt,damit sie gegen Apple gewinnen,was leider nichts gebracht hat.
    unterschied ist nur das meiner Meinung Apple angefangen hat den bogen zu überspannen

  • @ henne und stupid
    Das was ihr hier macht hat der Psychologe Schulz von Thun gut beschrieben.
    Anscheinend geht es bei euch nicht mehr um die sachliche Angelegenheit sonder um eine persönliche. Nur dass ihr dies auf der sachlichen Ebene versucht auszufechten;-) haha

    Aber jetzt ganz was anderes...Meine MEINUNG und ja es ist nur eine Meinung.

    Man kann diese Sache auf zwei Arten sehen. Zum einen vielleicht versucht Apple damit die Streitigkeiten beizulegen und wenn Samsung auch ein paar Patente veräussern würde dann könnte dies vielleicht auch klappen.

    Oder man kann es sehen, wie die meisten hier, dass Apple diese Patentklagen einfach versucht auszulagern.
    Damit sie einen grösseren Imageschaden noch abwenden können.
    Denn in letzter Zeit sind diese Patentklagen doch auch in die Allgemeine Öffentlichkeit gelangt und sind auf Unverständlichkeit gelangt. Ich denke da nicht nur an Klagen im Elektronik Markt. Z.B. auch die Apfelkind-sache...
    http://bundesstadt.blogspot.com/2011/10/apple-vs-apfelkind.html
    Dass muss doch irgendwann nach hinten los gehen.

    Ich persönlich tippe auf die zweite Aussage.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    14.12.2011 Link zum Kommentar

    Ob es aber Phone 7 wird? Hm...

  • ha!ha! mein naechstes phone ist bereits ein HTC Titan (windows) !. wie kommt es dass ich mein HTC Desire HD android oder mein voriges I3S oder mein voriges Galaxy S ueberhaupt nicht misse?

    ich weiss dass androidfans mich jetzt wieder anpoebeln!

    ........der verlierer jetzt wird der gewinner denn - for the times there are a changing! (Bob Dylan)

  • @jonas
    ???

  • für i was gibt es im schlimmsten falle noch plastit....das scheisst auf patente

  • @burbur du verwechselt was, es heißt, der jenige der schreit ist der Verlierer.

  •   10

    apple hat verloren und daher kommen die ganzen streitigkeiten... der hass den steve jobs hatte zu android war nicht unbegruendet. er hat gesehen dass es nicht mehr nur das iphone gibt .... und wie man soo schoen sagt , der der sich aufregt ist der verlierer und genau das tut apple gerade

  • Mein nächstes Gerät wird das iPhone5 zusammen mit dem iPad3. Werde mein Androidsmartphone und mein Samsung GalaxyTab verkaufen, da ich keinen Bock mehr habe mit der Updatepolitik der Gerätehersteller. Mein Kollege hat ein iPhone 3s und nutzt die aktuellste Firmware. Mein Tab wird wohl nie in den Genuss von Honeycom geschweige ICS kommen. Bei meinem Smartphone sieht es ähnlich aus.

  • Sorry, aber mein nächstes gerät ist ein ipohne. Habe irgendwie die Schnauze voll diesen ganzen updates die auf dem Gerät funktionieren aber auf dem anderem dann nicht mehr usw.

  • @stupid
    Das sehe ich leider anders. Du hast mir unterstellt mit meinem Türülü die Community zu beleidigen was nun mal absoluter Blödsinn ist. Ich meld mich doch nicht irgendwo an um dann die User fertig zu machen, was hätte ich davon? Das "Aluhüttchen" bezog sich daher überspitzt darauf, dass du hinter Apple und meiner Äußerung sofort was böses vermutet was - zumindest was mich betrifft - nicht der Fall ist :)

    @Fabien
    So wie das Mac-Magazin sehe ich das auch, Apple versucht sich vor der Konkurenz zu schützen. Das ist doch okay so und macht jede andere Firma auf der Welt auch. Warum kann man das also nicht auch in diesem Blog so rüber bringen?

    Grüße

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    13.12.2011 Link zum Kommentar

    @henne: Das kann mal wohl alles so sehen, wie Du es beschreibst. Sicher, man könnte es eleganter, und bestimmt auch deutlich smarter ausdrücken. Aber ich sehe es jetzt einfach mal als Deinen Stil an.

    Ich für meinen Teil befasse mich nun mit dem Thema seit einigen Wochen sehr intensiv. Und zwar auch deutlich mehr, als ich hier im Blog schreibe. Aus dieser Erfahrung - und mit der Meinung stehe ich nicht alleine da - kann ich allerdings behaupten, dass da einfach mehr dahintersteckt als ein "Investment" in Digitude. Achso, ich muss wahrscheinlich auch noch erwähnen, dass ein Mac-Magazin übrigens sehr ähnlich, wenn natürlich deutlich milder als ich, argumentiert hat. Dort hieß es dann nachvollziehbarerweise, dass Apple sich sicherlich gegen die wachsende Konkurrenz schützen wolle.

  • Die Tatsache das Patenttrolle überhaupt existieren, müsste jedem Richter und jeder Rechtssprechung aufzeigen, dass es absolut sinnfrei ist, über solche Rechtsstreitigkeiten übehaupt zu urteilen...Es gibt im Gründe uberhauptkein Problem!

  • Glaub ich dir nicht. vor allen Dingen dass es auch ausschließlich dort im Film vorkommt und und im selbem Zusammenhang zu verstehen ist.

    Jetzt auch noch dein abfälliges "und alle anderen mit Alufolie aufn Kopf".. Grenzt für mich an Beleidigung.

    Kann dich nur bitten damit aufzuhören, hab dir nichts getan.

  • @stupid / Moritz und all die anderen mit Alufolie auf dem Kopf: Zu meinem bedauern hab ich Hangover noch nicht gesehen. Sollte in den Filmen tatsächlich ein "Türülü" vorkommen werd ich mir sofort nen Anwalt schnappen und die Produktionsfirma verklagen,denn mein "Türülü" hab ich nachweislich schon vorher benutzt und allen Anschein nach wird das Wörtchen wohl in einem völlig falschen Zusammenhang verwendet. Das wird teuer für die Jungs!

    Türülü (kein anschließendes Motherfucker, nur ein Türülülülü weils sich lustig anhört)!

  • @Stupid Luchador,

    weil in den meisten gehetzt wird.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!