Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 51 Kommentare

Toshiba AC100 - Android Netbook mit NVIDIA Tegra

Das Toshiba AC100 ist nicht neu, es ist anscheinend sogar schon eine Weile erhältlich, aber irgendwie ging das Gerät an mir vorbei. Durch eine Email bin ich gestern auf das Gerät aufmerksam geworden und habe mir die Sache mal genauer angeschaut.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2116
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 661
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

 

Die Specs des Gerätes lesen sich gar nicht schlecht:

Toshiba Home Menu für Android™ 2.1
NVIDIA® Tegra™ 250 Mobile Web Prozessor mit 1 GHz
512 MB (onboard) | max. Erweiterbarkeit : 512 MB | Technologie : DDR2 RAM (800 MHz)
8 GB Solid State Disk
25,7cm (10,1-Zoll) | Toshiba TruBrite ® WSVGA Hochhelligkeits-TFT-Display mit 16: 9 Seitenverhältnis und die LED-Hintergrundbeleuchtung
Drahtlose Technologie : Wireless LAN
Drahtlose Technologie : Mobile Breitband WWAN/3G (HSDPA 7.2Mbps / HSUPA 2Mbps) (optional)





Auf der Herstellerseite gibt es alle Specs und weitere Infos.

Quelle Bilder: ComputerBase

Das extrem flache Netbook soll auf bis zu acht Stunden Akkulaufzeit kommen. Obwohl das Gerät schon einige Zeit im Handel ist, gibt es seitdem wenig Infos zum AC100 wie beispielsweise Videos, Tests und Reviews. Allerdings gibt es einige ältere Videos die, zumindest bei mir, keinen schlechten Eindruck hinterlassen.
 

Offizielles Produktvideo

 

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Was ist mit Skype? Die eingebaute WebCam kann nicht geöffnet werden,oder ist es doch möglich? Kann mir jemand eine tipp geben.

  • @Simon F.: Geht leider nicht "Could not find kernel image: menu.c32"

    Muss ich jetzt mal suchen, woran das liegen könnte. Es wird versucht SYSLINUX zu booten. Ich habe den Stick mit unetbootin erstellt.

  • Immer gerne. Ich habs selber schon probiert und da fehlte mir einfach der Touchscreen.
    Konntest du schon testen? Ich bin gespannt wie Android auf so einem Gerät läuft.
    Funktioniert der Touchscreen ohne spezielle Installationen?
    Gruss

  • @Simon F: Klasse, mein Feierabend ist gerettet, das ist der Tipp des Tages. Danke!

  • Wenn es sich um X86 Architektur handelt ja.
    http://www.androidx86.org

    Es handelt sich noch um eine 1.6er Version, welche nicht vergleichbar sein wird mit Toshibas Build.

    Um das auszubrobieren kannst du einfach vom USB-Stick im Life-Modus booten (sofern dein Netbook dies unterstützt) ohne deine Netbook umzukrempeln.

  • Ich habe einen drehbaren Touchsceen-Netbook, ist es realistisch zu hoffen, darauf Android ans Laufen zu bekommen? Momentan ist dort Windows 7 installiert. Habe keine Ahnung von sowas...

  • Ich hab Android auf meinem Netbook schon ausprobiert und bin nicht begeistert von der Bedienung. Toshiba wird bestimmt Einiges optimiert haben, aber der Touchscreen wird fehlen.

    Dieses Gerät mit drehbarem Touchscreen würde ich sofort kaufen.

  • Mmh Tegra basiert auf ARM.
    Mein jetzt ARM nur als Oberbegriff für die Prozi Technik, möchte halt kein x86.


    Mit dem Ubuntu bin ich mir halt nicht so sicher... es kommt darauf an was Toshiba da für ein Bootloader drauf hat bzw ob man seinen eigenen mit Android/Ubuntu Mulit Boot machen kann.

  • @Tim H.
    Warum willst du den einen ARM Prozessor haben?
    Tegra-Prozessoren sind die Zukunft für Pads, Smartphones und dergleichen.
    Ich glaube die sind auch schneller als ein ARM-Prozessor.

  • Ubuntu kannst du doch draufspielen?

    Mittlerweile sogar unter Windows installieren und beim Start Ubuntu booten. Funktioniert leider nicht auf jedem Netbook, aber wenn du kein HP MIni (wie ich hast) stehen die Chancen eigentlich sehr gut, dass es läuft.

  • Ja .... hab ja auch ein ganz passables mit Win 7 , würde aber halt gerne eins mit ARM Prozi haben(Leicht,längerer Akku, keine Lüfter und halt kein ATOM;) )
    Hätte aber ehrlich gesagt auch lieber eins mit Ubuntu anstatt mit Android, die sind bisher aber noch nicht mal Offiziell angekündigt.

  • Ich verstehe nicht, was an einem Netbook mit Android toll sein soll. Es gibt reihenweise Netbooks auf denen ein vollwertiges Linux oder Windows 7 läuft. Warum soll ich ein Handy-Betriebssystem auf meinem Netbook nutzen, wenn ich ein richtiges haben kann?

  • Genau so ein kleines Ding such ich auch. Nur müsste es ein with Google Geräte mit TouchDisplay sein. Aber für 199€ würde ich es auch nehmen. :)

    Mal von with Google abgesehen finde ich es richtig toll.

  • @TimH
    Ich vermute, dass du damit deine Zeit verschwendest. Das wissen die garantiert nicht.
    Solltest du es herausbekommen, dann lass es uns wissen!

    GPS gibt es bei beiden Versionen nicht, wenn ich das richtig sehe.

    Ich vermute, dass du aber wohl recht hast und man sich die Apps aus anderen Quellen besorgen muss.

  • @Friedrich
    Also ich muss sagen das ich jetzt einfach davon ausgegangen bin das es keine Marketzugang hat, weil es ja in der Wlan Version kein GPS besitzt und das schreibt Google meines Wissen ja vor. Außerdem hab ich in keinem der Videos ein Market gesehen und es sind auch keine Google Apps (Maps,Gmail usw) zusehen und die sind doch auch dabei wenn Market an Bord ist....

    Aber nach dem ich mir das Werbe Video was du gepostet hattes angeguckt hatte war ich mir auch nicht mehr so sicher da ist ja auch die Rede von Tausenden Apps

    Ich werde morgen mal den Support von Toshiba mit den Fragen löchern

  • @Volker, doch das geht. Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert. Allerdings kann man Texte wohl nur verändern, wenn es sich wirklich nur um Texte handelt, also ohne Links oder Bilder. Dann kann man sie auch verändern. Probier es mal aus. Das geht bei mir.

  • @Friedrich: Davon wird es nicht besser und es wird nicht mal die Beta installiert sein. Ich mag Evernote sehr, aber die Android-App ist aktuell noch unbrauchbar.

    Man kann zudem auch nur Texte anfügen, und nicht ändern.

  • @Volker
    Benutze ich mit dem Nexus sehr selten, aber fürs iPad gibt es eine Evernote App, die ist wirklich klasse.
    Habe gerade mal einen Test mit dem Nexus gemacht. Ist eher langsam und nun stürzt Evernote auch noch ab. Nein, damit ist es nur eine Fummelei, könnte aber mit dem AC100 anders sein, denn dort ist sie ja wohl von Toshiba als Standard installiert.

  • @Friedrich: OT: Ich habe nur ein HTC Magic, da ist Evernote kaum verwendbar, weil langsam, ist das bei deinem Nexus anders? Benutzt du das für "mal eben" eine Notiz nachsehen und Texte ergänzen?

  • @Volker
    Danke für deinen Hinweis. Das war mir nicht so klar. Nun, da ich über mein Nexus sowieso online gehen werde, ist mir das egal, hilft allerdings dem TimH nicht weiter, der ja offenbar offline arbeiten möchte.

    Oben habe ich die Frage gestellt, woher die Apps kommen, wenn TimH recht hat, dass es keinen Zugang zum Market finde. Nun habe ich aber gerade einen Testbericht gefunden, in dem es heißt:

    "Although you can download whatever apps you want from Android Market, Toshiba has pre-installed a number of them on to the AC100 already."

    Read more: http://www.techradar.com/news/mobile-computing/laptops/hands-on-toshiba-ac100-review-697647#ixzz0wtBffZwG

    Das bedeutet doch wohl, dass man einen Marketzugang hat, oder?

    Ergänzung:
    Etwas später finde ich dies:
    "That means Toshiba can’t include the Android marketplace on the device, so you get a selection of apps pre-installed, including Documents To Go..."

    Was denn nun?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!