Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
32 mal geteilt 43 Kommentare

Ice Cream Sandwich: Die sechzehn heißesten Gerüchte

 Ice Cream Sandwich Android

 

Am kommenden Mittwoch dürfte es wohl soweit sein. Endlich! Nachdem das für Dienstag geplante Event in San Diego abgesagt wurde, dürfen wir alle nun hoffen, übermorgen in Hongkong mehr zu erfahren. Denn neben dem neuen Nexus Prime, das von Samsung gebaut wird, soll, so munkelt man, eben auch die neue Android-Version Ice Cream Sandwich der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Wirklich Handfestes weiß man leider nicht von Ice Cream Sandwich - wie das neue Android 4.0 auch genannt wird. Wir haben aber einige Spekulationen zusammengetragen, von denen wir glauben, dass uns diese kommende Woche erwarten könnten.

1. Ein Betriebssystem - für Smartphones und für Tablets

Ice Cream Sandwich Android 2

(Bildquelle: androidheadlines.com)




Android wächst und wächst und wächst. Täglich werden mehr als eine halbe Millionen neue Android-Smartphones von Google freigeschaltet. Das Betriebssystem aus dem Hause Google hat in diesem Jahr die Marktführerschaft in seinem Bereich erobert. Diese Erfolgsgeschichte ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass Android quasi von jedem Hardwarehersteller mehr oder weniger kostenlos verwendet werden kann. Mittlerweile findet sich das Google-Betriebssystem auf allen möglichen unterschiedlichen Plattformen wider. Egal ob Smartphones, Tablets oder selbst Fernsehgeräte - Android wird immer mehr zur Basis vieler mobiler Geräte.

Daraus resultieren aber auch Probleme. Vor allem die große Fragmentierung - also die vielen unterschiedlichen Geräte, Displaygrößen, unterschiedlichen Prozessoren, usw. - machen den Entwicklern von Hard- und Software zu schaffen. Google hat zunächst darauf reagiert, als man App-Entwicklern im Mai diesen Jahres dann erlaubte, unterschiedliche Versionen ihrer Apps in den Market zu laden. Entwicklern können so unterschiedliche Zielgruppen bzw. Android-Geräte ansprechen.

Richtig problematisch wurde es als Google gezwungen war, eine eigene Android-Version für Tablets auf den Markt zu bringen, um nicht den Anschluss an Apple mit dem iPad zu verlieren. Aus diesem Grunde wurde das Android-Entwickler-Team in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe arbeitete weiter an den Updates für Gingerbread für die Android-Smartphones. Die Andere war für Honeycomb verantwortlich. Diese Version ist bekanntlich ausschließlich Tablets vorbehalten. Google stellt dies sicher, indem der Quellcode für diese Version noch nicht veröffentlicht wurde.

"Um unseren Zeitplan bei der Auslieferung [von Honeycomb] einhalten zu können, mussten wir einige Abstriche beim Design in Kauf nehmen", wurde Andy Rubin zitiert. "Wir wollten uns keine Gedanken darüber machen was notwendig wäre, damit die selbe Software auch auf Telefonen läuft. Das hätte einen Haufen zusätzlicher Ressourcen benötigt und unseren Zeitplan zu weit nach hinten geschoben."

Nachdem dann Gingerbread im Dezember letzten Jahres und darauf dann Honeycomb im Februar veröffentlicht wurde, arbeitet Google seither an der Zusammenführung der beiden autarken Android-Versionen. Ice Cream Sandwich wird diese beiden Stränge wieder zusammenbringen. Hierbei handelt es sich eigentlich fast nicht mehr um ein Gerücht, da Google dies selbst bereits angekündigt hat.


Wahrscheinlichkeit des Gerüchts: 99,9%




2. Komplett neues User Interface

Android Ice Cream Sandwich 3

(Bildquelle: mobiflip)

 

Es spuken viele Bilder durch das Netz, die Ice Cream Sandwich zeigen sollen. Genaues hierzu weiß man allerdings nicht. Es spricht aber vieles dafür, dass, die Nutzeroberfläche, die Google bei Honeycomb bereits eingesetzt hat, in einer deutlich verbesserten Form eingesetzt wird. Es würde also die sogenannte "Holographic UI", einen neuen Launcher, ein neues User Interface für das Multitasking, mehr Widgets (wie z. B. das Uhren-Widget), usw. zum Tragen kommen.


Wahrscheinlichkeit: 95%



3. Android wird wieder komplett Open Source



Die sogenannten Custom ROMs erfreuen sich unter Android-Usern großer Beliebtheit. Dies war bisher nicht der Fall. Honeycomb wurde nämlich von Google nicht in das Android Open Source Project weitergegeben. Diese Entscheidung wurde so begründet, dass man vor allem Unternehmen davon abhalten wolle Honeycomb auf Telefonen zu portieren, so wie man es vorher mit Gingerbread bei Tablets gemacht hat. Viele Unternehmen hatten im iPad-Fieber überhastig unausgereifte Android-Tablets auf den Markt geworfen und so für große Katerstimmung bei den Kunden gesorgt.

Nun soll der fertige Quellcode wieder öffentlich gemacht werden. Und so können sich auch Android-Tablet-Kunden bald tolle neue Custom ROMs, wie CyanogenMod, auf ihr Tablet oder Smartphone ziehen.


Wahrscheinlichkeit: 95%



4. Google-Music sorgt für heiße Ohren




(Bildquelle: stereopoly.de)

Wir haben bei AndroidPIT ja des Öfteren geschrieben: Content ist [aus unseren Augen] King! Apple bietet ja schon seit geraumer Zeit ein umfassendes Angebot an verschiedenen digitalen Diensten, wie Musik, Games, Apps und Filmen an.

Es wurden mittlerweile im Android Market schon Icons für den Music Store erkannt. Es ist relativ wahrscheinlich, dass der neue Android Music Store bei der Veröffentlichung von Ice Cream Sandwich angekündigt wird.


Wahrscheinlichkeit: 95%


5. Weitere Optimierungen für Multi-Core-Prozessoren

Es ist zwar so, dass bereits seit Android 2.x Multi-Core-Devices möglich waren. Allerdings waren diese Versionen nicht vom Grund auf hierfür designed. Honeycomb brachte dann einige Änderungen in der Dalvik VM, Bionic Library und an anderen Stellen, bei denen Apps vor allem in Sachen Geschwindigkeit profitieren konnten. So können seither selbst Single-Core-Anwendungen schneller laufen, wenn einige Dinge, wie der Dalvik Garbage Collector, auf dem zweiten Kern läuft.

Mit Ice Cream Sandwich könnte es weitere Optimierungen geben, so dass wir hier deutliche Performance-Steigerungen erwarten können

Wahrscheinlichkeit: 90%


6. Offizielles Design-Environment für OEMs

Es gab eine Zeit, da hielt ich diese Option für elementar, um Android wirklich erfolgreich werden zu lassen. Gerade ganz zu beginn waren die Android Apps optische Katastrophen, eben weil jeder Entwickler praktisch alles selber so gestalten konnte, wie er es wollte. Es gab keine grafischen Vorgaben seitens Google. Entsprechend war alles ein optischer Wildwuchs.

Dies kann man durchaus auch von den heutigen grafischen Versionen der Hersteller behaupten. Egal ob wir über HTC mit der Sense-Oberfläche, die Blur von Motorola oder TouchWiz bei Samsung sprechen - fast alle Hersteller haben eigene grafische Elemente für ihre Oberfläche. Anpassungen dieser Art werden von den Herstellern selber durchgeführt und in das Betriebssystem “einprogrammiert”. Dies führt allerdings dazu, dass neue Android-Versionen von OEMS nicht so schnell angepasst werden können. Immerhin müssen alle Hersteller nach der Veröffentlichung einer neuen Android-Version noch einmal selber Hand anlegen, bevor die Telefone, die sich bereits auf dem Markt befinden, ebenfalls in den Genuss neuer Versionen gelangen. Sofern dies überhaupt passiert! Dies führt regelmäßig zu großen Verstimmungen bei den Kunden.

Google könnte dieses Problem damit umgehen, wenn das Unternehmen eine Art Schnittstelle oder Engine anbieten würde. So der Suchmaschinen-Riese neue Android-Versionen auf den Markt bringen, ohne dass dies große und damit langwierige Anpassungen von HTC, Samsung & Co. erfordern würde.

Wahrscheinlichkeit: 60%


7. WhatsApp wird in Android integriert

Ice Cream Sandwich Android Whatsapp



Erst kürzlich haben wir davon berichtet, dass es hartnäckige, aber vor allem Gerüchte aus gut informierten Quellen gibt, die da sagen, dass Google die Integration des Instant-Messaging-Dienstes “WhatsApp” plane.

Tatsächlich würde es durchaus Sinn machen eine solche Integration direkt mit dem Start von Ice Cream Sandwich zu präsentieren. Die Idee dabei wäre, dass SMS- und Whatsapp-Menü zu einem Ort verschmelzen. Es wäre somit denkbar, dass Android Icecream User, die gerade mit ihrem Device online sind, untereinander kostenlos Nachrichten schicken können. Schließlich müssten sich Nutzer nicht automatisch vorher beim Nachrichten-Dienst registrieren, sondern wären dies direkt mit ihrer Googlemail-Adresse. Android würde - zumindest aus Sicht der Endnutzer - somit deutlich aufgewertet.

Die Information, dass Google eine Integration von WhatsApp plant, stammt aus einer Quelle, die nicht genannt werden will. Bislang gibt es außer AndroidPIT allerdings keine Seiten, die von der Integration sprechen. Die Wahrscheinlichkeit liegt von daher nicht sehr hoch, dass es bereits jetzt schon soweit sein könnte.

Wahrscheinlichkeit: 30%


8. Google TV-Integration

Google Tv Android Ice Cream Sandwich

(Bildquelle: digitallife)



Apple hat kürzlich seinen neuen Dienst iCloud gelauncht. Damit können alle Musik-Titel, Bookmarks, Apps, Bücher, usw. die man bei iTunes gespeichert hat, zukünftig direkt aus der Cloud gestreamt oder synchronisiert werden. Filme können aktuell noch nicht gestreamt werden.

Google hat einen ähnlichen Dienst mit Google TV. Man kann den Google-Dienst nicht genau mit der Apfel-Konkurrenz vergleichen. Aber um mit Apple gleichziehen zu können, wäre ein baldiger Launch des Fernsehangebots sicherlich sehr wichtig. Immerhin kann man davon ausgehen, dass man sich dauerhaft nur für einen der Cloud-Anbieter entscheiden wird. Google TV hat zwar aktuell noch kein integretiertes Cloud-System. Der Schritt wäre aber sicherlich denkbar. Die Vision, die hinter dem Fernseh-Angebot des Suchmaschinenriesen steckt, ist, dass Fernsehen und Web miteinander verschmelzen und sich User ihr Fernsehprogramm selber so zusammenbauen können, wie sie es gerne hätten.

Eine Integration in Android wäre sicherlich eigentlich eine logische Konsequenz. Denkt man noch einen Schritt weiter, könnte es sein, dass die Setup-Boxen, die man für Google TV benötigt, ähnlich wie das Motorola Atrix, mit einem Smart Dock betrieben werden. Diese Strategie ließe sich beliebig weiterführen: Der Prozessor des Android Smartphones ist quasi elementarer Bestandteil vieler Ausgabescreens. So könnte ein Fernsehgerät, ein Notebook, usw. vom Android Smartphone betrieben werden. 

Pfiffig, oder?



(Videolink)

Wahrscheinlichkeit: 40%


9. Bis zu zwei mal schneller als Honeycomb?

In Sachen Performance wird sich wahrscheinlich - wie unter Punkt 5 bereits geschrieben - einiges tun. Viel findet man im Netz zu diesem Thema nicht. Allerdings konnte man immer wieder von einer Steigerung von fast 100 Prozent lesen. Allerdings - und das relativiert das Ganze auch schon wieder - stand nie dabei auf was sich diese Zahl bezieht. Insofern kann man davon ausgehen, dass sich hier in jedem Falle etwas beim Speed getan hat.

Wahrscheinlichkeit: 99%


10. Neuer Game-Service aus dem Hause Google?

Social Gaming ist nach wie vor in! Bisher gab es unter Android nichts wirklich Offizielles, was die Android-Gamer untereinander nutzen konnten, um ihre "spielerischen Fähigkeiten" untereinander nutzen zu können. Natürlich gibt es bereits Services wie OpenFeint. Aber es ist sicherlich etwas Anderes, wenn es einen solchen Service direkt von Google gibt. 

Dabei könnte durchaus Apple das Vorbild sein. Dort gibt es seit rund einem Jahr das Game Center. Über eine Schnittstelle können Entwickler ihre App an das Game Center "anschließen", so dass dann Nutzer der Apps direkt gegeneinander spielen können. Gerüchte, Google plane etwas Vergleichbares, halten sich bereits seit einiger Zeit recht hartnäckig. Und ebenso, dass Google+ eine große Rolle in diesem Concerto spielen dürfte. 

Wahrscheinlichkeit: 80%

 

11. Neue Kamera Effekte

Bei der Google I/O, der Entwicklerkonferenz von Google, wurden bereits viele neue visuelle Effekte gezeigt, die wohl ab Ice Cream Sandwich möglich sein sollen.



(Videolink)

Wahrscheinlichkeit: 95%


12. Ice Cream Sandwich verwendet den neuesten Linux Kernel

(Bildquelle: androidproduction)



Auch wenn diese News eigentlich nur für die echten Geeks unter uns interessant sein dürfte: Linus Torvald ließ im Juli am Rande einer Veranstaltung fallen, dass man bei Android den Linux 3.0 Kernel verwenden würde. Die genaueren Infos, was sich dadurch verbessern wird, werden ebenfalls die Spezialisten hier bei AndroidPIT weitergeben können. Es darf aber mit mehr Geschwindigkeit und Sicherheit gerechnet werden.

 Wahrscheinlichkeit: 75

 

13. Ice Cream Sandwich Galerie bekommt eigenen Editor

Ice Cream Sandwich Toolbox

Ein Gerücht, dass erst vor Kurzem noch im Netz aufgetaucht ist, erscheint uns relativ einleuchtend. So soll die Bilder-Galerie von Android Ice Cream Sandwich einen "eingebauten" Editor mit den wichtigsten Bildbearbeitungsfunktionen spendiert bekommen. Zu diesem Gerücht sind im Netz auch diverse Screenshots aufgetaucht, die diese Sache unserer Meinung nach relativ handfest erscheinen lassen. Wir können uns die Ice Cream Sandwich Galerie mit Editor recht gut vorstellen.

Wahrscheinlichkeit: 90%

 

14. Bessere Near Field Communication Unterstützung

Near Field Communication

Da NFC ein Steckenpferd von Google ist, verwundert es nicht, dass auch diese Technologie weiterentwickelt wird und ein Update innerhalb der neuesten Android-Version spendiert bekommt, welches bessere NFC Unterstützung und das ein oder andere neue Feature bringen soll. Zukünftig einfach zwei Android-Smartphone aneinanderhalten um Inhalte auszutauschen, ohne lästiges Koppeln und connecten, wie man es von Bluetooth kennt? So wurde es zumindest auf der Google I/O angekündigt und die Zeit sollte eigentlich gelangt haben, um dieses Feature "Ice Cream Sandwich Ready" zu machen.

Wahrscheinlichkeit: 90%

 

15. Face Tracking

Eine Head-Tracking-API, die es Anwendungen erlauben soll, dem menschlichen Gesicht zu folgen, wurde schon auf der I/O angekündigt und anhand von Video-Chat demonstriert. Die Chancen, dass die Gesichtsverfolgung - beispielsweise im schon erwähnten Video-Chat - schon voll funktionsfähig ein Teil von Ice Cream Sandwich ist, stehen unserer Meinung nach sehr gut.

Wahrscheinlichkeit: 90%

 

16. Android@Home

Android at Home

(Bildquelle: zdnet.de)

Eines der spannendesten Themen bzw. eine der spannendsten Ankündigungen bezüglich Ice Cream Sandwich war wohl Android@Home, ein Framework, dank dem sich Googles mobiles Betriebssystem mit Geräten des Alltags verbinden lassen kann um diese zu steuern. Viel zu sehen davon gab es auf der I/O jedoch nicht, wie man das Licht von Lampen regulieren kann war so aufregend nicht. Dass Ice Cream Sandwich in Bezug auf Android@Home in der nächsten Zeit schon etwas zu bieten haben wird, erscheint nicht besonders wahrscheinlich. Hierzu muss natürlich das nötige Ökosystem geschaffen werden und das dürfte nicht von heute auf morgen gehen. Oder könnte Google sich bezüglich Android@Home etwas so intelligentes und unerwartetes ausgedacht haben,
dass schon das Nexus Prime/Galaxy Nexus in dieser Richtung - ohne die eigentlich nötige Verbindung zu weiteren Geräten - etwas zu bieten haben wird? Wir denken nicht.

Wahrscheinlichkeit: 10%

 

Was genau uns mit Googles neuer Android-Version wirklich erwartet, werden wir dann letztendlichspätestens übermorgen sehen. Bis sind die Gerüchte aber bereitsein augezeichnetes Indiz dafür, dass bei Ice Cream Sandwich eine ganze Menge Neues zu erwarten ist.

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Gibt's Neuigkeiten bezüglich Google-Music und Google "Game-Service" aus den oben genannten Gerüchte?

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    18.10.2011 Link zum Kommentar

    So, ich bin nach zwanzig Stunden "Anfahrt" endlich in Hong Kong angekommen. Vielen Dank für Euer Lob. Kamal und Michael haben auch noch ein bißchen mitgeholfen.

    Ich kann leider nicht auf alles antworten, da ich jetzt fürchterlichen Hunger habe und erstmal was essen muss, bevor ich dann auch bald ins Bett gehe. Morgen in der Früh geht es ja direkt zur "Ice Cream Sandwich"-Show.

    Zur Integration in bestehende Smartphones wollte ich an sich auch noch was schreiben. Allerdings ist es so, dass auf der Google I/O gesagt wurde, dass Ice Cream Sandwich auf allen Android 2.3-Geräten laufen würde. Sprich: Es liegt nur noch an den Herstellern. Die Meisten dürften sich anstrengen und ihre Phones darauf portieren. Es wird sicherlich viele Vorteile bringen.

    Ab 3.30 Uhr in der Früh werden wir hier live bloggen. Den Stream binden wir natürlich auch ein. Wir werden dann versuchen alle wichtigen Infos so schnell als möglich für Euch zusammen zu tragen.

  • @ Fabi - gelungener Blog :-)...man hab ich bock auf ICS. hört sich alles super an^^.

    ich bin aber realistisch mit meinem Stein2 hab ich höchstens die ehre wenn es CM-ported funktioniert, aber hoffen kann man^^

  • Der tux ist ja mal knuffig ;-)
    Wenn ich das so lese wird mir irgendwie komisch. Ich freu mich tierisch auf ICS, mir tut aber auch mein Herz weh wenn ich daran denke mein desire aufgeben zu müssen *schief*

  • also wenn davon nur die hälfte stimmt brauch ich nen neues Android Smartphone.^^

  • Ich persönlich muss gestehen das mich am meisten der speedzuwags bei tablets und costumroms für tablets interessieren werden... mein s2 mit miui rennt wie die hölle und genau das selbe mit ner optimierten oberfläche wünsche ich mir für mein galaxy tab 10.1 den sind wir mal ehrlich ruckeln is bei honeycomb an der tagesordnung:-(

    den gedanken mit dem google tv find ich auch sehr gut... sowas wie apples airplay für android wäre ein knaller

    ob sich nun die optik großartik ändert interessiert mich nich wirklich da ja dadrauß eh jeder mchen kann was er will

    sehr schöner artikel danke für die kurze zusammenfassung

  • Echt guter Blog.danke Wäre echt OberAffenGeil wenn Ics auch auf's Sgs2 Einzug hält.bitte:-)

  • @ Fabi ,..
    weist du meht als hier zugegeben wird???
    oder sach mal deine persönliche Meinung über den gerüchte stand?

  • Ich hoff doch sehr, dass es möglichst Zeitnah für das 10.1 kommt, ich würds derbe feiern

  • ...hier sieht man öfters tolle Blogs, aber dieser hier ist schon erstklassig...danke und ich bin ebenfalls schon sehr gespannt auf ICS und dem neuen Nexus...sind ja nur noch einige Stunden...gg...Gruss an das AP-Team...macht weiter so...

  • Also nix neues im Westen....

    iMessage ist evtl. mit Telenummer als ID.... das haben se dann von WhatsApp geklaut.... und GTalk hat nun auch eine gute Verbreitung aufgrund der GMail Profile.... von daher.... 0-Nummer dieses iOS5..... außerdem wohl Buggy wie Sau... Freund von mir kotzt seit letzter Woche in der Redaktion der Zeitung bei der er arbeitet.... oder da kotzen alle.... die Apps gehen nicht mehr... ja supa...

  • Genialer Blog!
    Ich hoffe, dass es eine deutlich bessere Performance gibt, das Design-Environment und die bessere Multi-Core unterstützung.

  • danke Mista, schade, da frag ich mich wieso ich mich eigtl. für ICS freue, ich finde alle firmen sollten mal gemeinsam einen Tag vereinbaren an dem alle die neueste Firmware releasen, zumindest bei firmware's mit neuer Zahl vor und nach dem ersten komma

  • Felix ich bin zwar nicht Fabien aber ich denke vor Februar 2012 wird es wohl nichts mit Offiziellen Release mit Touch Wizz und so..

    Aber Bei Samfirmware wird es wohl erste leaks gegen ende November geben.
    CM und AdamG und so werden wohl Sofort SGS2 Roms bauen wenn das AOSP draussen ist und spätestens beim Release für Nexus S.

    Auch ich bin begeistert von dem Blog.
    Macht noch mehr freude auf Mittwoch!!!

    Ich hoffe nur, dass ICS an der Performance besser ist. Dass Akku mehr geschont wird, dass das schöne UI HArdwarebeschleunigt wird.

    Und auf Designstandard würde ich mich auch tierisch freuen.
    Der Screen Off bzw. CRT off Effekt und der Honeycomb Lockscreen sind ja sowieso schon drin ;)

    Außerdem sollte Google und Samsung den Verkauf zum 11.11.2011 bekannt geben. Es Stört mich, dass NUR APPLE es hinbekommt konkrete Datumsangaben für USA, Deutschland, UK Frankreich etc. zu geben.

    Als Pontieller Käufer weist man, OK es kommt am 14.10. Wenn dann mal einer Bei Media Markt ist und Fragt nach dem neuen Tollen SGS2 oder eben Nexus Prime heißt es Schulterzucken, xBeliebiege Kalenderwoche, oder Quartal und das ist ärgerlich meiner meinung nach.

    Was sagt ihr zu den Release Politik von Nexus bzw. Samsung geräten?

    Fabien, kommen wir Donnerstag zum Frühstück die Infos oder Mittwoch zum Frühstück?

  • zu dem google game center:
    es sollte ein spiel geben wo man sich in google earth (streetview) aufhält. das dient als anfangs level wo alles aufgebaut wird. wenn man ein autorennen starten will läuft man einfach zu einer garage und holt sich sein digitaler traum bolide und trifft sich zu einem rennen. wenn man ein wenig ballern möchte geht man in ein waffenladen und läuft in ein abgesperrtes terrain wo man sich ausleben kann. alles andere könnt ihr euch vorstellen was noch möglich wäre.

  • Der Termin für Jelly Bean steht jetzt wahrscheinlich auch schon fest. Am 24. und 25. April ist wieder die Google I/O.

  • Fabien, was glaubst du wann ungefähr dann ICS für das Galaxy S2 rauskommen würde?

  • Ich vermute mal, dass mit ICS nochmals betont wird, dass in Zukunft stärker mit den Hardwarehersteller zusammen gearbeitet wird (einheitliche Standards für Hardware) und das ein großer Wert auf regelmäßige Updates gelegt wird.

    @Timm: iMessage ist so etwas wie WhatsApp. Ich vermute mal, dass sas System zusammen mit Facetime läuft, denn bei Facetime wurden auch schon die Telefonnummern als ID verwendet.

  • Abgesehen von whats app, alles interessant :) und ne nette zusammenstellung. Hoffentlich wird es so viele Neuigkeiten geben xD

  • @Timm

    ist ein Messaging Diest für iOS 5 Geräte untereinander.

    Seit WhatsApp aber für Android, iOS, RIM und Nokia kostenlos ist, gibt es keinen Grund mehr das begrenzte iMessage zu verwenden :D

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!