Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 58 Kommentare

[IFA 2010]: Huawei IDEOS - das weltweit erste Smartphone, das sich jeder leisten kann

 

Magerer Speicher und lange App-Ladezeit? Das hat selbst in der Mittelklasse nichts mehr zu suchen!
Stimmst du zu?
50
50
27650 Teilnehmer

Während die IFA momentan nur aus der heute noch bevorstehenden Gala, und dem Samsung Galaxy Tab zu bestehen scheint, gibt es hier und da noch einige andere Android Neuheiten zu bestaunen.

Am heutigen Tage war vor allem noch ein neues Gerät von Huawei erwähnenswert. IDEOS wird das neue Android Phone heißen, das, so das chinesische Unternehmen, das weltweit erste Smartphone sein wird, das sich jeder leisten kann. Entwickelt wurde das Gerät übrigens zusammen mit Google.

Über den Namen kann man sicherlich streiten. Ich bin mir sicher, dass bald einige Android-Blogs Witze machen könnten. Es klingt wie Idee, aber auch wie Adios, Idiot und auch wie ein Betriebssystem: IDE-OS. Aber mit solchen Witzen werden wir uns natürlich zurückhalten :)

IDEOS wird mit Android 2.2 ausgestattet sein und verfügt über ein kapazitives Display. Das ist sicherlich in der Preisklasse ein echtes Novum. Als Prozessor ist ein 528 MHz Chip verbaut. Auch so gibt es bei der technischen Ausstattung an sich alles was ein Smartphone haben muss: HSDPA, WiFi b/g/n, Android 2.2, Ambient- und Proximity-Sensoren, einen 3,5 mm Klinkenstecker und einen Micro-USB Port. Das Telefon wird es in verschiedenen Farben geben. Noch zu erwähnen der Akku - dieser hat eine Leistung von 1200 mAh

Huawei ist überzeugt: das Gerät wird ein Renner! Es liegen anscheinend schon über 1 Million Vorbestellungen für IDEOS weltweit vor. Insgesamt will man von diesem Modell 5 Millionen verkaufen. Nicht schlecht!

Zu erwähnen ist sicherlich noch, dass aufgrund des Screens nicht alle Market-Apps angezeigt werden dürften. Das muss man dann allerdings noch sehen.

 

[Update]: Zum Preis sei gesagt, dass die Verkaufspreise noch nicht final feststehen. Allerdings soll es im Einkauf etwa $100 kosten. Somit dürfte es so um die 120-150 Euro im Verkauf liegen.

 

58 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!