Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 7 Kommentare

Die TOP 5 AndroidPIT Themen der Woche

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1054
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1673
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

 

Die heutige Einleitung ist zur Abwechslung mal kurz und bündig, denn ehrlich gesagt fällt mir gerade nichts ein. Drei der TOP 5 Themen sind (zumindest in der Rohfassung) geschrieben, es ist natürlich mittlerweile wieder Samstag Vormittag und ich sollte mich eigentlich schon im wohlverdienten Wochenende befinden. Aus diesem Grund wird jetzt noch ma in die Hände gespuckt, und während ich diesen Artikel zu Ende schreibe, könnt ihr ja schon mal schauen, was diese Woche denn am meisten von Interesse war:

Die zehn meistgelesenen Beiträge der Woche:


Platz 10: [Video] Samsung Galaxy Tab 10.1 Hands-on
Platz 09: [Video] HTC Sensation und Samsung Galaxy S 2 im ausführlichen Test
Platz 08: [userblog] Google wird sicherstellen, dass HTC nicht gegen Apple verliert
Platz 07: England bekommt das Samsung Galaxy R
Platz 06: [Video] Cyanogen Mod 7 auf dem Samsung Galaxy S2
Platz 05: Android in ernsthaften Schwierigkeiten? – HTC verliert im Patentstreit gegen Apple
Platz 04: Viber - Mit Android-Smartphones kostenlos telefonieren und SMS schreiben
Platz 03: AlphaRevX schafft das nahezu Unmögliche: S-OFF auf dem HTC Sensation
Platz 02: Facebook und Twitter in Google+ durch die Erweiterung StartG+
Platz 01: 69 Euro Android-Tablet ist Verkaufsschlager bei Notebooksbilliger









"Billig Tab" mit Android für 69€

Auf Nummer 1 der meistgelesenen Beiträge dieser Woche steht ein Blogeintrag über ein 69€ „Billig Tab“, was mich durchaus verwundert hat. Da fragt man sich schon, ob Geiz wirklich geil ist. Natürlich wird man von einem Tablet zu diesem Preis von Anfang an nicht allzu viel erwarten, aber ob man damit wirklich glücklich wird? Klar, ein paar Bilder anschauen oder auch mal ne Internetseite aufrufen wird das Tablet schon hergeben, aber ob man dabei seinen Spaß hat? Dass mittlerweile so etwas wie eine Tablet-Schwemme herrscht hat durchaus seine Vorteile, so bekommt man z. B. mittlerweile das ViewPad 7 von ViewSonic für knapp 200€. Das ist natürlich ein größerer Preisunterschied zum „Billig Tab“, um das es hier geht, aber dann hat man auch ein gutes Gerät in den Fingern. Das Tablet hat Android 2.2, ein kapazitives Display und ein 3G Modem eingebaut. Auch wenn Prozessor und RAM – zumindest auf dem Papier – im Vergleich ähnlich sind, wage ich zu bezweifeln, dass das „Billig Tab“ auch nur annähernd an die Performance des ViewPad heranreicht, nicht zuletzt, weil Android 2.2 auf dem Tablet läuft. Ich konnte das Tablet ja einige Zeit testen und kann es ohne Bedenken für die „Basic Tasks“ empfehlen.

Immer wieder gern genommen - das Thema "Root" 

Auf Platz 3 und auf Platz 6 der meistgelesenen Beiträge dieser Woche stehen zwei „Root News“. Da soll noch ein Mensch sagen „Root-User“ wären nur ein kleiner Teil der Android Nutzer. Früher zum Teil (ich sage nur Apps2SD) notwendiges Übel, bietet „Root“ immer noch Features, in dessen Genuss man sonst nicht kommt. Auch wird „Root“ von Herstellerseite aus so langsam gesellschaftsfähig, obwohl die Garantie bezüglich des entsprechenden Gerätes nach wie vor darunter leidet. Für viele ein Grund für „Root“ sind ja die sogenannten Custom-Roms, alternative „Firmwares“ fürs Smartphone. Mit CyanogenMod, aber auch MIUI, gibt es zwei beliebte und weitverbreitete Alternativen zum Original OS auf dem Phone, je nach Gerät ist die Auswahl an weiteren Roms so groß, dass man gar nicht weiß, welches man denn mal ausprobieren könnte. Für mich persönlich ist „Root“ nicht zwingend notwendig um mich mit einem Android Gerät wirklich wohlzufühlen, mein Transformer ist beispielsweise noch „jungfräulich“. Aber ich genieße durchaus die Vorzüge des „Root seins“, so hat mein DHD schon so manches Rom gesehen und Screenshots (unter anderem für Blogbeiträge) auf einem Smartphone unter Android zu machen, geht meines Wissens nach wie vor nur mit Root-Zugriff, außer man nimmt den PC zu Hilfe. Für mich, wie für anscheinend auch viele andere, gehört „Root“ zu Android wie xxxxx zu xxxxx (bitte selbst etwas einsetzen, hatte keinen zündenden Vergleich parat), ganz abgesehen davon, ob ich „Root“ letztendlich auch einem Gerät auch wirklich nutze. 

Google+ - I have moved

Google+ ist immer noch ein großes Thema, diese Woche in Form eines Plugins für den Chrome Browser, welches es erlaubt, Facebook und Twitter in den G+ Stream einzubinden. Ich nutze es jetzt auch schon ein paar Tage und muss sagen, es funktioniert gar nicht schlecht. Allerdings merke ich immer mehr, dass ich Facebook und Twitter immer weniger brauche. Facebook nutze ich eigentlich schon eine ganze Weile nur noch, um unsere Blogeinträge zu posten. Fand ich Facebook ganz am Anfang eine tolle Sache, weil ich dort Kontakt zu meinen „echten“ Freunden hatte, wurde mir nicht nur die „Marke“ Facebook durch Aktionen wie die automatische Gesichtserkennung immer unsympathischer, auch der anfänglich rege Kontakt zu meinen Freunden klang immer mehr ab. Mittlerweile habe ich zu meinen „echten“ Freunden auch wieder lieber – wenn auch seltener, als anfänglich auf Facebook – Kontakt im Life 1.0. Auf Twitter hatte ich jedoch bis vor Kurzem immer noch regen Kontakt zu meinen „Web 2.0 Freunden“, von denen ich doch einige wirklich liebgewonnen habe. Ich könnte es noch nicht mal genau erklären, warum sich – zumindest für mich – jetzt die ganze „Social Network“ Geschichte so langsam nach G+ verlagert. Wahrscheinlich weil ich einerseits gar nicht mehr so viel Zeit in meinem virtuellen sozialen Leben verbringe/verbingen möchte, wie das ganz am Anfang der Fall war. Andererseits weil ich das, wenn ich es denn tue, auf „nur“ einer Plattform bewusster (ja, ich denke, das ist das richtige Wort in diesem Zusammenhang) erledigen kann, G+ mir aber auch vom User Interface (ist das in diesem Zusammenhang das richtige Wort?) mehr bietet, als Twitter oder Facebook. Wer mit mir Kontakt haben will, der weiß schon, wo er mich findet (natürlich auf G+) und mit wem ich unbedingt Kontakt haben will, den finde ich auf G+ oder „zerr“ ihn einfach rüber. Also haltet keine Ausschau nach mir auf Twitter oder Facebook, dort findet ihr zukünftig (oder eigentlich jetzt schon) nur noch eine „Web 2.0 Leiche“. I HAVE MOVED …

Die Nexus 3 Lotterie

Zwar hat es diese Meldung nicht in die zehn meistgelesenen Beiträge dieser Woche geschafft, aber nach dem Aussortieren von Meldungen die wir hier schon mehrfach behandelt haben, aber auch Meldungen die nicht unbedingt als ein TOP Thema durchgehen, landet dieses Gerücht in unserem heutigen Artikel. Es könnte also sein, dass Google eine Art Lotterie veranstaltet um das nächste Nexus, quasi das offizielle „Google Phone“, auszuwählen. Eigentlich ist das ja gar keine schlechte Idee. So könnte man doch gewährleisten, dass das Smartphone in allen Bereichen absolut „Top“ ist. Wer der Hersteller ist, wie das Gerät aussieht und was unter der Haube steckt – das dürfte wohl jeden Android Fan interessieren. Ich tippe ja immer noch auf Motorola als nächsten Nexus Produzenten, auch wenn der Hersteller im letzten Gerücht bezüglich des „Google Phones“ gar keine Rolle gespielt hat. Aber das nächste Gerücht zum Nexus 3 kommt bestimmt und vielleicht ist ja dann auch Motorola wieder Teil der Spekulationen.

Immer wieder Patente

Auch diese Woche waren Patente wieder ein Thema (Klick und Klick), das interessierte. Dieses Thema hat dann allerdings so langsam „ausgedient“, in die TOP 5 wird es (vorerst) keinen Weg mehr finden. Es wird ja auch langsam irgendwie langweilig, oder? Letztendlich ist es doch immer dasselbe: X verklagt Y, gewinnt oder verliert die Klage, wenn die Klage gewonnen wird, bezahlt Y für die verletzten Patente und das Spiel geht von vorne los. Momentan ist es nicht Samsung, sondern HTC, die mit Apple am Ringen sind. Das interessante diesesmal ist vielleicht die Tatsache, dass HTC mit denselben Waffen zurückschlägt, zumindest sieht es so aus. Zwei Patente von Apple sollen verletzt worden sein, wobei das ja noch bestätigt werden muss. HTC hat jedoch vor Kurzem S3 Graphics gekauft und ist so in den Besitz von diversen Patenten gelangt, mit denen man jetzt Apple verklagen kann. Es bleibt also alles beim Alten: Wenn Apple bezüglich der zwei angeblich verletzten Patente vonseiten HTCs Recht bekommt, wird HTC Apple mit den frisch gekauften Patenten „zurück verklagen“ und dann wird man sich wohl einigen. Was ein Kindergarten …

Epilog:

So, jetzt aber: Wochenende!!! Und sogar das Wetter sieht recht freundlich aus. Ich hoffe, dass das auch bei euch der Fall ist, und wünsche im Namen vom ganzen Team zwei entspannte und erholsame Tage.

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!