Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 45 Kommentare

"Brot und Apps für alle..." - Fluch oder Segen?

Was ist Dir lieber als Back-up? Externer privater Speicher oder Cloud im Internet?

Wähle Externer Speicher oder Internet-Cloud.

VS
  • 8972
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Externer Speicher
  • 3249
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Internet-Cloud

Erst kürzlich haben wir gelesen, dass es in diesem Jahr eine Schwemme an Apps geben soll. Die dort genannten Zahlen wurden von den meisten sehr kritisch beäugt, beziehungsweise kommentiert. Immerhin soll die Anzahl der Apps im Market von derzeit rund 30.000, auf über 100.000 bis Ende des Jahres anschwellen.

Unrealistisch? Wahrscheinlich nicht, aber sicherlich sehr ambitioniert. Das war zumindest meine bisherige Auffassung. Mit dem nachfolgenden Angebot, das ich euch aber gleich beschreiben werde, könnte es durchaus sein, dass es eine wahre Flut an Apps in Kürze geben wird.

Ist das Fluch oder Segen?

 

Habt ihr schon mal von dem Unternehmen iSites gehört? Falls nicht, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir in Zukunft relativ viel von diesen Damen und Herren hören werden. Immerhin bietet das Unternehmen aus den Staaten allen Websitebetreibern die Möglichkeit mit nur wenigen Klicks ihre eigene App zusammen zu basteln. Und das sowohl für das iPhone als auch für Android.

Und der Preis für diesen Service? 25 $!

Klingt erstmal verlockend, oder? Absolut, würde ich sagen! So war zumindest mein erster Gedanke. Beim zweiten Hinsehen wurden mir aber über die Konsequenzen bewusst. Ich vermute, dass in kürzester Zeit der Market, aber auch der App Store von mehr oder weniger schlechten Applikationen überschwemmt werden wird.

Was aber heißt das für alle guten Applikationen? Es bedeutet, dass in Zukunft Entwickler innovativer Apps doppelt, dreifach oder sogar vierfach so stark kämpfen müssen um ihre Programme bekannt zu machen. Denn in der Schwemme all dieser Apps drohen die echten Perlen einfach unterzugehen. Ich glaube nicht, dass dies ein simpel skizziertes, düsteres Szenario ist. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dies bald pure Realität werden wird.

Umso wichtiger halte ich dann die Aufgabe von Blogs intensiv nach guten Programmen Ausschau zu halten, diese zu identifizieren und darüber zu berichten. Und es wird immer essentieller, dass es eine gut funktionierende Community hierfür gibt. Anders wird man selbst als professioneller "App-Sucher" nicht mehr alles Berichtenswerte finden.

Gut, dass wir hier bei AndroidPIT sind! Eine bessere Community kann man sich wohl hierfür nicht vorstellen...

 

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ein Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung hat isites mal für sein iPhone ausprobiert. Nachdem die iPhone-Version auch nach drei Wochen noch nicht freigegeben ist, hat jemand die gleichzeitig eingestellte Android-Version getestet. Das Ergebnis ist ernüchternd:

    http://msc.haz.de/2010/02/marcus-rockt-die-erste-eigene-app-des-redakteurs/


  • also ich mache mir da weniger sorgen aus folgenden gründen

    schlechte Tools machen nicht glücklich
    die Zahl der Android Nutzer wird ebenfalls steigen
    die Communities und reviewer also auch

    wichtig ist also nur der Community immer bessere Sortier und Auswahlmöglichkeiten zu geben ...

    Überlegt mal wieviele Tools und Apps es für PCs gibt - und man weiß dennoch ganz gut, welches die wichtigsten und besten Tools sind - nur das man da auch persönliche Vorlieben einbringen kann, da es genügend gute Tools gibt ...

    Worüber ich mir wirklich Sorgen mache ist Sicherheit!

    Bereits jetzt fühle ich mich unwohl Apps Zugriff auf Kontaktdaten und Inet zu geben - ansich egal was in Verbindung mit uneingeschränktem Inet erlaubt wird beunruhigt mich noch ein wenig ...


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    25.01.2010 Link zum Kommentar

    Ich glaube, dass der Fokus vor allem klar darauf liegt Android so schnell als möglich innovativer als das iPhone OS hinzubekommen. Googles Interesse ist vor allem die größtmögliche Verbreitung von Android. Ich glaube zwar, dass der Market irgendwann für Google ein Thema wird, aber nicht sofort. Da ist - wie Du schon sagst - Google Voice strategisch wichtiger. Und eben andere Innovationen.


  • @fabian, der focus von google liegt woanders!? es bieten 6 für die lizenzen, 4 sind bekannt, wer sind die 2 anderen? google voice, könnte es sein?


  • AnyStop:
    das ist ja wohl echt net nötig, oder? Denen muss man mal ordendlich auf die Finger klopfen.Hab schon alle als "unangemessen" zu kennzeichnen. hab aber bei der (gefühlten) hundertsten App aufgegeben.

    In meinen Aufen ist das "Market-Spam"

    >:(


  • Sucht doch mal im Market nach "AnyStop". Also sowas muß echt net sein.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    24.01.2010 Link zum Kommentar

    Hi Bob, danke für den Link. Das ist in diesem Falle etwas anderes. Das hilft weiter...

    Ich gebe Dir Recht: Google muss natürlich etwas tun! Wir haben das hier schon ein paar Mal besprochen. Ich persönlich glaube nur, dass der Fokus von Google woanders liegt derzeit. Die Ressourcen werden anders eingesetzt.


  • Seiten wie Androidpit sind ausgesprochen Nützlich um "Perlen" unter den Apps zu finden aber dies sollte nicht dazu führen Google aus der verantwortung zu nehmen etwas am Market zu ändern.
    Dies ist dringen notwendig auf Grund der stetig steigenden Anzahl von Apps. Besonders in bezug auf die Suchfunktion und die Organisation der der Suchergebnisse mus etwas getan werden.
    Veränderung im Android Market sind Notwendig um ihn konkurenzfähig zu halten. Ambitionierte Entwickler haben es momentan nicht einfach sich und ihre "Perlen" zu präsentieren. Dazu habe ich einen sehr interessanten Artikel eines Entwicklerteams gefunden die auch Vorschläge zur verbesserung liefern.
    http://androidandme.com/2010/01/news/how-does-a-developer-showoff-on-the-android-market-place/

    Sorry is aus einem anderen Android Forum will hier keine Fremdwerbung machen aber die zietieren den Aartikel. Wenn sich Google das zu Herzen nimmt hätten wir alle was davo


  • "size must be >0" erscheint mit der androidPit-app :-(
    ich kann den eintrag net lesen *schnief*


  • ich verstehe die Kritik so auch nicht unbedingt zumal da ja noch mehr kommen soll und soweit ich weiß wurde doch von anfang an gesagt das es nicht nur eine Portierung der Homepage sein sollte.

    IMHO ist das Einbinden der Homepage-Inhalte einfach der ideale Anfang um die App schon mal an den Start zu bringen. Irgendwo muss man ja anfangen. Und jeder der schon mal Programmiert hat weiß doch dass man zuerst die Dinge anpackt die sich schnell umsetzen lassen, hab ich jedenfalls immer so gemacht.

    um zurück zum Thema zu kommen. Wie wäre es wenn google es einfach so machen würde das man beim Suchen parameter mitgeben könnte zum Beispiel: HSV -theme +News


  • vielleicht bekomme ich dann meine, seit 15jahren ersehnte, nickerchen-app.


  • Ich verstehe die Kritik an der App keineswegs. Die Inhalte werden schlank und komprimiert übertragen, das Laden des gesamten Layouts fällt weg und die App läuft sehr flüßig!


  •   4

    gestern habe ich ein schönes Artikel zur der Thema auf Spiegel.de gelesen

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,673182,00.html

    fand ich sehr gut zusammengefast.
    ich bin glücklich bei android/google gelandet zu sein. Und dieser "böser Datensammler" weiß immernoch nicht wann ich in WC gehe und was ich da mache. Na also...
    gegen apple hatte ich schon immer eine abneigung gespürt...und warum, ist in spiegel artikel gut beschrieben.
    Dann lese ich dass nokia ihre maps frei gibt und das microsoft und apple mit bing google aus iphons vebannen wollen. dann liest man die tage dass franzosen "google steuer" einführen wollen....dass EU google verklagen will und Verleger wie Springer und Murdoch E-Nachrichten sperren wollen und in heiligen "krieg" gegen "online komunisten" ziehen...
    Wird spannend wer gewinnt. Ich gebe meine Stimme erstmal dem Google


  • ja die appschwemme wird kommen aber ich denke google wird sich was einfallen lassen (müssen ). es gibt ja schon genug Schrott auf dem market, ne gute Lösung wäre denke ich ne anständige Filterfunktion oder ne persönliche blacklist


  • Ich besuche im Moment 2 Android Seiten regelmäßig: diese und android-hilfe.de. Von beiden gibt es jetzt appsb die eigentlich nicht mehr können als die Webseiten können sollten. Mir wäre lieber es werden die Webseiten fuer mobile Endgeräte aufbereitet. Sonst wird mir bald der Homescreen zu klein wenn sich diese "app statt webseite" Sache rumspricht;-)


  • Ich sag mal so, dafür gibt es ja unter anderem Android-Pit. Da wird hier ein kleiner zulauf kommen, den ich hab es schon längst aufgegeben, den Markt zu durchsuchen, bzw. tue ich das wenn dann am PC, weil es übersichtlicher ist, bei so einer großen Anzahl und schaue einfach immer die neuen Sachen durch.

    Zum anderen muss man halt hoffen, das das Bewertungssystem nicht zu oft falsch ausgenutzt wird und man so schön ordnen kann, was tatsächlich ein bringer ist oder nicht - für sowas würde ich es ja totla cool finden, wenn es eine Anzeige gäbe, wieviele die App AKTUELL auf dem Handy installiert haben!! Den das ist dann wirklich eine Aussage, auf die man sich verlassen kann. Ebenso wäre es geil, wenn man für sich aus dem Markt direkt Apps rausfiltern kann, also Begriffe oder direkt Apps oder User markieren die nicht angezeigt werden.

    Ansonsten, was soll ich sagen, es wird halt mehr, es wird App-Baukästen geben, es wird Software für eine Funktion, ein Thema Hundert mal geben.. damit müssen wir leben. Man muss nur wissen, wie man es handhaben kann - ich mach es durch richtige suche und meine information auf Androidpit & Foren. Wenn der Market richtig angepasst wird, ist aber auch das kein Problem mit den ganzen Apps.


    Ich werd dann vielleicht mal testen, was genau mit dem Selbstbau-App-Teil möglich ist, ob sowas überhaupt lohnt und groß genutzt wird.


  • Ich denke auch es wird eine App-Schwemme geben. Es geht ja jetzt schon los: Fürs Ei-phone gibts schon 60.000, fürs Android 30.000, dann kommt Anbieter xy mit 1 Mio. Und wie viel Schwachsinn und unausgereifte Programmierungen dabei sind wisst Ihr selbst. Gut das es Seiten wie AndoidPit und Foren bzw. Blogs gibt wo man aus erster Hand erfährt was sich wirklich lohnt und was man besser weg lässt.
    Und das ist gut so!!


  •   9

    Ich habe mich sehr gefreut, dass es endlich eine App für diese Community gibt. Der Browser kann nicht das richtige Vehikel für Funktionen sein, die Anwendungscharakter. Was ich damit meine, wird vielleicht deutlicher, wenn ich euch frage, wie gut ihr die mobile Browser-Version von Google Mail findet (abgesehen davon ist ja auch Googles App nicht der Bringer ;-) aber das ist ein anderes Thema). Also nochmal, alles was über das reine Lesen und Konsumieren hinaus geht, gehört weg vom Browser. Die Android API stellt unzählige tolle Funktionen bereit - warum sollte man sich dem entziehen. Lob also an die Macher der App, ich finds klasse.


  •   22

    Oh man ich bin echt gespannt auf die weiteren Phasen der App!


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    22.01.2010 Link zum Kommentar

    Unsere Suchfunktion bei "Alle Apps" werden wir deutlich aufbohren. Wir werden auch gute, individuelle Vorschläge anbieten...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu