Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

WhatsApp vs. Hangouts oder: Niemand braucht WhatsApp, Teil 3

Eric Herrmann
60

Dank einiger wichtiger Updates ist Hangouts zum übermächtigen Gegner geworden: Wir zeigen, was Hangouts besser als WhatsApp macht und was ihm fehlt, um es abzuhängen.

google whatsapp messenger
WhatsApp und Hangouts im Vergleich: Googles Chat-Programm macht vieles besser. / © ANDROIDPIT

WhatsApp ist ein unanfechtbarer Platzhirsch auf dem Messaging-Schlachtfeld. Hunderte Millionen registrierte Nutzer nutzen ihn, obwohl er sie jedes Jahr 89 Cent kostet und im Vergleich zu Threema weniger sicher ist. Massenanziehung scheint alle Gegenargumente zu zerschmettern. Heute schauen wir uns einen weiteren Kontrahenten an, der um die Gunst der Vieltipper buhlt.

whatsapp hangouts conversations de
WhatsApp (links) nutzt Eure Handynummer, Hangouts Euren Google-Account zur Authentifizierung. / © ANDROIDPIT

Hangouts kommt von Google, ist kostenlos, und kann viel mehr als WhatsApp. Bei den meisten Android-Smartphones ist es sogar schon installiert, wenn man die App zum ersten Mal einschaltet und aktiviert wird sie über das Google-Konto genutzt, das man ohnehin schon hat. Wer es verwendet, kann gleich seine SMS-App einmotten, da Hangouts sie ersetzen kann. Zusätzlich kann man andere Hangouts-Nutzer kostenlos über eine Internetverbindung anrufen; alle anderen Telefonbuch-Kontakte ruft man für ein bis drei Cent pro Minute auf ihrem Telefon an. Auch Videochats mit zehn Leuten auf einmal sind zumindest softwareseitig für Hangouts kein Problem. Ob die Chat-Partner dabei am Android, iPad oder vor dem Rechner sitzen, ist gleichgültig.

whatsapp hangouts chat de wide
WhatsApp (links) ist verspielter aufgemacht. Hangouts hingegen kommt sehr nüchtern daher. / © ANDROIDPIT

Im Play Store heißt es, dass zwischen 500 Millionen und eine Milliarde Benutzer Hangouts installiert haben; bei WhatsApp sind es 600 Millionen monatlich aktive Nutzer. Der faire Preis und die für die meisten Menschen sehr einfache Anmeldung macht Hangouts auch für diejenigen interessant, die es bis jetzt noch nicht installiert haben.

Feature WhatsApp Hangouts
Nachrichten löschen Nur im eigenen Protokoll Nur SMS, nur im eigenen Protokoll
Anzeige gesendet / empfangen / gelesen Ja / Ja / Geplant Ja / Ja (nur SMS) / Ja (nicht bei SMS)
Nachricht weckt Bildschirm auf Möglich (Standard: Nein) Nein
Mögliche Anhänge Foto aus Galerie, Foto/Video mit In-App-Kamera, Sprachnachricht, Audio, Standort, Kontakt Foto aus Galerie, Foto mit In-App-Kamera, Standort
Suchfunktion im Chat Ja (per Chat) Nein
Gemeinsame Medien anzeigen Ja Nein
Emojis Ja Ja
Angepasste Hintergrundbilder Ja Nein
Zugriff auf Kontakte Ja Ja (Google-Account)
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Nein n.a.
App-Sperre Nein Nein
App-Verschlüsselung Nein Nein
Offline-Daten-Export Nein Nein
Plattformen iOS 4.3+, Android 2.1+, BlackBerry, Symbian, S40, Windows Phone iOS 6.1+, Android 2.3, PC oder Mac, Chrome-App
Internet-Telefonie Geplant Ja
SMS Nein Ja
Video-Chat Nein Ja
Gruppenchat Ja Ja
Preis Erstes Jahr kostenlos, danach 0,89 Euro pro Jahr Kostenlos

Weitere Vorteile von Hangouts gegenüber WhatsApp

Die Marktdurchdringung von WhatsApp ist nicht zu leugnen phänomenal. Trotzdem gibt es aus technischer Sicht etliche Gründe, eine Alternative zu nutzen. Hangouts von Google ist dabei sicherlich eine der reifsten und interessantesten. Auch wenn man aus Datenschutz-Sicht mit dem Wechsel von einem Facebook-Produkt zu einem Google-Produkt nicht gerade einen Aufstieg macht, sprechen Video-Telefonie, VoiP-Calls und SMS-Funktion klar für Hangouts. Hangouts ist außerdem darauf ausgelegt, dass man es auf mehr als nur einem einzigen Gerät nutzt. Chattet Ihr am PC und erhaltet eine Nachricht, wird auf dem Smartphone kein Empfangs-Alarm mehr ausgegeben. 

hangouts contacs dialer de
Auch in Hangouts integriert Google seine Dienste; allen voran Google+. / © ANDROIDPIT

Fazit

Hangouts ist eine von vielen Apps, die WhatsApp technisch haushoch überlegen sind, denen jedoch der gewisse Spaßfaktor beim Chatten fehlt. Hangouts sieht bei allen Nutzern und in allen Chat-Räumen exakt gleich aus und verzichtet so auf das für viele Nutzer wichtige Sex-Appeal. Dennoch steigt die Zahl der aktiven Nutzer ständig und viele lernen Vorteile zu schätzen, wie die Möglicheit, am PC mit einer echten Tastatur weiterzuchatten, wenn man gerade den Gmail-Tab, Google+ oder die Chrome-App offen hat.

Leider fehlt noch die Möglichkeit, ein Backup der SMS im Google-Konto abzuspeichern, SMS am PC zu schreiben und - ganz peinlich für Google - Konversationen zu durchsuchen. Doch das geht bestimmt auch bald. 

Verwandte Themen

Aus dem Forum. Jetzt mitreden!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Christian S. vor 3 Wochen Link

    Ich denke, WhatsApp hat jeder, weil es zur richtigen Zeit kam. Dann hatten es halt alle. Alles was danach kam hatte einfach keine Chance mehr.

    Ich habe es auch nur noch, weil alle meine Freunde es haben....

    45
    • Matthias N. vor 3 Wochen Link

      Dem schließe ich mich an. Was bringt mir hangouts wenn keiner meiner engeren Bekannten hangouts verwendet? Solange alle WhatsApp verwenden bleibe ich auch bei WhatsApp. Ist zwar Mainstream aber sonst haben messenger ja keinen Sinn ;)

      4
    • Hans Meiser vor 3 Wochen Link

      Nicht so pauschalisieren! Es hat nicht jeder!

      2
  • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

    Ich denke das größte Problem ist die sehr undurchsichtige Kontakt-Funktion. Denn man braucht eben zwingend die Mail-Adresse des Google Accounts oder die Nummer, welche derjenige vorher aber bestätigt haben muss! Und genau das haben die wenigsten. Denn Mail-adressen tauscht man viel seltener als Nummern. Und genau dieses Prinzip verstehen viele nicht. Bei WhatsApp sehe ich sofort ob mein Gesprächspartner es hat/nutzt oder eben nicht.
    Der Merge mit der SMS-App war ein großer Schritt in die richtige Richtung. Allerdings auch wieder sehr verwirrend umgesetzt...denn das Zusammenführen funktioniert auch nur wenn man die Mail-Adresse kennt oder beide Beteiligten ihre Nummer bestätigt haben. Und selbst dann gibt es noch einige Fälle wo es automatisch einfach nicht funktionieren will. Oder angenommen ich lade jemanden zu Hangouts ein (per SMS Einladefunktion) - dann kenne ich nicht zwingend die Mail-Adresse und er merged nicht. Das ist alles ziemlich kompliziert für jemanden der sich darüber gar keine Gedanken machen möchte - und das sind vermutlich die meisten. Finde es schade wenn es jetzt wirklich wieder auseinander geht bevor das SMS-Feature bei der Masse angekommen ist. (Neue SMS App)

    12
    • Tobi vor 3 Wochen Link

      Genau das ist leider das Problem. Leider

      1
    • btx vor 3 Wochen Link

      genau das ist mein Problem mit hangouts, ich sehe einfach nicht sofort wie bei whatsapp, wer von meinen Kontakten den Dienst auch nutzt

      1
    • Julian H. vor 3 Wochen Link

      Genau das, habe gerade geschaut und alle Telefonbucheinträge stehen als Kontakt zur verfügung. Erst wenn man sie Anklickt kommt die Meldung sie Nutzen hangouts nicht. Ob Google das nicht selber merkt, das man das evtl mal trennen/filtetn sollte.

      0
    • Manu Dibango vor 3 Wochen Link

      ich brauch weder ne Mail-Adresse noch ne Nummer um per Hangout wen zu kontaktieren.... G+ Name genügt...

      0
      • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

        Solange dieser möglichst eindeutig und öffentlich sichtbar ist, mag das funktionieren. Aber such zum Beispiel mal nach meinem Kollegen Peter Schmidt B-)

        0
    • Christian vor 3 Wochen Link

      Besser hätte ich es nicht runterschreiben können. Daumen hoch.

      0
  • Apo vor 3 Wochen Link

    WhatsApp hat auch dank WhatsApp+ eine unschlagbare Personalisierungsmöglichkeit. Und mein gesamtes Umfeld nutzt WhatsApp, sogar die älteren Herrschaften. Die App gehört einfach zu den etablierten "Marken" die jeder kennt (wie iPhone, Facebook, etc). Ich kenne keinen der Hangouts kennt. Höchstens Viber ist sekundär präsent (was natürlich nicht repräsentativ ist, was die tatsächliche Verbreitung und aktive Nutzung von Hangouts betrifft)

    2
  • Philipp B. vor 3 Wochen Link

    Hangouts steht für mich noch immer hinter WhatsApp. Angefangen damit, dass man keine Videos versenden kann, bis hin zur Verteilung. Hangouts gibt es in erster Linie nur für Android und iOS, sowie an PCs. Letzteres ist der große Vorteil von Hangouts, weil man es an vielen Endgeräten mit nur einem Account nutzen kann. Aber WhatsApp gibt es für Android, iOS, Windows Phone, Blackberry und wahrscheinlich auch bei Tizen. Selbst auf meinem Nokia Asha mit irgendnem Murks-OS, ist es verfügbar. Google hat sich da leider ein bisschen affig, insbesondere auch zu Microsoft (siehe Youtube App). Dass WP gegen iOS und Android keine Chance hat, ist mir klar. Jedoch greifen auch einige Personen, wie auch ich, auch mal zu einem Windows Phone. Und da ist Hangouts wirklich das Einzige, was ich vermisse. Nicht die App selber, sondern gewisse Chats, die ich jetzt nicht mehr mit meinen geistigen Ergüssen berieseln kann. Ich schweife aber ab. Um zum Punkt zu kommen: Hangouts scheitert mMn. an der schlechten Plattform übergreifenden Verbreitung und dem nicht Senden von Videos.

    3
    • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

      Für Windows Phone gibts doch Hangouts!?

      Und die wohl größte Plattform - der "normale Windows PC" ist für WhatsApp ausgeschlossen. Sowie Linux und alle Geräte ohne GSM. Und genau das hasse ich an WhatsApp. Je nach dem wie viel man so schreibt bekommt man doch irgendwann die Krise auf dem Handy.

      2
      • Philipp B. vor 3 Wochen Link

        Dann zeige mir bitte die WP Hangouts App, weil die suche ich schon ewig. ;)

        0
      • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

        Stimmt du hast Recht. Die funktioniert wirklich nicht :-(
        Das ist schwach.

        0
    • Björn N. vor 3 Wochen Link

      Wir vermissen dich Carl :( hoffe du kommst irgendwann zu uns zurück.

      1
      • Philipp B. vor 3 Wochen Link

        Das liegt an Google und MS. ;)

        0
      • Björn N. vor 3 Wochen Link

        Microsoft wird Windows Phone schon erfolgreich gegen die Wand fahren und an Vista, ME, Zune, Kin one/two usw. anknüpfen. Spätestens dann sehen wir dich mit einen neuen Moto zurück ;)

        0
      • Philipp B. vor 3 Wochen Link

        Das glaub ich nicht! WP ist ein OS mit Potential. Mit Windows 10 wird sich noch einiges ändern in Richtung WP. Ich sehe mehrere Gründe, warum WP nicht wirklich erfolgreich ist. Neben "Das ist ja von Microsoft" sehe ich den Grund darin, dass es einfach anders ist. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ist oft zu faul, sich an etwas Anderes zu gewöhnen. Wenn man sich mit WP eine Weile beschäftigt, erkennt man ein gewisses Potential. Aber ist halt hipper, sich ein Samsung Galaxy XY mit Android zu holen. Man geht halt mit der Masse. Man holt sich lieber bspw. ein Samsung Galaxy Core Plus mit veraltetem Betriebssystem ohne Aussicht auf Software-Support, als ein bspw ein Nokia Lumia 630/635, was eigentlich bessere Geräte sind, gleiche Preise haben und Software-Updates bekommen. Steht halt kein Samsung drauf.

        0
      • Der Carl vor 3 Wochen Link

        Was denn los, Björn? ^^

        1
  • TomUL vor 3 Wochen Link

    "zum übermächtigen Gegner geworden" *augenroll*

    Die meisten brauchen einen Messenger den sie einfach und komfortabel einrichten und nutzen können. Für Hangouts ist ein gmail-account zwingend erforderlich und ein iPhone-User wird sich den selten zulegen.

    Und es ist doch egal welche tollen super-duper-Funktionen ein Messenger hat, wenn ihn von meinen Kontakten keiner benutzt

    4
    • manefedu vor 3 Wochen Link

      Hangouts benötigt gmail account, ok. Emails erreichen mich doch aber auf allen systemen, wenn nicht über eine app, so spätestens über den Browser. Wenn hangouts bereits hier implementiert wäre, gäbs eier, wolle und milch...
      -oder falsche folgerung? (Mir gehts besonders um auslandstelefonate, fast alles andere ist für mich über emails abgedeckt)

      0
  • Mete P. vor 3 Wochen Link

    1 Stich festes Argument für Whatsapp:
    Einfachheit: Die meisten Leute wollen bloß chatten! Da braucht man keine Telefonie oder videocall Funktion. Nummer von anderer Person in den Kontakten speichern, fertig! Ich als erfahrener User blicke manchmal nicht Hangouts durch...

    3
  • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

    "ganz peinlich für Google - Konversationen zu durchsuchen. Doch das geht bestimmt auch bald."

    Meint ihr damit innerhalb der App? Dann ok...Aber grundsätzlich geht das sehr sehr gut. Und genau dieses Feature liebe ich extrem. Wenn man ziemlich lange Konversationen über viele Jahre hinweg sammelt und etwas nachlesen möchte. Und auch auf allen Mobilgeräten geht das.

    So eine intelligente Suche gibt es bei WhatsApp einfach nicht und ich würde viel viel länger brauchen.

    0
    • Matthias N. vor 3 Wochen Link

      Aber man kann doch bei WhatsApp Chats nach Wörtern etc durchsuchen?

      0
      • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

        Klaro - aber mach das mal wenn du eine Nachricht suchst, welche du vor ~5 Jahren bekommen hast von einer Person mit der du täglich schreibst ;-)
        Ich weiß die meisten werden sowas nicht brauchen. Aber ich schätze die Suchparameter bei Google sehr.

        0
  • Frieder Zimmer vor 3 Wochen Link

    Nutze seit Ewigkeiten WhatsApp+ bin das grüne Icon gar nicht mehr gewohnt ;)

    1
    • Tim vor 3 Wochen Link

      Das kann man im Übrigen ändern ;)

      0
      • Frieder Zimmer vor 3 Wochen Link

        Schon klar aber blau sieht (meiner Meinung nach) einfach besser aus.

        1
  • Kelly Rotbaum vor 3 Wochen Link

    Whatsapp ist für schnelle chats einfach noch die Nummer 1
    Viber z.b kann bei Schnelligkeit nicht mithalten(genau so wenig wie hangouts)

    1
    • Paul Thoß vor 3 Wochen Link

      Was denn für ne Schnelligkeit? Ich antworte meistens wesentlich schneller wenn du mir in Hangouts schreiben würdest. Weil am Rechner einfach was aufpoppt etc. Die App selber öffnen und schreiben dürfte kaum relevant vergleichbar sein.

      0
    • Martin Pfeffer vor 3 Wochen Link

      ... naja, wenn man am Computer den Chat weiterführt, ist Hangouts deutlich schneller.. Alles eine Frage der Betrachtung.
      Was hingegen keine Ansichtssache ist, ist die Tatsache, dass WA mit die unsicherste Lösung ist, die es gibt.
      Natürlich hat Whatsapp jeder und genau das macht den Messenger interessant - aber besonders gut ist er deswegen noch lange nicht. Jedenfalls sehe ich das so.

      2
    • Hans Meiser vor 3 Wochen Link

      Gibt auch noch andere (bessere) Messernger, wie z.B. Threema....

      2
  • Wolfgang Heller vor 3 Wochen Link

    Mit WhatsApp ist es einfach so. "Frühzeitiges erscheinen sichert die besten Plätze" Ich nutze schon eine Weile Threema, aber es setzt sich einfach im Kreis der Bekannten nicht durch. Sicher auch ein wenig durch Bequemlichkeit etwas Neues zu probieren.

    2
  • KuroBang vor 3 Wochen Link

    Wie wärs wenn ihr mal einen vergleich macht, Quack vs. Whatsapp?

    0
  • Daniel Gerbeth vor 3 Wochen Link

    also ich persönlich bzw mein kompletter Freundeskreis nutzen Hangouts.
    whatsapp+ wird immer weniger interessant.

    2
  • Julius B. vor 3 Wochen Link

    Was ich an WhatsApp hasse: immer wenn ich flashe muss ich es sichern. Hangouts ist einfach wieder sofort einsatzbereit. Wenn das mal Cloud basiert wäre dann wäre das eine Funktion, denn viele wissen nicht wie sie WhatsApp per Ordner umziehen können (hier wahrscheinlich nicht)

    0
    • Philipp B. vor 3 Wochen Link

      Das Witzige ist, dass WhatsApp auf WP-Geräten regelmäßig ein Backup auf SD-Karte macht. Warum das bei Android nicht auch so geregelt ist, ist schon merkwürdig.

      0
      • Daniel H. vor 3 Wochen Link

        ist es jeden Tag um 04:00 Uhr

        1
      • Jan H. vor 3 Wochen Link

        Und funktioniert trotzdem nicht zuverlässig. Bei WhatsApp+ schon, aber beim Standard WA wird bei mir immer ein altes BackUp wiederhergestellt, nicht das neuste.

        0
  • Björn N. vor 3 Wochen Link

    Bin gespannt wie Googles Pläne aussehen für die Zukunft. Das entkoppeln der SMS lässt ja Raum für viel Spekulation.

    0
  • Super Wolf vor 3 Wochen Link

    Ich nutze Hangouts vom ersten Tag an und will es nicht mehr missen, vor allem die Möglichkeit direkt am PC, Tablett oder Smartphone immer die aktuellen Chats zu haben und zu schreiben ist der wichtigste Grund für mich, dass ich Whatsapp nur noch drauf habe um mit den restlichen Unwissenden faulen Leuten in Kontakt zu bleiben. Für die wichtigen Dinge habe ich noch Threema. also von mir aus könnte Whatsapp sofort eingestampft werden.

    1
  • Lefty vor 3 Wochen Link

    ... Obwohl er sie jedes Jahr 89 Cent kostet...!
    Das Argument war jetzt aber ironisch von euch gemeint, oder?
    Ups, da fällt mir ein.. das Jahr ist fast rum und ich hab meine 89 Cent noch gar nicht zusammen gespart. Jetzt wird 's aber knapp 😱

    3
  • Daniel H. vor 3 Wochen Link

    Ich Frage mich was jetzt in Punkte Sicherheit an Hangouts besser sein als an Whatsapp?

    0
  • УC-AM vor 3 Wochen Link

    Meine Leute nutzen fast alle den Facebook Messenger. Whats Up ist bei uns mittlerweile ein Auslaufmodell.

    1
  • DerMarko vor 3 Wochen Link

    Hatte mal Hangout und wie die anderen schon sagen WhatsApp hat einfach jeder das andere Problem ist das ich damals mit Hangout mal Fotos verschickt habe und die damals von meinem S2 zu löschen War schier unmöglich auch nicht so das wahre es war Sau umständlich und wer will so etwas schon

    0
  • Martin Pfeffer vor 3 Wochen Link

    Hauptsache "easy to use".
    Der Erfolg eines Messengers wird vom Bodensatz der menschlichen Intelligenz bestimmt. ;-)
    Weitere Ausführungen erspare ich euch (und mir ebenso).

    1
  • Jan H. vor 3 Wochen Link

    Ich würde mal behaupten, dass es spätestens nach der Übernahme WhatsApps durch Facebook so ist, dass viele sowieso zwei Messenger nutzen. Habe ich jedenfalls schon bei seeehr vielen Leuten mitbekommen, ob in meinem Umfeld oder auch in etlichen Foren.

    In meinem eigenen Bekanntenkreis sind das WhatsApp und Threema. Über Threema werden dann halt vertraulichere oder persönliche Sachen ausgetauscht, WhatsApp dient so der Blödelei untereinander. ;)

    1
    • redheat21 vor 3 Wochen Link

      Tut ihr mit Threema Staatsgeheimnise aus dem Bundestag verschicken? ?!!!!

      0
  • Comyu vor 3 Wochen Link

    Ich würde nur von Whatsapp wegen sicherheit mit ein bisschen Reichweite weggehen, aber dann doch nicht zu google..

    0
  • Philipp Junghannß (My1) vor 3 Wochen Link

    man kann seine HA konversationen durchsuchen - über gmail...

    0
  • Jorge B vor 3 Wochen Link

    Ich verstehe eines bei hangouts nicht. Es ruckelt auf dem s5 mit stock Rom und aber auch mit cyanogenmod. Warum was läuft da schief. Was kann man machen das es beim senden der Nachrichten nicht ruckelt. Wenn ihr schnell hintereinander Nachrichten versendet. Könnt ihr das bestätigen habe es jetzt bei mehreren getestet.

    0
  • XXL vor 3 Wochen Link

    Beide haben Vor- und Nachteile, keine Frage. Aber einmal mehr habe ich schon nach dem Lesen des Titels genug. Der Titel und auch der ganze nachfolgende Text sind sowas von missionarisch, wahrscheinlich merkt ihr das selbst nicht mal mehr mit eurer einseitigen Sichtweise.

    Begriffe wie "übermächtiger Gegner" und "haushoch überlegen" haben aus meiner Sicht nichts verloren im Beitrag. Es kommt immer auf die Bedürfnisse des Einzelnen an, welches Programm man bevorzugt. Google Hangouts wird sicherlich immer besser und ist ohne Frage eine Alternative. Aber anscheinend finden die allermeisten die Bedienung und Einfachheit von WhatsApp immer noch besser, und vielleicht haben einige auch einfach gar keinen Bock, dafür ein Google-Konto einzurichten oder es damit zu verbinden (wenn schon vorhanden). Zu behaupten "Niemand braucht WhatsApp", ist Bullshit, um es mal ähnlich plakativ zu formulieren. Wir sind hier alt genug um uns selbst ein Bild zu machen, was gut für uns ist und was nicht....

    1
    • redheat21 vor 3 Wochen Link

      Hast du es immer noch nicht gemerkt. Aus Andoidpit ist Googlepit geworden. Alles was Google rausbringt wird in den Himmel gejubelt (Google Now) egal wie mistig es ist. Ich halt mich deswegen mit Kommentaren hier auch zurück da man eh immer verlieren tut. Ich werde WA weiterhin nutzen weil keiner meiner Bekannten, Kollegen und meine Schüler was anderes nutzt.

      1
  • Blue7 vor 3 Wochen Link

    Wieviel Traffic benötigt eigentlich Hangouts zum Telefonieren, wenn es hier schon angepriesen wird

    0
  • Raphael F. vor 3 Wochen Link

    konversationen lassen sich in gmail schon durchsuchen und sms kann ich ja auch mit einem backup app wie sms backup + ganz leicht in gmail inportieren. dann kann ich dort auch super einfach nach dingen suchen. und habe ach alle nachrichten die ich mit jemanden führe auf einem ort, hangouts sms und anrufe.

    ich mag whatsapp auch nicht und seid in österreich bei a1 sms unbegrenzt sind verwende ich es auch nicht mehr aktiv instaliert ist es damit ich nachrichten rein bekommen kann aber aktiv schreibe ich nicht darüber.

    zum schreiben über den pc verwende ich desk sms und ja das kostet 5$ im jahr. aber das ist es mir auch wert. wenn google es mit hangouts gratis machen würde wäre das natürlich noch besser. das standard sms app ist es schon lange.

    0
  • Michel k. vor 3 Wochen Link

    Der Punkt Werbung fehlt in dieser Tabelle noch :)

    0
  • Wolfgang vor 3 Wochen Link

    Ich bin zu WA gekommen, weil es als mir bekanntes einziges noch mein HandyOS Symbian S60 unterstützt und damit die breiteste Unterstützung unterschiedlicher Betriebssysteme hat.
    Davon abgesehen bekam ich nach dem ersten Nutzungsjahr eine gebührenfrei Verlängerung der Nutzungszeit, und 89ct/Jahr sind nicht viel, so lange dafür Weiterentwicklung stattfindet und dies geschieht IMO.

    0
  • Mathes Fortuna Düsseldorf vor 3 Wochen Link

    UppTalk Beste!
    Scheiß Watapp!

    0
  • T. Nguyen vor 3 Wochen Link

    Klar kann man seine Hangout-Chats durchsuchen. Einfach im Gmail mit dem Präfix "in:chat"

    0