X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt

Kamal Nicholas
23

Wer sein Smartphone nicht nur zum Telefonieren, Nachrichten schreiben, Spielen und im Internet surfen benutzen will, sondern auch einen möglichst praktischen, sagen wir, handwerklichen Einsatz finden will, wird die App Smart Tools - Werkzeugkasten höchstwahrscheinlich sehr interessant finden. Was die Werkzeugkiste für Android-Geräte alles so auf dem Kasten hat, werde ich im folgenden Testbericht untersuchen und vorstellen.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.4.3 1.6.7a

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Note
Android-Version: 2.3.6
Root: Nein

4,25 MB sind schnell installiert, dann noch einen Blick auf die Rechte werfen, die folgende sind:

  • BILDER UND VIDEOS AUFNEHMEN: Ermöglicht der App, Bilder und Videos mit der Kamera aufzunehmen. So kann die App jederzeit Bilder aus dem Sichtfeld der Kamera erfassen.
  • AUDIO AUFNEHMEN: Ermöglicht der App, auf den Pfad für Audioaufzeichnungen zuzugreifen
  • GENAUER (GPS-) STANDORT: Ermöglicht Zugriff auf genaue Standortquellen wie GPS auf dem Tablet (falls verfügbar). Schädliche Apps können damit bestimmen, wo Sie sich befinden, und Ihren Akku zusätzlich belasten. Ermöglicht Zugriff auf genaue Standortquellen wie GPS auf dem Telefon (falls verfügbar). Schädliche Apps können damit bestimmen, wo Sie sich befinden, und Ihren Akku zusätzlich belasten.
  • STANDBY-MODUS DES TABLETS/TELEFONS DEAKTIVIEREN: Ermöglicht der App, den Standby-Modus des Tablets zu deaktivieren. Ermöglicht der App, den Standby-Modus des Telefons zu deaktivieren.

Wenn Ihr mit diesen Zugriffsrechten einverstanden seid, kann es auch schon losgehen.

Bei der App Smart Tools - Werkzeugkasten handelt es sich um eine Sammlung von fünf Pro-Versionen einzelner Werkzeugserien, die Euch insgesamt 15 verschiedene Anwednungen liefern. Diese Apps findet Ihr auch alle einzeln sowohl als kostenlose, werbefinanzierte und in der Funktion eingeschränkte als auch bezahlte Versionen. Mit dem Smart Tools – Werkzeugkasten bekommt Ihr das gesamte und werbefreie Paket des Entwicklers. Gerade für all diejenigen, die gerne das vollständige Angebotsspektrum nutzen wollen, bietet sich hier eine günstigere Alternative, als alle Apps nach und nach einzeln zu kaufen. Dieses besteht aus fünf folgenden Kategorien/Apps:

Eines vorneweg: Da die App aus vielen einzelnen Werkzeugen besteht, ist es im Rahmen eines Testberichts hier nicht möglich, auf wirklich jedes einzelne Detail der App einzugehen. Deshalb soll hier vielmehr ein gutes Gesamtbild über die Funktionen und Eigenschaften der App dargelegt werden.

Teil 1: Smart Ruler Pro

Der erste Teil der App widmet sich ganz dem Thema Maße und Winkel. So findet Ihr hier fünf verschiedenen Werkzeuge: Ein Lineal, drei verschiedene Winkelmesser und einen Entfernungsmesser.

Um mit dem Lineal etwas abzumessen, könnt Ihr Euer Smartphone zum Beispiel an den abzumessenden Gegenstand halten, oder aber, was viel praktischer ist, ihr legt den Gegenstand (vorsichtig) auf das Display Eures Smartphones und positioniert mit Eurem Finder zwei Hilfslinien, die Euch dann das exakte Maß sowohl in Millimetern als auch in Zoll angeben.

Mit dem Winkelmesser I funktioniert dieser Vorgang ähnlich, und so könnt Ihr zum Ausmessen eine Hilfslinie auf dem Diplay nutzen. Der Winkelmesser II ist mit einem digitalen Pendel ausgestattet, mit einem Fingerdruck könnt Ihr das Pendel dann an einer bestimmten Stelle festhalten. Auch Winkelmesser Nummer III ist mit einem Pendel ausgestattet, gleichzeitig wird hier aber noch auf die Kamerafunktion Eures Smartphones/Tablets zugegriffen, wodurch Ihr alle möglichen Winkel von Gegenständen etc. erfahren könnt. Hierbei ist natürlich ein ruhiges Händchen das A und O.

Zu guter Letzt habt Ihr in diesem Bereich auch gleich noch Zugriff auf eine digitale Wasserwaage mit Libelle, mit der Ihr mit Hilfe Eures Smartphones herausfinden könnt, ob Gegenstände denn auch wirklich gerade aufgestellt oder angebracht sind.


Teil 2: Smart Measure Pro

Hierbei handelt es sich um einen Entfernungsmesser, der es Euch aufgrund der Trigonometrie ermöglicht, Entfernungen zu und die Höhe von Objekten auszumessen. Dazu nutzt die Kamera Eures Smartphones/Tablets ebenfalls die Kamerafunktion. Wichtig dabei ist, dass Ihr die Anleitung in der App befolgt. Zwar ist das Ergebnis dann noch nicht 100% korrekt, aber es kommt dem tatsächlichen Ergebnis mit ein wenig Übung doch erstaunlich nahe. Zusätzliche Funktionen beinhalten das Ausmessen von Breiten und Flächen, einen Schnellauslöser und Zoom für die Kamera und einen virtuellen Horizont. Sollten die Ergebnisse sehr ungenau sein, könnt Ihr die App kallibrien


Teil 3: Smart Compass Pro

Der erste Teil hier besteht aus einem Kompass. Dass Ihr Euch irgendwoe komplett verirrt, ist damit also ausgeschlossen, vorausgesetzt, Euer Samrtphone ist aufgeladen. Viel interessanter an dieser Sektion der App ist aber der Metall-Detektor. Ich muss sagen,d ass ich der Sache vorher wirklich extrem skeptisch gegenüberstand, aber was soll ich sagen? Es funktioniert. Zwar ist auch hier das Ergebnis nicht zu 100% genau, aber im Test hat sich schnell herausgestellt, dass der Sensor für elektromagnetische Wellen wirklich ziemlich zuverlässig auf Metall reagiert und dann auch ausschlägt. Auch für diese App ist eine initiale Kalibrierung empfohlen, da sich je nach Aufenthaltsort die Magnetfeldstärke unterschiedlich ist. Des Weiteren ist es gut zu wissen, wo sich der Sensor für das Messen der elektromagnetischen Wellen in Eurem Smartphone befindet (beim Galaxy Note ist das im oberen Bereich in der Nähe der Kamera. Zum Sicherheitscheck am Flughafen sollte das Smartphone vielleicht (noch?) noch nicht benutzt werden, aber um größere Metall-Ansammlungen ausfindig zu machen, reicht dies definitiv aus.

Teil 4: Sound Meter Pro

Hier dreht sich alles um Klang und Lautstärke: Mit dem Lautstärke-Messer könnt Ihr schnell herausfinden, wie laut es tatsächlich in Eurer unmittelbaren Umgebung ist. Unterhalb der Lautstärke-Messung seht Ihr Richtwerte für verschiedene Lautstärken und was vergleichsweise laut ist. Wenn also Euer Nachbar im Vollsuff mal wieder etwas über die Stränge schlägt und den Grindcore oder Gabba voll aufdreht und Ihr Euch fühlt, als ob ein Düsenjäger in der Nähe vorbei fliegt (130 dB), könnt Ihr ihm einfach mal zeigen, wie laut das tatsächlich bei Euch ist.

Neben der Lärm-Messung m besteht hier dann außerdem auch noch die Möglichkeit, Vibrationen aufzuzeichnen. Ein Seismograph für die Hosentasche sozusagen. Wie auch schon bei der Lärm-Messung findet sich unterhalb eine Liste mit Richtwerten auf einer Skala von I bis XII wobei I für Vibrationen steht, die nur Tiere wirklich wahrnehmen können und XII den Kataklysmus und die damit totale Zerstörung von Allem darstellt. Ein Messwert, den ich glücklicherweise noch nicht in der Praxis erleben durfte und auch bei dem heftigsten Schütteln meines Telefons nicht erreicht habe.

Teil 5: Smart Light Pro:

Und zu guter Letzt gibt es noch eine kleine Zugabe, nämlich eine Taschenlampe, die einerseits über den LED-Blitz Eurer Smartphone-Kamera als auch mittels des Displays genutzt werden kann. Wer noch keine Taschenlampe für sein Smartphone nutzt, wird das vielleicht hin und wieder mit diesem kleinen Werkzeug tun, vor allem seitdem die taschenlampe auch als Widget auf dem Homescreen angbracht werden kann.


Fazit:

Mit dem Smart Tools - Werkzeugkasten bekommt Ihr ein umfangreiches Paket an Werkzeugen, mit dem Ihr die Welt vermessen, belauschen und erhellen könnt. Auch wenn die Auswertungen bei keiner der Funktionen zu 100% genau sind (es handelt sich hier bei ja auch immer noch um ein Smartphone) macht es Spaß, die Apps im Alltag einzusetzen und auszuprobieren, und wenn es nur dabei hilft, das eigene Umfeld mit anderen Augen zu sehen und mit andern Ohren zu hören.

Bildschirm & Bedienung

Gestalterisch ist hier eigentlich alles gut gemacht, nach meinem Geschmack, könnte es noch etwas „schöner“ sein, vor allem im Hauptbildschirm der App, aber das ist natürlich absolute Ansichtssache. Viel wichtier ist, wie die App sich bedienen lässt und das funktioniert hier wirklich alles einwandfrei. Über das Hauptmenü des Smart Tools - Werkzeugkasten habt Ihr Zugriff auf alle oben vorgestellten Werkzeuge. Etwas schade finde ich hier, dass die Menüführung nicht ganz beständig und einheitlich ist. Während beispielsweise im Smart Ruler Pro-Teil der Zugriff auf andere Apps der Serie über ein Dropdown-Menü erfolgt, ist dies beim dritten Teil (Smart Compass Pro) nur über den Menüknopf Eures Smartphones/Tablets möglich.

Ebenfalls über den Geräte-Menüknopf kommt Ihr in jeder Anwendung immer in ein App-relevantes Einstellungs-Menü (außer bei der Taschenlampe), über das Ihr verschiedene Parameter der App einsehen, anpassen oder diese kalibrieren könnt (dazu zählen Maßeinheiten, Bildschirmhintergrundfarben, Darstellungstypen, Statistiken, Signaltöne und vieles mehr). So kann alles ganz genau so eingestellt werden, wie es Euch am besten passt:

Speed & Stabilität

Bei mir lief der Smart Tools - Werkzeugkasten tadellos. Allerdings scheint das bisher noch nicht bei allen Nutzern bzw. Android-Geräten der Fall zu sein, wie sich in einigen Kommentaren lesen lässt. Der Entwickler scheint aber schnell auf Probleme einzugehen und sich um Updates zu kümmern. Da hier aber noch Verbesserungsbedarf herrscht, gibt es von mir 4 Sterne.

Preis / Leistung

Für Pro Versionen aller einzelnen Apps werden normalerweise 0,75 Euro fällig. Bei fünf Apps mit insgesamt 15 Werkzeugen macht das summa summarum eigentlich 3,75 Euro für das gesamt Paket. Bei uns im Market gibt es den umfangreichen Smart Tools - Werkzeugkasten für 2,18 Euro, ein ausgezeichneter Preis für das, was Euch geliefert wird. Und als App er Woche könnt Ihr sogar noch mehr sparen und bekommt das gute Stück für nur 99 Cent.

Screenshots

Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt Smart Tools - Werkzeugkasten: Für die Vermessung der Welt

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Smart Tools co.

The best Android toolbox

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Marvin Opper 30.04.2012 Link

    Hallo

    0
    0
  • PeterShow 30.04.2012 Link

    Macht ihr das mit Absicht?? Die App gabs in der letzten Aktion für 49 Cent im PlayStore/Market

    0
    0
  • Kamal Nicholas 30.04.2012 Link

    Sag mal SuperSam: Kannst Du Dich eigentlich nur beschweren?

    0
    0
  • Tony Neef 30.04.2012 Link

    Also wie genau der Entfernungsmesser funktioniert hab ich noch nicht durchschaut, und wenn ich den Kompass oder den Schalldruckmesser öffnen will schießt sich die App ab. Ich kanns im Moment nicht empfehlen. Vielleicht wenn da noch nachgebessert wird.

    0
    0
  • Susila 30.04.2012 Link

    Zur Ergänzung: es gibt mittlerweile ein Widget für die Taschenlampe.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 30.04.2012 Link

    Ah, danke für die Info, dann muss ich das mal aus dem testbericht entfernen.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 30.04.2012 Link

    Ah, danke für die Info, dann muss ich das mal aus dem Testbericht entfernen.

    0
    0
  • User-Foto
    Ahmed 30.04.2012 Link

    Klasse App, was sich alles so mit einem Smart Phone & Tablet
    nutzen lässt, ist schon cool. Funktioniert Alles bestens
    auf dem Sony Tablet S, beim P990 muss ich noch warten:
    Es wird Hardwarebeschleunigung benötigt,
    die gibt es noch nicht für Android 4.0 Custom ROM’s (keine Treiber),
    LG kommt diesbezüglich noch nicht aus der Hüfte.
    Für die Zukunft wünsche ich mir eine „ Küchenwaage „.
    Der Preis ist wie geschenkt, ich finde sowieso jede App
    die hält was sie verspricht sehr günstig, alleine schon
    vor dem Hintergrund: Man erwirbt ja quasi mehrere Lizenzen.



    @SuperSam
    …Skandal, ausgerechnet AndroidPit!!!
    Der investigativste Beitrag seit langem,
    weiter so.

    0
    0
  • Benedikt K 30.04.2012 Link

    find ich toll hätte sie mir letztens fast gekauft. gut das ich gewartet hab ;) heut morgen gleich zugeschlagen.

    0
    0
  • Daniel 30.04.2012 Link

    @ Supersam:
    Hier wird man grundsätzlich bei jedem konstruktiven negativen Beitrag als Nörgler dargestellt.
    Mein Tipp: am besten gleich Zensieren!

    Mir meinerseits wäre nicht der Preis, sondern der Platz auf meinem üppigen SGS2 zu schade, die App zu installieren...

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 30.04.2012 Link

    die haben doch auch schon im tv solche apps getestet auf ihre alltagstauglichkeit, was kam dabei raus ?? der größte bullhsit ever, wasserwage, und den rest kannst inne tonne kloppen, das lohnt sich höchstens für null euro runter zuladen und zwar aussm snapzzmarket, und ruhe ist , testen und wieder runter damit! wer für son rotz auch noch kohle ausgibt, hat einen an der waffel!!
    nen richtiger kerl hat vernünftiges werkzeug zu hause, ich bevorzuge facom, hilti, bosch!

    0
    0
  • Andreas T. 30.04.2012 Link

    @androidpit:
    könntet ihr bitte entweder diese kategorie in etwas passenderes umbenennen, wie zb "werbung", "appvorstellung" oder "erweiterte marketbeschreibung", oder alternativ auch wirklich testberichte hier reinschreiben?
    das ist für mich kein testbereicht, sondern nur eine ausführlichere beschreibung der funktionen. was absolut nicht passt ist unter anderem:
    * wie reagieren die entwickler auf anfragen / fehler usw? davon steht nichts (also auch wirklcih mit einer testmail ausprobieren).
    * gaaaaanz wichtig: wie gut sind die funktionen? hier wird nur aufgelistet was die app kann. wie genau ist die lautstärkemessung im verleich zu einem "normalem" testgerät? wie genau funktioniert der kompass? das alles muss natürlich auch auf mehreren geräten getestet werden um zu gucken ob schlechte ergebnisse an dem programm oder der hardware liegen.
    * "im Rahmen eines Testberichts [ist es] hier nicht möglich, auf wirklich jedes einzelne Detail der App einzugehen" ähm doch? genau das ist der sinn eines testberichtes. @kamal: wie testest du denn zb ein auto? liest du dir die spezifikationen durch, setzt dich einmal rein, drehst am lenkrad und das wars, weil eine testfahrt und ein vergleich mit anderen autos zu viel wäre? (und noch eine richtigstellung: die "Sensor[en] für das Messen der elektromagnetischen Wellen" im smartphone sind der lichtsensor, gps (edit) und die kamera und die haben alle nichts mit dem kompass zu tun. sichtbares licht, mikrowellen, röngtenstrahlung usw sind elektromagnetische Wellen, das magnetfeld der erde (welches ein kompass erfasst) nicht!)

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 30.04.2012 Link

    @ andreas T.
    der war gut respekt !!!
    ich denke mal genau wie du beschreibst testet auch der herr kamal nen auto wenn er eines kaufen wird, rein setzen sich umschauen ui viele knöpfe jo gekauft XD
    es werden teilweise auch apps vorgestellt die schon lage vorher auf pro 7 getestet wurden, und die keinen interessieren, bzw, die im alltagstest nicht bestand haben, wenn ich schon nix neues mehr zu berichten habe, dann belasse ich es dabei.

    0
    0
  • PeterShow 30.04.2012 Link

    @Daniel
    @Kamal

    Tja so ist das hier. Man sagt was schon wieder einem dass wieder negativ ausgelegt...
    Dabei könnte AndroidPit dass auch als konstruktive Kritik sehen, wenn es AndroidPit ne App der Woche macht, die vorher schon in einer Google-Aktion billig erhältlich war, ist das wohl eher kontraproduktiv oder etwa nicht? Ich für meinen Teil hab mir das Teil für 49 Cent in der letzten Aktion gekauft... Aber klar wenn man sowas sagt ist man ein böser Nörgler... von mir aus...

    @Andreas T.
    Du bist auch nur einer von den bösen Nörglern.. Naja da bin ich schon nicht alleine ^^ Deinem Beitrag kann ich voll zustimmen..

    0
    0
  • duschi 01.05.2012 Link

    Ich, als ungerooteter Desire Asi, kann mir die 4 MB zur Zeit nur schwerlich leisten. Deshalb wäre es für mich schon interessant gewesen wie genau die einzelnen App Teile denn messen, weil selbst ausprobieren würde bedeuten, dass ich erstmal was löschen muss. Bin weder Pädant noch Nörgler, aber die Aussage "nicht 1oo %ig genau" finde ich , in einem Test, schon arg ungenau. Zumahl ich alle diese Messinstrument schon in diversen anderen Apps getestet habe, und die jedesmal arg versagt haben. Was nützt ein Metalldetektor mit einer 50%gen Trefferquote? Da kann ich auch ne Münze werfen. Alle Lautstärkemessaps habe ich durch bloßes Schätzen an Genauigkeit weit ûbertroffen. Macht jene App das besser? Nicht 100%ig genau ist mir wirklich 90% zu ungenau.

    0
    0
  • Tobias 01.05.2012 Link

    Nach dem Kauf über AndroidPIT sagt er wenn ich die App starten will: Die Anwendung Smart Tools in Prozess kr.aboy.tools wurde unerwartet beendet. versuchen sie es erneut. ich habs schon ein paar mal reinstalliert. Kann mir jemand helfen?

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 01.05.2012 Link

    wer kauft denn auch son mist ,snapzzmarket installieren und kostenlos runterladen, fertig aus !!!

    0
    0
  • PeterShow 01.05.2012 Link

    Nur das Snapzzzmarket ein sogenannter BlackMarket und damit illegal ist...:
    http://weblogit.net/2011/11/24/android-black-market-panda-app-download/

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 02.05.2012 Link

    uiuiui jo denn isses illegal, legal, scheißegal, solange deutschland die olle vorratsdatenspeicherung nicht macht , wo die daten aufgehoben werdenXD, wat solls.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 02.05.2012 Link

    Wüstenfuchs, Deinen Link habe ich mal gelöscht. Danke, dass Du bei uns etwas postet, dass zu illegalem Download animiert.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 02.05.2012 Link

    @ SuperSam: Wie bei allem im Leben macht der Ton die Musik. @Der Wüstenfuchs: Was ist eigentlich Dein Problem? Hast Du wirklich nichts besseres zu tun, als mir irgendwelchen Mist zu unterstellen oder Negativkommentare zu schreiben? Ganz ehrlich: Das nervt, gewaltig. Mach doch mit Deiner Zeit mal was Konstruktives und demonstriere, wie man einen Testbericht nach Deinem Erachten verfassen sollte.

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 02.05.2012 Link

    öm @ kamal ich hatte keinen link gepostet aber auch egal:-)) das war mein nachredner der hatte ihn gepostet mit blackmarket etc etc aber ich net. hm was konstruktives ja, da is was dran, mal schauen.

    0
    0
  • Andreas T. 02.05.2012 Link

    @Kamal: könntest du bitte meine (meiner meinung nach konstruktive) kritik auch kommentieren oder kannst du dazu nichts sagen?

    0
    0
  • siegfried b. 10.08.2012 Link

    An und für sich gute App. Negativ allerdings ist die App lässt sich ohne Internetzugang nicht starten.
    Angeblich um die Lizenz zu überprüfen. Müsste doch möglich sein ohne ständige Überprüfung der Lizenz das Programm zu verwenden. Einmal bezahlt ist doch genug oder werdende damit irgendwwelche Daten gesammelt.

    0
    0
  • siegfried b. 24.08.2012 Link

    wäre ein super Tool wenn es nicht ausgerechnet dann wann man es braucht nur funktioniert wenn man einen Internetzugang hat. Ist ja nicht super wenn man im Urlaub im Ausland ist. Ist vielleicht ja nur bei meiner bezahl Version so??

    0
    0
  • Gerhard Mühle 25.10.2012 Link

    Gerhard SGSII
    App stürzt bei jedem Start ab. Einzelapps funktionieren einwandfrei.

    0
    0

Author
34

AOKP oder Paranoid Android???