Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Poweramp - Die Nummer 1!

Bernhardt Fischer
41

Poweramp“ ist der wohl beliebteste Musikplayer auf Android. Doch was macht ihn so besonders? Hebt er sich wirklich von allen anderen Playern ab? Ich habe für euch getestet, ob die App den Lobeshymnen gerecht werden kann. Und bin dabei ziemlich ins Detail gegangen.

Featurebild PowerAMP
© Max MP
5 ★★★★★

Bewertung

Pro👍
  • Unzählige Einstellungsmöglichkeiten
  • 10-Band-Grafikequalizer
  • Unterbrechungsfreie Wiedergabe
  • Edles Design, welches sich an das Albumcover anpasst
  • Alle gängigen Formate werden unterstützt
  • Songtext-Unterstützung
Contra👎
  • /
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Samsung Galaxy S2 4.1.2 Nein 2.0.9-build-534 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Der native Android-Player an sich bietet schon einige Funktionen. Das wichtigste ist schon an Bord, doch fehlt vielen Nutzern hier das gewisse Etwas. Nun gibt es etliche Musik-Player auf Android. Wie also hebt man sich von der grauen Masse ab? Und wie hält man die Nutzer lange bei sich? Alleine der Aufbau ist hier sehr wichtig.

Poweramp“ hat all das hinbekommen. Der Player schlug im Play Store ein, wie eine Bombe. Bereits nach zwei Tagen wurde die App mehr als 50.000 mal heruntergeladen. Die Nutzer sind, nach wie vor, sehr zufrieden mit der App, da hier echtes Entertainment geboten wird. Doch gehen wir lieber ins Detail.

Poweramp 1
Obwohl das Design selbsterklärend ist, wird Hilfe geboten! / © AndroidPIT

Schon beim ersten Start war ich beeindruckt. Das Design könnte nicht cooler aussehen. Der blue-glow-Effekt sieht dunkel und mystisch aus, sorgt jedoch dennoch dafür, dass alles besser erkannt wird, da so gewisse Kontraste entstehen. Der Aufbau ist intuitiv und erklärt sich quasi von selbst. Wird ein Lied abgespielt, so erscheint das dazugehörige Cover in groß und auf der unteren Seite des Displays befinden sich alle wichtigen Knöpfe, samt Anzeige, in welcher Sekunde des Liedes man sich gerade befindet. Der Hintergrund passt sich (sehr professionell) dem Cover an. Vor- oder Zurückspulen funktioniert per Fingertipp und reagiert sofort.

Poweramp2
Echt cool - Der Hintergrund passt sich dem Cover an! / © AndroidPIT

In der Bibliothek finden sich alle Alben wieder. Fehlende Cover lädt der Player mühelos (und von alleine) nach. Alles sieht dabei super aus und überzeugt durch kräftige Kontraste und starke Farben. Außerdem kann der Nutzer entscheiden, auf welchen Ordner die App zugreifen soll. So bestimmt Ihr, an welchem Ort Eure Musiksammlung gespeichert wird und gleichzeitig überschneidet sich der Ordner so nicht mit den Systemsounds, wodurch ein lästiges Abspielen von Klingeltönen vermieden wird.

Hat die App also wirklich an alles gedacht? Ist das möglich?

Ja, das würde ich wirklich behaupten! Neben grandiosem Aufbau und wunderschönem Design, beinhaltet der Musik-Player alles, was ein Benutzer benötigen könnte. So werden neben „MP3“ auch -nicht immer gängige- Formate, wie „MP4“ „FLAC“, „ALAC“, „WAV“, „AIFF“ und „m4a“ unterstützt. Ist man mitten in einem Lied und wählt dann ein neues aus, so gibt es nicht einmal Ladezeiten oder Ruckler, nein, es wird beinahe sofort das neue Lied abgespielt.

Das eigentliche Highlight sind jedoch die Bearbeitungsmöglichkeiten. Der 10-Band-Equalizer lässt sich in jeder einzelnen Spur (unabhängig voneinander) justieren. Standardmäßig werden 16 Voreinstellungen für die wichtigsten Musikrichtungen mitgeliefert. Eigene Einstellungen können -abhängig von der Klangausgabe (Lautsprecher, Kabel- oder Bluetooth-Headset)- gespeichert und sogar auf einzelne Alben, Playlists oder Songs angewendet werden! So kann jeder Song mit anderen Einstellungen abgespielt werden, damit der Nutzer das bestmögliche Vergnügen empfindet, einfach super! Durch drehbare Knöpfe (siehe Screenshot) lassen sich auch noch Bässe, Höhen und Balance während eines Songs verändern.

Poweramp3
Ein 10-Band-Grafikequalizer - Hier werden wohl keine Wünsche offen bleiben! / © AndroidPIT

Alternativ könnt Ihr einen Finger auf dem gerade gespielten Titel gedrückt halten, um ein Menü zu erhalten. Über diese Geste tun sich weitere Möglichkeiten auf: Berührt man zum Beispiel das Albumcover etwas länger, lässt sich dieses, durch -im Internet gefundene- Varianten ersetzen. In der Ordner-, Alben-, Künstler- und Genreansicht lassen sich per Kontexmenü gezielt Titel in eine Wiedergabeliste übernehmen oder in eine temporäre Warteschlange einreihen. Selbst die Einstellungen für Kopfhörer sind riesig. So könnt Ihr sogar entscheiden, ob beispielsweise die Wiedergabe bei der Trennung der Kopfhörer fortgeführt werden soll, oder ob die eigenen Tasten der Kopfhörer aktiviert sind. Hier wurde wirklich an alles gedacht! Viel besser kann ein Musikplayer nicht mehr werden, die Einstellungsmöglichkeiten sind gigantisch!

Poweramp4
Ordentlich und übersichtlich, so muss es sein! / © AndroidPIT

Poweramp“ muss von mir uneingeschränkt empfohlen werden. Für mich ist es der -mit Abstand- beste Player auf dem Markt, welcher total unerreicht ist. Der Benutzer kann hier über alles bestimmen und bekommt dennoch eine wunderschöne und intuitive Menüführung geboten. Absolut top.

Bildschirm & Bedienung

Poweramp“ weiß auf voller Linie zu überzeugen und erklärt sich von selbst. Alle wichtigen Funktionen und Knöpfe sind mit an Bord. Per Wischgeste gelangt der Nutzer außerdem einen Titel weiter. Zusätzlich gibt es auch noch eine vertikale Wischgeste, mit der direkt das nächste Album ausgewählt wird. Dies alles ist gespickt mit wundervollen Animationen und einer übersichtlichen und kontrastreichen Optik. Das Design lässt sich auswählen und sieht super aus. Zusätzlich lassen sich noch etliche weitere Designs im Play Store herunterladen.

Speed & Stabilität

Die App lief immer flüssig und ohne jegliche Ruckler. „Poweramp“ ist der schnellste Musik-Player, den es derzeit für Android gibt. Wechselst Du den Musiktitel, so entstehen nicht einmal Lücken. Die Albencover werden einfach heruntergeladen, ohne, dass dies wirklich spürbar ist.

Preis / Leistung

Wer „Poweramp“ einmal testen möchte, der kann sich die Trial Version herunterladen, die für 15 Tage den vollen Genuss bietet. Wollt Ihr die App tatsächlich behalten, dann könnt Ihr euch für 3,11€ den „Poweramp Full Version Unlocker“ kaufen. Bei uns gibt es den Player momentan sogar für 2,98€! Eins steht fest: Die App ist jeden Cent absolut wert!

Abschließendes Urteil

Poweramp“ ist die Nummer 1! Das steht außer Frage. Kein anderer Player auf Android kann diesem, auch nur annähernd, das Wasser reichen. Die Erwartungen waren hoch und wurden übertroffen. Eigentlich kann Ich nur gutes loswerden, ich wurde wahrlich verwöhnt. Egal ob Funktionen, Bedienung, Geschwindigkeit oder Design, die App bringt alles mit und überzeugt in jeder Sekunde.

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Max MP

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Andreas 21.10.2013 Link

    Kann den Artikel nur unterschreiben.
    Poweramp ist unangefochten die Nummer 1 (persönliche Meinung)

    0
  • Sebastian P. 21.10.2013 Link

    Signed.
    Der mit Abstand beste Musikplayer!

    0
  • Heiko Bauer 21.10.2013 Link

    auch bei mir ist poweramp die Nummer 1

    0
  • Mario K. 21.10.2013 Link

    Ich nutze PowerAmp scho seit der kostenlosen Betaphase. War von Anfang an begeistert und voll zufrieden mit dem Player. Jeden Cent wert!!!

    0
  • Sebastian W. 21.10.2013 Link

    Ich habe PowerAmp auch eine ganze Zeit lang genutzt. Bis zu dem Augenblick, wo ich bei Google-Music meine Musik kostenlos in die Cloud schieben durfte. Da Poweramp meines Wissens ja nicht auf die Cloud zugreifen kann nutze ich jetzt hauptsächlich den Player von Google.

    0
  • Maik Hoffmann 21.10.2013 Link

    winamp!!!! Ist besser und kostenlos!

    0
  • carsten schmidt 21.10.2013 Link

    Habe so ziemlich jeden Player getestet und ausgiebig gehört, sowohl vom Funktionsumfang und Klang gibt es momentan nicht vergleichbares für Android....absolut nix.....bin gerade was den Klang angeht sehr verwöhnt um nicht zu sagen schon Audiophil eingestellt.....es ist und bleibt unangfochten die Nummer 1

    0
  • Simon H. 21.10.2013 Link

    "Du wirst unbesiegbar sein" :D
    Muss das Ding auch mal testen :)

    0
  • Ingo K. 21.10.2013 Link

    "Kein anderer Player auf Android kann diesem, auch nur annähernd, das Wasser reichen."

    Dann solltest Du Dir aber schleunigst PlayerPro anschauen! Ich habe tatsächlich wochenlang beide getestet. Und PlayerPro ist eben doch eine Nasenlänge voraus.

    0
  • User-Foto
    alex 21.10.2013 Link

    Es gibt klar Alternativen.
    PlayerPro z.B.

    Mir gefällt der den Nico vorgestellt hatte.
    NowPlaying von Jack Underwood. Hier wird die Holo Designlinie eingehalten. Optisch grandios.
    Es gibt aber eine ganze Reihe Player auf Basis dieses Designs.

    0
  • User-Foto
    Ahmed 21.10.2013 Link

    Alle hier genannten Player sind gut, doch wenn es um
    die Sound Qualität geht,führt kein Weg an Neutron vorbei,
    es gibt nun mal nichts annähernd vergleichbares.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.neutroncode.mp

    0
  • adl 21.10.2013 Link

    Mir gefällt Player Pro besser, weil ich da auch Interpretenbilder haben kann. Ich habe PlayerPro so konfiguriert, dass ich nur 2 Reiter habe: "Interpreten" und "Alben". Für Interpreten kann man auch ein Bild setzten, was mir sehr gut gefällt und was soweit ich weiß beim PowerAmp nicht geht. So habe ich dann von der Band Coldplay ein Bild und wenn ich draufklicke komme ich zu den ganzen Alben. Fehlt mir irgendwie bei PowerAmp.

    0
  • Lars124 21.10.2013 Link

    Meiner Meinung nach auch die Nr. 1

    0
  • УC-AM 22.10.2013 Link

    Integration von Streamingportalen wie Spotify fehlt. Wer hört schon noch mp3's ...

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 22.10.2013 Link

    Ich höre zb noch mp3s weil ich keon bock habe auf eine internet Verbindung angewiesen zu sein und nebenbei gibt es meine Japanische Musik inkl. Soundtracks nicht auf Spotify & co... Stichwort Playerpro: ich finde Poweramp is besser, ich hab beide und muss sagen besonders der ew von Poweramp war im testzeitraum besser, viel besser...

    0
  • Dr.InSide 22.10.2013 Link

    Poweramp ist auch mein Favorit unter den Playern. Er bietet fast als Einziger das Sortieten nach Ordnern und Dateinamen. Ich finde das um Längen besser als der Mist mit Sortierung nach Genre oder Künstler. Ich will meine MP3s einfach in ein Ordner kopieren und anhören können ohne erst umständlich Playlisten anlegen zu müssen. Zudem ist die Bedienung am einfachsten von den von mir getesteten Playern. Ich kann Poweramp nur empfehlen.

    1
  • Arian Rönick 22.10.2013 Link

    Viele hören mp3s da nicht jeder in der Großstadt wohnt und dort durchweg ne Hammer Internetverbindung hat :-)

    0
  • forenuser 22.10.2013 Link

    @Dr. InSide:
    Ein Bruder im Geiste!

    Ich bestimme nach welchen Vorgaben sortiert wird und da bietet sich (für mich) die Sortierung nach Ordnern und Dateinamen an. Schliesslich sortiere ich alle anderen Dateien am Computer ebenso, warum sollte ich das nun bei der Musik ändern?

    Mir gehen vor allem diese Genre auf die Nüsse. Ich höre diese oder jenen Musik weil sie mir gefällt - nicht weil sie einem Genre angehört. Und bei Begirffen wie "Earth Music" oder "Ethno Music" wird mir die Vorhaut welk...

    Ich bin von webos zu Android gekommen (meinen "Dank" an den Apotheker) und PowerAMP kommt meinem damaligem "Music Remix" noch am nächsten. Aber ich werde mir den oben mehrmals genannten "Player Pro" mal anschauen - er muss aber das Sortieren nach Ordnern/Dateinamen unterstützen.

    1
  • Philipp Junghannß (My1) 22.10.2013 Link

    @forenuser, ich auch, und das schönste, da nicht alle meine Dateien ID3 Tags haben lohnt sich der Sortiervorgang nach datei, und das ALLER schönste ist dass der listenwechsel auch bei ordnern geht...

    @Arian Rönick, wir müssen nicht bloß über die Theorethische höchstgeschwindigkeit des i-net's reden welche im dorf sicher kleiner ist, man muss auch die Drossel mit einbeziehen...

    0
  • УC-AM 22.10.2013 Link

    Offline Musik hören ist bei Spotify kein Problem, also das Argument fällt schonmal weg :-)

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 22.10.2013 Link

    hab erstmal premium UND genug internen speicher seit Android 4 is ja die microSD mehr zum speicher von eigenen Dateien geworden als Allem anderen...

    0
  • Alex K 22.10.2013 Link

    Edles Design? Sieht aus wie aus den Anfangsjahren von Android. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

    @carsten s.: Der Klang oder vielmehr die Klangqualität ist nicht vom Player abhängig. Außer der Player setzt auf einen standardmäßig aktivierten Equalizer welcher den Klang verfremdet aber das halte ich für unwahrscheinlich.

    0
  • Steffen K. 22.10.2013 Link

    Ich habe mit PowerAMP da Problem, dass die Wiedergabe immer kurz pausiert wenn Nachrichten, oder Benachrichtigungen angezeigt werden. Ich habe die entsprechenden Einstellungen schon gesetzt. Hat jemand noch einen Tipp?

    0
  • boredbeyonbelief 22.10.2013 Link

    ich nutze poweramp auch seit seinen anfängen und habe noch nichts besseres gesehen!

    0
  • scarl 22.10.2013 Link

    Durch die Werbung hier habe ich den Player und einen tollen Skin gekauft. Habe jetzt aber noch 2 Fragen an die Altnutzer. Mich stört der schwammige farbige Hintergrund hinter dem Cover (der variiert ja von cover zu cover) - hätte aber gerne NUR schwarz und das Cover davor. Habe alle Menüs durchgesucht - nix gefunden. Geht das gar nicht?
    Ziehe die Songtexte von musicXmatch, habe dort kein Abo abgeschlossen. Jedesmal wenn poweramp einen neuen Titel anfängt, wird oben in der Statusleiste angezeigt: holen sie von musicXmatch den Songtext. Das nervt, kann ich das bei musicXmatch abstellen?

    0
  • Kai Henker 22.10.2013 Link

    Habe nach Wechsel vom HTC Desire auf SGN 1 fast jeden Player probiert da keiner ordentlich mit Playlisten im m3u-Format umgehen kann. Ich höre ausschließlich via BT-Headset Musik und schiebe meine Verzeichnisse mit MP3 oder OGG Dateien inklusive Cover und Playlisten auf die SD-Karte und erwarte, das diese ohne Probleme abgespielt werden ohne erst irgendwelche wilden Scans zu veranstalten und womöglich alle Titel nochmal irgendwo abzulegen. Poweramp hat bis letztes Jahr den gleichen Ruß veranstaltet und konnte erst nach massivem Nachfragen endlich dieses 'einfache' Anliegen erfüllen.
    Optisch gefällt mir Poweramp garnicht, ist komplett überladen und Verschlimmbesserungen seiten EQs benötige ich nicht. Wenn ich das Headset antippe möchte ich was hören, eine Ansicht ist komplett überflüssig da das Note eh in der Jackentasche steht. Ein Widget mit aktuellem Titel und Auswahl Verzeichnis und dem Start der darin befindlichen Playliste wäre völlig ausreichend.

    0
  • Jean B 23.10.2013 Link

    aus welchem Grund greift diese App auf meine Anrufe zu ????

    0
  • ChrisMuc 23.10.2013 Link

    Voll Zustimmung.

    PowerAmp war seinerzeit vor über 2 Jahren meine erste gekaufe App, und ich habe es bis jetzt keine einzige Sekunde bereut.

    0
  • Thomas G. 23.10.2013 Link

    Also ich kann auch sehr den GoneMAD Music Player empfehlen.
    Da ich mit Poweramp immer Probleme im Auto hatte, habe ich den gefunden und bin mehr als glücklich. Gerade die Smart-Funktion ist der Hammer!

    0
  • Thomas F. 23.10.2013 Link

    Poweramp ist sicher ein sehr guter Player und habe ihn selbst lange genutzt, jedoch bevorzuge ich mittlerweile den jetaudio player sowie Player Pro.

    0
  • User-Foto
    Michael Schneider 23.10.2013 Link

    PiwerAmp ist sehr gut! Ich finde es besser als Player Pro

    0
  • Sebastian Klaus 24.10.2013 Link

    für Poweramp hatte ich mir meine erste Prepaid-Kreditkarte gekauft. Einfach, um ihn zu haben. Ich habe es bis heute nicht bereut. Einziger Negativpunkt: Die AirGestures des S4 werden (noch) nicht unterstützt... :-/

    0
  • teefit 28.10.2013 Link

    Zur Nummer 1 fehlt die DLNA unterstüzung ("Wiedergeben auf").
    Und bei dem Preis frag ich mich: Was ist mit MixZing? die (abschaltbaren) automatischen Playlisten sind fantastisch und ich weiß nicht was man da besser machen könnte...

    0
  • Iyansa 30.10.2013 Link

    Ich habe PowerAmp vor einiger Zeit auch mal getestet, die Einstellungsmöglichkeiten und das Anzeigen von Songtexten fand ich super, mich hat aber auf der anderen Seite der Funktionsumfang völlig erschlagen, zumal sich der Player mir nicht intuitiv erschloss, aber da ist wohl jeder anders gestrickt. Zu allem Überfluß gab es PA zu dem Zeitpunkt nur auf englisch - nicht förderlich wenn man ohnehin nicht durchsteigt. Aber das absolute K.O.-Kriterium war damals, dass die App mein Samsung Galaxy S2 regelmäßig so komplett zum Absturz brachte, dass ich nur noch den Akku ziehen konnte. :-(
    Hängen geblieben bin ich nach einigem rumtesten beim n7player, den ich zwar auch nicht als optimal empfinde, weil mir hier die Einstellungsmöglichkeiten fehlen, das Anzeigen der Songtexte ziemlich umständlich ist und mich gerade diese Cloud total nervt, die sich leider auch nicht abschalten lässt, aber wenigstens brachte der Player mein System nicht zum Absturz.
    Demnächst steht wohl mal wieder ein Gerätewechsel an, vielleicht gebe ich PA danach noch mal eine Chance, vor allem die lückenlose Wiedergabe reizt mich, ich hasse diese Unterbrechungen vor allem bei Live-Alben oder Stücken mit Überblendungen. Was mich aber bei den Screenshots, die ich hier sehe, schon wieder nervt, ist dieser den Covern angepasste Hintergrund, ich mag es lieber schlicht, edel und möglichst schwarz, ich bin zwar ein "Mädchen", aber nicht Barbie... :-P

    0
  • Alfred Bühler 03.11.2013 Link

    Poweramp ist nicht "kostenlos", es ist eine zeitlich begrenzte Testversion.

    0
  • Achmed Krones 05.11.2013 Link

    PA ist der lauteste Player mit DVC UND Limiter falls es zu übersteuert wird im App Store und das habe schon seit 2 jahren oder länger als standartplayer. Eins fehlt noch: Es soll .Opus lesen können. Opus ist ein neues Ogg Worbis Format und es ist ein Freies Format. DVC funktioniert nur auf besseren Smartphones wie auf S1 S2 usw, aber nicht auf Galaxy Ace 1 und andere ähnliche Smartphones mit 600 und 800 MHz, alle Smartphones mit ARM NEON werden mit diesem Lautstärkenverbesserung unterstützt. Deswegen ist der Player nur auf ARM NEON am besten zu benutzen. Mein S2 ist im Sommer 13 kaputt geworden und weil vor 2 Jahren noch kein Smartphones mit einem günstigeren Preis ein ARM NEON hatte, wäre ich heute angefressen wenn ich etwa um 200€ nur ein Smartphone kaufen könnte die eben das ARM NEON nicht hätte, aber zum Glück ist das S3 Mini nicht teurer als 200€ gewesen und mein Player ist laut. Ace 1 ist für micht nicht gut.

    0
    • Merlin 06.11.2013 Link

      Leute, die nicht auf Internetverbindungen angewiesen sein wollen. Auch wenn man fast überall Internetverbindung hat, streamen zieht mehr Strom und kann auch mal ausfallen. mp3s fallen höchstens aus wenn der Speicher defekt ist...

      1
  • Starless Aeon 06.11.2013 Link

    PowerAmp ist der Foobar2000 unter den Android Musikplayern. Muss man mehr dazu sagen?

    1
  • Marco 11.11.2013 Link

    Ein kontra ist bei beats audio Geräten kratz es sobald ich darüber Musik abspiele und eine Nachricht bekomme

    0
  • frank k. 16.11.2013 Link

    Best ever

    0
  • Schmeiti vor 8 Monaten Link

    Die App ist wirklich hervorragend!
    Fehlt nur noch ein Handbüchlein vom Entwicklungsteam.
    Oder gibt's das schon?

    0